Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34
  1. #11
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    09.07.2020
    Beiträge
    10

    Standard AW: Entscheidungshilfe für Kastenwagen WoMo

    Hallo und Guten Morgen Zusammen !

    Mit überwacht, meinte ich ein eingezäuntes Gelände.
    Wie es es bei uns in der Näche von einem CampingfreundeClub gibt.
    Nur ist es sehr schwer, da mit jemandem Kontakt zu bekommen.
    Bei uns, wo wir wohnen, ist es halt sehr beengt, alles voller KFZ auf der Straße.

    Wie oft wir im Jahr unterwegs sein werden, kann ich noch nicht sagen.
    Jedenfalls träumen wir schon seit Jahren davon, aber beruflich eingespannt und nur kurze Urlaube am Stück und selten gleichzeitig bekommen, machten es halt unmöglich.
    Jetzt gehts auf die Rente zu, die Kinder sind schon lange aus dem Haus und man hört nur noch selten was von ihnen, sind halt weit weg und beruflich voll eingespannt.

    Aber den Kastenwagen kann ich doch überall auf der Straße auf einem öffentlich markierten Parkplatz unbefristet stehen lassen, so lange er angemeldet ist, da gibt es keine Probleme oder ?

    Wie ist das eigentlich, wenn man in eine Stadt in Deutschland oder im Ausland mit dem Kastenwagen auf einem Parkplatz parkt, darf man das ?
    Ein relativ kurzer Kastenwagen fällt ja nicht so auf wie ein anderes WoMo, hier stehen ja auch überall Transporter rum.

    Wir wollten uns halt in Europa mal die Städte anschauen und werden auch unsere 2 Fahrräder mitnehmen, wir fahren gerne Rad.
    Natürlich wollen wir uns auch ausserhalb der Städte die Natur anschauen und dort radeln.

  2. #12
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    06.06.2020
    Beiträge
    60

    Standard AW: Entscheidungshilfe für Kastenwagen WoMo

    Zitat Zitat von Chief_U Beitrag anzeigen
    Bei der Forderung seitens des Händlers nach einer Vorauszahlung wäre ich schon raus!
    Gruß Uwe
    Ich glaube, in der aktuellen Marktlage kann der Händler gut auf den einen oder anderen Kunden verzichten

    Kleinere Ausbauer verlangen Vorauszahlungen in mehreren Raten je nach Fortschritt der Arbeiten. Zur Absicherung gibts dann eine Bankbürgschaft, die natürlich extra kostet.

  3. #13
    Ist öfter hier   Avatar von Corinna Ender
    Registriert seit
    01.07.2020
    Beiträge
    46

    Standard AW: Entscheidungshilfe für Kastenwagen WoMo

    Gaaanz früher hatte ich einen 5,40er Kastenwagen. Ist nett, aber beim Einkaufen am Ende doch nicht wirklich tauglich. Du kannst zwar alle Einkäufe einfach seitlich einstellen und natürlich hinten voll machen, aber am Ende hatte ich viele Schrammen und macken und den Wagen recht schnell abgenutzt und eigentlich doch immer zu wenig Platz, spätestens wenn das Wetter nicht so prickelnd ist, fühlte ich mich wie beim Zeltcamping.

    Beim Gewicht war anfangs alles gut, dann kam immer mehr Spielzeug mit: Fahrräder, Kanu, Gleitschirm, Fotoausrüstung, Kletterseil, Hängematte mit Gestell und ein gescheiter Liegestuhl. Also frage lieber nicht, nach Gewicht

    Im Urlaub habe ich dann auch schon mal 100kg tolle Blumentöpfe und einmal eine 80 Kilo Edelrost-Skulptur entdeckt. Die musste natürlich mit.
    Insofern würde sich die Frage nach dem Mehrgewicht nicht stellen.
    Und jetzt der Rat einer alten (), weisen Frau: Lieber ein kleiner Zweitwagen und das Womo dafür größer.
    Aber das sagt sich leicht, ich wohne nicht in der Großstadt und habe kein Parkplatzproblem.
    Liebe Grüße
    Corinna


  4. #14
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    06.06.2020
    Beiträge
    60

    Standard AW: Entscheidungshilfe für Kastenwagen WoMo

    Ich bin seit 14 Jahren im 4,9m langen und 2m hohen Bulli unterwegs. Bei gutem Wetter wird das Dach hoch geklappt. Bei schlechtem Wetter bleibt es geschlossen. Für eine bis zwei Personen ist das okay. Ich habe aber auch schon 6 Leute plus Hund in einem Bulli gesehen.
    Mein nächster wird einen halben Meter länger sein und Stehhöhe haben. Aber das wars dann auch.

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.779

    Standard AW: Entscheidungshilfe für Kastenwagen WoMo

    Zitat Zitat von friesengold Beitrag anzeigen
    Ich glaube, in der aktuellen Marktlage kann der Händler gut auf den einen oder anderen Kunden verzichten
    Man sollte dann aber auch als aufgeklärter Kunde im Gegenzug auf solche Händler verzichten können/müssen. Denn die haben in der Regel, trotz guter Marktlage, ein massives wirtschaftliches Problem!
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  6. #16
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.395

    Standard AW: Entscheidungshilfe für Kastenwagen WoMo

    Vorauszahlung für Fahrzeuge von der Stange (bei Individualanfertigungen sehe ich das anders) gehen für mich garnicht. Da würde ich die Finger von lassen. Das ist für den Kunden viel zu gefährlich.

    Für was soll das gut sein, außer die Liquiditätssituation des Händlers zu verbessern? Der Händler wird erst belastet, wenn das Fahrzeug bei ihm auf den Hof rollt (viell. ein paar Tage früher). Dann ist es an ihm, die Kiste so schnell wie möglich auszuliefern und ans Geld zu kommen.

    Gruß

    Frank

  7. #17
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.710

    Standard AW: Entscheidungshilfe für Kastenwagen WoMo

    Zitat Zitat von michael-2 Beitrag anzeigen
    ... Aber den Kastenwagen kann ich doch überall auf der Straße auf einem öffentlich markierten Parkplatz unbefristet stehen lassen, so lange er angemeldet ist, da gibt es keine Probleme oder ?

    Wie ist das eigentlich, wenn man in eine Stadt in Deutschland oder im Ausland mit dem Kastenwagen auf einem Parkplatz parkt, darf man das ?
    Ein relativ kurzer Kastenwagen fällt ja nicht so auf wie ein anderes WoMo, hier stehen ja auch überall Transporter rum. ...
    Es ist erlaubt ein Wohnmobil auf öffentlichen Straßen zu parken, wenn keine anderen Einschränkungen ausgeschildert sind. Wenn das P Schild mit dem Zusatz Piktogramm PKW versehen ist, dann dürfen Sonder-Kfz Wohnmobil (laut Zulassung) dort nicht parken.

    Gruß Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  8. #18
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    09.07.2020
    Beiträge
    10

    Standard AW: Entscheidungshilfe für Kastenwagen WoMo

    Danke für Eure Hilfe und Beantwortung meiner absolut Beginner Fragen.

    Nun sind wieder Fragen aufgetaucht.
    Ich habe mal einen KFZ-Steuerrechner im Internet gefragt und da die Daten eingegeben, der kommt auf 16 Euro Steuern im Jahr, kann das möglich sein ?
    Oder veralbert der mich ?
    http://www.autoscout24.de/themen/spe...teuer-rechner/

    Dann hätte mich mal interessiert, wo man den am besten versichert.
    Wenn es ein neuer Kasten wird, dann wohl am besten vollkasko oder ?

    Was mich wundert, bei den üblichen Vergleichsportalen, wie Check24 oder Verifox, da kann man WoMos gar nicht berechnen lassen, oder habe ich Tomaten auf den Augen ?
    Ich habe unseren Kleinwagen bei Huk24 versichert, daher habe ich nun auch mal da geguckt, da kann man WoMos direkt eingeben.
    Komme auf 507 Euro im Jahr bei Vollkasko mit Selbstbeteiligung.
    Aber der vorhandene Schadensfreiheitsrabatt wird komischerweise gar nicht abgefragt, ist das normal ?
    Ich habe nämlich bei unserem anderen Auto einen SFB von 31.
    Wir hatten mal 6 Jahre lang gar kein Auto, sonst wärs wohl mehr, noch nie Unfall gehabt.

    Dank und Gruß
    Michael

  9. #19
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.969

    Standard AW: Entscheidungshilfe für Kastenwagen WoMo

    Hallo Michael, Deine vielen Fragen vermitteln den Eindruck, dass Du noch nicht so richtig Erfahrung hast ? In diesem Fall würde ich Dir unbedingt (den üblichen) Tipp geben: Miete einmal einen Kastenwagen z.B. für eine Woche. Ausserdem fokussierst Du Dich stark (wg. Parken ?) auf die Länge - wenn Ihr aber länger als eine Woche unterwegs sein wollt: ein halber Meter mehr macht viel Reisekomfort aus. Grüsse Jürgen

  10. #20
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.710

    Standard AW: Entscheidungshilfe für Kastenwagen WoMo

    Michael, hier zur Orientierung für eine Versicherung: https://www.wohnmobilversicherung.de/online-berechnen/

    Informationen zur Steuer: https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeu...uer/wohnmobil/

    Gruß Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.05.2020, 19:02
  2. Entscheidungshilfe Kompaktcamperbus
    Von DerThilo im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.01.2020, 14:55
  3. Festsetzung KFZ Steuer für Womo/Kastenwagen
    Von chillfahrer im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.12.2016, 14:16
  4. Entscheidungshilfe?
    Von HaHas im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.10.2016, 19:46
  5. Kastenwagen vs Aufbau Womo : Entscheidungshilfe wg Durchrostungen
    Von gluehstrumpf im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 17:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •