Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48
  1. #11
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    04.01.2016
    Ort
    Südlich Stuttgart
    Beiträge
    182

    Standard AW: Reisezukunft im Osten? Dann vielleicht ein russisches Mobil...

    Ich finde es spannend. Hatte ja schon mal den Link zu den Herren eingestellt. Die wollen ja auch in Wohnmobile machen http://uaz-gaz.de/granta_autodom Schade das die bisher nur eine Grundrissvariante haben, dafür aber mit Sprinter, Ducato, Ford, und Gazelle
    Dürft euch halt noch nicht mit den technischen Daten aufhalten, da wäre noch einiges zu überarbeiten
    Lg Ina

  2. #12
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.002

    Standard AW: Reisezukunft im Osten? Dann vielleicht ein russisches Mobil...

    Hallo Eberhard
    Entschuldige bitte, as ich erst jetzt Antworte. War auf einer kleinen Deutschlandtour. Einmal um unser "Übergangsmobil" zu testen und um Sachen, die wegen Covit-19 nicht möglich waren zu erledigen.
    Zu den Fahrzeugen, es war ein weißer neuer Lada ( Nachfolgemodel) und eben dieser Lada Niva. Dieses Modell war noch leer und das andere schon komplet ausgebaut. Die Verarbeitung machte so einen guten Eindruck. Der Stil war etwas anders wie bei den Mitbewerbern. Den Grundriss fand ich aber clever.
    Der russische Produzent baut auch Kunststoff-Formteile mit denen man die Schiebetüren bei Kastenwagen gegen eine normale Wohnmobiltür austauschen kann. Scheinen ganz findige Leute zu sein.
    LG
    Manfred
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  3. #13
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.765

    Standard AW: Reisezukunft im Osten? Dann vielleicht ein russisches Mobil...

    Im letzten Jahr habe ich dieses russische Urlaubsgefährt auf dem CP in Linz gesehen, ein junges Paar mit 2 Kindern war damit unterwegs :
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Lada auf CP Linz.jpg 
Hits:	0 
Größe:	111,0 KB 
ID:	34269  
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  4. #14
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.011

    Standard AW: Reisezukunft im Osten? Dann vielleicht ein russisches Mobil...

    Es gab mal eine Firma in Darmstadt,die kauften URAL 6x6 mit Kommandoaufbau,ersetzten die Motoren durch MAN Maschinen und verkauften die an abenteuerlustige Fernreisende weiter.Ob die noch existieren weiß ich nicht,aber diese Fahrzeuge mit einer vernünftigen Motorisierung dürften für Touren gen Osten genau das richtige sein.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  5. #15
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.002

    Standard AW: Reisezukunft im Osten? Dann vielleicht ein russisches Mobil...

    Arno,
    was ist eine vernünftige Motorisierung?
    Mit meinem alten R4 kam ich an Orte, die erreiche ich mit meinem RAV4 nicht.
    Aber zurück zum Niva, oder sollte man lieber sagen zu den Russentrucks, ob UAS Buchanke oder GAZon Next, sie sind halt für die Region gebaut. Das muß man schon mögen.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  6. #16
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.011

    Standard AW: Reisezukunft im Osten? Dann vielleicht ein russisches Mobil...

    Eine vernünftige Motorisierung ist für mich eine Maschine deren Verbrauch sich in vernünftigen Grenzen hält wie z.B. die 292 PS MAN Maschine.Die Verbräuche der russischen Maschinen sind utopisch,also weg mit dem Schrott.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  7. #17
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.644

    Standard AW: Reisezukunft im Osten? Dann vielleicht ein russisches Mobil...

    Vor nem russischen Wohnmobilaufbau mit europäischen Markengeräten hätte ich keine Angst. Bretter / Plastik sägen, Bohren, Kleben, ob dass der Italiener, der Deutsche, der Ungar oder der Russe macht, dass sollten sie alle können und die Qualität div. Plastiktiefziehteile draußen, dass kann aus Russland nicht schlechter kommen als das was bei uns mitlerweile so verbaut wird...

    Nur mit nem russischen Basisfahrzeug hätte ich so meine "Probleme".
    Lada oder Robur fahren ist wie n alter Opel, fährt irgendwie immer, ist aber auch immer irgendwas dran kaputt. Naja, ist ja auch konstruktiv aus der gleichen Zeit.

    Das sollte man nicht mit nem DIN ISO produzierten Serienfahrzeug aus Europäischer Produktion vergleichen, womit man zig tausende von KM, ggfls. sogar mehrere hunderttausende von KM quasi Reparaturfrei fährt und auch der gänige nicht vorhandene Korosionsschutz würde mich arg stören... Da hilft auch Korosionsschutzfett nicht drüber hinweg...

  8. #18
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.002

    Standard AW: Reisezukunft im Osten? Dann vielleicht ein russisches Mobil...

    Europäische Markengeräte?? Was, gibt es die noch. Made in China ist das doch heute alles. Aber für den Rest hast du schon Recht. Doch wenn ein UAZ, GAZ oder Lada knapp ein viertel der Preise von deutschen Anbietern kostet, dann rechne einmal aus wie lange muß dann ein Tischer, Bimobil oder Nordstar halten.
    Wenn manch einer wüßte wo das ganze Geraffel zusammen gedengelt wird würde manch einer vom Glauben Made in Germany abfallen.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  9. #19
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.584

    Standard AW: Reisezukunft im Osten? Dann vielleicht ein russisches Mobil...

    Ich dachte zum Beispiel Truma produziert in Deutschland?

    Gruß Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  10. #20
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    366

    Standard AW: Reisezukunft im Osten? Dann vielleicht ein russisches Mobil...

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Nur mit nem russischen Basisfahrzeug hätte ich so meine "Probleme"..
    Ja, das ist wohl richtig. Vielleicht kommen sie irgendwann auf den Trichter, und nehmen eine andere Basis, nen 4x4 Japaner könnte ich mir gut vorstellen.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Servus aus dem Münchner Osten
    Von soagined im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.01.2020, 08:53
  2. Dachventilator (vielleicht von Thule?)
    Von agent_no6 im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 10:52
  3. Albert soll vielleicht ersetzt werden
    Von Wolle_M im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.05.2016, 10:30
  4. Kurztrip gen Osten in die Sonne
    Von Wolle_M im Forum Urlaubsgrüße, Infos und Live Berichte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.08.2015, 09:04
  5. Ist das Mobil zu lang, dann
    Von MobilLoewe im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 12:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •