Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
  1. #1
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    394

    Standard Porsche gekauft

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Ihr müsstet alle stinkreich sein, bei den Summen, die Ihr im Laufe Eures Lebens so gespart habt.

    Was habt Ihr mit dem Geld gemacht? Alkohol und Frauen?

    Gruß

    Frank
    Porsche gekauft
    Saluto
    Thomas-Hagen

  2. #2
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.490

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen
    Porsche gekauft
    Einer der Wenigen, der für bleibende Werte ist.


    Gruß

    Frank

  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von Variokawa
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    445

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen

    Ich verwende beispielsweise für mein Zuffenhausener Schätzchen Mannol, zum Literpreis von 4,90 Euro im 10 Liter-Gebinde (der 997 braucht wegen der Trockensumpfschmierung so viel Öl).
    Welche 997 fährst du eigentlich?
    Nur der GT3 und der Turbo / GT2 haben echte Trockensumpschmierung, die sogenannte Mezger motoren.
    Die normale 997 und 996 leider nicht.
    ciao

  4. #4
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.020

    Standard AW: Porsche gekauft

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen
    Porsche gekauft
    Porsche und Ducato sind zwei Welten, daher hier als neues Thema.

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  5. #5
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    394

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Zitat Zitat von Variokawa Beitrag anzeigen
    ....haben echte Trockensumpschmierung,
    Die Erbsenzählerei musste ja kommen ...

    Das Thema "Porsche" hat Bernd aufgemacht. Mir ging es nur um ein besonders extremes Beispiel für Kundenbindung durch Inspektionen und Garantieen. Ich werde mich daher nicht an den Internetwissen-Fachsimpeleien beteiligen. Und wer Lust darauf hat, dem empfehle ich das PFF. Dort gibt es massenweise "Spezialisten" mit denen man sich trefflich austauschen kann.

    Dazu entbrennt zu den 11ern, Boxstern oder Cayman schon fast reflexartig immer die gleichen Diskussionen über Alltagstauglichkeit, Qualität und Leistungsfähigkeit, die ihresgleichen sucht, vor allem angeführt von Leuten, die entweder nie wirklich einen besessen oder sich nur für ein paar Tausend Euro irgendwann mal einen alten runtergerockten gekauft hatten aber alles darüber zu wissen scheinen. Da hält man sich besser raus, weil man im Gegensatz zu diesen Menschen weiß, was man da in der Garage stehen hat.
    Geändert von Consigliere (09.08.2020 um 13:00 Uhr)
    Saluto
    Thomas-Hagen

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: Porsche gekauft

    Jetzt müssen unbedingt noch zwei andere Themen für Midlifecriser hier ins Forum.
    Meine Harley Davidson qualmt
    und
    Macht euch eure Sekretärin auch immer die Mastercard leer.

    Ich bin ja auch in den kritischen 50ern und hab mir zu dem Wechsel damals eher zufällig den Boxster geholt. Mittlerweile ist er im sechsten Jahr bei mir und hat etwa ganze 10.000 Kilometer mehr drauf. Fährt treu wie ein VW Käfer immer zuverlässig, nur etwas schneller und exakter. Auch nach einem halben untätigen Jaht in der Garage springt er immer an, ohne Batterieausbau. Alle zwei Jahre TÜV und Durchsicht, danach wenn ich die Rechnung überwiesen hab brauche ich einen Grappa.
    Das Ding macht Freude, ich merke jedesmal wenn ich drin sitze und den Schlüssel drehe, das ich grinse. Alle Porsche mit dem Zündschloss auf der linken Seite machen Spaß.

    Aber das Wohnmobil ist und bleibt mein wichtiger Begleiter. Ich nutze es am meisten, es bringt mich in meine Freizeit und hilft mir Tage und wochenlang abzuschalten, nicht nur stundenweise.

    Mit dem Ruf über den Zuffenhausener hab ich auch immer zu kämpfen und muss mir anhören, mir würde es zu gut gehen. Aber jeder Vertreter-Passat ist heute teurer und hat meist auch mehr Leistung. Was mir aber sehr gefällt, ist die gute Qualität und das man selbst motiviert ist bei diesen Dingern den Neuwagenfaktor zu erhalten. Das macht auch nur noch unsere Generation. Die heutigen Autos sind seelenlose Momente im Leben eines Heranwachsenden. Keiner hat heute mehr Autoposter in seinem Jugendzimmer hängen. Das war unsere Zeit.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  7. #7
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.020

    Standard AW: Porsche gekauft

    Sven, für Puristen ist der Boxster gar kein echter Porsche: https://www-spiegel-de.cdn.ampprojec...Von%20%251%24s

    Genauso wie mein 1999er SLK mit 136 PS untermotorisiert ist, für mich aber das schnellste Auto ist, was ich je besessen habe.

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  8. #8
    Kennt sich schon aus   Avatar von .mimi.
    Registriert seit
    05.06.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    258

    Standard AW: Porsche gekauft

    Diese " Puristen" sind auch eher die Schwätzer.

    Das war der erste gebaute Sportwagen mit dem Namen Porsche - ein Mittelmotor Roadster.

    Sowie machen auch die Porsche Spaß die das Zündschloss auf der rechten Seite hatten ( hatte selber ein 12 Jahre)

    Ich mag Porsche, schließlich hatte ich 20 Jahre selbst welche. Nur gab es für mein Geldbeutel kein richtiges Sportmodell mehr, seit 7 Jahren fahre ich ein Lotus Elise.
    Der Lotus ist da Klassenloser, und man muss sich nicht dem Schnösel Image rumschlagen.

    Mirko

    https://de.wikipedia.org/wiki/Porsch...Nr._1_Roadster

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: Porsche gekauft

    Ja. Dieses Vorurteil war und ist für viele Käufer der Ausschluss für den „Kleinen“. Zum Zeigen ist der 911er immer gut, aber Mittelmotor auf trockener Straße ist etwas, was man erleben muss. Und auch heute aktuell bekommt man den Boxster oder Cayman für wesentlich weniger Geld und hat mit ziemlicher Sicherheit ein Auto, dessen Grenzen man nie kennenlernt. Und hätte Porsche den Cayman nicht immer künstlich minderwertig gehalten, er hätte als erster überhaupt die Chance gehabt, dem 911er den Rang streitig zu machen, denn die Karosserieform ist wirklich stimmig.

    Und ja, es gibt auch Modelle mit dem Zündschlüssel auf der rechten Seite. 968 und wenn ich mal Geld zuviel hab, mein ewiger Traum der 928. Nie vergesse ich, das ich in den späten 70er mit meinem Klapprad in die Innenstadt geradelt bin weil ein Apotheker den einzigen hatte in der Nähe. Weiss mit bronze getönten Scheiben.

    Wertanlagen sind ausschließlich die 911er, bevorzugt luftgekühlt oder die GT oder Turbos. Alle anderen sind wertbeständig oder kommen wenigstens wieder dort hin. Selbst der 924 Maurerporsche hat wieder seinen früheren Wert.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  10. #10
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.873

    Standard AW: Porsche gekauft

    Na ja, Porschefahren ist auch irgendwie Weltanschauung. Man kauft sich für sehr viel Geld ein unbequemes Auto in dem nur 2 Personen sitzen können, die Unterhaltskosten sind überdurchschnittlich und rein technisch betrachtet ist es eine Fehlkonstruktion.
    Ein schwerer Motor hinter der Hinterachse, das geht eigentlich nicht.
    Aber genau das macht den Porsche aus.
    Die Karosserieform ist einzigartig und zeitlos, die Verarbeitungsqualität ist hervorragend, ebenso die Stabilität der Karosserie. Die ist so steif dass sie sich nicht verzieht wenn sie in ein Zinkbad getaucht wird. Die luftgekühlten Boxermotoren waren vom konstruktiven Aufwand eher simpel, einfach, den ersten 911er Turbo hätte man eigentlich verbieten müssen, das Fahrverhalten war für einen ungeübten Fahrer lebensgefährlich. Diese Motoren waren alles Meisterstücke des Motorenpapstes Hans Mezger. Dieses Genie ist erst vor wenigen Monaten verstorben.
    Ich verstehe die Leute schon die sich so etwas kaufen, man muß es sich aber auch leisten können.
    Die erste Generation der Wasserboxer glänzten nicht durch eine akzeptable Lebenserwartung, sie mussten bei artgerechter Beanspruchung oft schon vor erreichen der 100000 Kilometer für teures Geld überholt werden. Die Besitzer waren leidensfähig und haben es dem Hersteller verziehen.
    Ich hatte mal ein 911er Cabrio luftgekühlt im Gebrauchtwagenbestand, hab den mal mit rotem Kennzeichen übers Wochenende mit nach Haus genommen, hat schon was, das Porschefahren.
    Sie machen alles richtig, bei Porsche.
    Vorgestern war ich auf Motorradtour, auf dem Heimweg lief ich auf einen 911er auf, der Fahrer nahm ab Tittmonig auch die Bauernautobahn, wie ich mit dem Motorrad, wegen wenig Verkehr und vielen Kurven. Er hielt sich nicht immer an Tempo 100, ich auch nicht, ich wollte mich nicht abhängen lassen mit meinem 75-PS-Motorrad. Es war halt flottes Tempo, keine Raserei.
    Porschefahren ist Weltanschauung.
    Ich hatte auch mal einen Ferrari im Gebrauchtwagenbestand. Es hätte mich niemand gehindert wenn ich die rote Nummer drangemacht hätte und damit gefahren wäre. Hab ich nicht gemacht, es war die Angst zu groß dass etwas kaputtgeht. War ja bei fast jeder Interessentenprobefahrt der Fall. Gottseidank konnte ich den Ferrari relativ zügig verkaufen, solch ein Auto kostet Nerven, hauptsächlich wegen der Interesse heuchelnden Probefahrklientel. Da musste ich mir immer Ausreden einffallen lassen damit es nicht ausuferte. 1000 D-Mark Kaution habe ich immer verlangt, als Selbstbeteiligung für die Vollkaskoversicherung. Das Geld hatten die Knaben natürlich nicht.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garmin Camper 770 gekauft und getestet
    Von archi im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.09.2019, 18:38
  2. Unser erstes Wohnmobil ist gekauft
    Von daisyduck im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2015, 12:55
  3. Wohnmobil gebraucht gekauft - mit Hagelschaden
    Von egonboehm im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 13:33
  4. Warum wir uns ein womo gekauft haben
    Von Crosserlady im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 11:48
  5. Gebrauchter Bürstner ,wer hat gekauft?
    Von rs im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 10:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •