Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27
  1. #11
    Stammgast  
    Registriert seit
    09.02.2015
    Ort
    Kreis Neuburg / Donau
    Beiträge
    743

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    TI meiner Meinung nach eine Katastrophe, wenn man es als Familie ständig nutzen will. Wie schon andere erwähnten, bei abgelassenen HB Dinette nicht mehr nutzbar und teilweise auch die Türen. Also alle gleichzeitig ins Bett. Alkoven zu hoch, zu windlastig, zu hoher Kraftstoffverbrauch. Warum nicht alle Vorteile eines VI geniessen, alle Variationen von Heckbetten möglich, auch Doppeldinette, mit oder ohne Hubbett, bei Hubbett keine alltäglichen Umbauereien.

    Grüße Hans

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.314

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Nach meiner Meinung geht mit Familie nur Alkoven. Die Pickelbande hat ihr Reich. Es kann da oben aussehen wie es will, ein Vorhang tarnt alles.
    Unten müssen nicht alle direkt ins Bett wenn das Sandmännchen kommt und morgens kann der Tag sortiert beginnen und die pubertierenden Kids hocken nicht schon im Weg und verbreiten schlechte Laune, weil man sie in aller Herrgottsfrüh um 13:00 aus dem Hubbett geworfen hat.

    Ich hab das in den 90ern mit einem Bürstner Alkoven praktiziert. Bei einem Italienurlaub haben die Nachbarn erst nach 15 Tagen realisiert, dass wir nicht zu zweit unterwegs waren, weil das 15 jährige Gespenst oben im Alkoven den Gameboy so laut hatte.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  3. #13
    Ist öfter hier   Avatar von Doraemon
    Registriert seit
    01.05.2020
    Ort
    Castro Urdiales / Spanien
    Beiträge
    40

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Viele Vorteile vom Alkoven wurden ja schon genannt und da kann ich mich nur anschließen. Auch wir sind zu 4 und es ist oft so das sich meine Jungs in die Betten verziehen und wir dann noch gemütlich bei einem Glas Wein sitzen. Mit Hubbett und Halbdinette ist das undenkbar, ich Liebe das grosse Heckbett und unsere grosse Garage in die unsere vier Räder ohne Probleme reinpassen.

    Wenn es einen VI gibt mit Volldinette könnte ich eventuell schwach werden, bis dahin ist unsere Alki das Optimale für uns.

    Klar gibt es Nachteile, höherer Dieselverbrauch, höherer Maut in Frankreich und Wind anfälliger, aber wenn man Reisen will und nicht rasen spielt das alles nicht so die große Rolle.
    ___________________________________________

    saludos

    Christian

  4. #14
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    1.984

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Moin

    Was wir nicht wissen - und objektiv geht uns das ja auch nichts an - ist das Alter der Kinder und damit der eventuellen Nutzungszeit der beiden zusätzlichen Schlafplätze. Die Überlegungen fallen etwas anders aus, wenn man die nächsten 10 Jahre zu viert unterwegs ist, oder nur noch 2.

    Der Alkoven hat den Vorteil, dass zwei Schlafplätze keinen Platz aus dem knappen Wohnraum rauben und man tagsüber auch das Bettzeug oder andere (leichte) Dinge dort verstauen kann, falls der Platz dafür begrenzt wäre. Fragt sich, wer darin liegen soll. Der Einstieg ist auch für ungelenke Kandidaten meistens kein Problem, spannender wird es beim Ausstieg über irgendwelche sich dem Blick entziehenden Hühnerleitern. Vermutlich haben das Problem aber nur Erwachsene.

    Höhe und Windlast würde ich nicht überbewerten wollen. Ein großer Alkoven bringt eine breite Schlaffläche, wirkt bei kürzeren Fahrzeugen nur mäßig elegant (sieht man während der Fahrt ja nicht) und stört die Aussicht des Fahrers, speziell auf irgendwelche Berge und Ampeln. Nun, wer steht schon ständig vor Ampeln und will immer in die Berge ? Der Blick aus einem VI ist auch nicht immer besser, aber meistens teurer.

    Es gab früher (z.B. von Carthago) Grundrisse mit einer fast zum U ausbaubaren Mittelsitzgruppe, als TI und als Alkoven, und hinten war ein Doppelbett (quer). Eine große Garage ging dann nicht mehr unbedingt, aber evtl. gibt es so etwas ja noch.

    Mfg
    K.R.

  5. #15
    Kennt sich schon aus   Avatar von Variokawa
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    404

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Kurz und knapp:
    Du hast zwei möglichkeiten
    1= Alkovenmobil
    2= Alkovenmobil
    den rest kannst vergessen.
    ciao

  6. #16
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.021

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Hallo Kai,

    ich habe auch noch ein bisschen Senf und gebe den mal dazu

    ... für mich liest sich deine Frage so, als stündest du vor der Überlegung ein Mobil zu kaufen.
    Ist es so, wäre euer Erfahrungsstand noch interessant. (Zelt, Bulli oder bisher Hotel), denn bei einem ganz neuen Camping-Einstieg wäre es vielleicht besser mit einem Mietmobil zu testen, ob die komplette Familie von dieser Urlaubsform begeistert ist.

    Als wir noch mit 2 Kindern unterwegs waren, hat sich ein Alkovenfahrzeug mit 4 ständigen Betten bestens bewährt. Man hat viel Platz auf recht kleinem Raum und jeder kann sich auf seinem Bett einen kleinen "privaten Rückzugsort" sichern. Bedenke bitte, das es auch mal 2 Tage regnen kann oder sich an Winterabenden schon ab 17°°Uhr die ganze Familie im Mobil aufhalten wird.
    Für den Winter übrigens wäre es schön, wenn man das Fahrerhaus von der Wohnkabine abtrennen kann (Tür, Matte, Vorhang), denn oft fehlt es in dort an Wärmeisolation.
    Wenn ihr euch Mobile anseht, ist es manchmal gut daran zu denken, das es ausreichend Schränke gibt. Anfangs denkt man, es wäre überall Platz, doch beim Packen für den ersten Winterurlaub (viele dicke Sachen) wird es plötzlich eng ...
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH


    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  7. #17
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.093

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Zitat Zitat von Doraemon Beitrag anzeigen
    Auch wir sind zu 4 und es ist oft so das sich meine Jungs in die Betten verziehen und wir dann noch gemütlich bei einem Glas Wein sitzen. Mit Hubbett und Halbdinette ist das undenkbar
    Eigentlich fahren wir nur zu zweit, letztes Jahr hatten wir aber unsere 3 Mädels im VI mit. Organisatorisch war im VI nur der Unterschied zum Alkoven, dass wir das Hubbett absenken mussten in dem wir geschlafen haben. Die Mädels haben sich hinten im Schlafzimmer eingerichtet und hatten dort Tag oder Nacht ihre Ruhe.
    Dieses Jahr fahren wir nur zu zweit und ich habe jetzt einen Alkoven und auch wenn keiner im Alkoven schlafen wird, hat er für mich ganz andere Vorteile als ein VI.
    z.B. ist der Alkoven für uns der größte Schrank im Womo, und wie schon gesagt, kann man dort alles unterbringen, wie Wolldecken, Kissen, die dicken Daunenmäntel im Winter - Vorhang zu - und die Kiste ist immer aufgeräumt.
    Dinette ist uns zu unbequem, da sitzt man steif wie ein Stock und Gemütlichkeit sieht für uns anders aus. Wir haben jetzt vorne eine U-Sitzgruppe und hinten ein Festbett.
    Einziger Wehrmutstropfen am Alkoven ist für meine Frau der enge Durchgang durch die kleine Tür vom Fahrerhaus zur Kabine. Aber sie arbeitet schon daran, dass es nach dem Urlaub wieder einen VI gibt.
    Gruß Thomas

  8. #18
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    228

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Hallo Kai,
    wegen eines wintertauglichen Alkoven schau doch mal bei Eura direkt rein. Zu überlegen ist auch, einen gebrauchten höherwertigen Alkoven anzuschaffen.
    Momentan habe ich gerade für meinen Sohn (mit 2 kleinen Kindern) einen Alkoven von Carthago aus 1997 in der Aufarbeitung. Ich hatte ganz vergessen, wie hochwertig damals gebaut wurde. Der Möbelbau total aus Holz. Nachdem die Stoffbespannung der Wände und die Polsterstoffe mit einem Reinigungsgerät überarbeitet wurden und die Holzflächen Möbelpolitur bekommen haben, steht es fast wie neu da. Außenwände sind beidseitig Alu und damals schon ohne Holzeinschlüsse. Das Ganze auf Mercedes mit Automatik und durchgängigem doppelten Boden. In 7 Jahren ist er ein Oldtimer und braucht sich nicht hinter vielen neuen, stark preisoptimierten Wohnmobilen, zu verstecken.
    Gruß Hajo

  9. #19
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.953

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Zwei Erwachsene mit zwei Kindern, da kommt vernünftiger Weise nur ein Alkoven in Frage.

    Diese Hubbetten in den TIs sind was für gelegendliche Mitfahrer, aber kein Dauerzustand.
    Unser Modell gibt es auch mit Hubbett, wir haben uns aber dagegen entschieden.
    Für einen gelegendlichen Mitfahrer bauen wir die Dinette um,die währe auch mit Hubbett nicht zu nutzen.
    Das Hubbett nimmt das ganze Raumgefühl weg.

    Die Kinder werden den Alkoven lieben,unsere,als sie noch mitfuhren, haben wir nicht da oben rausbekommen.
    Gruss Dieter

  10. #20
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.223

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Hallo Kai,

    Du siehst, fast Jeder empfiehlt einen Alkoven. Nun wäre z.B noch zu klären, ob bei Fahrerlaubnis" schon Fahrzeuge > 3,5 t zGG ausscheiden oder nicht und wie alt ein " Gebrauchter" für Euch max. sein dürfte.

    So schön der verlinkte PhoeniX mit Hecksitzgruppe auch ist, da sind die Kinder im Alkoven verschwunden und später bauen sich die Eltern aus der Hecksitzgruppe ein Bett, welches dann zum Frühstück schon wieder abgebaut sein muss. Wäre für mich nicht denkbarer Urlaub.
    Dann schon eher ein Alter ( älter 10 Jahre Carthargo, Concorde, PhoeniX , ) sonst Hymer, Frankia, Eura mit Heckfestbett, Garage . Einfach die Einschränkungen bei mobile.de bei der Fahrzeugsuche eingeben, man wird etwas finden.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 05.05.2020, 15:06
  2. Teilintegrierter mit Einzel- + Hubbett, länger als 7,20m mit Heck- oder Allrad ?
    Von Ralf-mobil im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.10.2019, 18:50
  3. Trend zum Hubbett - Alkoven bald überflüssig?
    Von EURAJörg im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 22:38
  4. Morelo Alkoven, Phoenix oder Concorde auf MAN
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 21:22
  5. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 11:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •