Seite 1 von 17 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 164

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Ist öfter hier   Avatar von Corinna Ender
    Registriert seit
    01.07.2020
    Beiträge
    46

    Standard Cassettentoilette, die unendliche Geschichte

    Ich ecklige mich immer vor dem Entleeren. Aber das ist doch auch nicht ausgereift.
    Gibt es keine saubere Lösung für die Fäkalien?
    Oder einen Campingplatz, der einen Entleerungsservice bietet. Das wäre doch ein Geschäftsmodel.
    Dafür würde ich sogar 5 Euro extra bezahlen.

    Hallo zusammen,

    aus diesem Beitrag hat sich eine weitere Diskussion entwickelt, daher habe ich es zum eigenen Thema gemacht.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (03.07.2020 um 08:35 Uhr) Grund: Nachtrag der Moderation

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: Thetford Toilettenkonzept iNDUS

    Zitat Zitat von Corinna Ender Beitrag anzeigen
    Ich ecklige mich immer
    Wirst du da eckig bei?

    Zitat Zitat von Corinna Ender Beitrag anzeigen
    einen Campingplatz, der einen Entleerungsservice bietet
    Fremden Leuten tagein, tagaus die Kackekoffer auszuleeren - geiler Job. Ob den einer auf 630Mark-Basis machen will?

    Spätestens nach der Aufzucht eines eigenen Kindes ekelt man sich vor nichts Menschlichem mehr. Und wenn doch, ist man für's Campen nicht geschaffen und sollte Hotel buchen.

  3. #3
    Ist öfter hier   Avatar von Corinna Ender
    Registriert seit
    01.07.2020
    Beiträge
    46

    Standard AW: Thetford Toilettenkonzept iNDUS

    Zitat Zitat von Sky Traveller Beitrag anzeigen
    Wirst du da eckig bei?


    Fremden Leuten tagein, tagaus die Kackekoffer auszuleeren - geiler Job. Ob den einer auf 630Mark-Basis machen will?

    Spätestens nach der Aufzucht eines eigenen Kindes ekelt man sich vor nichts Menschlichem mehr. Und wenn doch, ist man für's Campen nicht geschaffen und sollte Hotel buchen.
    So Sprüche brauche ich wirklich nicht: Ich habe zwei Kinder und finde es trotzdem eklig die Scheiße auszuleeren. Da spritzt es in alle Richtungen, meiner Meinung sind die Dinger völlig falsch konzipiert. So etwas planen nur Männer, die normalerweise den Dreck nicht weg machen müssen.

    UND JA! Ich gehe trotzdem Campen und war noch nie im Urlaub im Hotel

    Gruß
    Corinna

  4. #4
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.006

    Standard AW: Thetford Toilettenkonzept iNDUS

    Zitat Zitat von Corinna Ender Beitrag anzeigen
    ... und finde es trotzdem eklig die Scheiße auszuleeren. Da spritzt es in alle Richtungen, meiner Meinung sind die Dinger völlig falsch konzipiert. ...
    Sorry Corinna, das kann ich nicht nachvollziehen. Beim Entleeren die Entlüftungtaste drücken, dann ergießt sich ein gleichmäßiger Strahl in den Ausguss. Insbesondere wenn Ammovit verwendet wird, dann ist in der Regel auch das "Dicke" verflüssigt. Spaß macht mir die Entsorgung allerdings auch nicht...

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  5. #5
    Ist öfter hier   Avatar von Corinna Ender
    Registriert seit
    01.07.2020
    Beiträge
    46

    Standard AW: Thetford Toilettenkonzept iNDUS

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Sorry Corinna, das kann ich nicht nachvollziehen. Beim Entleeren die Entlüftungtaste drücken, dann ergießt sich ein gleichmäßiger Strahl in den Ausguss. Insbesondere wenn Ammovit verwendet wird, dann ist in der Regel auch das "Dicke" verflüssigt. Spaß macht mir die Entsorgung allerdings auch nicht...

    Gruß Bernd
    Bernd das stimmt bei guten Entsorgungsstationen auf Campinplätzen.
    Wo ich entsorge, sieht das oft anders aus. Völlig verdreckt, von den Planern und Ingenieuren falsch konzipiert bis hin zu unbrauchbar.
    Da gibt es Löcher, in die man die Gülle schütten soll und direkt nach dem Einlauf eine Platte, auf der alles in alle Richtungen spritzt.
    Gitter, die sich nicht beseitigen lassen und auf der dann das Große und Papier liegen bleibt.
    Ausgüsse (ein toller Stellplatz in der Pfalz), die kein Gefälle hatten und die Chose auf zwei Metern in einem offenen Rohr stand.
    SPO, ein Einlauf, der höher liegt, so dass ein Teil der ... nicht ablaufen kann.

    Ich für meinen Teil denke, dass noch nie jemand die ganze Toilettenwelt neu durchdacht hat.
    Die jetzige Form ist gewachsen und alle Varianten sollen ja weiter funktionieren.

    Wenn man alles bisher dagewesene vergisst, sollte mal ein schlauer Mensch eine Variante erfinden, die sauber, nicht schwer und automatisch ist.
    Ich bin da jetzt die Falsche. Aber eine Anlage, wo man mit dem Womo drüber fährt und alles abgesaugt wird und man nicht mit den Fäkalien in Berührung kommt.
    Das wäre doch was.

    Und für die, die ihr Auto nicht bewegen wollen, das gleiche in Kassettenform. Drauflegen, absaugen, fertig.
    Ok, genug geträumt.

    Viele Grüße
    Corinna

  6. #6
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    260

    Standard AW: Thetford Toilettenkonzept iNDUS

    Zitat Zitat von Corinna Ender Beitrag anzeigen
    Und für die, die ihr Auto nicht bewegen wollen, das gleiche in Kassettenform. Drauflegen, absaugen, fertig.
    Das gibt's schon.
    https://www.promobil.de/tipp/entsorg...ford-maschine/

    Und da das Herausnehmen der Kassette jetzt nicht so der Act ist und man mit den eigenen Körperfunktionen und denen der Mitfahrer eigentlich nicht in Berührung kommt, sollte das doch eigentlich dein Problem lösen.

  7. #7
    Ist öfter hier   Avatar von Corinna Ender
    Registriert seit
    01.07.2020
    Beiträge
    46

    Standard AW: Thetford Toilettenkonzept iNDUS

    Zitat Zitat von Felisor Beitrag anzeigen
    Das gibt's schon.
    https://www.promobil.de/tipp/entsorg...ford-maschine/

    Und da das Herausnehmen der Kassette jetzt nicht so der Act ist und man mit den eigenen Körperfunktionen und denen der Mitfahrer eigentlich nicht in Berührung kommt, sollte das doch eigentlich dein Problem lösen.
    Hast du schon mal mit der Maschine gearbeitet? Ich schon.
    Zum einen muss man als kleiner Mensch / Frau (158cm) das ganz schön hoch heben (für mich sind 10-15 kg sehr schwer) und dann ist das trotzdem nicht so Fäkalienlos, wie ich es mir wünsche.

    Es ist halt so, dass diese Maschinen (es gibt ja zwei unterschiedliche) für die Kassetten gebaut wurden. Das ist der falsche Ansatz. Meines Erachtens (aber jetzt wiederhole ich mich, aber das macht man ja als Frau eh den ganzen Tag) sollte erst die Entsorgungs(-maschine) geplant und dann die Kassette und die ganze Toilette dazu neu erfunden werden.
    Aber wie gesagt: Das ist wohl der ewige Traum einer sehr blonden Frau.

    Liebe Grüße
    Corinna

  8. #8
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    260

    Standard AW: Thetford Toilettenkonzept iNDUS

    Zitat Zitat von Corinna Ender Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal mit der Maschine gearbeitet?
    Nö, ich kipp meinen Schei... in die Entsorgung, spül ein paar mal mit Wasser nach und gut is. Und für die zwofufzich belohn ich mich hinterher mit einem Eis, nachdem ich mir die Hände gewaschen hab.

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.725

    Standard AW: Thetford Toilettenkonzept iNDUS

    Hallo Corinna,

    Zitat Zitat von Corinna Ender Beitrag anzeigen
    Völlig verdreckt, von den Planern und Ingenieuren falsch konzipiert bis hin zu unbrauchbar.
    Da gibt es Löcher, in die man die Gülle schütten soll und direkt nach dem Einlauf eine Platte, auf der alles in alle Richtungen spritzt.
    Gitter, die sich nicht beseitigen lassen und auf der dann das Große und Papier liegen bleibt.
    Ausgüsse (ein toller Stellplatz in der Pfalz), die kein Gefälle hatten und die Chose auf zwei Metern in einem offenen Rohr stand.
    SPO, ein Einlauf, der höher liegt, so dass ein Teil der ... nicht ablaufen kann.
    im Ernst, mich würde interessieren, auf welchen Campingplätzen du bis jetzt gewesen bist - nach deiner Schilderung hört sich das wie eine serbischer Fernfahrerabsteige an. Dem gegenüber kann ich von durchschnittlich bis guten mitteleuropäischen CPs so etwas nicht behaupten.

    Zitat Zitat von Corinna Ender Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal mit der Maschine gearbeitet? Ich schon.
    Zum einen muss man als kleiner Mensch / Frau (158cm) das ganz schön hoch heben (für mich sind 10-15 kg sehr schwer) und dann ist das trotzdem nicht so Fäkalienlos, wie ich es mir wünsche.
    Ja, so eine Maschine habe ich zuletzt am CP gehabt - hab die aus reiner Neugier ausprobieren müssen. Hat etwas von Schrödingers Katze an sich, weil man zwar Geräusche wahrnimmt, aber nicht hinter die verschlossene Türe schauen kann. Das Ergebnis war jedenfalls sehr gut, am Ende war sogar etwas Frischwasser und das blaue Zeug drin (was wir sonst nie verwenden, aber gut). Das Handling wäre auch für meine Frau kein Problem - und die hat das Gardemaß von 1,5m und 50kg.

    Davon abgesehen bevorzugen wir auch die Methode, für das große Geschäft die Toiletten am CP aufzusuchen. Wenn erst gar keine schwere Einlagen in die Kasette kommen, dann gibt's auch keine braune Brühe und das Entsorgen ist halb so wild. Die Tante in dem Video hingegen hat ja schon einen Brechreiz gehabt, als sie die Kassette aus dem Wowa rausgezogen hat, da konnte sie ja noch gar keine Gerüche wahrnehmen (zumindest unser Thedford Klo stink nicht wie eine Klärgrube). Das war also schon eine negative Konditionierung. Wenn man sich da in eine Reizüberflutung selbst hineinsteigert, kann das zu so einer Reaktion führen.

    PS: Ich als Mann bringe die Kassette auch immer weg, ich würde die auch genauso planen und Babywindeln habe ich auch zur Genüge gewechselt.
    Liebe Grüße, Peter


  10. #10
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    437

    Standard AW: Thetford Toilettenkonzept iNDUS

    Zitat Zitat von Corinna Ender Beitrag anzeigen
    ...Ich für meinen Teil denke, dass noch nie jemand die ganze Toilettenwelt neu durchdacht hat.
    Die jetzige Form ist gewachsen und alle Varianten sollen ja weiter funktionieren.

    Wenn man alles bisher dagewesene vergisst, sollte mal ein schlauer Mensch eine Variante erfinden, die sauber, nicht schwer und automatisch ist.
    Ich bin da jetzt die Falsche. ....
    Du solltest mehr Energie ins Suchen, statt ins Jammern stecken und schwups dich findest du z.B. eine Verbrennertoilette. Da bleibt gerade mal ein Häufchen Asche zurück.
    https://www.cinderellaeco.com/de-de/mobilehomes
    Gruß, Holger

    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen, zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel, zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG

Seite 1 von 17 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thetford Toilette, die unendliche Geschichte
    Von raidy im Forum Ver- und Entsorgung und Toiletten im Wohnmobil
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 05.05.2018, 11:01
  2. Geschichte der Wohnmobile
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.01.2018, 13:05
  3. Thetford Cassettentoilette z.b. c200
    Von willy13 im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.06.2016, 19:02
  4. die unendliche Sat-Tv Geschichte.....szszszszsss
    Von weinsberg-werner im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.10.2014, 00:28
  5. Die WoMo Geschichte, wie aus einem T5 ein VI wird
    Von Mfpoldi im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 17:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •