Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.302

    Standard Werkstattvorlauf...was bloß tun, wenn mal was richtig kaputt geht?

    Mir ist am Frankia der Dachspoiler gerissen. Spannungsriss, Baufehler. Spricht nicht für Perfektion, kann aber jedem Hersteller passieren.
    Doof, das es aus der Gewährleistung ist, so kann ich wieder das Bananenreifen löhnen.
    Man macht das Beste draus, setzt direkt Gasprüfung und Kühlschrankreparatur mit auf die Liste und.....

    frühester Termin Anfang September.

    Und die Bude in Bocholt, über die ich nichts drüberkommen lass, die ist nicht klein. Aber alles bleibt dicht und funktioniert außer dem Kühlschranklicht. Also noch Glück gehabt.

    Stellt euch mal vor, der Familiengolf oder der Firmenlaster müsste so lang bei was Ernstem in der Garage bleiben.

    Ist es bei euren Werkstätten auch so mit der Terminvergabe geworden?

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  2. #2
    Ist öfter hier   Avatar von 7877-2
    Registriert seit
    22.03.2019
    Ort
    in und um Kiel herum
    Beiträge
    86

    Standard AW: Werkstattvorlauf...was bloß tun, wenn mal was richtig kaputt geht?

    Ja .. alles was nicht Basisfahrzeug ist, also womit du zum Womo-Vertragshändler musst, hat mehrere Monate Vorlaufzeit.
    Hab alle Händler hier im Norden, die Dethleffsvertragshändler sind , durch ....überall dasselbe.

    Einer hat mich sogar abgelehnt, obwohl es eine Garantie-/Rückrufgeschichte seitens Dethleffs war.
    Die Begründung war... Termine nur noch für Bestandskunden.

    Einem anderen telefoniere ich gerade seit April hinterher. Die hatten sich zwecks Umbau an Solar-/Wechselrichter was angeschaut bei der Dichtigskeitsprüfung und wollten ein Angebot schicken. Bisher weder ein Angebot erhalten, noch einen Rückruf trotz mehrmaliger Nachfrage. Inzwischen habe ich es aufgegeben bzw. werde dies über einen Boschdienst in der Nähe machen, die auch das entsprechende Know How haben.
    Geändert von 7877-2 (30.06.2020 um 11:39 Uhr)

  3. #3
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.455

    Standard AW: Werkstattvorlauf...was bloß tun, wenn mal was richtig kaputt geht?

    Dass ist das was ich im anderen Thread meinte.
    Beim Womo läuft alles bischen anders und man sollte es nicht mit einem PKW vergleichen.
    Man braucht einfach mehr Ruhe und nicht gleich den Anwalt einschalten wenn was nicht sofort erledigt wird.
    Gruß Marko

  4. #4
    Ist öfter hier   Avatar von nass01
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    74

    Standard AW: Werkstattvorlauf...was bloß tun, wenn mal was richtig kaputt geht?

    Da liegst du falsch, meine Mercedes Niederlassung hat auch einen Monat Wartezeit bei PKW und für mein BMW Motorrad muss ich zwei Monate auf einen Reifenwechsel warten. Habe das Hinterrad selber ausgebaut da dies durch die Kardanwelle sehr einfach ist und bin mit dem Online bestellten Reifen zum Reifendiebst gefahren, sonst wäre die Saison halb zu Ende.
    Wir als Handwerksbetrieb haben auch fast 3 Monate Vorlauf für etwas größere Montagen.
    Die Hälfte meiner Arbeitszeit verbringe ich mit telefonieren um für Notfälle Termine umzuschichten.
    Es liegt auch einfach an dem fehlenden Fachpersonal das wir uns nicht schnitzen können.
    Bei Aussagen von Kunden" Den Auszubildenden zahle ich nicht, der mach doch eh nichts" könnt ich kotzen aber mit meinen steuergeldern hat der Typ studiert.
    1980 haben wir im SHK Handwerk in unserer Region 60 Auszubildende pro Jahr ausgebildet und jetzt können wir froh sein wenn es noch 15 Auszubildende sind.
    Das gleiche Problem hat auch die Campinbarange und das ges. Handwerk.
    Ganau wie jerder Euro nur einmal ausgegeben werden kann, hat der Arbeitstag max. 10 Stunden.
    Gruß aus Solingen

    Frank

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    1.230

    Standard Werkstattvorlauf...was bloß tun, wenn mal was richtig kaputt geht?

    Es gibt jedoch auch Betriebe, die auf Geschäftskunden und das Speditionsgeschäft ausgerichtet sind.
    Hier habe ich bisher immer einen Wunschtermin bekommen und für,den Heimweg einen Smart...
    Und mein Sprinter wird in der Lkw -Waschanlage gereinigt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  6. #6
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    06.06.2020
    Beiträge
    45

    Standard AW: Werkstattvorlauf...was bloß tun, wenn mal was richtig kaputt geht?

    Das passt jetzt nicht ganz zum Thema, aber trotzdem:
    Ich war in den Bergen in Nordgriechenland unterwegs, als aus dem Bulli - Armaturenbrett (VW T5) der gefürchtete Bimmelton erschallte und das Zeichen "Bremsen prüfen!" erschien. Es ging noch über etliche steile Passstraßen, und das Zeichen blieb. Auch nach einer längeren Abkühlpause ging es nicht weg, und ich fing an, mir Sorgen zu machen.

    Aber wie es der Zufall will, kam ich ein paar Stunden später an einer offiziellen VW - Vertretung vorbei. Nun war das leider an einem Freitagnachmittag, und ich machte mir wenig Hoffnung, dass das was bringen würde, aber dann habe ich doch mal gefragt. Und was soll ich sagen: Der Meister hat sich das angeschaut und mir auf der Stelle an allen vier Rädern neue Bremsbeläge montiert. Um 18 Uhr war ich wieder auf der Piste, Kosten 210 Euro insgesamt !

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.009

    Standard AW: Werkstattvorlauf...was bloß tun, wenn mal was richtig kaputt geht?

    Ich hatte heute ein Gespräch mit dem Werkstattleiter der Firma die unsere Busse wartet.Ersatzteilversorgung von IVECO ist lausig,vor allem derzeit wegen Corona.Noch schlimmer ist der Personalmangel.Originalzitat des Werkstattleiters:Bringen sie mir einen Mechatroniker der sich mit Nutzfahrzeugen auskennt und sie gehen mit 2000.- EUR vom Hof.
    Es handelt sich um eine große Firma die Markenwerkstatt für IVECO,SCANIA und VOLVO ist,es fehlen 6 Mechatroniker,Ausbildungsplätze sind vorhanden können aber nicht besetzt werden.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  8. #8
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.359

    Standard AW: Werkstattvorlauf...was bloß tun, wenn mal was richtig kaputt geht?

    Mein Geheimnis ist, meiner Werkstatt treu zu sein, nicht auf den letzten Cent beim Stundenverrechnungssatz zu schauen, einen guten Kontakt zu pflegen, bei jeder Rechnung ein bisschen für die Kaffeekasse übrig zu haben, und mein Öl nicht mitzubringen. Mein Freundlicher macht beides: Basis + Aufbau.

    Bisher habe ich, auch bei akuten, dringenden Fällen, immer ein offenes Ohr und einen "zeitnahen" Termin gefunden. Kann aber sein, daß ich nur einen besonders netten Händler fand.

    Bei Ersatzteillieferproblemen kann man natürlich wenig machen. Dann ist es gut, wenn der Händler bzw. die Werkstatt Kontakte zu anderen Händlern, auch im benachbarten Ausland, hat. Dann geht das Eine oder Andere.

    Alles in Allem ist sicher viel Glück und Geduld dabei erforderlich.


    Gruß

    Frank

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.009

    Standard AW: Werkstattvorlauf...was bloß tun, wenn mal was richtig kaputt geht?

    Ich bin mit meinen Fahrzeugen seit 43 Jahren bei meiner Stammwerkstatt als Kunde,die würden mich nie hängen lassen.Als die ESP an meinem Wohnmobil defekt war und sie das nicht reparieren konnten wurde das Fahrzeug auf Werkstattkosten nach Groß-Gerau zu einer Spezialfirma geschleppt,nach der Reparatur wurde ich vom Inhaber meiner Werkstatt kostenlos nach Groß-Gerau gebracht damit ich mein Wohnmobil dort abholen konnte.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  10. #10
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.569

    Standard AW: Werkstattvorlauf...was bloß tun, wenn mal was richtig kaputt geht?

    Ich habe keine schlechten Erfahrungen mit kurzfristigen Terminen im Akutfall, weder bei meinem Dethleffs Händler, noch in der Vergangenheit bei Mercedes, noch unterwegs, als mal die Alde Heizung ausgefallen ist.

    Bei planbaren Arbeiten wird ein Termin gemacht und gut ist es. Da sind die Vorlaufzeiten allerdings manchmal recht lang.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit welch armseligem Zeug fahren wir bloß rum......
    Von Waldbauer im Forum Reisemobile
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 23.09.2018, 15:13
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 19:09
  3. Vorbeugung - ein interessanter Gedanke, wenn mal etwas kaputt geht ...
    Von BRB-Stefan im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 19.08.2014, 18:10
  4. Mitgliedersuche geht nicht richtig
    Von Willi13 im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 20:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •