Seite 6 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 85
  1. #51
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    2.161

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Ok, dann mal meine Aufzählung:

    Pfingsten Stellplätze Magdeburg: alle voll (an einer Schleuse übernachtet)
    Pfingsten: Campingplatz Krakow am See: nicht voll belegt.

    Anfang August: Stellplatz Aschersleben: fast leer
    Anfang August Stellplatz Wismar: nicht voll belegt, durchgehend Plätze zu bekommen.
    Anfang August Campingplatz auf der Darß Zingst: belegt
    Anfang August Stellplatz auf der Darß Zingst: zu 20% frei
    Anfang August Stellplatz Stralsund: 50% belegt
    Mitte August: Campingplatz Krakow am See: vom 15.08 bis 23.08 immer ein Platz zu bekommen.
    Mitte August: Wohnmobilstellplatz Heinrichs-Ruhe , Neustadt an der Orla: Nachmittags locker Stellplatz bekommen.

    Letztes Wochenende Campingplatz am kleinen Brombachsee: belegt.
    Letztes Wochenende Stellplatz am kleinen Brombachsee: Problemlos Stellplatz aussuchen können.

    Also, wenn das sonst, ohne Corona, noch entspannter ist, soll es mir recht sein. Aber ich fand es so schon recht angenehm.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t Jetzt reisen.....nicht später
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  2. #52
    Ist öfter hier   Avatar von gaia
    Registriert seit
    03.12.2012
    Ort
    Nümbrecht
    Beiträge
    58

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Wir waren von Mitte Juli bis Ende August in Norwegen/Schweden.
    Anfangs kamen uns in Südnorwegen viele norwegische Wohnmobile entgegen, deren Urlaub wohl beendet war.
    Je weiter wir nach Norden kamen, desto eher traf man ausländische Touristen an. Vor allem Finnen und auch Deutsche.
    Aber insgesamt war nicht viel los. Oft haben wir ganz alleine gestanden. Auch an beliebten Orten konnten wir uns den Stellplatz aussuchen und hatten immer beste Aussicht.
    Selbst auf der normalerweise eher überfüllten Fähre Bodø-Moskenes auf die Lofoten hatten wir nur eine sehr kurze Wartezeit und es wäre auch noch Platz genug für weitere Fahrzeuge gewesen.

    Inzwischen kann man in Norwegen allerdings nur noch mit 10-tägiger Quarantäne einreisen.
    allzeit gute Fahrt wünscht Ursula
    unterwegs mit einem kompakten Knaus Van I 550 MD Platinum Selection

    reich bebilderte Reiseberichte: http://www.hovimobil.de
    "Nichts muss, alles kann"

  3. #53
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.490

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Jetzt waren wir glaube ich das fünfte Mal seit Corona mit dem Karton unterwegs und sind wieder mal hoch Richtung Küste.
    In Holdorf am Heidesee war es nicht leer, aber immer fünf, sechs Plätze frei. Auch Liner kamen unter.
    In Bremerhaven war es kuschelig. An der Doppelschleuse brachte uns der Platzwart aber noch mit zugedrückten Augen unter und schon am Abend konnten wir umziehen.
    Cuxhaven war voll, wir sind dann nach Dorum ausgewichen, zum Wohnmobilhafen Grube, wo es uns so gefallen hat, das wir zweimal verlängert haben. Auch hier sind wir einmal umgezogen, haben dann aber einen Endplatz mit viel Rasenfläche und Hecke gehabt, wo wir für uns waren.

    Mit ein wenig Geduld findet man immer gute Plätze auch in dieser Zeit.
    Eine absolute Unart in dieser Zeit aber sind Leute, die während des Entsorgens „mal eben“ ihre Schei...e neben mir auskippen oder ohne Maske und Handschuhe ihre Gießkanne füllen, während ich dort hantiere.
    Ich bücke mich, um meinen Entsorgungsschlauch einzufädeln und zehn Zentimeter neben mir schüttet einer seine Kassette ins Loch und ist angepi...t, das Ich ihn anmache. Leichter als mit Körperausscheidungen kann man sich nicht anstecken.
    Sind alle wirklich so in Eile?

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  4. #54
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.893

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Hallo Sven,
    in Dettelbach am Main hatte ich dieses Jahr auch so einen Zeitgenossen, der meinte an der Einsäulen V/E während meines Frischwasser befüllens sein WC leeren zu müssen. Absolut uneinsichtig seinerseits den Moment zu warten, stellte ich mich auf den Deckel. Ich machte ihn dann unmissverständlich klar, wenn er jetzt weiter provoziert, wird er abends Suppe schlürfen. Keine 5min später konnte er nach Lust und Laune sich austoben. Ich verstehe nicht, was so ein Verhalten soll.



    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  5. #55
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    3.040

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Ich werde mein Wohnmobil jetzt in den Winterschlaf schicken und nächstes Jahr wie eigentlich für dieses Jahr schon geplant meine Touren in die Schweiz und nach Österreich verlegen,geplant ist auch GB.Alle drei Destinationen sind mit Sicherheit nicht überlaufen wie hier und landschaftlich lohnend.


    Gruß Arno
    Hallo Arno,
    auch ich habe heute mein WoMo in die Garage gestellt. Ich wurde gefragt, was denn los wäre, denn ich wollte doch 2 Wochen weg sein. Meine Antwort darauf: "dieser Traum von vielen Leuten kann ich vorübergehend nicht mehr sehen, denn dies ist für mich ein Alptraum geworden" Die große Freiheit bedeutet für mich, mpomentan nicht mit dem WoMo wegfahren zu müssen. Unser WoMo bleibt allerdings angemeldet und ich hoffe nunmehr, dass saisonbedingt sich die Lage ändert und eventuell fahre ich sogar noch
    ins Trentino, den einige Foristen berichten ja sehr positiv über einen Italienaufenthalt.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  6. #56
    Stammgast  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    538

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Trentino am Lago Levigo war auch kurzfristig kein Problem

  7. #57
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.241

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Das Problem sind die derzeit wieder steigenden Ansteckungsfälle mit Corona,da kommt noch einiges auf uns zu.Mein Wohnmobil hat Saisonkennzeichen 3/10 und darüber bin ich dieses Jahr wirklich froh.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  8. #58
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.244

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Das Problem sind die derzeit wieder steigenden Ansteckungsfälle mit Corona...
    Im Wohnmobil, auf Stell- und Campingplätzen?

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  9. #59
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.241

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Sieh mal über den Rand der Suppenschüssel hinaus,wenn das so weiter geht kommen wieder rigide Beschränkungen wie Grenzschließungen oder Einschränkung der Bewegungsfreiheit.Von den Zeitgenossen die von ihren Urlaubstouren die Viren mitbringen mal gar nicht zu reden,so weit wird nicht gedacht oder der Gedanke ignoriert.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  10. #60
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    444

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Sieh mal über den Rand der Suppenschüssel hinaus .... Von den Zeitgenossen die von ihren Urlaubstouren die Viren mitbringen mal gar nicht zu reden,so weit wird nicht gedacht oder der Gedanke ignoriert.


    Gruß Arno


    Wieso Viren mitbringen? Die sind doch schon da. Das Risiko hier aus Bella Italia zusätzlich welche von einem täglich leerer werdenden CP mitzubringen ist mit Sicherheit kleiner als das Risiko, dem Du als Busfahrer täglich in Deinem rollenden Bazillenkäfig ausgesetzt bist und danach in die Welt hinausträgst.

    Wenn man ähnlich wie bei Reiserückkehrern einen Serientest für jeden anbietet, der Deinen Bus verlässt, käme man mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem erschreckenden Ergebnis.

    Tja, so ist das mit der Suppenschüssel
    Geändert von Consigliere (22.09.2020 um 10:47 Uhr)
    Saluto
    Thomas-Hagen

Seite 6 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •