Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    04.06.2020
    Beiträge
    3

    Standard Das erste Wohnmobil! :)

    Erstmal ein freundliches Hallo an alle!!!

    Wir sind eine relativ junge Familie mit zwei Kinder (6 und 9).Schon seit einigen Jahren reift bei uns der Gedanke und jetzt sind wir an einem Punkt angelangt, wo wir das ganze in die Realität umsetzen möchten.Da ich mich garnicht auskannte (naja eigentlich auch immer noch nicht ) war ich erstmal etwas überrumpelt wieviele verschiedene Hersteller und Modelle es gibt.Aber dem Internet sei Dank habe ich erstmal angefangen zu recherchieren, mich zu belesen um einfach ein wenig überblick über diese ganze Materie zu bekommen.Da man ja schon das Gefühl hat, dass hier viele sehr erfahrene Camper unterwegs sind wollte ich einfach mal um ein bischen Feedback bzw. Erfahrungen mit vielleicht genannten Womos bitten.

    Also erstmal vorneweg, wir sind uns sehr sehr sicher das wir Lust auf diese Art zu reisen haben.Sind halt Anfänger aber ich denk, wenn man mal das geeignete gefunden hat kommt der Rest von ganz allein.Nun bin ich schon einige Zeit am suchen, muss aber feststellen das dass garnicht so einfach ist.Neuwagen findet man ja quasi überall, muss aber nicht sein.Wir schauen eher Richtung junge Gebrauchte bzw. eins aus der Vermietung.Das Budget liegt so bei + - 45.000€.Teurer sollte es nicht sein, wenns günstiger wird, umso besser.Mit meinem Führerschein darf ich nur bis max. 3.5to fahren.Daran möchte ich eigentlich auch nichts ändern.Aufjedenfall soll es auch ein Alkoven mit Stockbett im Heck werden.Das die Kinder ihren eigenen Bereich haben ist für uns die beste Lösung.Sie können zwar richtig gut miteinander aber wie es bei Bruder und Schwester halt nunmal so ist auch anders .Zumal die beiden auch älter werden.Wenn das Womo etwas kompakter ist, auch nicht verkehrt da ich ja auch immer die Zuladung im Auge behalten muss.Eine feste Dinette für 4 Personen und was meiner Frau wichtig ist, dass sie wenigstens ein bischen Arbeits/Ablagefläsche in der Küchenzeile hat.Markise,Fahrradträger,Navi+RFK sollte ebenfalls vorhanden sein.Eine Satanlage/TV brauchen wir nicht unbedingt, gibt es ja auch andere Möglichkeiten wie tragbare DVD-Player usw.ausserdem kommt im allgemeinen Programm eh zu 95% nur....

    Ganz oben auf der Liste steht der Sunlight A86 oder Carado A361.Sind optisch ansprechend und vom Grundriss her eigentlich Ideal für uns.Wir sind allgemein eher minimalistisch veranlagt, daher glaub ich das wir das Thema mit der Zuladung ganz gut hinbekommen werden.Der A72 gefällt uns auch.Fand das Raumgefühl im hinteren Bereich sehr angenehm.Allerding brauchen wir keine zusätzliche Dinette, schon wieder fast zu lang was natürlich auch wieder auf das Gewicht geht.Interessant ist auch der Dethleffs Trend A5887.Gefällt mir auch sehr gut, wird morgen besichtigt.Nur was ich nicht beurteilen kann ist die Funktionalität vom Bad.Wir finden die Idee einer seperaten Dusche eigentlich ganz angenehm ohne etwas umbauen zu müssen.Vielleicht könnt ihr ja dazu etwas mehr sagen.
    Der Knaus SkyTraveller 600 DKG und der Weinsberg CaraHome 600 DKG sind auch sehr interessant, allerdings noch nicht geschafft mal einen zu besichtigen.
    Eigentlich stellen wir keine besonders hohen Ansprüche.Solange gepflegt und technisch in Ordnung, kann es auch ein paar Jährchen älter sein.Etwas komfortabel sollte es sein und wenn man sein Womo anschaut direkt Lust haben einzusteigen und Ciao.Werden wohl überwiegend von Frühling bis Herbst unterwegs sein und anfangs meist auf Campingplätze aber Wintercamping sollte auch möglich sein.Auf kurz oder lang ist es auch unser Wunsch öfters mal frei zu stehen um nicht immer den Massentourismus zu haben.Scheinbar sind die meisten Womos doch relativ gut gepflegt.Für mich ist es aufjedenfall wichtig das wir mit der Zuladung hinkommen.Da sind der Carado und Sunlight glaub ganz gut unterwegs.Allerdings sind diese Modelle wohl ziemlich gefragt und schnell vergriffen.Die Auswahl im Internet ist doch recht begrenzt.
    Sooo, weiss garnichtmehr wann ich das letzte mal so viel geschrieben hab.Vielleicht könnt ihr mir ja ein wenig unter die Arme greifen was die Entscheidung pro und kontra zu den einzelnen Modellen angeht.

    ansonsten liebe Grüße aussm Schwabenländle

  2. #2
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    2.085

    Standard AW: Das erste Wohnmobil! :)

    erst einmal ein herzliches Willkommen.

    Du hast dir ja schon einige Gedanken gemacht. Zum Thema Gewicht, einfach mal die oben in dieser Rubrik angepinnten (gelb unterlegt) Themen durchlesen, danach bist du schlauer.

    Zum Thema Dusche: Natürlich ist es praktisch eine extra Dusche zu haben. Allerdings gilt es zu überlegen, wie oft tatsächlich im Wohnmobil geduscht wird. Bei 4 Personen ist der limitierende Faktor schnell das zur Verfügung stehende Wasser. Der zweite Punkt, wo campt ihr? Ist es eher auf dem Campingplatz, werden wohl eher die Duschen dort benutzt. Auch große Wohnmobilstellplätze haben oft Duschen, so dass die Wohnmobildusche eher die Ausnahme sein wird, noch dazu zu viert. Somit würde eine integrierte Dusche reichen und man spart den Platz für andere Einbauten, oder einfach an der benötigten Länge und damit auch dem Gewicht.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  3. #3
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    04.06.2020
    Beiträge
    3

    Standard AW: Das erste Wohnmobil! :)

    Hab schon gefühlt das halbe Forum durchgekaut.Muss sagen hat mir bei vielen Punkten auch sehr geholfen.Gerade was zulässig ist, worauf man besonders achten sollte usw.Versuch das ganze mit möglichst viel Bedacht anzugehen.Erstens ist es ja ein nicht zu unterschätzener Finanzielle Aufwand auf kurz und lang.Zweitens soll es eine Anschaffung für ein längeren Zeitraum sein.Soweit sind wir uns eigentlich im klaren, nur beim Bad sind wir etwas unentschlossen.Meine Frau meint wenn keine seperate Dusche anschliessend das ganze Bad unter Wasser steht.Ob es je nach Variante tatsächlich so ist kann ich "noch" nicht beurteilen.Dazu fehlt mir halt dann doch noch die nötige Erfahrung

  4. #4
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    2.085

    Standard AW: Das erste Wohnmobil! :)

    Zitat Zitat von t.Boers Beitrag anzeigen
    Meine Frau meint wenn keine seperate Dusche anschliessend das ganze Bad unter Wasser steht.
    Da hat sie ja nicht unrecht.
    Wollte nur ein paar Gedanken zu diesem Thema beitragen.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  5. #5
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    248

    Standard AW: Das erste Wohnmobil! :)

    Sehr empfehlen würde ich, vor der Kaufentscheidung das Wohnmobil der Begierde, oder wenigstens den entsprechenden Grundriss, erst mal für mindestens eine Woche zu mieten. Kann vor Fehlentscheidungen schützen.
    Gruß Hajo

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.729

    Standard AW: Das erste Wohnmobil! :)

    Zitat Zitat von t.Boers Beitrag anzeigen
    Ganz oben auf der Liste steht der Sunlight A86 oder Carado A361.Sind optisch ansprechend und vom Grundriss her eigentlich Ideal für uns.
    Beim Sunlight ist dir ein Zahlendreher passiert, aber sonst bist du schon am richtigen Weg. Den A361 hatte ich auch (als noch die Youngsters mitgefahren sind) und bin überzeugt, dass der vom Rundum-Paket her für 2+2 am besten passt. Natürlich gibt es auch andere Hersteller, man sollte immer die Angebote vergleichen, bei Capron (= Sunlight + Carado) bekommst du aber auf jeden Fall vergleichsweise leichte Womos.

    Das Gewicht ist das ewige Thema, mit einem 6,6m Alkoven und 4 Passagieren bist du immer knapp an der Grenze. Auf SAT, Zusatzbatterie, Solar, Klima sollte man tunlichst verzichten. Auch sind 4 Räder für die ganze Familie schon eine knappe Sache. Auch wenn man sich Minimalist nennt, kommt dann meistens jede Menge Geraffel mit auf die Reise - und schon werden die Augen groß.
    Liebe Grüße, Peter


  7. #7
    Ist öfter hier   Avatar von 7877-2
    Registriert seit
    22.03.2019
    Ort
    in und um Kiel herum
    Beiträge
    95

    Standard AW: Das erste Wohnmobil! :)

    Ihr wisst ja eigentlich schon ziemlich genau, was ihr wollt und seid eigentlich auch auf dem richtigen Weg.
    2 Kids und 2 Erwachsene, da bleibt eigentlich nur ein Alkoven .. abends umbauen nervt einfach irgendwann gewaltig und meist kann man auch dann das Mobil nicht mehr vollständig nutzen. Für uns ist die separate Dusche Gold wert, wenn man irgendwo ohne Infrastruktur steht oder halt jetzt gerade zu Corona Zeiten.

    Wir standen vor derselben Ausgangslage und haben uns dann auch für den Alkoven entschieden, aber uns auch von Anfang an von der 3.5t Thematik verabschiedet.
    Wir hatten/haben allerdings auch die entsprechenden Führerscheine. Was man mit den Kids nicht alles so mitschleppt ... Fahrräder, supboard, dann im großen Sommerurlaub noch eine extra Kompresserkühlbox, Grill und und und ....

    Wir haben 2x vorher für länger 2 Wochen+ gemietet, um zu schauen, ob es für das Richtige auf Dauer ist und dann gekauft.
    Ihr werdet ja überwiegend in den Ferien unterwegs sein und da ist es dann doch überall sehr voll.

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.726

    Standard AW: Das erste Wohnmobil! :)

    Die Überlegungen sind schon ganz gut und gehen in die richtige Richtung.
    Bezüglich der Dusche hat deine Frau Recht, bei den Kombibadlösungen ist das Bad nach dem Duschen immer nass und grade im Winter kaum trocken zu kriegen.
    Wenn ihr mit 4 Personen duschen wollt, braucht ihr aber auch Wasser und irgendwo beist sich das alles mit den 3,5 Tonnen.

    Ich würde dir empfehlen, zuerst einen Besuch in der Fahrschule zu machen

  9. #9
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    263

    Standard AW: Das erste Wohnmobil! :)

    Den A68 hab ich auch. Das Carado-Schwestermodell ist im Prinzip das gleiche Fahrzeug, nur mit anderem Möbeldesign. Bei uns auch ähnliche Konstellation mit 2 Kindern (w/14 u. m/10). Mehrere Mietversuche mit Hubbett-Modellen haben einfach nicht funktioniert. An Stockbetten führte kein Weg vorbei. Vom Gewicht kommen wir mit den 3,5t gerade so hin. Im Nachhinein würde ich wahrscheinlich auf Sat und Markise verzichten und dafür beim Gewicht lieber etwas mehr Luft nach Oben haben. War aber nunmal so im Mietfahrzeug, das wir gekauft hatten, eingebaut. Mietfahrzeuge kauft man im Herbst, wenn die Vermieter ihren Hof für die neuen Modelle frei machen. Da gibt's die beste Auswahl. Die längere Version von Capron (A72 bzw. A461) wird vermutlich Gewichtsprobleme haben, wenn ihr unter 3,5t bleiben wollt, da die schon im "Rohzustand" 80kg mehr auf die Waage bringt. Außerdem ist der lange Überhang hinten nicht grad optimal für die Gewichtsverteilung VA/HA. Grad wenn dann hinten noch vier Fahrräder drann hängen.
    Bei der Dusche würde ich definitiv keine "Umbaudusche" nehmen. Zu wenig Platz (ich kann mich jetzt schon kaum vernünftig abtrocknen), nerviges Umbauen und vor allem kann man die extra Dusche auch als Stehfläche im Bad mit benutzen (unbedingt das Holzrost mitordern!). Die 100l reichen für eine Dusche aller Mitfahrer locker aus (wenn das Wasser kalt wird, duscht man ziemlich schnell! ). Grad auf einfachen Stellplätzen gibt es oft keine Sanitäranlagen.
    Die Verarbeitung von Capron ist sauber, nix knarzt oder klappert. Da war der Knaus, denn ich mal (fabrikneu mit 14km auf der Uhr) gemietet habe, deutlich schlechter. Dachte erst, das Knarzen kommt vom 6-er Pack Wasserflaschen, aber selbst, als die draußen waren, hat's immer noch was geknarzt.

    Aber wenn du tatsächlich noch nie mit dem WoMo unterwegs warst, würde ich dir dringend empfehlen, eigene Erfahrungen zu sammeln, was einem selber am WoMo wichtig ist. Mietet euch doch mal zwei oder drei Grundrisse, die für euch in Frage kommen für eine Woche, dann könnt ihr die Zeit bis zum Modellwechsel im Herbst überbrücken und ihr wisst, was ihr ungefähr wollt/braucht.

  10. #10
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    23.10.2019
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    16

    Standard AW: Das erste Wohnmobil! :)

    Wir haben auch ein A68 aus 2018 seit Anfang des Jahres. Sind sehr zufrieden damit. Es gibt wenig andere Modelle die so viel Zuladung bieten in diese klasse. Selbst mit SAT und Markise bleibt das Gewicht im Rahmen.

    War direkt nach Abholung auf der waage. Mit Diesel voll weiter leer und ohne Fahrer war das Gewicht.

    Komplett: 2938 kg
    Vorderachse: 1514 kg (1850 max)
    Hinterachse: 1412 kg (2000 max)

    Das reicht alles so prima für uns.
    Geändert von Holländer (20.06.2020 um 10:56 Uhr)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die erste Reise mit dem Wohnmobil
    Von AndiEh im Forum Urlaubsgrüße, Infos und Live Berichte
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 04.09.2018, 20:18
  2. Erste Erfahrungen
    Von juergenft im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.10.2016, 15:18
  3. Wohnmobil das Erste mal mieten
    Von hahehe im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.09.2016, 22:56
  4. Die erste Tour
    Von Aavizg im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 07:05
  5. Das erste Mal
    Von Rainer_Lachenmaier im Forum Thema des Monats
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 13:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •