Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 39 von 39
  1. #31
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    477

    Standard AW: Porsche gekauft

    AMS bilanziert den Mythos Porsche mit zwei Worten: "11er fahren".

    Zwei Worte, die alles sagen. Die Fachwelt ist sich schon immer einig gewesen. Technologisch ist Porsche dem Serienautomobilbau immer mindestens zwei Schritte voraus. Fahrdynamisch sucht er seinesgleichen. Im Preisleistungsvergleich gibt es auf der ganzen Erde keine Fahrzeugreihe, die Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit so elegant und ausgereift miteinander verbindet und das zu Preisen, die diese dazu noch wertbeständigen Fahrzeuge nie zu Exoten werden lassen.

    Mit meinem persönlichen Fazit nach 22 Jahren Markentreue und in mittlerweile Dritter Generation ergänze ich noch um die Attribute "absolute Zuverlässigkeit" und "relative Wirtschaftlichkeit".
    Ja, man soll es kaum glauben Wirtschaftlichkeit. Immerhin kostet die große Wartung "nur" 1200 Euro. Aber das ist auch kein Wunder. Man muss nichts machen, nur hin und wieder das Motoröl, die Zündkerzen einschließlich der Spulen und den Keilriemen wechseln. Das war's. Alles andere ist auf Lebenszeit ausgelegt und die liegt bei Alltagsnutzung entgegen aller sachfremd orientierten Unkenrufe jenseits von 200.000 Kilometern. Und sollte der Worst Case eintreten, kostet eine Motorrevision um die 15.000, wenn man nicht gerade einen GT oder ähnliche Varianten fährt. Im Alltag teuer sind nur die Reifen. 10.000 bis 15.000 sind hinten selbst bei vorsichtiger Fahrweise das Maximum. Aber wenn man die Markenbindung ignoriert, lässt es sich auch damit leben.
    Wartung und Reparaturen sind auch nicht so aufwändig, wie viele sich das vorstellen. Das Fahrzeug ist dem Rennbetrieb angepasst in vielen Bereichen einfach nur zusammengesteckt und für einen simplen Ölwechsel muss man noch nicht mal einen Unterfahrschutz entfernen.

    Winterbetrieb ist schon seit den 80ern kein Problem mehr. Wertbeständigere Materialien als bei vielen anderen Fahrzeugmarken machen den 11er fast unverwüstlich. Einer der wesentlichen Gründe, warum viele so alt werden.
    Nur eins wird er wohl nie werden: eine familienfreundliches Fahrzeug. Aber selbst darauf hat Porsche eine Antwort. Sie heißt Panamera.

    Das alles gilt natürlich nicht nur für den 11er sondern auch für den Boxster und den Cayman, die deutlich günstiger, technisch aber auf Augenhöhe und nur leistungsmäßig etwas abgespeckt sind.
    Geändert von Consigliere (13.08.2020 um 13:02 Uhr)
    Saluto
    Thomas-Hagen

  2. #32
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.04.2017
    Beiträge
    156

    Standard AW: Porsche gekauft

    naja das Problem mit den sterbenden Alumotoren, grade auch im Boxster lässt sich aber leider nicht von der Hand weisen

  3. #33
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.506

    Standard AW: Porsche gekauft

    Da hilft ausnahmsweise mal regelmäßiger Ölwechsel. Bei keiner Karre halt ich das ein, beim Boxi alle zwei Jahre bei der Durchsicht, obwohl er dann manchmal nur 2.000km mehr drauf hat. Aber man sieht direkt, wenn da was nicht stimmt. Und auch da sind die späteren Baujahre besser dran oder eben auch nicht. Der 997 macht gefühlt häufiger die Grätsch als der 996. Mag es aber dem intensiveren Nutzen geschuldet sein.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  4. #34
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    477

    Standard AW: Porsche gekauft

    Zitat Zitat von visual Beitrag anzeigen
    naja das Problem mit den sterbenden Alumotoren, grade auch im Boxster lässt sich aber leider nicht von der Hand weisen
    Gelesen habe ich das auch schon Es betrifft aber wohl nur die 3.6 und 3.8er Motoren der 996 und 997. Das soll sicherlich vorkommen. Auch ein Porsche ist nur eine Maschine

    Ich kann jedenfalls nur Gutes berichten und bei uns in der Familie laufen z.Zt. gleich drei, ein 987 und zwei 997, zwei davon sogar noch mit den angeblich (wer sagt das eigentlich, wie viele Motoren betrifft es und wie sind die genutzt worden, es sind ja keine Familienkutschen) anfälligen M97 Motoren. Ich habe allerdings auch noch keinen mit mehr als 130.000 auf der Uhr besessen und bis dahin sind wir alle von schwerwiegenden Schäden verschont geblieben. Wenn ich genau überlege, hat seit Einführung der wassergekühlten Motoren im Jahr 97 noch nicht einmal einer von uns einen Auspuff wechseln lassen müssen. Das teuerste waren vor vielen Jahren mal die Kühler und Kondensatoren bei einem 986. Aber daran war ich selbst schuld, weil mir bis dahin niemand gesagt hat, dass man die Kühlschächte hin und wieder reinigen muss. Hätte ich aber als begeisterter Formel 1 Fan wissen müssen. Man kann es im TV bei fast jedem Rennen Boxenstopp sehen.
    Geändert von Consigliere (13.08.2020 um 16:29 Uhr)
    Saluto
    Thomas-Hagen

  5. #35
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.506

    Standard AW: Porsche gekauft

    Die Klimakondensatoren waren letzten Sommer bei mir fällig. Und hin zum Schrauber hab ich die Karre noch übern grünen Klee gelobt, weil bei über 40 Grad Hitz so schön kühl darin war. Am nächsten Morgen der Anruf und die Bilder. Aber alle 17 Jahre....
    Das Motorproblem liegt hauptsächlich an der dem geteilten Motorblock, was Porsche konsequent beim Wasserboxer weitergeführt hat. Beim Luffi gings immer, aber da mussten sie lernen. Manche gingen schon bei der Abholungsfahrt in Brötchen.
    Dann die Kolben und Laufbuchsen. Da wurde Lokasil verbaut. Auch die Tauschmotoren aus dem Hause Porsche konnten wieder tot gehen. Kommt heute so eine Kiste in Revision bei einer guten freien Werkstatt, wird Guss oder eine Alternative verwendet.
    Beim 996 lohnt die Revision, beim 986 ist es Glaubensfrage. Der Tauschmotorenpfand beim 986 ist hoch. Ich denke, Porsche will damit den Markt ausdünnen.
    996 GT´s und Turbos sind unkaputtbar weil sie auf Mezger aufbauen und in ihrer Liga trotzdem Schnäppchen gegen die Modellreihen drunter und drüber.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  6. #36
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    3.049

    Standard AW: Porsche gekauft

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen
    Hat denn Niemand hier einen Wiesmann, z.B. 'nen GT 4 oder gar einen GT 5. Der letztgenannte kostet als 8 Jahre altes Fahrzeug mit 30.000 km noch ca. 200 k €. Wertverlust =O. Kann man doch viel besser mit angeben oder über Fahrleistungen diskutieren. Da ist bewährte BMW-Technik verbaut, von Menschen, die Sportwagen leben.
    Hier wird nicht angegeben, sondern wir schwelgen in Erinnerungen. Ist so ein ähnliches Thema wie "Wetterfrust"
    Genauso begeistert mich die Erinnerung an mein erstes Auto, VW Käfer 23 >PS Baujahr 1953, nur mit Zwischengas zu fahren. Da konnte ich noch selbst rum schrauben.
    Geändert von golfinius (13.08.2020 um 20:52 Uhr)
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  7. #37
    Kennt sich schon aus   Avatar von Variokawa
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    464

    Standard AW: Porsche gekauft

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Das ist bei Mercedes nicht anders, nur fallen dir da die Motoren nicht aus einander. Bei Porsche steht und fällt dass alles mitm Motor... Haste Glück, haste Pech?
    Dann habe ich bis heute Glück gehabt., der jetzige 996 hat schon 150.000 km drauf, erste motor versteht sich.
    Und den fahre ich bestimmt nicht wie ein Mercedes
    ciao

  8. #38
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.401

    Standard AW: Porsche gekauft

    wenn ich meinen 356B Cabrio und den 911er Targa Bj. 74 bloss nicht so billig in den 80ern verschleudert hätte.
    Für den 356 habe ich 25.000,-DM und für den 911er 10.500,-DM bekommen.

    Unbequeme Autos waren nie so mein Ding und der 911er hatte auch noch diese fürchterliche Sportomatic, wie im Käfer, schalten ohne zu kuppeln.
    Gruß Thomas

  9. #39
    Kennt sich schon aus   Avatar von Variokawa
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    464

    Standard AW: Porsche gekauft

    Bis vor 10 Jahre waren alte Porsche, alte eisen. Nur für Kenner und Liebhaber, dann kam Super Mario mit sein Whatever it takes...............

    Im Jahr 2010 flog ich nach Neapel auf Einladung von Paolo, ein freund von mir. Sein bekannter hatte mehrere Urelfer zu Verkaufen zum Preis zwischen 40k und 50k €
    Wir reden hier von 2,2 S und 2,4S
    ciao

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Garmin Camper 770 gekauft und getestet
    Von archi im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.09.2019, 19:38
  2. Unser erstes Wohnmobil ist gekauft
    Von daisyduck im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2015, 13:55
  3. Wohnmobil gebraucht gekauft - mit Hagelschaden
    Von egonboehm im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 14:33
  4. Warum wir uns ein womo gekauft haben
    Von Crosserlady im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 12:48
  5. Gebrauchter Bürstner ,wer hat gekauft?
    Von rs im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 11:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •