Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51
  1. #31
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.04.2017
    Beiträge
    125

    Standard AW: Welcher Wechselrichter?

    Ah okay, das hab ich oben anders verstanden.

    Trotzdem wäre das dann eine festinstallation und so nicht ohne Absicherung zulässig.

    Letztendlich bleibt es dann aber dabei,:
    Du dürftest keine 2 Geräte zeitgleich oder gar ne Mehrfachsteckdose da einstecken.

  2. #32
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2013
    Ort
    50 KM nördlich von Stuttgart
    Beiträge
    288

    Standard AW: Welcher Wechselrichter?

    Hallo

    Nochmal zurück zum Thema, hat jemand noch weitere Emprfehlungen für einen Wechserichter? Welche nutzt Ihr und wie seid Ihr zufrieden?

    Danke Euch
    Gruß Timo

  3. #33
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.822

    Standard AW: Welcher Wechselrichter?

    Ich hab den
    VOLTRONIC REINER SINUS Spannungswandler 12V auf 230V 2000W (Modell 2015)

    Tägliche Nutzung (ca. 150 Tage/Jahr) für Kaffeemaschine 600W, Wasserkocher 800W und zeitweise den Föhn mit 1.200W
    Schöne Grüße
    Volker

  4. #34
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    229

    Standard AW: Welcher Wechselrichter?

    Zitat Zitat von visual Beitrag anzeigen
    Trotzdem wäre das dann eine festinstallation und so nicht ohne Absicherung zulässig.

    Letztendlich bleibt es dann aber dabei,:
    Du dürftest keine 2 Geräte zeitgleich oder gar ne Mehrfachsteckdose da einstecken.
    Ich gehe von meinem Wechselrichter mit einem FI-Stecker auf die Verteilerdose und dann auf die Steckdosen. Der FI-Stecker kostet 12 €. OAONAN FI Schutzschalter Personenschutz Stecker Ersatzstecker 10mA Fehlerstromschutzschalter 220-250VAC 16Amp - Schwarz: Amazon.de: Baumarkt
    Damit ist alles im positiven Bereich.
    Gruß Hajo

  5. #35
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2013
    Ort
    50 KM nördlich von Stuttgart
    Beiträge
    288

    Standard AW: Welcher Wechselrichter?

    Zitat Zitat von oldi45 Beitrag anzeigen
    Ich gehe von meinem Wechselrichter mit einem FI-Stecker auf die Verteilerdose und dann auf die Steckdosen. Der FI-Stecker kostet 12 €. OAONAN FI Schutzschalter Personenschutz Stecker Ersatzstecker 10mA Fehlerstromschutzschalter 220-250VAC 16Amp - Schwarz: Amazon.de: Baumarkt
    Damit ist alles im positiven Bereich.
    Gruß Hajo
    Hallo Hajo

    Das ist natürlich eine super einfache und geniale Lösung, Danke

    Welchen WR hast Du im Einsatz?

    gruß Timo

  6. #36
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.04.2017
    Beiträge
    125

    Standard AW: Welcher Wechselrichter?

    Zitat Zitat von oldi45 Beitrag anzeigen
    Ich gehe von meinem Wechselrichter mit einem FI-Stecker auf die Verteilerdose und dann auf die Steckdosen. Der FI-Stecker kostet 12 €. OAONAN FI Schutzschalter Personenschutz Stecker Ersatzstecker 10mA Fehlerstromschutzschalter 220-250VAC 16Amp - Schwarz: Amazon.de: Baumarkt
    Damit ist alles im positiven Bereich.
    Gruß Hajo
    Kommt auf den WR an.

    Wenn es einer ohne Interne Nullung ist, (siehe Bda) dann ist das so zumindest nicht VDE-Konform.

  7. #37
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.822

    Standard AW: Welcher Wechselrichter?

    Zitat Zitat von oldi45 Beitrag anzeigen
    Ich gehe von meinem Wechselrichter mit einem FI-Stecker auf die Verteilerdose und dann auf die Steckdosen. Der FI-Stecker kostet 12 €. OAONAN FI Schutzschalter Personenschutz Stecker Ersatzstecker 10mA Fehlerstromschutzschalter 220-250VAC 16Amp - Schwarz: Amazon.de: Baumarkt
    Damit ist alles im positiven Bereich.
    Gruß Hajo
    Falsche Sicherheit !!

    der FI für 12 € aus dem Baumarkt nutzt dir garnichts, für en WR brauchst du einen FI / RCD Typ B -Allstromsenitiv für DC & AC Fehlererkennung und der kostet um die 200 €
    Schöne Grüße
    Volker

  8. #38
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    229

    Standard AW: Welcher Wechselrichter?

    Zitat Zitat von dereurafahrer Beitrag anzeigen
    Hallo Hajo

    Das ist natürlich eine super einfache und geniale Lösung, Danke

    Welchen WR hast Du im Einsatz?

    gruß Timo
    Habe seit 4 Jahren diesen recht einfachen Sinus-Wechselrichter mit Fernbedienung für wenig Geld im Einsatz: https://www.solartronics.de/spannung...us-0212151?c=5

    Hallo Volker,
    ich fühle mich tatsächlich in meinem Wohnmobil mit diesem einfachen FI-Schalter, den mir der Techniker von Solartronics empfohlen hat, sicher. Die Mehrzahl der Nutzer eines Wechselrichters stecken einfach nur den Stecker rein und los geht es. So habe ich es auch viele Jahre vorher gemacht und lebe noch. Was hast Du für praktische (bitte keine theoretische) Befürchtungen?
    Gruß Hajo

  9. #39
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.822

    Standard AW: Welcher Wechselrichter?

    Hallo Hajo,
    ich hab keine Befürchtungen,
    ich betreibe meinen WR auch ohne extra RCD (FI), nutze aber auch nur ein Gerät zur Zeit an einer Steckdose und alles ist gut.

    Nur wer seinen WR in die Wohnmobilelektrik integriert und damit sämtliche Steckdosen speisen will sollte über eine zusätzliche Schutzfunktion nachdenken, vor allem wenn er Kinder oder Haustiere im Wohnmobil beherbergt, die schon auf kleiste Fehlerströme reagieren.
    Und ein einfacher FI (aus dem Baumarkt oder Internet) vom Type A ist dafür halt nicht geeignet, der schaltet nur bei sauberen Wechselstrom ab, nicht aber diei Gleichstromanteile aus dem WR.
    Bei WR Betrieb muß wegen des Gleichstromanteils und der unterschiedlichen Frequenzen und Oberwellen ein spezieller - teurere RCD Type B - eingebaut werden.
    Schöne Grüße
    Volker

  10. #40
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    10.04.2017
    Beiträge
    125

    Standard AW: Welcher Wechselrichter?

    Da geht es aber nicht nur um den Gleichspannungsanteil.

    Es geht ja darum, dass bei einem WR der FI nicht funktioniert, da es keine Erdverbindung gibt.

    Deswegen darf man das eigentlich nur wie folgt machen. (ja ich weiß, hält sich keiner dran, ist aber nun mal so)

    Entweder ein WR mit Nullung (Victron hat sowas z. B.) damit klappt der RCD so wie er soll.

    Nur ein Gerät an den WR, dann braucht es keinen FI

    Pro Steckdose ein eigener FI dahinter aber dann auch immer nur ein Gerät nutzen, keine Mehrfachsteckdosen

    Ein IT-Netz aufbauen, sollte man aber wissen was man da tut und viele Elektriker haben selber keine Ahnung davon.

    Ach und am unpraktischsten: Staberder setzen und einmessen

Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wechselrichter und Brandgefahr
    Von Jimi Hendrix im Forum Stromversorgung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2018, 18:26
  2. Der Wechselrichter ist kaputt
    Von Travelboy im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 09:37
  3. Wechselrichter und Batteriemonitor
    Von TravelVan690G im Forum Stromversorgung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 10:50
  4. 220V mit Wechselrichter. Nur wie???
    Von ApfelRalf im Forum Stromversorgung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.02.2015, 21:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •