Seite 6 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 88
  1. #51
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.059

    Standard AW: Integrierte und teilintegrierte Wohnmobilmodelle als tödliche Kinderfalle

    Es geht aus meiner Sicht nicht um (German) Angst, zumindest ich habe keine, wenn ich mein Wohnmobil bewege, Restrisiko inklusive.

    Dennoch, statt das Problem ins lächerliche zu ziehen, wäre eine sachliche Diskussion hilfreich. Gibt es Hersteller, die auf dem richtigen Weg sind? Oder tragen gewisse Verdrängungstaktiken zum eigenen Wohlbefinden bei?

    Sorry...

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  2. #52
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.224

    Standard AW: Integrierte und teilintegrierte Wohnmobilmodelle als tödliche Kinderfalle

    Da würde ich mich definitiv in die letztere Kategorie einsortieren. Ohne gewichtigen Überroll- und Seitenaufprallschutz lässt sich die Sache nicht lösen. Das haben Womos aber mit Fußgängern, Rad- und Moppedfahrern gemein. Wenn ich das für mich so relativiere hat die Gegenargumentation nichts lächerliches.

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  3. #53
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.113

    Standard AW: Integrierte und teilintegrierte Wohnmobilmodelle als tödliche Kinderfalle

    Bernd,
    das finde ich etwas unfair, das hat nicht damit zu tun etwas ins lächerliche zu ziehen. Das empfinde ich als Totschlagargument gegenüber Menschen, die nicht deiner Meinung sind.

    Wie stabil soll denn ein wirkliches Sicherheitskonzept sein? So lange viele noch an der simpelsten Sicherheitsausrüstung die verfügbar ist, nämlich ordentliche und gute Reifen sparen, da nützt es auch nichts der Rest wird aufgerüstet.
    Ubea hieß einmal ein Hersteller, der Kabinen hergetellt hat, die leicht waren und einen Überschlag sicher überstanden. Dagegen ist manch ein heutiges Expeditionsmobil "Weißware" Deren Preis war aber schon vor dem Womoboom schon über dem Bereich von 250k. Leider hat sich der Hersteller zur Ruhe gesetzt.
    Es geht alles, aber immer den schwarzen Peter den anderen zuschieben, geht gar nicht. Die Verdrängung findet bei den Meisten doch beim haben wollen an, dann ist das Geschwätz von gestern nicht mehr wichtig.
    Ich melde mich auch ab.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  4. #54
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.059

    Standard AW: Integrierte und teilintegrierte Wohnmobilmodelle als tödliche Kinderfalle

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Bernd,
    das finde ich etwas unfair, das hat nicht damit zu tun etwas ins lächerliche zu ziehen. Das empfinde ich als Totschlagargument gegenüber Menschen, die nicht deiner Meinung sind. ...
    Man muss nicht gleicher Meinung sein, aber:
    Zitat Zitat von agent_no6 Beitrag anzeigen
    Ich würde vorschlagen den LEO2 in ein Womo umzubauen, dann haben die Kollegen keine Probleme mehr, denen ein Womo zu unsicher ist.
    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  5. #55
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.485

    Standard AW: Integrierte und teilintegrierte Wohnmobilmodelle als tödliche Kinderfalle

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Es geht aus meiner Sicht nicht um (German) Angst, zumindest ich habe keine, wenn ich mein Wohnmobil bewege, Restrisiko inklusive.
    Doch, meiner Meinung nach wird so ein Thema meist in D sehr hoch gekocht, weil der Großteil des deutschen Volkes aus einem Heer von Sicherheitsfanatiker besteht.
    Ich bin vor 2 Jahren im Massif Central an einem Womo-Wrack vorbeikommen, das war echt ein Wrack. Stand bei einem Händler direkt neben der Strasse, auf der Hochebene Nähe Le Puy en Velay. Ich dachte der Fahrer wäre nicht lebend aus dem Teil rausgekommen. Da es mich wirklich interessierte, habe ich gegoogelt und den entsprechenden Zeitungsartikel im Netz gefunden. Der Fahrer und die Beifahrerin (im quasi nagelneuen Rapido VI) wurden nur leicht verletzt geborgen. Die lebensgefährlich verletzte Fahrerin des entgegen kommenden PKWs - sie kam wohl auf die Gegenfahrbahn - musste mit dem Hubschrauber abtransportiert werden.
    Auch aus dieser Erfahrung sehe ich - für mich - keine überhöhte Gefahr im Wohnmobil und sehe das Womo auch nicht als unsicheres Fahrzeug. Das Restrisiko nehme ich in Kauf, genauso wie beim Moped fahren, beim Mountain-Biken, Skifahren etc.

  6. #56
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.059

    Standard AW: Integrierte und teilintegrierte Wohnmobilmodelle als tödliche Kinderfalle

    Ein passendes Beispiel? Saßen die Passagiere hinten im Aufbau? Darum ging es ja in dem Artikel des Spiegel.

    Aber lassen wir das, auch mit unterschiedlichen Meinungen läßt es sich trefflich leben.

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  7. #57
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.460

    Standard AW: Integrierte und teilintegrierte Wohnmobilmodelle als tödliche Kinderfalle

    Der hintere Bereich im Wohnmobil, gerade mit Leichtbau verbunden, wird immer ein Problem darstellen.
    Ich hab hier ja mal paralell einen Tröt über Leichtbau oder vereinfachten Führerschein.
    Gerade die 3,5t Kisten mit sechs Betten und Pappmachee ohne Ende laufen meist als Mietfahrzeuge oder sind für junge Eltern interessant.
    Da ist für´s Lastenheft kaum Platz für Sicherheit. Es wird das erfüllt, was eine EU Zulassung fordert. Anders wie beim Fiat 500, wo du im Falle eines Falles zwar keine Brüche hast, aber an sieben Airbags ersticken tust.

    Die Mobile für zwei Personen haben mittlerweile sogar im Liner Bereich schon Beifahrer Airbag. Vor einigen Jahren noch wurde bei VI einer verbaut.

    Ich bin ja über 30 Jahre im Bereich Rollstuhltransport tätig und hab den kwasie Monopolisten im Ausbaubereich bis heute im Fuhrpark und kann mich an die erste selbstgebastelte Generation in den späten 70ern auch noch gut erinnern. Heute der sogen. Smartfloorboden ist crashgetestet, die Gurtsicherungen viel professioneller und ergonomischer und es gibt DIN Normung.
    Ich hatte in meiner Zeit einige schwere Unfälle mit Personenschäden. Auch mit Todesfolge. Auch ein Tankzug hat schon einen vollbesetzten Schulbus mit Glasknochenkind erwischt. (Die ist heute erwachsener Kunde bei uns.)Nie aber war der Ausbau schuld in keiner Evulotiunsstufe. Immer der Mensch, der nicht richtig oder nachlässig gesichert war und Fehlbedienung. Und die Sicherung von hilfsbedürftigen Menschen und auch Kindern worum es im Titel ja geht, ist mit den Jahren mal so richtig immer komplizierter geworden. Wenn ich allein das Angebot von Kindersitzen und Sitzschalen mit ISOfix und immer noch ohne seh.
    Da ist für die Zukunft eine Menge Potenial Haltesysteme zu verbessern. Denn zum Beispiel in meinen Bussen sitzen meist Rollstuhlfahrer die der Sicherungshilfe meiner Fahrer völlig ausgeliefert sind. Auch Kinder. Die meisten Verletzungen entstehen, wenn die Person vom Sitz oder mit dem Rollstuhl durchs Fahrzeug rutscht und sich meist prellt oder Schnittverletzungen sich an den Sicherungsschienen zuzieht. Noch nie, auch in den 70ern ist jeh ein Sitz gerissen, ein Passagier von Ladegut getroffen worden oder hat sich gar hinten die Laderampe gelöst, die ich immer als Schwachpunkt empfunden habe.

    Die Hauptsache ist es zu vermeiden, das sich Kräfte aufbauen. Und gegen LKW und Betonwände gibt es kein Kraut nur Glück.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  8. #58
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.485

    Standard AW: Integrierte und teilintegrierte Wohnmobilmodelle als tödliche Kinderfalle

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Ein passendes Beispiel? Saßen die Passagiere hinten im Aufbau? Darum ging es ja in dem Artikel des Spiegel.
    Es war ein total unsicherer Vollintegrierter. Ob die nun hinten oder vorne saßen, spielt keine Rolle so wie der ausgesehen hat.
    Der Spiegel hat Sommerloch und die haben soviel von ihren Zeitungen daß die diese auch verkaufen müssen. Und wie verkauft man Zeitungen? Durch reisserische Artikel. Und das passt jetzt ganz besonders weil aktuell viele diese Kisten mieten. Im Winter ohne Corona hätte es doch NullkommaNull interessiert und die hätten deswegen nicht eine Zeitung mehr verkauft. Spiegel, früher hab ich auch reingeschaut, mittlerweile pfff..

  9. #59
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.059

    Standard AW: Integrierte und teilintegrierte Wohnmobilmodelle als tödliche Kinderfalle

    Zitat Zitat von agent_no6 Beitrag anzeigen
    Es war ein total unsicherer Vollintegrierter...
    Jeder Unfall verläuft anders und ist für sich genommen kein Beweis.

    So, ich bin hier auch raus.

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  10. #60
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    31.12.2019
    Beiträge
    57

    Standard AW: Integrierte und teilintegrierte Wohnmobilmodelle als tödliche Kinderfalle

    Fahrzeugsegment Unfälle mit Personen- schade 2019 Dabei
    Verunglückte
    Darunter Getötete

    WM Fußgänger Radfahrer
    Insgesamt
    Kraftfahrzeuge
    179 394 244 952 1647 k.a. - .k.a -
    davon
    Wohnmobile 434 586 5 ka - ka -
    *Statistisches Bundesamt und Unfallforschung der Versicherer: Unfälle mit Beteiligung von Wohnmobilen

    Bei Unfällen mit Beteiligung von Wohnmobilen im Jahr 2014 wurden 15 Personen getötet. Fünf Jahre später ist die Anzahl der getöteten Verkehrsteilnehmer mit Wohmobilbeteiligung, auch dank verbesserter aktiver und passiver Sicherheit der Wohnmobile, auf 5 Personen gesunken. Die Personenschadenunfälle mit Wohnmobilbeteiligung liegen seit Jahrzehnten im Promillebereich der Gesamtzahl und stellen keinen Schwerpunkt im deutschen Verkehrsunfallgeschehen dar. Die Versicherer haben festgestellt, dass PKW-fahrende Unfallgegner von Wohnmobilen höhere Verletzungsschweren als die Wohnmobilinsassen erleiden. Der redundante Spiegelbeitrag zur Gefährdung von Kindern im Wohnmobil, ohne statistische Untermauerung wahllos gemachter Behauptungen, muss als Tendenzjournalismus bezeichnet werden. Die verantwortlichen Spiegelredakteure, Frank Dohmen und A. Kühn, entlarven sich selbst als vollständig sachunkundig. BG Max
    Geändert von freeyosemite (12.08.2020 um 19:54 Uhr)

Seite 6 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 27.02.2019, 19:25
  2. Drehsitz: Sitzabstand (Teil-) Integrierte
    Von Silverio im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.07.2017, 22:31
  3. Frierende integrierte Mobile
    Von Frenzi im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 28.01.2017, 09:55
  4. Wohnmobilmodelle 1:87
    Von Kloiner im Forum Meine Hobbys
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 21:12
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2013, 09:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •