Seite 6 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 75
  1. #51
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.002

    Standard AW: Zechprellerei und der Pranger

    Bitte zurück zum Ursprungsthema.

    Gruß Bernd als Moderator
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  2. #52
    Kennt sich schon aus   Avatar von udo2308
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    177

    Standard AW: Zechprellerei und der Pranger

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Ja, ein probater Weg, jede Art der Resozialisierung zu verhindern und jemandem einen lebenslangen Stempel aufzudrücken.

    Glücklicherweise ist das Rechtssystem schon weiter.

    Gruß

    Frank
    Jawoll

  3. #53
    Kennt sich schon aus   Avatar von udo2308
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    177

    Standard AW: Zechprellerei und der Pranger

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Bitte zurück zum Ursprungsthema.

    Gruß Bernd als Moderator
    Gut Bernd , zurück zum Thema.

    Gruß Udo

  4. #54
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.158

    Standard AW: Zechprellerei und der Pranger

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Auf unbewachten oder teilweise bewachten Stellplätzen die geforderte Gebühr zu bezahlen ist eine Rechtspflicht und eine Frage des Anstandes. Letzterer Begriff verliert in unserer Gesellschaft leider mehr und mehr an Bedeutung.

    Wir nächtigen gelegentlich auf dem Stellplatz bei den Reussenkögen, am Amsinckhaus in Nordfriesland. Da wird die Gebühr grundsätzlich per "Selbstbedienung" erhoben. Am Beginn des Platzes steht ein Häuschen, es liegen da entsprechende zu beschriftende Umschläge drin und es hängen eindeutige Hinweise aus was und wie zu bezahlen ist. Auch eventueller Strombedarf wird per SB bezahlt. Es scheint da alles zu funktionieren, geht man an der Wohnmobilreihe vorbei sieht man nie eines das den entsprechenden Abriss des Umschlages nicht hinter der Windschutzscheibe plaziert hat.
    Scheint zu funktionieren, oder es ist eine Eigenschaft des Platzes dass da nur ehrliche Zeitgenossen übernachten ?

    Dieses System findet man an so ziemlich allen State Campgrounds in den USA incl.Alaska,selbst das gebündelt bereit liegende Feuerholz wird so bezahlt.Da käme niemand auf die Idee nicht zu bezahlen.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  5. #55
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    1.141

    Standard AW: Zechprellerei und der Pranger

    In einigen Staaten der USA kannst Du nachschauen, welche Strafregistereinträge dein Nachbar hat.
    Das ist ein "an den Pranger stellen".

    Resozialisierung und zweite Chance ist zwar ok, heißt aber nicht, die Vergangenheit auszublenden. Ein Restrisiko bleibt immer, zumal eine Rückfall- oder Wiederholungsrate nicht zu vernachlässigen ist.

    Das Stigma bleibt und das finde ich auch ok so.

    Gruß Hans

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

  6. #56
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    15.11.2019
    Beiträge
    142

    Standard AW: Zechprellerei und der Pranger

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Glücklicherweise ist das Rechtssystem schon weiter.


    Jepp, ich bin froh, dass wir nicht im Mittelalter festgesteckt sind!

    gruss kai
    Geändert von kdupke (26.07.2020 um 22:08 Uhr)

  7. #57
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.158

    Standard AW: Zechprellerei und der Pranger

    Zitat Zitat von Lucky10 Beitrag anzeigen
    In einigen Staaten der USA kannst Du nachschauen, welche Strafregistereinträge dein Nachbar hat.
    Das ist ein "an den Pranger stellen".

    Resozialisierung und zweite Chance ist zwar ok, heißt aber nicht, die Vergangenheit auszublenden. Ein Restrisiko bleibt immer, zumal eine Rückfall- oder Wiederholungsrate nicht zu vernachlässigen ist.

    Das Stigma bleibt und das finde ich auch ok so.

    Gruß Hans
    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
    Der Meinung bin ich allerdings auch.Zweite Chance finde ich ja gut und schön,aber wenn die betreffende Person sich richtig verhalten hätte wäre die zweite Chance nicht nötig.Bei Bagatelldelikten von mir aus,aber bei Kinderschändern,Vergewaltigern usw. bin ich der Meinung das der Schutz der Allgemeinheit hier absoluten Vorrang vor den Interessen solcher Personen haben muß.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  8. #58
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    2.043

    Standard AW: Zechprellerei und der Pranger

    Zitat Zitat von Lucky10 Beitrag anzeigen
    In einigen Staaten der USA kannst Du nachschauen, welche Strafregistereinträge dein Nachbar hat.
    Das ist ein "an den Pranger stellen".
    In Schweden kann jeder in ein Register schauen wieviel jeder Bürger im Jahr versteuert hat,also was er verdient hat.

    Und bei uns traut sich keiner eine Telefonnummer weiter zu geben.
    Gruss Dieter

  9. #59
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.002

    Standard AW: Zechprellerei und der Pranger

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Bitte zurück zum Ursprungsthema.
    Hallo zusammen, wir haben bereits einen Schließungsbeschluss. Was hier abweichend vom Thema diskutiert wird, gehört nicht in ein Wohnmobilforum.

    Also bitte...

    Gruß Bernd für die Moderatoren
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  10. #60
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.451

    Standard AW: Zechprellerei und der Pranger

    ist (zunehmende) Zechprellerei nicht ein Abbild der heutigen Zeit? Man ignoriert und missachtet Vorschriften und hat weder Anstand noch Respekt vor anderen?
    Es ist bedenklich, was derzeit z.B. so abläuft bei uns am Bodensee. Private Parkplätze werden zugeparkt, zum See geht's über private Wiesen gepi... und geka... wird in's (private) Gebüsch, die tollen Badeanstalten liegen 200m daneben - es darf einfach alles nichts mehr kosten....

    Ich hatte einen Verhaltensprofessor in meiner Kundschaft - der hatte mir schon vor Jahren gesagt, dass wir die Resultate der 68iger Jahre später zu spüren bekommen.
    Den Kindern wurde nicht vermittelt, was man darf und was nicht - sie sollten sich "entfalten" wie auch immer.... Den Unterschied zwischen "mein und dein" haben sie auch derart vermittelt bekommen, dass es das nicht gibt - es ist "unser aller"... Seither beobachte ich mehr und denke, er hat Recht bekommen.

    Die Jungen waren schon immer schwierig, aber irgendwo war da noch ein klein wenig Respekt vor Regeln - alles weg....
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

Seite 6 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •