Seite 6 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 118
  1. #51
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.09.2019
    Beiträge
    800

    Standard AW: LiFePO4 Pro und Contra

    Für uns ist eben aktuell der fiananzielle Aspekt, nach der Anschaffung des WoMos und wenn jetzt noch Solar drauf kommt, vorrangig. Da kommt LiFePo nicht in Frage.

    Wenn wir jetzt mal einen Plan haben, wie lange wir so mit dem strom auskommen inklusive Solar und was wir wirklich verbrauchen werden wir die Frage mit LiFePo nochmal neu überdenken. Ich versteh auch diesen Absolutismus nicht den manche hier an den Tag legen....
    Gruß Anne
    Mit Knaus SUN TI 650 MEG Platinum Selection unterwegs

  2. #52
    Ist öfter hier   Avatar von Corinna Ender
    Registriert seit
    01.07.2020
    Beiträge
    46

    Standard AW: LiFePO4 Pro und Contra

    Nunja,
    am Geld scheitert es glücklicherweise nicht und bislang hält meine 200 AH AGM auch wunderbar. Also war es nie ein Thema, die zu tauschen. Aber da wir durchaus auch mal vier Tage am Stück unter Bäumen im Wald standen und in der Zeit mehrfach die Akkus leer gefahren hatten, wird es Zeit etwas neues zu denken:
    Gerettet hat uns die EFOY, aber die arbeitet dann wirklich ununterbrochen. Tut sie klaglos und gut, trotzdem war mir nicht wohl, dass wir ständig zwischen 50 und 60% bei der AGM standen. Durch 200Ah Lithium fände ich das entspannter.

    Viele Grüße
    Corinna

  3. #53
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.566

    Standard AW: LiFePO4 Pro und Contra

    Mit 300W auf dem Dach und 200Ah AGM hatten wir nie Probleme.
    Kurz vor Mittag waren die Batterien voll und der Kühlschrank wurde versorgt.
    Gruß Marko

  4. #54
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    205

    Standard AW: LiFePO4 Pro und Contra

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Dann wollen wir das Thema wieder versachlichen, hatten wir die Info schon? https://www.promobil.de/zubehoer/lit...her-vergleich/
    Kannte ich noch nicht, aber kommt immer wieder auf den gleichen "Vorteil" von AGM zu sprechen: der Preis. Drum geb ich euch hier kostenlos einen Tipp, wie ihr bei eurer Wunschbatterie die Hälfte oder mehr sparen könnt.

    Unter dem Strich habe ich selten einen Technologiewechsel erlebt, der so einseitig Vorteile bringt. Gewicht, Grösse, Robustheit, Sicherheit, Langlebigkeit, Reparaturfreundlichkeit - und die Möglichkeit, aus den Komponenten selber was zu basteln. Muss man nicht nutzen, kann man aber, und von diesen Punkten sind nur wenige in dem Artikel erwähnt. Was aber drin steht, ist, dass die "120 Ah"-Batterie nur 88 Ah gebracht hat - bis das EBL eingriff. Nun bezieht sich der Tipp, nur die Hälfte zu nutzen, aber natürlich auf die tatsächliche Kapazität, und nicht die erfundenen Etiketten. Ein Vergleich mit einer 45 Ah-Lithiumbatterie wäre angebracht gewesen.

    Jetzt der Tipp: beim Batteriekauf gibt es hier eine enorme Fixierung auf die Kapazität in Ah. Die ist bei Bleibatterien nur knapp zur Hälfte nutzbar, und nimmt im Laufe der Jahre ab - daher macht es wenig Sinn, hunderte Amperestunden Li in's Womo zu packen. Mit 50, 60 Ah kommen bestimmt 90% gut klar, und hohe Ströme für den WR liefern die auch. Wenn euch also LFP zu teuer ist, nehmt die Hälfte oder ein Drittel. Wenn das irgendwann knapp werden sollte, kann man sich in ein paar Jahren immer noch eine zweite Batterie reinstellen - teurer werden die eher nicht mit der Zeit. Mit meiner 60 Ah-Batterie komme ich auch mit Nespresso unter 75% SOC (mit Solar), so gesehen ist auch die schon überdimensioniert.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

  5. #55
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    428

    Standard AW: LiFePO4 Pro und Contra

    Wir kochen damit, backen im 3.500 Watt Backofen. Und nun, nachdem sich der Dieselbereich der Truma verabschiedet hat und es am A... der Welt keinerlei Unterstützung gibt, duschen wir auch mit durch LiFePO4 erwärmten Wasser. Und gelegentlich heizen wir das Mobil auch damit. Vermutlich kommen wir nun 1 Jahr nicht ans Mobil, aufgrund der geringen Selbstentladung ist das, zumindest für den Aufbau, kein Problem. Man lernt die Technik zu schätzen, wenn die Situation danach ist.

  6. #56
    Stammgast   Avatar von Saju
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Nähe Bonn
    Beiträge
    665

    Standard AW: LiFePO4 Pro und Contra

    Ich bin hin und her gerissen. Die 2 mal 80 Ah sind 4 Jahre alt. Jetzt mit dem Wechselrichter kommen sie an ihre Grenzen und werden es vermutlich nicht dauerhaft machen. Danach kommt mehr Kapazität rein. Für LiFe spricht bestimmt die Leistung in Verbindung mit der Größe. Allerdings bringt mir eine herkömmliche mehr Last auf die VA. Und da kann ich bestimmt noch ein paar Kilo brauchen.
    Juppi - die schwerere Hälfte von SaJu

  7. #57
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    428

    Standard AW: LiFePO4 Pro und Contra

    Zitat Zitat von Saju Beitrag anzeigen
    Allerdings bringt mir eine herkömmliche mehr Last auf die VA. Und da kann ich bestimmt noch ein paar Kilo brauchen.
    Dann lass einfach die alten Batterien drin, und bau die anderen zusätzlich rein. Man kann nie genug Last auf der VA haben.

    Grüße
    Ebi

  8. #58
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2013
    Ort
    50 KM nördlich von Stuttgart
    Beiträge
    292

    Standard AW: LiFePO4 Pro und Contra

    Hallo

    Was ich echt interesant finde ist das mehrheitlich diejenigen gegen die neue Batterietechnik wettern die sie nicht haben und auch eher grundsätzlich ablehnen. Ich behaupte mal jeder der LiFePO4 jemals selbst genutzt hat wird Augen machen. Und das mit der geringeren Kapatzität, also weniger AH, kann ich nur bestätigen. Aber zum Glück kann ja jeder selbst entscheiden

    Gruß Timo

  9. #59
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    428

    Standard AW: LiFePO4 Pro und Contra

    Zitat Zitat von dereurafahrer Beitrag anzeigen
    Was ich echt interesant finde ist das mehrheitlich diejenigen gegen die neue Batterietechnik wettern die sie nicht haben und auch eher grundsätzlich ablehnen.
    Genau genommen gibts überhaupt nichts zu „wettern“. Die Technik kostet etwas mehr, das ist der einzige Nachteil. Ansonsten gibts nur Vorteile. Wenn jemand mit der alten Technik gut klar kommt, ok. Wenn ich aber mehrfach täglich mit bangem Blick auf die Batterieanzeige schauen müsste, gäbe es nur den Weg, was anderes her zu tun, oder es ganz zu lassen. Das ist für mich so ähnlich wie die 3,5 t Tragik. Bevor ich bei jedem zusätzlichen Teil wegen dem Gewicht Angst haben müsste, würde ich es lassen oder auflasten.

  10. #60
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.058

    Standard AW: LiFePO4 Pro und Contra

    Zitat Zitat von Ebi2 Beitrag anzeigen
    ... Wenn ich aber mehrfach täglich mit bangem Blick auf die Batterieanzeige schauen müsste, gäbe es nur den Weg, was anderes her zu tun, oder es ganz zu lassen. ...
    Warum sollte das mit den "Alt-Batterien" erforderlich sein? Ich habe noch nicht einmal einen Batteriecomputer, wofür auch? Ich kenne meinen Strombedarf, wenn mal einige Tage die Sonne nicht scheint, dann zuckt schonmal der Finger zur Batterieanzeige. Scheint die Sonne, dann weiß ich, am Vormittag sind die Batterien wieder voll.

    Ich habe nichts gegen LifePO4 Batterien, unter gewissen Umständen würde ich sie mir auch zulegen. Aber derzeit sind sie für mich weder notwendig, noch wirtschaftlich. Aber unter dem Aspekt haben wollen...

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (02.07.2020 um 18:17 Uhr) Grund: Nachtrag
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


Seite 6 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dieselheizung pro und contra
    Von agent_no6 im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.02.2020, 14:15
  2. Raumbad pro und contra
    Von MobilLoewe im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 09.09.2019, 19:40
  3. 3,5T Pro & Contra?
    Von Sunlew im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2016, 22:43
  4. Pro und Contra Wohnmobil
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 19:02
  5. Teppichboden Pro und Contra
    Von raidy im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 14:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •