Seite 2 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 121
  1. #11
    Stammgast   Avatar von Trailwild
    Registriert seit
    02.09.2019
    Beiträge
    849

    Standard AW: 2. Batterie kompatibel ?

    Was bedeutet SOC? (Sorry ich hab da echt gar keine Ahnung von der Materie)

    Da wir gerade die zweite Batterie dazu gebaut haben werden wir eh erst mal ohne LiFePo fahren, und ich hab Zeit mich damit zu befassen, wir haben ja ein recht gut sortiertes Versorgungsfach und am liebsten würde ich die Lithiumbatterie auch da unterbringen, irgendwie habe ich noch nicht herausgefunden ob das Fach im Winter beheizbar ist.....

    Ist bei uns auch die Frage wie gut kommen wir in Verbindung mit Solar mit der vohandenen Kapazität aus, wenn das so reicht sehe ich halt auch nicht ein in teure LIthiumbatterien zu investieren. Das wird halt der nächste 4 wöchige Norwegenurlaub im Mai zeigen.
    Geändert von Trailwild (01.07.2020 um 08:02 Uhr)
    Gruß Anne
    Mit Knaus SUN TI 650 MEG Platinum Selection unterwegs

  2. #12
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    449

    Standard AW: 2. Batterie kompatibel ?

    SOC bedeutet "state of charge" - zu deutsch Ladezustand.

    Aber du hast recht, nutzt erstmal eure beiden Batterien. Da ihr weder Kapazitäts- noch Gewichtsprobleme habt - meine natürlich das Womo - und dazu noch Solar besteht kein Zwang zur irgendwelchen Änderungen.

    Davon ab, Norwegen ist ein tolles Land. Wir waren vor paar Jahren mit einem gemieteten Kastenwagen in Südnorwegen unterwegs, ein Traum.
    Gruß, Holger

    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen, zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel, zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.775

    Standard AW: 2. Batterie kompatibel ?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von M846 Beitrag anzeigen
    Stimmt dass das LiFe besser bei 50% gehalten werden sollten?
    Dann hätte man ja immer nur die Hälfte der Leistung zur Verfügung.
    LiFe = LifePO4? Nein, das stimmt nicht. Trifft aber grundsätzlich für Gel und AGM Batterien zu, sie nicht unter 50% zu entladen.

    Gruß Bernd
    Und Lithium Akkus sollte man nicht unter 20% entladen, also relativiert sicher Unterschied schon wieder. Wenn man also 100Ah nutzbare Energie haben will, braucht mann 200Ah Blei oder 125Ah Life.

    Davon abgesehen muss man für Life in den meisten Fällen neue Ladegeräte anschaffen, nicht alle EBLs können auf Life eingestellt werden - zumindest ein Life tauglicher Ladebooster könnte erforderlich sein. Einen Life sollte man auch nicht wochenlang in voll geladenem Zustand stehen lassen, ist also für Gelegenheitsfahrer nicht die beste Wahl.

    Zitat Zitat von M846 Beitrag anzeigen
    Unter anderem auch zu einer Solaranlage mit einer dazugehörigen Aufbau Batterie.
    Ich stelle man den Plan an sich in Frage - wirst du denn soviel Strom brauchen? Die Allerwenigsten Reisemobilisten stehen wirklich so oft und so lange frei, dass sie wirklich eine autarke Stromversorgung brauchen. Die Allermeisten hingegen fahren auf den CP oder SP und hängen ihr Womo als erstes an den Landstrom. Und mit 100WP gewinnt man ohnehin keinen Blumentopf - in der Übergangszeit tröpfeln da manchmal nur ein, zwei Ampere in die Batterie. Man kann natürlich auch soviele PV Module aufs Dach montieren, dass man damit E-Bikes laden kann ... Raidy hat darüber ausführlich berichtet. Die Frage ist - braucht man das oder will man das?

    Wir z.B. haben keine Stromfresser wie TV oder Laptop im Einsatz, unsere Batterieverbrauch reduziert sich auf Licht (beim Schlafengehen), Ventilator im WC, Wasserpumpe, Handy aufladen und Kühlschrank-Elektronik. Alles Mini-Verbräuche, wir kommen locker 5 Tage ohne Landstrom aus (so lange reicht das Wasser nicht). Wenn wir nur 1-2 Tage stehen bleiben, dann verzichten wir auf Landstrom.
    Liebe Grüße, Peter


  4. #14
    Stammgast   Avatar von Trailwild
    Registriert seit
    02.09.2019
    Beiträge
    849

    Standard AW: 2. Batterie kompatibel ?

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen

    Wir z.B. haben keine Stromfresser wie TV oder Laptop im Einsatz, unsere Batterieverbrauch reduziert sich auf Licht (beim Schlafengehen), Ventilator im WC, Wasserpumpe, Handy aufladen und Kühlschrank-Elektronik. Alles Mini-Verbräuche, wir kommen locker 5 Tage ohne Landstrom aus (so lange reicht das Wasser nicht). Wenn wir nur 1-2 Tage stehen bleiben, dann verzichten wir auf Landstrom.
    Wieviel Batterie habt ihr denn an Bord? Wir haben in der wenigen ZEit die wir bisher mit WoMo (Mietmobile eingeschlossen) die Erfahrung gemacht, es gibt einige sehr schöne Stellplätze ohne jegliche Infrastruktur, da war dann meist die Batterie das begrenzende Medium. Und mein Notebook lade ich mit einer Powerbank.... Kameraakkus reichen meistens... aber Herbst wenn dann noch eine Heizung mit im Spiel ist fiel bei den Mietmobilen nach 24-36h der Stromhammer.... (80AH)
    Geändert von Trailwild (01.07.2020 um 10:36 Uhr)
    Gruß Anne
    Mit Knaus SUN TI 650 MEG Platinum Selection unterwegs

  5. #15
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.576

    Standard AW: 2. Batterie kompatibel ?

    Das mit den 50% hatte ich gelesen.
    Und da hieß es das LiFe nicht immer bei 100% gehalten werden soll.
    So wie beim Handy was auch nicht mehr sofort voll aufgeladen wird
    Gruß Marko

  6. #16
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.953

    Standard AW: 2. Batterie kompatibel ?

    Zitat Zitat von hmarburg Beitrag anzeigen
    Hallo,

    folgende Daten sollten gleich sein,
    - Kapazität in Ah
    Warum soll das so sein?

    PS.: Ich habe 20, 22, 60, 100 Ah LiFe(Y)PO4 und 60 Ah Blei unterschiedlichen Alters seit Jahren zusammen verschalten.
    Jetzt kommt der Bleiakku raus und dieser dafür rein: https://de.aliexpress.com/item/40009...archweb201603_
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, 442Ah LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  7. #17
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    213

    Standard AW: 2. Batterie kompatibel ?

    Die Diskussion Blei gegen Lithium bezieht sich immer auf den Preis pro angegebener Ah. Dabei gibt es genau zwei Szenarien, bei denen Blei nicht in Frage kommt: wenn man viel Strom pro Batterie entnimmt (Wechselrichter), oder wenn man die Batterie(n) nicht ständig oder regelmässig volladen kann oder will, auch in der Winterpause. Diese beiden Anwendungen machen Bleibatterien kaputt, und damit wird man dann teurer unterwegs sein als Lithium. Für alle anderen Anwender geht grundsätzlich beides, und man kann sich überlegen, ob der höhere Preis die Vorteile (Grösse, Gewicht, Robustheit, Sicherheit, Reparaturfreundlichkeit, Langlebigkeit) wert ist. Leider wird immer wieder die Märchenstunde bemüht, aber faktisch benötigen LiFePO4-Batterien keine Überwachung, der Ladezustand ist egal, und bei niedrigen Temperaturen steigt zwar der Verschleiss an, aber nur, wenn man die Batterie auch lädt/entlädt, und wer bewohnt sein Womo längere Zeit bei 0 °C? Hergebetet wird das alles vermutlich von der Bleifraktion ohne Erfahrung mit Lithiumbatterien; ich habe noch von niemandem gehört, dass er oder sie von Lithium zurück zu Blei gewechselt hätte. Vermutlich auch deshalb, weil die Lithiumdinger einfach nicht kaputtgehen.

    Um zur Ausgangsfrage zurückzugehen: da LiFePO4 von der Ladespannung sehr gut zu bestehender Blei-Infrastruktur passt, kann man auch Li parallel zu einer vorhandenen Bleibatterie verwenden - vorausgesetzt, die Kapazitätsreserve ist einem das Mehrgewicht wert.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

  8. #18
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.383

    Standard AW: 2. Batterie kompatibel ?

    Was LifePO4 betrifft, hier eine Beschreibung von GreenAkku, bis hin zu Ladevorgängen bei niedrigen Temperaturen: https://greenakku.de/LiFePo4-Lithium...rien:_:21.html
    Inwieweit hier die Marketingbrille vorherrscht weiß ich nicht. Das soll auch keine Werbung von mir sein.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (02.07.2020 um 17:47 Uhr) Grund: Korrektur
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  9. #19
    Kennt sich schon aus   Avatar von fschuen
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    213

    Standard AW: 2. Batterie kompatibel ?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    ... hier eine Beschreibung von Liontron, bis hin zu Ladevorgängen bei niedrigen Temperaturen: https://greenakku.de/LiFePo4-Lithium...rien:_:21.html
    Inwieweit hier die Marketingbrille vorherrscht weiß ich nicht.
    Das ist im Prinzip in Ordnung, ein sachlicher Fehler hat sich eingeschlichen: Knallgas ist nicht schwerer als Luft, das Gegenteil ist der Fall - spielt aber keine Rolle. Ein bisschen Marketingbrille ist vielleicht bei den tiefen Temperaturen dabei, weil das Verhalten des Akkus natürlich an der Chemie hängt und nicht an der Marke. Ich halte das Thema für aufgebauscht; bei der hohen Zyklenzahl von LFP kann man einen etwa zehnfachen Verschleiss bei tiefen Temperaturen locker verschmerzen, weil die in der Praxis so gut wie nie vorkommen.

    Gruss Manfred
    http://www.mobildomizil.de - meine Seiten für Wohnmobilfahrerinnen und -fahrer, vornehmlich solche, die auch gern mal Werkzeug in die Hand nehmen.

  10. #20
    Stammgast  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    573

    Standard AW: 2. Batterie kompatibel ?

    Keine Werbung von dir sicher - aber natürlich Werbung von Liontron und da sollte man nicht alles so ernst nehmen.

Seite 2 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dieselheizung pro und contra
    Von agent_no6 im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.02.2020, 15:15
  2. Raumbad pro und contra
    Von MobilLoewe im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 09.09.2019, 20:40
  3. 3,5T Pro & Contra?
    Von Sunlew im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2016, 23:43
  4. Pro und Contra Wohnmobil
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 20:02
  5. Teppichboden Pro und Contra
    Von raidy im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 15:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •