Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. #21
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.466

    Standard AW: Hilfe zum legalen „frei stehen“ mit dem Camper

    Ich weiß das nur von Norwegen da haben wir gleich mit Englisch angefangen und dann kam öfters von den Norwegern das wir auch deutsch reden können.
    So geht es auch.
    Frankreich ist sowieso etwas komisch. Die wollen nur ihre Sprache hören.

    Hat aber nichts mit dem Thema zu tun.
    Vielleicht meldet er sich nochmal und schreibt ob meine Seiten was gebracht haben.
    Gruß Marko

  2. #22
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.392

    Standard AW: Hilfe zum legalen „frei stehen“ mit dem Camper

    Zitat Zitat von M846 Beitrag anzeigen
    ...
    Frankreich ist sowieso etwas komisch. Die wollen nur ihre Sprache hören.
    ...
    Das entspricht so nicht unserer Erfahrung. Wir haben in Südfrankreich ein Ferienhäuschen und leben ca. die Hälfte des Jahres dort (wenn kein "Corona" ist). Ich finde die Leute sehr freundlich und hilfreich. Wie würde es einem Franzosen hier in Deutschland ergehen, wenn er in einem Geschäft direkt in einer "nicht so gebräuchlichen" Sprache und so einer Anspruchshaltung loslegt und eine Reaktion erwartet? (ich schreibe nicht über den TE / was der macht ist seine Sache)

    Ich habe auch nicht erwartet, daß meine Einstellung zu diesem Thema auf ungeteilte Zustimmung stößt. Manches wird aber verständlich, wenn man mal versuchsweise in den Schuhen des Anderen läuft
    .

    Gruß

    Frank

  3. #23
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.929

    Standard AW: Hilfe zum legalen „frei stehen“ mit dem Camper

    Henri 007;

    also das was Du suchst suchen viele, besorge Dir den Führer von Landvergnügen, dann hast Du schon mal einen guten Anfang. Und viele die eine andere Einstellung haben sind kaum so tolerant deine Vorlieben zu akzeptieren, glaube mir man kann damit leben denn man muß diese Leute nicht für voll nehmen. mach es so wie es Dir gefällt und halte Dich an die Grenzen anderer, dann ist alles im grünen Bereich.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  4. #24
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.392

    Standard AW: Hilfe zum legalen „frei stehen“ mit dem Camper

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen
    ...
    Lieber Frank, es wirkt aber erzieherisch. Warum soll ein Neuling in einem Forum erst mal in ein Bewerbungsgespräch? Und warum sollen andere User bestimmen, was jemand von sich preisgeben möchte? Jeder sollte den Wunsch anderer respektieren, wenn die das grundgesetzlich verbriefte Recht der informationellen Selbstbestimmung für sich in Anspruch nehmen. Dazu gibt es ja schließlich auch die Avatars.

    M.E. hat sich in Deinem Beispiel auch nicht Deine Begleitung daneben benommen, sondern die Verkäuferin. Ihre Reaktion war wenig professionell. Wenn wir das so verstehen, fällt uns der Umgang hier miteinander auch deutlich leichter.
    Lieber Consigliere, dann hast Du meinen Beitrag gründlich missverstanden (was ich nicht glaube). Die von Dir angezogenen Vergleiche sind überzogen.

    Wie kommst Du auf den Begriff "Bewerbungsgespräch"? Meinem Beitrag kannst Du das beim Besten Willen nicht entnehmen. Auch das mit der informellen Selbstbestimmung gehört hier nicht her. Das ist abwegig.

    Abgesehen davon hat sich in meinem Beispiel meine Begleitung nicht danebenbenommen, sondern extrem ungeschickt verhalten. Die Reaktion des Personals war so zu erwarten. Das kann man moralisch oder von mir aus als unprofessionell (mit dem Anspruch auf professionelle Behandlung) werten oder unter unter kulturellen Eigenheiten einordnen. Wer es sich schwer machen will, macht das erstere, wer sich das Leben einfacher machen will, macht das Zweite. Das nennt man dann interkulturelle Kompetenz.

    Will für diesen Thread heißen:

    Man kann sich in einem Forum anmelden, direkt die erste Frage stellen und auf zugegebenermaßen unfreundliche bzw. unmögliche (z.B. die Unterstellungen) Antworten entsprechend, wie geschehen, reagieren und gleich das ganze Forum in Frage stellen (man findet in jedem Forum für sowas Unterstützung bei Mitgliedern) oder man macht einen Versuch zur Güte.

    Beleidigt sein und den Schw... einziehen kann man dann immer noch.

    Aber lassen wir das.
    Ich bin mir klar darüber, daß hier nur Menschen mit all ihren Fehlern und Unzulänglichkeiten teilnehmen und erwarte eigentlich nur Kompromissbereitschaft von allen Seiten.

    Andere verlangen Perfektion im Umgang. Ich bin sicher, sie machen das in dem Bewusstsein, selbst perfekt zu sein.


    Gruß

    Frank

  5. #25
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.690

    Standard AW: Hilfe zum legalen „frei stehen“ mit dem Camper

    Die Frage des TE wurde hier mit Suchergebnissen aus dem Internet beantwortet.

    Weitere OT Diskussionen sind nicht erforderlich und werden gelöscht.

    Gruß Bernd als Moderator
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  6. #26
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.654

    Standard AW: Hilfe zum legalen „frei stehen“ mit dem Camper

    Neulich gab's doch den Fred mit der Idee, viele neue Stellplätze zu errichten ... und wen man da in welcher Reihenfolge bemühen muss.

    Also, ich erkenne bei den sgt. "Privaten" Stellplätzen die selbe Problematik - wenn man keine entspr. Widmung für sein Grundstück hat, wird man auf die Dauer Problem mit den Behörde bekommen. Landschafts- Grundwasser- u. Tierschutz werden da ganz große geschrieben.

    Insofern erkenne ich keinen besonderen Wert bei so einer "Freihsteher App".
    Liebe Grüße, Peter


  7. #27
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.024

    Standard AW: Hilfe zum legalen „frei stehen“ mit dem Camper

    Ich hatte mal vor Jahren eines meiner Wiesengrundstücke für die Nutzung als SP in meiner Heimatstadt vorgeschlagen..nie wieder! Wir wollen hier keine Landfahrer,die Zufahrt über einen nur einspurigen wenn auch asphaltierten Feldweg ist nicht zulässig, es handelt sich um ein für landwirtschaftliche Nutzung vorgesehenes Grundstück und,und,und.
    Selbst als ich vorschlug aufzuforsten wollte man da nicht wirklich ran und ich bekam sehr schnell einen Brief von der landwirtschaftlichen BG die mir mitteilten das sie bei Aufforstung wesentlich höhere Beiträge verlangen müßten.So viel zu diesem Thema,hört sich alles gut an aber die Praxis sieht anders aus.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  8. #28
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.690

    Standard AW: Hilfe zum legalen „frei stehen“ mit dem Camper

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Weitere OT Diskussionen sind nicht erforderlich und werden gelöscht.

    Gruß Bernd als Moderator
    So ist es mit den letzten drei Beiträgen (leider) geschehen.

    Gruß Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  9. #29
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.177

    Standard AW: Hilfe zum legalen „frei stehen“ mit dem Camper

    Für uns hat sich die App "park4night" als wertvolle Hilfe unterwegs bewährt. Es gibt sie kostenlos aber auch als Abonnement Pro (9,99€/pa). Es werden allemögliche Arten von CP, SP, und PP angezeigt. Dazu auch V/E-Stationen. Die Suche funktioniert über Karte oder Ortsangabe - super einfach und schnell (zumindest in der Pro-Version).

    Das Tool ist ein französisches Projekt. Mit der deutschen Spracheinstellung kommt man aber gut zurecht.

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  10. #30
    Kennt sich schon aus   Avatar von guan43
    Registriert seit
    28.02.2011
    Beiträge
    131

    Standard AW: Hilfe zum legalen „frei stehen“ mit dem Camper

    Hallo,
    du meinst wohl das hier.
    Standard Stellplätze auf Deutschlands Privatgrundstücken
    Auf der CMT wurde dies hier vorgestellt eine sehr gute Möglichkeit Stellplätze anzubieten.

    Zeltzuhause.de

    Gruß von Werner
    Ein Robel 630G,Bj.2000,VW LT 35 mit Benzinmotor Mercedes 314er 2,3 L. 143PS und Flüssiggasanlage (LPG) 0,59€ der L.
    BRC Sequent Autogasanlage, 2x80L, gefahren mit LPG 190000km.
    Gruß von Werner

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Frei stehen
    Von erniebernie im Forum Sonstiges
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 24.04.2020, 17:33
  2. Frei stehen Nordspanien oder Frankreich ?
    Von Ulkchen im Forum Südeuropa
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.08.2017, 08:57
  3. Frei stehen auf Sylt
    Von Heuchill im Forum Deutschland
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.04.2017, 19:56
  4. Frei stehen und Diebstähle in Spanien
    Von wolfi2 im Forum Südeuropa
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.04.2016, 12:30
  5. Frei stehen
    Von motte07 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 07:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •