Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 83
  1. #21
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.059

    Standard AW: Individual Hersteller, oder?

    Zitat Zitat von luebars0 Beitrag anzeigen
    P.S. Ich verstehe nicht, warum bei mir als Überschrift ein neues bzw. anderes Thema steht.
    Detlev, das passiert leider, wenn Beiträge abgetrennt werden und zu einem neuen Thread gemacht werden. Dann wird nur der erste Beitrag mit dem neuen Titel versehen. Das ist halt so bei dieser Forumssoftware.

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  2. #22
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.732

    Standard AW: Autarkes Stehen - durch die Toiletten-Cassette/Grauwasser begrenzt?

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    Coole Seite.....
    Und wenn man so die Unzulänglichkeiten bei einem Expeditionsfahrzeug liest, dann sieht man so manches bei der eigenen Weißware mit entspannteren Augen.

    Gruß
    Andi
    Ich finde, es schlägt sich nicht schlecht. Man muss dabei beachten, WO dass Fahrzeug auch unterwegs ist. Dass sind mit die härtesten "Straßen" der Welt und wer sowas noch nicht selbst unter die Räder genommen hat, der kann sich dass in der Regel nicht vorstellen, wass dass für Mensch und Material bedeutet...

  3. #23
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.732

    Standard AW: Individual Hersteller, oder?

    Zitat Zitat von Ebi2 Beitrag anzeigen
    ich streite nicht über Geschmack, ich sag ja nur, dass mir das optisch nicht gefällt.

    Unabhängig vom Geschmack: ich finde es mehr als dürftig, dass man bei Fahrzeugen in der Preisklasse keine ordentliche Auswahl hat. Klar, super für den Hersteller. Er kann den Standard fröhlich in Stückzahlen produzieren und dann genauso fröhlich in die kommenden Koffer rein schrauben. Tierisch individuell ist das mal nicht.
    Es müsste auch für mich nicht all zu individuell sein, sondern funktionieren.
    Mir gefällt der einfache "Schwedenlook" von drinnen.

    Die Standardisierung in Kleinserie hat den Vorteil, dass man so eine gleichbleibendere Qualität hin bekommt und über die Serienfertigung die Möglichkeit hat, Fehler aus zu bessern und verbesserungen durch zu führen, die man bei einer Einzelanfertigung nicht hat.

    Für mich ist dass interessante daran, dass man sich bei mehreren gleichen Fahrzeugen als Zweitkäufer anschauen kann, wie sie sich schlagen und ob sie halten was versprochen wird.

    Die Aufteilung an Sich gefällt mir -abgesehen vom Querbett, aber irgendwas ist ja immer- und Kleinigkeiten lassen sich ändern, wenn man sowas gebraucht kauft. Ansonsten sind die meisten dieser Autos eh irgendwo im Mainstream, auch wenn individuell gefertigt kommt dabei oft ähnliches raus...

  4. #24
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    428

    Standard AW: Individual Hersteller, oder?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Ebi, was Ad Blue betrifft kann ich Dir eine Adresse in Rumänien nennen,dort bekommst Du ein Einbauteil mit detaillierter Eibaubeschreibung das der Elektronik vorhandenes AdBlue vorgaukelt,der Preis liegt bei 150.-EUR.Gibt es schon seit Jahren.


    Gruß Arno
    Danke Arno. Aaaaber: ich hab nen Euro3 ohne AdBlue. Beim letzten Mobil habe ich mir den Segen der Obrigkeit geholt, Mercedes durfte schon vor der Auslieferung so programmieren, dass ohne AdBlue die Leistung nicht reduziert wird. Das hatte ich damit begründet, dass wir in Ländern unterwegs sind, wo es überhaupt kein AdBlue gibt, und eine Leistungsreduzierung das Leben der Besatzung in Gefahr bringen könnte.

    War mir lieber so. Es wird zwar nicht kontrolliert, letztendlich ist die Programmierung halt aber auch Steuerhinterziehung und damit, wenn sie nicht abgesegnet ist, illegal. Das Teil, von dem du sprichst, ist es auch.

    Der Herr Verkäufer hat mir damals angeboten, "AdBlue raus zu programmieren" und auch zu programmieren, dass "der Euro6 den Schwefelsprit in Afrika verträgt". Das hätten sie schon oft gemacht. Seine Geheimadresse konnte nur Punkt 1 erledigen, beim 2. Punkt hat er losgelacht.

    Grüße
    Ebi
    Geändert von Ebi2 (22.06.2020 um 08:35 Uhr)

  5. #25
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    428

    Standard AW: Individual Hersteller, oder?

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Die Standardisierung in Kleinserie hat den Vorteil, dass man so eine gleichbleibendere Qualität hin bekommt und über die Serienfertigung die Möglichkeit hat, Fehler aus zu bessern und verbesserungen durch zu führen, die man bei einer Einzelanfertigung nicht hat..
    Der Meinung war ich auch mal, Mark. Ich lese hier aber viel zu regelmäßig, was bei 08/15 Serienmobilen so alles nicht funktioniert. Inzwischen bin ich der Auffassung, dass die Hersteller der Individualfahrzeuge aufgrund ihrer großzügigen Kalkulation einfach mehr Zeit haben, Fehler zu vermeiden. Viel passiert wahrscheinlich auch durch die Eile, weil Stückzahlen geklopft werden müssen.

    ok, einzelne Erlebnisse sprechen dagegen, keine Frage. Ich hab aber ziemlich viel Kontakt mit Leuten, die Einzelfertigungen durch die Gegend fahren. Da geht auch mal was kaputt, das sind aber irgendwelche technischen Teile, die jeder Hersteller eh nur zukauft.

  6. #26
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.732

    Standard AW: Individual Hersteller, oder?

    Ich glaube in der Weltreisemobilklasse sind es vor allem 2 Probleme:
    a) Die Dinger werden -teilweise- von Firmen gebaut die auf den Zug aufgesprungen sind und meinen, sie könnten ein "Expeditionsmobil" bauen, haben aber überhaupt niemanden der praktische Reiseerfahrung damit hat.

    b) Die Autos werden bestellt von Leuten, die oft auch keine Reiseerfahrung haben. Die informieren sich im Internet in Quellen (Youtube, Blogs, Bücher) die von Leuten veröffentlicht werden, die auch keine Reiseerfahrung haben und haben dann Wünsche, die in der Praxis völlig vorbei gehen. Das trifft dann noch Firmen die dass umsetzen, den Leuten aber mangels Erfahrung auch nciht sagen können, dass das nicht funktioniert...

  7. #27
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    428

    Standard AW: Individual Hersteller, oder?

    Kann sein. Inzwischen bekommen die, die einfach vor Jahren mal gebaut haben, aber von vielen Kunden Input, und daraus lernt man ja auch.

    Wenn ne zugekaufte Technik mal Mucken macht, verstehe ich das ja noch. Koffer, Möbelbau, Fenster, Türen und Klappen, Zwischenrahmen etc. pp, da darf halt nichts sein, und da gibt es eigentlich auch keine Ausreden. Insgesamt sehe ich ein Reisemobil, egal ob Serie oder Einzelstück, eigentlich als ziemlich grobe Kunst an, die, wenn man sein Handwerk beherrscht, zu bewältigen sein sollte. Bus-Systeme, da geht´s dann schon ans Eingemachte. Das hat mich aber selbst nie interessiert, weil in meinen Augen zu riskant.

  8. #28
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.113

    Standard AW: Individual Hersteller, oder?

    Die Aufteilungen bei einem solchen Mobil hängt ja auch an Faktoren wie Fahrgestell und Lastverteilungvorgegeben. Ich vergleiche es bei solchen Sachen oft mit einem Handstock. Sinn und Zweck sind vorgegeben, es sind nur kleine Variationen möglich.

    Dem allgemeinen Arument, Zeit und Manpower bringt Qualität wage ich hier energisch zu widersprechen. Wer sich mit Entwicklung, Arbeitsvorbereitung und Qualitätssicherung befasst hat, der wir es gemerkt haben Zeit und Personalerhöhungen bringen nicht immer eine bessere Qualität. Oftmals genau das Gegenteil.

    Das Problem Zukauf, da ist bei fast allen Hersteller der gleiche Mist verbaut. Ein Kühli im Standardmobil hält fast eine Ewigkeit, das selbe Teil ist bei einem Fernreisemobil nach 2 Jahren artgerechter Haltung Schrott. Das kann ich nur so weit den Herstellern anlasten, das sie sich nicht zusammenraufen und robustere Geräte bauen lassen. Das ist wie bei allem,für ne Mark mehr kannste schon was ordentliches bekommen. Der Markt wäre ja da.

    Da aber Individualausbauer oder flexible Kleinserienproduzenten meist Unternehmen sind die Inhaber oder Familiengeführt sind liegt hier manchmal das eine oder andere im Argen. Die einen reiben sich auf, geschäftliche Notwendigkeiten mit dem eigenen Qualitätsanspruch, den Kunden und den Personalansprüchen gerecht zu werden, andere sehen so eine Firma auch mal als Erbhof an, da bestimmt dann über kurz oder lang das Personal selbst was es macht (das ist aber nicht nur bei den Ausbauern so)
    Eine gewisse Mitschuld als Kunde will ich nicht bestreiten, oftmals zu blauäugig, lasse mir alles vorquatschen, bei manchen das ist modern, will haben. Ganz schlimm, ich kaufe mir so ein Auto,das soll dieses und jenes können, kann es auch. Doch ich als Kunde kann es nicht, ich bin übefordert, meine Nerven laufen auf dem Zahnfleisch. Beim einen sind es 2 Tage Waschbrettpiste oder Schlagloch an Schlaglochweg, der dritte ist nach einer Schlechtwetterzeit soweit. Dann wird im besten Fall das Auto niedergemacht bzw. überfordert oder die Beziehung zum Mitfahrer (ganz schlimm). Einen Rahmenbruch bekomme ich irgend wo geschweißt, aber ein richtiger Bruch i einer Beziehung....?
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  9. #29
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.059

    Standard AW: Individual Hersteller, oder?

    Mark, das trifft den Nagel auf den Kopf.

    Desweiteren kaufen viele einen Traum, rüsten mit allen Zubehör der Szene auf, während sie nicht annähernd die Reisen unternehmen, die mit so einem Teil möglich wären.

    Eine nette Anekdote: Auf einer Ausstellung von Bimobil in Oberframmern stand ein kompaktes Mobil auf Iveco Dailey Allrad mit dicken Geländereifen. Ich stand zufällig neben Herrn von Liebe, sieht toll aus, lobte ich, aber sowas brauche ich nicht. Von Liebe in seiner trockenen Art, das brauchen die meisten (Käufer) nicht.

    Solche Fahrzeuge funktionieren gut, die Eigner sind zufrieden.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (22.06.2020 um 09:34 Uhr) Grund: Korrektur
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  10. #30
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    428

    Standard AW: Individual Hersteller, oder?

    Naja, was man braucht, muss man selbst entscheiden. Viele brauchen halt auch was fürs Ego, und wenn sie die Flocken haben, warum nicht. Nen Porsche braucht man auch nicht, vier Räder haben andere Autos auch. Und TV kann man auch ohne 75 Zoll gucken, wie Generationen bewiesen haben. Klar, auch bei den Mobilen gibt es Spaßkäufer.

    Ätt Manfred: ich bin von Leuten, die ihr Handwerk verstehen, ausgegangen, nicht von Pfuschern. Und wenn die etwas mehr Zeit haben, passieren Fehler nicht, die unter Zeitdruck passieren können. Ist meine Erfahrung aus eigenem Berufsleben. Wenn ein Vollprofi massiv unter Zeitdruck steht, passieren ihm Fehler, über die er später selbst entsetzt ist.

Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hersteller vs. Manufaktur
    Von promobil_team im Forum Artikel der Woche
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.03.2019, 16:46
  2. Angegebene Maße der Hersteller, plausibel oder phantasie?
    Von 28868 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.08.2018, 14:55
  3. Dopfer Individual Alkoven/Reportage von der Beauftragung bis zur Fertigstellung
    Von Guenni2 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 19.10.2017, 13:19
  4. N+B Flair 800 i LW oder lieber Individual Ausbau?
    Von ctwitt1 im Forum Reisemobile
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 13:25
  5. Garantie - Händler oder Hersteller?
    Von Baerchen im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 10:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •