Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Ist öfter hier   Avatar von Flairchen6700
    Registriert seit
    19.01.2019
    Ort
    Grafendorf bei Hartberg
    Beiträge
    44

    Standard Stärkerer Motor im Frankia

    Hallo liebe Fachleute,

    ich fahre einen Frankia I840 BD aus ende 2006 mit einer 2,3 Liter Maschine und 131PS .
    Nachdem ich das Fahrzeug gekauft habe mit 75400KM stellte ich fest, das ich nicht einmal eine leichte Steigung rückwärts fahren konnte weil die Kupplung dies nicht mehr schaffte Also ab in die Werkstatt und eine neue einbauen lassen.
    Aber das brachte leider nicht sehr viel........das Fahrzeug fängt genauso an zu ( Rubbeln) beim Rückwärtsfahren und auch das Anfahren ist nicht gerade der Hit. Eine Verstärkte Kupplung für dieses Model gibt es leider nicht. Also Überlege ich,ob nicht vielleicht eine stärkere Maschine die lösung ist??
    Vielleicht kann mir ja jemand von Euch einen Rat geben wie ich dieses Problem lösen kann.

    Aber bitte sagt jetzt nicht, ich solle nur vorwärts fahren
    Gruß Ralf



    Ich habe keine Macken, das sind Special Effekts

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.442

    Standard AW: Stärkerer Motor im Frankia

    Also da liegen die Gründe oder Probleme wo anders. Der Rückwärtsgang gleicht dem ersten Gang.
    Mein seliger Vater bewegte in den 60ern einen Scania Kalkzug mit 38 Tonnen, der hatte 110 PS, ich viele Jahre später einen VW MAN mit 7,5 Tonnen und 136 PS.
    Auch wenn hier andere Hubräume werkeln, so ist der 130PS Duc nicht so schwach.

    Nicht nur Kupplung, sondern auch Schwungscheibe und andere Teile im Antrieb können verschleißen. Bei 75 TKM etwas wunderlich, aber wenn man so manchen beim Rangieren am Berg, oder schon beim Fahren auf Keile beobachtet, kann es so sein. Wenn der Frankia eine Anhängerkupplung mit Gebrauchsspuren hat, deutet vieles auf Verschleiß.
    Im Neuzustand wärst Du mit dem Fahrzeug rückwärts eine Steigung nur durch Einkuppeln hochgekommen im Standgas.
    Wenn ein Fahrzeug zum Gebrauchtwagen wird, hat dies oft irgendwelche Gründe.....

    Die Kiste muss einfach nochmal in eine vernünftige FIAT Werkstatt, die Ducato kann.
    Eventuell musst Du auch nochmals tief in die Tasche greifen, aber ein neuer, stärkerer Motor muss es nicht grad sein.
    Er würde die malade Kraftübertragung allenfalls überspielen.

    LG
    Sven

    Edit flüstert mir grad noch zu, dass vieles auf die Schwungscheibe hindeutet. In meinem Firmenfuhrpark sind die häufig auf der Reparaturrechnung. Und komischerweise immer bei Fahrern, die hektisch sind, gern diskutieren und oft Post von der Blitzerstelle kriegen.
    Geändert von Sellabah1 (26.07.2020 um 09:35 Uhr)
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  3. #3
    Ist öfter hier   Avatar von Flairchen6700
    Registriert seit
    19.01.2019
    Ort
    Grafendorf bei Hartberg
    Beiträge
    44

    Standard AW: Stärkerer Motor im Frankia

    Hallo Sven,

    ich war in einer guten Werkstatt. Auch die Schwungscheibe wurde getauscht.Alles Original von Fiat.
    Gruß Ralf



    Ich habe keine Macken, das sind Special Effekts

  4. #4
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    2.030

    Standard AW: Stärkerer Motor im Frankia

    Moin

    Zitat Zitat von Sellabah1 Beitrag anzeigen
    Also da liegen die Gründe oder Probleme wo anders. Der Rückwärtsgang gleicht dem ersten Gang.
    Und die sind - für meinen Geschmack - beide schon zu lang übersetzt, obschon bei den Maxi-Versionen noch kürzer als bei den anderen. Bei 1000 1/min komme ich mit den 225/75 R 16 rückwärts auf eine Geschwindigkeit von über 7 km/h, als Rangiergeschwindigkeit ist das zu viel. Die Leerlaufdrehzahl liegt niedriger, man kommt mit der bzw. mit etwas erhöhter bei leicht schleifender Kupplung auch vorwärts auf normale Keile. Aber rückwärts möglichst noch auf unebenem Grund (z.B. Gras) gegen leichte Widerstände führt zu dem beschriebenen Effekt. Und die Rollwiderstände dürften bei dem gezeigten Tandemachser eher nicht geringer sein.

    Stärkerer Antrieb hilft nicht, in meinem gleich alten Fahrzeug steckt der 3l und das Auto ist auch noch leichter (3.9-4t) und hat keine AHK. Ich habe das Fahrzeug mit 50tkm gekauft, da war die Kupplung schon erkennbar geschädigt (fällt zuerst im 5./6. Gang auf). Bei 68tkm habe ich sie dann ersetzen lassen, mal sehen wie lang sie lebt.

    Nein, ich bin nicht hektisch

    Mfg
    K.R.

  5. #5
    Ist öfter hier   Avatar von Flairchen6700
    Registriert seit
    19.01.2019
    Ort
    Grafendorf bei Hartberg
    Beiträge
    44

    Standard AW: Stärkerer Motor im Frankia

    Ok, stärkerer Motor mit stärkerer Kupplung hilft nicht. Aber das Problem muß doch irgendwie behoben werden können????
    Eine Anhängerkupplung hat das Fahrzeug nicht. Und ich denke mal, das ich auch vernünftig mit dem Schalter umgehen kann. Kein Fuß auf der Kupplung und so
    Doch wenn ich bei mir daheim Rückwärts auf den Hof fahren möchte ( wirklich nicht sehr steil) und ich nur mit ordentlich Gas und Anlauf den Weg schaffe dann ist da doch etwas nicht im grünen Bereich
    Gruß Ralf



    Ich habe keine Macken, das sind Special Effekts

  6. #6
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    2.030

    Standard AW: Stärkerer Motor im Frankia


  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.470

    Standard AW: Stärkerer Motor im Frankia

    Wir haben den 3.0er mit 158 PS.
    Vorwärts ist Anfahren am Berg kein Problem, aber Rückwärts ist das eben wegen der zu langen Übersetzung auch mit dem 3.0er leicht Kupplungsverschleissend.
    Ist leider so, versuche ich weitgehend zu vermeiden

  8. #8
    Ist öfter hier   Avatar von Flairchen6700
    Registriert seit
    19.01.2019
    Ort
    Grafendorf bei Hartberg
    Beiträge
    44

    Standard AW: Stärkerer Motor im Frankia

    Zitat Zitat von LT35 Beitrag anzeigen
    Also gibt es ja wohl eine Lösung des Problems
    Ich werde mal bei Fiat Caravan anrufen und mich Belehren lassen

    Danke für die Links
    Gruß Ralf



    Ich habe keine Macken, das sind Special Effekts

  9. #9
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    2.030

    Standard AW: Stärkerer Motor im Frankia

    Moin

    Zitat Zitat von Flairchen6700 Beitrag anzeigen
    Also gibt es ja wohl eine Lösung des Problems
    Ich werde mal bei Fiat Caravan anrufen und mich Belehren lassen
    Das war vor 11 Jahren, ich würde heute nicht mehr mit irgendwelchen kostenfreien Zahnradsätzen für einen kürzeren Rückwärtsgang rechnen, zumal mir auch nicht klar geworden ist, ob es den wirklich gegeben hat.

    Hast Du das COC beim Kauf mitbekommen ? Welche Übersetzung hat Frankia denn darin angegeben (für den Rückwärtsgang und den Antrieb, Punkt 29 und 30) ?

    mfg
    K.R.

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.704

    Standard AW: Stärkerer Motor im Frankia

    Mein seliger Vater bewegte in den 60ern einen Scania Kalkzug mit 38 Tonnen, der hatte 110 PS
    Da fuhren LKWs auch nur 60km/h und PKWs 80km/h auf der Autobahn und dein Vater kam an, wenn er da war.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welcher Motor?
    Von Erik99 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.07.2020, 13:05
  2. Ford 170ps Motor
    Von fritz3700 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 20.09.2019, 19:27
  3. Antrieb und Motor
    Von willy13 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.11.2018, 17:49
  4. Motor springt nicht an
    Von HaDo 7151 im Forum Reisemobile
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 26.03.2018, 22:24
  5. Fiat-Motor 130 oder 150 PS ????
    Von mattze im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.11.2012, 09:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •