Seite 7 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 85
  1. #61
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    288

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    wenn das so weiter geht kommen wieder rigide Beschränkungen [...]Von den Zeitgenossen die von ihren Urlaubstouren die Viren mitbringen mal gar nicht zu reden
    Die sind allerdings meist nicht mit dem WoMo unterwegs, sondern drängen sich rund um die Pools ihrer Bettenburgen und gehen dann zum Feiern in die "Schinkenstraße" (oder dem lokalen Äquivalent dazu). Letztendlich führt das zu einem generellen Reiseverbot, und generell alle Reisen, egal ob "coronakonform" auf eine Finca im spanischen Hinterland oder mit dem Wohnmobil in nordische Gefilde.

    Ich habe auch schon nach dem Lockdown in Bayern, als man wieder ohne "triftigen Grund" vor die Haustür durfte, Beschwerden gehört, dass da tagsüber Wohnmobile auf den Wanderparkplätzen standen. Was sich denn diese Leute erlauben würden. Auf Nachfrage, was denn so schlimm sei, wenn die Leute statt mit dem Auto mit dem Wohnmobil (weil da der Fahrradträger montiert ist) ihren erlaubten Tagesausflug machen, bekam ich dann allerdings keine Antwort mehr. Die Leute reflektieren in der Hinsicht einfach nicht wirklich. Die sehen nur "Reisen" und das ist ja generell Bäh, weil Söder das so gesagt hat...

  2. #62
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    01.08.2018
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    54

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Hallo in die Runde,

    die Problematik ist wieder dieselbe wie vor unserem Sommerurlaub. Die Coronaproblematik nimmt deutlich zu, unsere Nachbarländer sind für mich, der sich keine Quarantäne leisten kann und darf, quasi geschlossen und wir haben ab dem 10.Oktober eine Woche Zeit um eine Kurzreise zu machen.
    Geplant ist, aber nur ganz grob, der Nordosten Deutschlands. Ich frage einfach nochmal, wie im Sommer, nach der Wohnmobildichte. Vielleicht kann man ja eine Art Erfahrungsaustausch machen?

    Insgesamt sehen wir die Lage sehr gelassen. Wir wohnen zum Glück traumhaft schön und ehe wir uns auf einen überfüllten Parkplatz stellen, bleiben wir fein in unserem Dorf nahe an der holländischen Grenze und lassen unser Wohnmobil in seiner Scheune stehen!

    Gruß vom Niederrhein,

    Harald
    Geändert von Alkovenfan (03.10.2020 um 14:39 Uhr)

  3. #63
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    444

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Zum Thema Wohnmobildichte in diesen Zeiten haben wir eine ganz besondere Erfahrung machen müssen.

    Wie jedes Jahr sind wir im Herbst in Italien unterwegs. Nachdem es uns wegen der vollen Campingplätze im September am Gardasee recht zügig nach Kampanien verschlagen hat, haben wir nach gut 20 Jahren etwas Einmaliges erlebt:
    Wir wollten heute einen CP bei Agropoli ansteuern. Es ist ein Ganzjahresplatz, der in keinen Campingführer steht und den wir auf der Durchreise schon öfter angesteuert haben. Im Oktober ist der Platz in der Regel recht einsam, das letzte Mal standen wir dort vielleicht mit 20 Fahrzeugeinheiten, fast ausschließlich Mobile. Beim Betreten des Platzes schwante uns schon nichts Gutes. Und dann das Unfassbare: " Completo, vielleicht Morgen" bekamen wir gesagt. Ich dachte mich verhört zu haben. Aber tatsächlich, rappelvoll und wie überall bisher: Deutsche, Deutsche und noch Mal Deutsche. Dazwischen noch ein paar versprengte Niederländer. Und auch neu: viele Wohnwagen.

    Ein verrücktes Jahr.
    Saluto
    Thomas-Hagen

  4. #64
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    3.040

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Harald,
    meine Tour vor paar Wochen in den Nordosten habe ich nach 2 Tagen abgebrochen.

    Thomas-Hagen,
    ich bin ja gespannt, denn ich werde am 11. Oktober in Cannobio (Lago Maggiore) sein. Entgegen meiner Gewohnheiten habe ich erstmals reserviert.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  5. #65
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.915

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Nächsten Samstag starten wir in die Eifel-Mosel-Gegend. Bin gespannt was da los ist.
    Ein Stellplatz an der Mosel wurde von Freunden vom 15. bis zum 18.10 fest gebucht, da ist uns ein Platz an der Mosel-Sonne sicher. Der Rest wird sich zeigen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  6. #66
    Kennt sich schon aus   Avatar von KaRaMobil
    Registriert seit
    09.11.2013
    Beiträge
    181

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen
    Zum Thema Wohnmobildichte in diesen Zeiten haben wir eine ganz besondere Erfahrung machen müssen.

    Wie jedes Jahr sind wir im Herbst in Italien unterwegs. Nachdem es uns wegen der vollen Campingplätze im September am Gardasee recht zügig nach Kampanien verschlagen hat, haben wir nach gut 20 Jahren etwas Einmaliges erlebt:
    Wir wollten heute einen CP bei Agropoli ansteuern. Es ist ein Ganzjahresplatz, der in keinen Campingführer steht und den wir auf der Durchreise schon öfter angesteuert haben. Im Oktober ist der Platz in der Regel recht einsam, das letzte Mal standen wir dort vielleicht mit 20 Fahrzeugeinheiten, fast ausschließlich Mobile. Beim Betreten des Platzes schwante uns schon nichts Gutes. Und dann das Unfassbare: " Completo, vielleicht Morgen" bekamen wir gesagt. Ich dachte mich verhört zu haben. Aber tatsächlich, rappelvoll und wie überall bisher: Deutsche, Deutsche und noch Mal Deutsche. Dazwischen noch ein paar versprengte Niederländer. Und auch neu: viele Wohnwagen.

    Ein verrücktes Jahr.
    Wir sind in den letzten beiden Tagen über Tirol in die südliche Toscana gefahren. Auf der Gegenspur war gefühlt jedes 3. Fahrzeug ein WoMo oder Wohnwagen, davon waren ca. 80% minütlich DE-Nummernschild. So viele haben wir zu dieser Jahreszeit noch nie gesehen.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk


    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald
    oder von sonst wo auf der Welt

    KaRa

  7. #67
    Stammgast   Avatar von k28
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Welzheim, ca. 40 km östlich von Stuttgart
    Beiträge
    1.500

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Wir kamen am Donnerstagabend in Lüneburg an und hatten mit Glück noch einen Platz bekommen. Seit gestern sind wir direkt in der Lüneburger Heide. Hier fanden wir überraschenderweise genügend Platz...

    Gesendet von meinem SM-P610 mit Tapatalk
    Gruß Klaus

    Unterwegs mit Frankia A 740

  8. #68
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.893

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Zitat Zitat von k28 Beitrag anzeigen
    Wir kamen am Donnerstagabend in Lüneburg an und hatten mit Glück noch einen Platz bekommen. Seit gestern sind wir direkt in der Lüneburger Heide. Hier fanden wir überraschenderweise genügend Platz...

    Gesendet von meinem SM-P610 mit Tapatalk
    Hallo Klaus und Leo,
    alles Gute und beste Gesundheit im wohlverdienten Ruhestand wir Euch von ganzen Herzen.
    Deine Feststellung machte ich dieses Jahr auch. An den touristischen Highlights ist teils mehr als überfüllt. An nicht so bekannten Stellen dagegen bekommt man problemlos Platz. Auch sind die Plätze, die Toiletten und Duschen anbieten, sehr stark frequentiert. Wir waren bis eben in Treuchtlingen, schöner Platz. Aber was da bei den Sanitäranlagen für ein Betrieb ist, „kopfschütteln“.
    Gut daß wir alles an Bord haben.




    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  9. #69
    Kennt sich schon aus   Avatar von daisyduck
    Registriert seit
    18.08.2014
    Ort
    LK Garmisch
    Beiträge
    280

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Wir sind gerade von unserem Wochenendtrip ins Altmühltal zurück gekommen.
    Wir waren auf dem Azur Camping in Kipfenberg mitten im Altmühltal - ich hätte so viel Ruhe und Platz gar nicht erwartet. Der zentral beim Ort gelegene CP war nur ca. 20 % belegt.
    Also, wer jetzt noch in den Herbstferien wegfahren will, dem kann ich einen Ausflug in Altmühltal nur empfehlen.

    LG
    Conny

  10. #70
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.915

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Ich war heute mit dem Motorrad im Altmühltal und habe bei zwei Stellplätzen vorbeigeschaut.
    Der Stellplatz in Kelheim war gut belegt, es gab nur noch wenige freie Plätze.
    Der Stellplatz in Riedenburg war ebenfalls gut belegt, dank seiner Größe gabs jedoch noch genügend freie Plätze.
    Ich bin so nahe wie möglich am Kanal entlang gefahren, an einigen Schiffsanlegern "parkten" Wohnmobile auf den dazugehörigen Parkplätzen. Ist (noch) nicht verboten.
    Weiter hoch als bis Riedenburg bin ich nicht gefahren.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

Seite 7 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •