Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. #21
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    12.08.2020
    Beiträge
    10

    Standard AW: 2-Personen Womo mit grossem Bad gesucht - Unterschiede Chausson, Challenger, Beni

    Ach ja:

    Den Grundriss gibts auch bei Bürstner:https://www.buerstner.com/de/wohnmob...td-680-g-de-2/

  2. #22
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    11.07.2020
    Beiträge
    25

    Standard AW: 2-Personen Womo mit grossem Bad gesucht - Unterschiede Chausson, Challenger, Beni

    Hi Klaus,

    danke für dein Feedback - deine Motorgeschichte hatte ich schon gelesen... wirklich Sch****... hat mich doch bis jetzt der Ford ziemlich überzeugt, gerade gegenüber dem Ducato... Leistung, Austattung (so bringt es z.B. Fiat bis heute nicht hin, einen Abstandstempomaten zu integrieren... Wer den einmal hatte, egal ob in Auto oder LKW und weiss wie nutzen, möchte den beim heutigen Verkehr auf längeren Strecken auf der Autobahn nicht mehr missen...).

    Auch Fiat hat ja sehr wohl viele bekannte Probleme... Daher denke ich, ist es hier schlussendlich wirklich mit viel Glück oder Pech verbunden...
    (habe hier auch im persönlichen Umfeld mehrere Storys und auch Spiele wie, Rückrufaktionen und man muss sofort in die Garage, danach Standen die Fahrzeuge Juni, Juli, August blockiert in der Garage - durften nicht mehr gefahren werden, aber Fiat konnte das Ersatzteil nicht liefern...?! etc.)

    Inzwischen ist uns auch noch der Benimar T483 ins Auge gesprungen (glaube ist der 483, die Benimar Website geht die letzten Tage sehr oft nicht... ) - teilweise sind die Fahrzeuge von Benimar wohl auch aus demselben Werk, da wirklich auch 1 zu 1 wie die Chausson/Challenger - so gibt es auch den 640er Grundriss 1 zu 1 bei Benimar (glaube als 487).


    Übrigens, vor ein paar Tage wurde der Chausseon 6040 angekündigt... VI mit dem Grundriss des 640... Bin extrem gespannt und hoffe, dass der in Düsseldorf steht... Halt auch auf Fiat-Basis, was bei mir bisher mehr unbehangen auslöste, als die Ford Basis...
    --> Screenshot aus dem Youtube Video von Chausseon (https://www.youtube.com/watch?v=t9T1KOPMQGI&t=106s)

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3317.jpg 
Hits:	0 
Größe:	18,7 KB 
ID:	34582

    Grosse Frage wird das Gewicht sein - halt wie so üblich in der 3.5to Klasse... Ob das Bett 140 oder 160 breit ist, würde uns keine Rolle Spielen, wir sind noch "jung genug" wie man so schön sagt (nur diese elend dünnen und verengenden Französischen Better müssen wirklich nicht sein...)

    Eine Aufrüstung zur voller Autarkie muss möglich sein (Solar, Lithium Batterien etc., sowie wohl Umbau auf Trenntoilette sowie fahrt mit vollem Wassertank) - ich gehe davon aus, dass 500kg ab "Fahrbereitem Zustand" uns reichen müsste (also Diesel 90%, Fahrer a 75kg, Wasser 20kg, Gasflasche gefüllt).
    --> hier wäre eben wieder Benimar mit den Northkap Paketen interessant

    Vom Gewicht/Grösse Verhältniss her wäre daher immer noch ein Hymer Exsis-i oder Weinsberger CaraCompact am liebsten, welche es auf rund 2.8to in Fahrbereitem Zustand bringen... Aber da fehlen für uns brauchbare Grundrisse leider komplett...


    Edit. Den Bürstner hatte ich auch schon gefunden, Pilote ebenfalls... Aber Preis-Leistung wohl schlechter, und vorallem sind sie nochmals schwerer... (wenn dann die Chausson/Challenger/Benimar Gewichte in etwa stimmen, und die 5% nicht voll ausgereizt werden - hatte ich so auch schon gehört...)

  3. #23
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    12.08.2020
    Beiträge
    10

    Standard AW: 2-Personen Womo mit grossem Bad gesucht - Unterschiede Chausson, Challenger, Beni

    Hallo Bernd,
    die Geschichte von den unglücklichen Rückrufaktionen bei Fiat hatte ich auch schon gelesen. Was mir bis jetzt bei Fiat noch nicht untergekommen ist, sind reihenweise kapitale Motorschäden. Mein Vertrauen in Ford ist auf jeden Fall den Bach runter. Ich würde jetzt am liebsten ein Mobil auf Renault oder MAN kaufen aber leider gibt es da keines mit dem besagten Grundriss.
    Noch was zu Ford.
    Ab Baujahr 2919 darf bei Challenger und Chausson keine zweite Zusatzbatterie mehr verbaut werden! Lediglich der Austausch der originalen Aufbaubatterie gegen eine Lithium-Ionen-Batterie der Marke "Super B" ist zulässig. Die Preise dafür musst du mal googeln!

    Das ganze ist kein Witz, hier ein Foto der Beilage zum Handbuch (hab ich in einem anderen Forum gefunden)!
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Batterie-Anweisung_32618_b956.jpg 
Hits:	0 
Größe:	79,5 KB 
ID:	34584

    Außerdem bieten meines Wissens Chausson und Challenger Reisemobile auf Ford und Fiat nur als Graphite-Edition mit Automatikgetriebe an. So super das Automatikgetriebe auch ist, damit verbunden ist bei Ford aber auch eine Verringerung der Anhängelast von 2000kg auf 750kg! Auch wenn du selbst keinen Anhänger ziehen willst, ist dies bei Wiederverkauf doch ein Faktor. Ein Auflastung auf 4100kg, wie bei Schaltgetriebe bestellbar, ist bei Automatik lt. Ford (zumindest beim 2020er Modell) überhaupt nicht möglich! Auch wenn ich selbst mit 3,5t i.d.R. klarkomme (die Einschränkungen wie LKW-Überholverbot, Geschwindigkeitsbeschränkung, GO-Box in Österreich usw. sind mir einfach zu groß) gibt es Leute, die ständig 800kg Gepäck durch die Gegend fahren wollen. Ich finde, ein WOMO sollte auch entsprechende Reserven besitzen. Bei Fiat ist dies wohl kein Problem, man kann bis 4,4to bestellen.

    Zu Benimar. Ich kenne die Marke noch aus "grauer Vorzeit", ist wohl einer der ältesten und größten Wohnwagenhersteller aus Spanien. Meines Wissens werden die Mobile auch in Spanien gefertigt, wohl mittlerweile mit dem Know-How und den Fertigungsmethoden von Trigano (Challenger/Chausson/Rollerteam/Eura). Alles, was man bisher zu lesen bekommt, klingt sehr gut, insbesondere der praktisch holzfreie Aufbau scheint sehr wertig zu sein. Mal schauen, wie die Preise sind. Die verfügbaren Angebote liegen aktuell aber ziemlich genau wie bei Challenger o. Chausson bzw. etwas darüber. Der T483, den du erwähnst hat aber kein Raumbad, dafür ein 3.Bett im Heck (ausbaubar zugunsten von Stauraum in der Garage). Er ist kürzer als der Chausson 640 bzw. Challenger 260. Der gleiche, lediglich spiegelbildliche Grundriss ist auch sehr günstig beim Roller Team Zefiro 230TL (6,30m) und -etwas großzügiger- als Kronos 234 TL (6,99m) zu bekommen. Ich vermute, du meintest den Benimar Tessoro 487, der ist in der Tat dem 640 / 260 sehr ähnlich. Auf Fiat gibts den als MIleo 287. Leider gibtś bei Roller Team noch keinen 20/21er Katalog. Würde mich aber nicht wundern, wenn die auch ein entsprechendes Fahrzeug anbieten würden, schließlich liegen Face-to-fave Sitzgruppe und Hubbett momentan grad im Trend.
    Zum Hymer Exsis: Fährt der Onkel meiner Lebensgefährtin. Ist sicher kein schlechter Aubau, aber innen extrem eng. Man merkt die 13cm Unterschied gewaltig. Das dürfte beim Cara Compact ähnlich sein. Bei letzterem würde mich auch die veraltete Aufbautechnik mit Holz und Styropor stören. Dafür wäre mir der Preis zu hoch aber mangels relevantem Grundriss eh kein Thema. Auf den 6040 bin ich auch sehr gespannt; ich fürchte aber mit 3500kg wird man da nicht hinkommen.

  4. #24
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    11.07.2020
    Beiträge
    25

    Standard AW: 2-Personen Womo mit grossem Bad gesucht - Unterschiede Chausson, Challenger, Beni

    Hi Klaus,
    (Chris mein Name, nicht Bernd ).

    Benimar Website geht wieder
    Benimar Tessoro 483, korrekt das Bad ist wohl etwas kleiner als bei den Erwähnen Chausson/Challenger, aber es scheint immer noch sehr grosszügig zu sein im Vergleich zu vielen anderen WoMos. Das dritte Bett hinten bräuchten wir nicht, aber wenn es so "gratis dabei" ist, würden wir es wohl nehmen, falls doch mal einer der Jungs meiner Schwester mitkommen würde DAs Model haben wir noch nicht live gesehen, aber schaut von Fotos/Grundrissen auch sehr interessant aus Gegen etwas kürzer hätten wir nichts, und gerade soooo XXL müsste das Bad schon auch nicht sein.

    Benimar Tessoro 487/Mileo 287, korrekt, dass sind die 1 zu 1 gleichen Modelle wie die genanten Challenger/Chausson, daher war auch unser Verdacht, dass diese im selben Werk gebaut würden... Muss aber natürlich nicht sein...

    Für Benimar sprach für uns das Design das uns etwas besser gefällt als die Challenger/Chausson, sowie das Nothautokapp Pack - welches für uns dann eigentlich praktisch alles Abdecken würde... (Batterie und Solar würden wir evtl. doch noch zusätzlich aufrüsten, aber erst hätten wir mal Erfahrung gesammelt).


    Der Roller Team Zefiro 230 TL ist dann wohl doch etwas gar am unteren Limit...
    - Bad kleiner als beim Benimar T483
    - Bett blockiert Türe

    der Zefiro 234 TL wäre wohl im Bereich des T487 sowie der Challenger und Chausson Modelle.



    Unser Wunsch wäre eigentlich ein VI Modell - ich hatte meiner Frau vor ein paar Wochen noch gesagt, der Grundriss des Benimar T487 oder 483 oder Chausson 640 oder Challenger 260 als VI, wenn möglich auf Mercedes Basis, das wäre das Top-Gefährt.

    Einige Tage später sah ich dann das Video mit den Chausson Neuheiten für 2021 und den Erwhänten Chausson 6040 - leider findet man noch keine weiteren Infos dazu... Ich befürchte aber eben auch, dass das mit 3.5to nicht mehr wirklich Nutzbar ist...
    Es ist anzunehmen, dass das Fahrzeug sowohl als Chaussaon, Challenger als auch von Benimar kommen wird.

    Ich hoffe so sehr, dass diese Fahrzeuge in Düsseldorf stehen werden, inkl. auch des Benimar T483 - und natürlich dem Chausson 6040 - aber wir werden sehen



    Uns ist klar, vieles wäre einfacher mit +3.5to, aber es sind halt auch viele Nachteile damit verbunden... (wie weiter vorne erwähnt, ich dürfte auch ein 40to Liner fahren ) - unser Haupteinsatz Gebiet werden viele kürzere Touren über verlängerte Wochenende in die Berge sein mit Tageswanderungen, Fahrradtouren etc., da ist 7m einfach schon die absolute Limite und 3.5to auch fast ein muss...

    Der Weinsberg und Exsis-i hatte ich vorallem wegen dem Gewicht erwähnt, die schaffen beide knapp 700kg Zuladung im Fahrbereiten Zustand... Müsste doch bei einem Fahrzeug, dass ein XXL-Bad (wo der meiste Raum leer/Luft ist) sowie einer XXL-Garage, doch auch möglich sein

    Das mit dem Ford und Batterien ist auch noch interessant, gibt aber irgendwie absolut keinen Sinn und ist ab von jeder Logik...
    Was sollen die Gründe dazu sein? Klar sollte da nicht ein Laie irgendetwas rumbasteln - das gillt aber generell für die Elektrik...

    Automat wird für uns ein muss sein, der Abstandstempomat... wenn es wirklich nur an dem scheitert, werden wir wohl darauf verzichten, aber eben, wer ich kennt, weiss wie gebrauchen und schon mehrere Jahre damit fährt, möchte es auf keinen Fall mehr missen...

  5. #25
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    12.08.2020
    Beiträge
    10

    Standard AW: 2-Personen Womo mit grossem Bad gesucht - Unterschiede Chausson, Challenger, Beni

    Hallo Chris,

    sorry, wie ich auf Bernd komme ist mir schleierhaft .
    Ich bin auch Automatikfan und wir hätten unseren 290 auch mit Automatik gekauft, wenn er denn zu haben gewesen wäre. Dennoch finde ich 750kg Anhängelast und eine fehlende Auflastungsmöglichkeit ein NO GO von Ford.

    Ihr habt euch ja schon ausgiebig informiert und ich wünsche euch auf jeden Fall, dass ihr in Düsseldorf euer Traummobil finden werdet.Am Caravansalon geht halt kein Weg vorbei, wenn man sich wirklich ausgiebig informieren will. Leider wirds bei uns heuer nicht klappen .

    Ich war ursprünglich, wie schon geschrieben, aufgrund meiner langjährigen WOMO-Praxis eigentlich auf einem völlig anderen Trip: Ich wollte einen Alkoven mit doppeltem Boden und großer Heckgarage, um meine 350er Enduro mitnehmen zu können; als wir dann den Challenger 290 entdeckt haben wars aber Liebe auf den ersten Blick.
    Ich hatte die Enduro übrigens auch schon in der Heckgarage mit dabei, war gewichtsmäßig grenzwertig, aber da war noch keine Solaranlage mit 2. Batterie verbaut (insgesamt ca. 50kg!) MIttlerweile haben wir einen 125er Roller angeschafft, der hat nur 99kg vollgetankt, das geht, wenn man nur 20l Wasser dabei hat. Wenn wir auf Wochenendtrips nur die Räder mitnehmen geht auch ein voller Wassertank. Wir scheuen jetzt mal, wie es weitergeht. Grade hat mich der Werkstattmeister angerufen und mir mitgeteilt, dass Ford den Kulanzantrag noch nicht mal geöffnet hat, obwohl er schon seit 3 Tagen bei ihnen in Köln liegt. Er informiert jetzt die Betriebsleitung, mit der Bitte, dass die bei Ford nachfragen. Immerhin haben wir jetzt die Ford-Werkstatt auf unserer Seite.


    Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute und lass mal was hören, wenn ihr zugeschlagen habt. Vielleicht sehen wir uns ja mal unterwegs. Wir sind übrigens aus Bayern, aus dem schönen Bayerischen Wald, auch ein schönes Ziel für einen Kurztrip!

  6. #26
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    12.08.2020
    Beiträge
    10

    Standard AW: 2-Personen Womo mit grossem Bad gesucht - Unterschiede Chausson, Challenger, Beni

    P.S. Abstandstempomat hab ich im Pkw; Würd ich nicht mehr hergeben aber im Reisemobil echt schwer zu kriegen. In 10 Jahren vielleicht?

  7. #27
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.029

    Standard AW: 2-Personen Womo mit grossem Bad gesucht - Unterschiede Chausson, Challenger, Beni

    Zitat Zitat von KlausJK Beitrag anzeigen
    P.S. Abstandstempomat hab ich im Pkw; Würd ich nicht mehr hergeben aber im Reisemobil echt schwer zu kriegen. In 10 Jahren vielleicht?
    Bereits seit 2018 im Sprinter!

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  8. #28
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    12.08.2020
    Beiträge
    10

    Standard AW: 2-Personen Womo mit grossem Bad gesucht - Unterschiede Chausson, Challenger, Beni

    Ja Bernd,
    nur bauen nur wenige Hersteller auf Sprinter und wenn ist man bei denen mit ein paar Extras schnell nahe der 100.000€. Das kann oder will nicht jeder ausgeben.
    Nichts gegen Sprinter (ich bin ursprünglich ansoluter Fan des Heckantriebes bei WOMOS, die gibts eh fast nur noch mit Sprinter) aber der Aufpreis ist auch sehr happig.
    Im übrigen hört und liest man nichts Gutes bezüglich der Rostvorsorge aber vielleicht hat sich das ja beim neuen Modell mal geändert

    Unter den Umständen steht der Abstandstempomat dann hinten an...

  9. #29
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.029

    Standard AW: 2-Personen Womo mit grossem Bad gesucht - Unterschiede Chausson, Challenger, Beni

    Zitat Zitat von KlausJK Beitrag anzeigen
    ... Im übrigen hört und liest man nichts Gutes bezüglich der Rostvorsorge aber vielleicht hat sich das ja beim neuen Modell mal geändert ...
    Das ist History...

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  10. #30
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    11.07.2020
    Beiträge
    25

    Standard AW: 2-Personen Womo mit grossem Bad gesucht - Unterschiede Chausson, Challenger, Beni

    wenn es den Grundriss auf Sprinter geben würde, idealerewise als VI, und der Sprinter auch endlich mit einem zeitgemässen Motor ausgestattet ist (Abgasnorm...), inkl. Automatik, sowie die Zuladung nicht geringer ist als bei einem Vergleichbaren Modell auf Fiat oder Ford, wäre es eine mehr als valable Option...
    Auch gegne Renault spräche eigentlich nichts... (hier weiss ich nicht ob die den Abstandstempomat drin haben, da Ahorn wohl einer der einzigen ist und die keinen uns passenden Grundriss anbieten, welche mit Renault Basis arbeitet, hatte ich mich bisher kaum mit dem auseinandergesetzt...)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ersatzteilversorgung - Einmal Chausson nie mehr Chausson ??
    Von Gerrytech im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.01.2020, 16:03
  2. Einmal Chausson nie mehr Chausson ??
    Von Gerrytech im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2019, 11:58
  3. Suche Argumente GEGEN Chausson/Challenger
    Von HHH1961 im Forum Reisemobile
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 14.07.2017, 13:10
  4. EuraMobil Profila600VB / Chausson Flash S3 Erfahrungen? Suche WoMo mit 6m-6Sitz-4schl
    Von bonsei im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2017, 13:55
  5. Frage zu aktuellen Chausson/Challenger TI`s
    Von Heimi im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 21:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •