Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Ergebnis 141 bis 150 von 150
  1. #141
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.145

    Standard AW: Gibt es ein Leben nach der Hecksitzgruppe? ML-T pro und contra.

    Die Automatik verhindert die schleifende Kupplung. An Steigungen anfahren oder sanft über einen etwas höheren Kantstein, da hatte ich beim 516ner oder Iveco keine Probleme. Deshalb ja auch der Hinweiß auf den Schalter. Villt war ja auch eine zu lange "Endübersetzung" das Problem. Man weiß es nicht, man weiß es nicht.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  2. #142
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.568

    Standard AW: Gibt es ein Leben nach der Hecksitzgruppe? ML-T pro und contra.

    In Promobil ist gerade ein Artikel über Allrad und Offroad Nachrüstung
    Vielleicht passt das zum ML-T

    https://www.promobil.de/werkstatt/bu...-off-the-road/
    Gruß Marko

  3. #143
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.196

    Standard AW: Gibt es ein Leben nach der Hecksitzgruppe? ML-T pro und contra.

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Einen IVECO würde ich auch nicht kaufen.Ich fahre seit einiger Zeit einen Linienbus dieses Herstellers,Qualität und Ersatzteilversorgung sind grottenschlecht.Das beste an diesen Fahrzeugen sind die ZF Getriebe und die sehr durchzugsstarken Motoren die allerdings eine sehr ausgeprägte Anfahrschwäche haben.

    Gruß Arno



    Hallo Arno,
    ich war mit dem Iveco super zufrieden, einzig das Getriebe beim DB ist besser als beim Iveco, z.B. beim Fahrwerk liegt der Iveco weit vorne. Auch als Baufzg macht der Iveco eine gute Figur.
    kg
    olly

  4. #144
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.247

    Standard AW: Gibt es ein Leben nach der Hecksitzgruppe? ML-T pro und contra.

    Zitat Zitat von dodo66 Beitrag anzeigen
    ... z.B. beim Fahrwerk liegt der Iveco weit vorne. ...
    Woran macht man das fest?

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  5. #145
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.243

    Standard AW: Gibt es ein Leben nach der Hecksitzgruppe? ML-T pro und contra.

    Zitat Zitat von dodo66 Beitrag anzeigen
    Hallo Arno,
    ich war mit dem Iveco super zufrieden, einzig das Getriebe beim DB ist besser als beim Iveco, z.B. beim Fahrwerk liegt der Iveco weit vorne. Auch als Baufzg macht der Iveco eine gute Figur.
    kg
    olly

    Hallo, Olly

    Die Straßenlage dieser Fahrzeuge ist wirklich gut,geht es aber über unebene Wegstrecken ist die Dämpfung unter aller S...,man glaubt das Fahrzeug fällt auseinander.Selbst wenn man wie wir es machen vorher in alle Ritzen,Spalten etc.Servietten reingeschoben hat,das sind Krachkübel erster Sorte.Ständige Macken an der Elektronik gehören zum täglichen Ablauf,für mich käme ein Fahrzeug dieses Herstellers nicht in frage.In unserer Vertragswerkstatt steht ein Wohnmobil auf IVECO Basis seit gut 10 Wochen rum weil irgend welche Teile nicht verfügbar sind.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  6. #146
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.179

    Standard AW: Gibt es ein Leben nach der Hecksitzgruppe? ML-T pro und contra.

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Die Automatik verhindert die schleifende Kupplung. An Steigungen anfahren ....
    Beim Duc hast den Hill Holder.
    Funktioniert doch bestens.

    In meinen Augen spricht für die Automatik im Alltagsgebrauch, Bequemlichkeit, Sport- und (Renn)einsatz.

    Gruß Hans


    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

  7. #147
    Kennt sich schon aus   Avatar von udo2308
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    187

    Standard AW: Gibt es ein Leben nach der Hecksitzgruppe? ML-T pro und contra.

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Hallo, Olly

    Die Straßenlage dieser Fahrzeuge ist wirklich gut,geht es aber über unebene Wegstrecken ist die Dämpfung unter aller S...,man glaubt das Fahrzeug fällt auseinander.Selbst wenn man wie wir es machen vorher in alle Ritzen,Spalten etc.Servietten reingeschoben hat,das sind Krachkübel erster Sorte.Ständige Macken an der Elektronik gehören zum täglichen Ablauf,für mich käme ein Fahrzeug dieses Herstellers nicht in frage.In unserer Vertragswerkstatt steht ein Wohnmobil auf IVECO Basis seit gut 10 Wochen rum weil irgend welche Teile nicht verfügbar sind.

    Gruß Arno
    Genauso die LKW‘s von Iveco, bin vor ein paar Jahren mal von Iveco einen Stralis als Leihwagen gefahren, die eine Woche war die blanke Katastrophe.
    Aber vielleicht sind die heutigen ja besser,VIELLEICHT!
    Danach braucht mir niemand mehr mit Iveco kommen.
    Gruß Udo

  8. #148
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.238

    Standard AW: Gibt es ein Leben nach der Hecksitzgruppe? ML-T pro und contra.

    Warum sind wir jetzt bei Iveco? Der Daily kommt sowieso nur für Fzg. jenseits der 5t in Frage, also nicht grade die die große Masse an Modellen. Falls es jemand überlesen hat: Hecksitzgruppenabschied und +/- MLT steht oben.

    Zur HSG kann ich nichts sagen, da ich noch keine gehabt habe. Kommt für uns auch nicht in Frage, da wir die große Garage für Roller und Fahrräder brauchen. Da sticht Praxisnutzen die Bequemlichkeit, zumal bei 3,5t.

    ML-T ist schon reizvoll. Er gefällt mir optisch und die Proportionen stimmen. Da der Radstand durch die Kardanwelle festgelegt ist, lassen sich - anders als bei Frontantrieb mit ALKO / SLC - längere Grundrisse nur durch größeren Hecküberhang realisieren. Für uns wäre der 560 interessant (vom Gewicht und der Länge identisch mit unserem Exsis I) aber er hat dummerweise eine engere Heckgarage. Und das ist des Pudels Kern: Unser Exsis als (im Prinzip schwererer) Integrierter und mit Ducato Basis wiegt genauso viel wie ein TI auf Sprinter bei bis auf 1 cm identischer Länge.Trotzdem hat unser I 564 Frontkratzer ein großzügigeres Fahrerhaus bzw. Wohnzimmer mit Seitensitz, ein großes Hubbett und eine größere Garage. Vergleich Ex I 564 (†) vs, ML-T 560. Das ist auch verwunderlich, da das seit dem Mj 2018 verbaute beidseitig alubeplankte Aufbaumaterial nominal eigentlich leichter sein soll.

    Das alles zeigt, Hymer könnte bzw. konnte - aber die Ausrichtung auf MB hat eben seine "gewichtigen" Nachteile. Trotz aller Sympathien wäre mir das den Stern und Heckantrieb nicht wert. Natürlich gilt das nur wenn man die 3,5t einhalten will.

    Gruß
    Steffen
    Geändert von rumfahrer (03.08.2020 um 13:37 Uhr) Grund: Korrektur 560 statt 580
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  9. #149
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.247

    Standard AW: Gibt es ein Leben nach der Hecksitzgruppe? ML-T pro und contra.

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    ... Für uns wäre der 580 interessant (vom Gewicht und der Länge identisch mit unserem Exsis I) aber er hat dummerweise eine engere Heckgarage. ...
    Die Garagentüren des ML-T 580 haben laut Hymer ein lichtes Maß von 100 cm in der Breite und 121 cm in der Höhe. Die Innenbreite konnte ich nicht ermitteln, optisch nach meiner Erinnerung aber mehr als ausreichend Platz.

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  10. #150
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.238

    Standard AW: Gibt es ein Leben nach der Hecksitzgruppe? ML-T pro und contra.

    Sorry - war ein Tippfehler (ist korrigiert). Ich meinte den Querbett-Grundriss 560. Der hat nur 75 cm lichte Breite, unser Exsis 90 cm. Damit bekomme ich unseren Address 110, beide MTBs und dazwischen noch Stühle und Tisch unter.

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Ähnliche Themen

  1. Hecksitzgruppe, optimal oder nicht?
    Von RJung im Forum Reisemobile
    Antworten: 1052
    Letzter Beitrag: 16.06.2020, 21:55
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.01.2020, 15:12
  3. Eine Alternative zur Hecksitzgruppe?
    Von Gehardo im Forum Reisemobile
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.03.2019, 10:50
  4. www.leben-unterwegs.cm - Vom Leben im Wohnmobil
    Von Carbonunit im Forum Meine Wohnmobil-Website/Blog
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.12.2016, 08:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •