Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 85
  1. #1
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    01.08.2018
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    54

    Standard Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Guten Morgen in die Runde,
    wir sind gerade 2-3 Tage vor Abreise - wissen aber noch nicht wohin! Aber das geht uns häufig so, manchmal entscheidet tatsächlich bei uns am Dorfausgang die Münze ob wir links oder rechts abbiegen!
    Dieses Jahr, dank Corona, ist aber alles anders - unsere möglichen Ziele sind Südbayern (um Mittenwald) und angrenzendes Österreich, das Erzgebirge aber auch die Region um die Müritz sowie Mecklenburger Seenplatte stehen zur Debatte.
    Jetzt die Frage an die Reisenden vor Ort: Welche Gegend ist schon so voll, dass es auf den Stellplätzen keine Chance auf eine Lücke gibt? Oder um die Frage anders zu stellen, wo ist die Lage noch entspannt? Vielleicht hat noch jemand einen Geheimtip? (notfalls per PN )
    Danke im Voraus, Harald

  2. #2
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    bei Weimar/Thür
    Beiträge
    462

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    südbayern ist wirklich voll, tirol auch - erzgebirge , müritz, alle mittelgebirge und viele fluszlandschaften (auszer rhein/mosel) sind machbar.

    oder über die alpen....
    Geändert von Jagstcamp-Widdern (24.07.2020 um 11:15 Uhr)
    so weit - so gut!
    Hartmut von Dem Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal!

  3. #3
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    DE
    Beiträge
    274

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Zitat Zitat von Alkovenfan Beitrag anzeigen
    Oder um die Frage anders zu stellen, wo ist die Lage noch entspannt?
    Norddeutschland, ein paar km vor der Küste z.B. ist es recht entspannt.
    Letztes WE erst selbst erlebt. CP nur zu ~25% belegt, trotz Freibad & super Wetter.

    Gruß
    Henk
    Diese Signatur wurde verschoben.

  4. #4
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    444

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Wir waren jetzt 2,5 Wochen in Nord- und Süddeutschland unterwegs. Die SP's waren im Durchschnitt gut besucht.
    Wir haben festgestellt, dass, wenn man zwischen 10 und 11 Uhr an den SP's eintrifft, findet man ausreichend Platz. Wenn nicht ging es weiter zum nächsten oder wir haben und für eine Nacht frei hingestellt.
    Gruß, Holger

    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen, zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel, zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG

  5. #5
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    303

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Rein aus dem Bauch raus würde ich sagen Erzgebirge und Elbsandsteingebirge / Sächs. Schweiz sollten noch Platz bieten. Das sind eher Ziele für japanische Touristen, die ja jetzt ausbleiben...

  6. #6
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.526

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Frankreich ist abseits der Hotspots sehr leer. Viele Stellplätze garnicht oder nur von 2 - 3 Mobilen belegt. Alles sehr entspannt.

    Aber man spricht hier kein oder kaum deutsch.........


    Gruß

    Frank

    PS: Irgendeinen Haken gibt es immer

  7. #7
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.308

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Meine Tochter ist derzeit im Nordseebad Burhave, nicht leer, aber einen Stellplatz zu bekommen war kein Problem.
    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  8. #8
    Kennt sich schon aus   Avatar von daisyduck
    Registriert seit
    18.08.2014
    Ort
    LK Garmisch
    Beiträge
    280

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Hier im Landkreis Garmisch ist alles megavoll. Ich komme kaum noch aus unserer kleinen Nebenstraße auf die Hauptstraße. Auch die Womo Stellplätze und CPs sind voll (ich komme jeden Tag am Stellplatz in Murnau vorbei und der CP am See ist Kunde unserer Firma). Wir bleiben am WE fast immer daheim, um das Chaos um uns herum zu meiden.
    Letztes WE waren wir mit dem Womo in Schwaben (Sigmaringen) - dort ging es eigentlich - wir hatten zwar auf dem CP reserviert aber auf dem SP vor dem Platz gab es auch immer mal freie Plätze.

    LG
    Conny

  9. #9
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.885

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Wir sind gerade zurück, 2 Wochen Elbe, von Tangermünde bis Magdeburg, überall bis Mittag / früher Nachmittag reichlich freie Plätze und wer Wasserstraßen und Fahrradfahren mag ist die Gegend unschlagbar, alles gut ausgebaute Fahrradwege, meistens oben auf der Deichkrone und reichlich was zu gucken.
    Z.B. die Doppelschleuse Hohenwarte (Mittellandkanal / Elbe-Havelkanal) oder das Wasserstraßenkreuz Magdeburg, wo der Mittellandkanal über die Elbe geführt wird.
    Schöne Grüße
    Volker

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.251

    Standard AW: Wohnmobildichte zu Coronazeiten?

    Ich bin heute ein Stück am Rhein entlang gefahren,die CP sind gut besucht aber nicht Rappelvoll.

    Gruß Arno
    l
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •