Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80
  1. #1
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    24.02.2020
    Ort
    Kreis Böblingen / Schwarzwaldrand
    Beiträge
    65

    Standard Welchen Vorteil haben "schmale" Mobile?

    Hallo zusammen,
    o.g. Frage würde ich gerne zur Diskussion stellen da sich mir der Sinn solcher Fahrzeuge nicht erschließt.
    Aufgebaute Wohnmobile sind üblicherweise zwischen 225 und 235cm breit. (Aussenmass, ohne Spiegel). Kompakte Fahrzeuge werden meist so um die 212cm Breite angeboten. Dies ist im Schnitt 20cm schmaler als die üblichen Womos.
    Was nützen die paar cm Aussenbreite?
    Die fehlen doch innen wieder an Wohnbreite und Wohlgefühl. Sind es di paar cm wert?
    Was ist der Grund dafür ein schmales Womo zu kaufen? Über so schmale Strassen traut sich doch keiner, dass 212cm noch geht, 230cm aber nicht mehr!
    Kosteneinsparung? Gewichtseinsparung?
    Also, was ist das für und wider schmaler Aufbauten?
    (Es geht nur um die Breite,nicht um die Länge des Womos.
    Danke im voraus für Eure Antworten.
    Viele Grüße
    Willi

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.029

    Standard AW: Welchen Vorteil haben "schmale" Mobile?

    Hallo Willi,

    da ich mich gerade für ein schmaleres Mobil entscheiden habe, passt das Thema gut. Übrigens, man könnte ja auch fragen, warum fahren so viele Kastenwagen? Sogar um die halbe Welt, wie unser User Cheldon.

    Leicht, schmal und wendig dank 2,22 m Außenbreite wirbt Hymer, wobei leicht bei dem Hymer ML-T 4X4 nicht zutrifft, aber insgesamt den Charakter des kompakten ML-T zuträglich ist. Die effektive Aufbaubreite beträgt sogar nur ca. 2,12 m, was vielleicht auch der Fahrstabilität zu Gute kommt. Damit und in Verbindung mit dem Sprinter Serienfahrgestell wirken die Radkästen hinten nicht so verloren. Insgesamt lassen sich bei solchen Mobilen die 3,5 Tonnen sicherlich etwas leichter einhalten.

    Was bedeutet der schmalere Aufbau (Innenbreite 2,05 m) in der Praxis? Ich konnte ja schon Erfahrungen mit einem Exsis mit ähnlichen Maßen und identischen Grundriss machen. Durch geschickte Einsparung von einigen Zentimetern in der Tiefe der Möbel fällt die fehlende Breite beim bewegen im Mobil kaum auf. Wenn man erst sitzt, dann noch weniger. Die Länge mit 6,98 m entspricht allerdings vielen anderen Mobilen. Ich denke beim Wohnen vermissen wir nichts.

    Der Rest ist nicht nur das subjektive Gefühl ein handliches REISEmobil zu fahren. Einige Reisen fallen (vielleicht?) etwas leichter, wenn bis zu 20 cm Breite fehlen. Mir schwebt da noch die eine oder andere Tour vor.

    Wer allerdings den Schwerpunkt auf sichtbare Breite legt, der lässt die Finger von schmalen Mobilen.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (11.08.2020 um 08:24 Uhr) Grund: Titel repariert
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    205

    Standard AW: Welchen Vorteil haben "schmale" Mobile?

    Hat natürlich auch aerodynamische Vorteile, wegen der geringeren Frontfläche. Für mich wäre das nix, weil die schmaleren Mobile wohl keine Querschläfer sind; und mehr als 6,5m Länge mag ich nicht, damit ich noch auf normale Parkplätze "passe" (wenn der Hintern wo überhängt). Mit einem schmalen Mobil hätte ich wohl ein paar Mal die Spiegel draussen lassen können, wo ich sie eingeklappt habe, aber durchgekommen wäre ich bei wirklich schmalen Strassen auch mit einem schmaleren Mobil nie. Aber England und Korsika bereisen sich vielleicht schon etwas entspannter, je nachdem, wieviel Komfortplatz man seitlich noch mag.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

  4. #4
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    15.06.2020
    Beiträge
    41

    Standard AW: Welchen Vorteil haben "schmale" Mobile?

    Die 20-25 cm sind im dynamischen Fahrbetrieb mit 80 km/h und gerade auf vielen Bundestrassen mit LKWBegenungsverkehr ein riesen Unterschied! Auch erlauben sie oftmals erst das Parken am Parkstreifen neben einer Strasse. Ich habe das jetzt noch vielfach erlebt, wenn man den nahenden LKW im Blick halten und gleichzeitig im Seitenspiegel den Abstand des Womos zur Rabatte knapp, aber nicht zu knapp halten muss. Da gabs schon die eine oder andere Beinahe-Feindberührung, mit Miniausweichmanöver weil praktisch jeder Zentimeter „doppelt zählt“.

    Insgesamt eine gute Alternative denke ich, wenn das Raumgefühl so wie oben beschrieben bleibt und der Platz in den Staufächern immer noch ausreicht. Gerade für die Neustarter mit dem kleinen Führerschein in der Szene, die keine ausreichende oder gar keine Erfahrung mit breiteren Fahrzeugen haben Für die aller meisten sollte sogar Querschlafen noch möglich sein.

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.167

    Standard AW: Welchen Vorteil haben "schmale" Mobile?

    Ich war heute an der Burg Sooneck,die Auffahrt ist teilweise Gravelroad maintenance grade 3,da wäre es für ein normal breites Wohnmobil schon eng geworden.Ich war mit dem Roller oben,war erheblich entspannter.Für solche Strecken ist ein schmales Wohnmobil bestens geeignet,wenn ich da an gewisse Orte in Italien oder in der Normandie denke...


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  6. #6
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    19.09.2018
    Beiträge
    26

    Standard AW: Welchen Vorteil haben "schmale" Mobile?

    Hallo,

    vielleicht auch ein anderer Aspekt ist, das bei schmaleren Fahrzeugen die 3,5t Grenze eher unterschritten wird.
    Bei schmaleren Aufbaubreiten wird meistens am Mittelgang gespart. .

    Wir fahren auch einen "Schmalen". Da reicht mir ab und zu schon der Stress auf Landstraßen mit Mähdreschern oder Baufahrzeugen.

  7. #7
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.224

    Standard AW: Welchen Vorteil haben "schmale" Mobile?

    Unser Exsis I auf Ducato ist ohne Spiegel 2,22m und vom reinen Aufbau 2,12m breit. Die Länge beträgt 6,75m. Durch das Querbett ergibt sich eine komfortable Bettlänge von 2m. Drunter haben wir eine große Heckgarage für Roller + Fahrräder. 3,5t sind kein Problem.
    Das wäre mit einem normal breiten und ggf noch mit Längsbetten ausgestatten Fzg. wohl so nicht möglich. Wir empfinden zu zweit keine Enge, haben auch schon schöne Urlaube zu dritt ohne Probs erlebt. Wir sind oft auf kleinen und engen Straßen unterwegs - in den Bergen oder in südlichen Städtchen. Da schont die geringere Breite (vor allem auch bei Gegenverkehr) die Nerven schon sehr. Unser voriges A-Mobil war normal breit. Ich will mir nicht mehr vorstellen wieder breiter unterwegs zu sein.

    Gruß
    Steffen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	neu-bearbeitet_neutral.jpg 
Hits:	0 
Größe:	28,9 KB 
ID:	34556  
    Geändert von rumfahrer (11.08.2020 um 11:04 Uhr) Grund: Länge ergänzt, Bild in bessere Auflösung getauscht.
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  8. #8
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Zwischen Stuttgart und Schwarzwald
    Beiträge
    111

    Standard AW: Welchen Vorteil haben "schmale" Mobile?

    Es hat schon was, mit einen Kastenwagen (2,05 m breit) an einer Autobahnbaustelle auf der linken Spur an den LKW und Plattenbauten vorbei zu fahren .

    LG
    Gisi

  9. #9
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    24.02.2020
    Ort
    Kreis Böblingen / Schwarzwaldrand
    Beiträge
    65

    Standard AW: Welchen Vorteil haben "schmale" Mobile?

    Und das bei meist 2m breiten Fahrspuren? Spiegel kommen ja auch noch zur Breite dazu.
    Gruss Willi

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.448

    Standard AW: Welchen Vorteil haben "schmale" Mobile?

    Als mein Frankia zur Nacharbeit damals war, hatte ich mehrere Wochen einen klassischen Kastenwagen von Knaus auf dem selben Fiat, der in meinem VI steckt. Und sowieso ist mir das Ausmaß vertraut, da ich einen baugleichen Peugeot in meinem Fuhrpark hab. Fahren also für mich wie gewohnt. Mit meiner alltäglichen V Klasse, die etwas schmaler noch ist donner ich natürlich noch durch 2,1m Spuren was ich eigentlich nicht darf.
    Da fahre ich mit meinem breiten VI einen Gang runter, halte mich an die meisten Vorschriften und trotzdem, da wo der Müll abgeholt wird, komm auch ich hin.

    Es geht aber um das Wohngefühl. Und da spielen Breite und Höhe eine wichtige Rolle. Und da kommt für mich derzeit kein Kasten in Frage und ich würde auch keinen schmalen Vi oder TI haben wollen. Ich bin mein Leben lang große Autos gewohnt und mir macht es nichts. Breiter und länger wie meiner, also Liner würde ich aber wahrscheinlich auch nicht unbedingt haben wollen, weil ich glaube, ab 7,5m Länge und 3,5m Höhe ist man recht eingeschränkt in Europa. Lebt man ganz im Wohnmobil, ist es aber vielleicht die bessere Wahl.

    Also Kastenwagen kann ich nachvollziehen, schmaler TI oder VI find ich verschenkter Raum weil man es beim Fahren kaum bemerkt.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Soli-Elche" sagen den "Ostermarkt" ab.
    Von Soli-Elche im Forum PLZ-Gebiet 6....
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2020, 15:32
  2. Was ist "mobile Freiheit"?
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.06.2014, 14:14
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •