Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    06.06.2020
    Beiträge
    2

    Standard Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Hallo,

    überall wird (nach wie vor) der Alkoven als das Nonpluslultra für einen Familienurlaub (2 Erwachsen + 2 Kinder) angepriesen.
    Ist das noch aktuell ?
    M.E. bieten Teilintegrierte interessantere Grundrisse (Hecksitzgruppe anstelle einer Dinette), so dass sich mir der Vorteil des Alkoven nicht so ganz erschließt; insbesondere wenn man einen Teilintegrierten mit Hubbett wählt.

    Wie ist hier im Forum die Meinung dazu ?

    Ergänzend noch zu erwähnen wäre:
    • Wir möchten das Wohnmobil auch zum Wintercamping nutzen (keine Ahnung ob dies etwas an der Einschätzung ändert)
    • Wir möchten abends nicht immer das "halbe Wohnmobil umbauen müssen" um zwei Betten herzustellen, d.h. der Umbau der Hecksitzgruppe / Dinette zum Doppelbett kommt nicht in Frage. Das Herabziehen des Hubbetts wäre das höchste der Gefühle. Es sollten immer 4 Schlafmöglichkeiten zur Verfügung stehen.


    Vorab vielen Dank für ein Feedback !

    Kai

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.691

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Hallo Kai,

    zunächst ein herzliches Willkommen hier im Forum der promobil.

    Ein Alkovenmobil hat viele Vorteile, insbesondere als Familienmobil. https://www.promobil.de/alkoven/

    Auch klar, der Anteil der TI und VI ist deutlich höher.

    Gruß Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  3. #3
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    2.010

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Zitat Zitat von Caillou Beitrag anzeigen
    • Wir möchten das Wohnmobil auch zum Wintercamping nutzen (keine Ahnung ob dies etwas an der Einschätzung ändert)
    • Wir möchten abends nicht immer das "halbe Wohnmobil umbauen müssen" um zwei Betten herzustellen, d.h. der Umbau der Hecksitzgruppe / Dinette zum Doppelbett kommt nicht in Frage. Das Herabziehen des Hubbetts wäre das höchste der Gefühle. Es sollten immer 4 Schlafmöglichkeiten zur Verfügung stehen.
    TI mit Hubbett und Hecksitzgruppe und jetzt mal den letzten Satz aus dem Zitat. Ich bin ja vielleicht nicht auf der Höhe der Zeit, aber wo sollen die anderen beiden Personen denn schlafen ?

    Mal abgesehen davon, ein mittig bzw. im vorderen Drittel abgesenktes Hubbett reduziert den Bewegungsraum in dem Auto nicht ganz unerheblich.

    Irgendwer hatte ja auch mal ein Hubbett über der Hecksitzgruppe im Angebot (Frankia ?), das war aber m.E. kein TI und ging auch mit einer leichten Dacherhöhung einher.

    Mfg
    K.R.

  4. #4
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.09.2019
    Beiträge
    663

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Wären unsere Kinder noch in dem Alter gewesen wo sie mitfahren, wäre nur und ausschließlich ein Alkoven in Frage gekommen! 1. Mag ich die Umbauerei nicht. 2. Auch bei einem Hubbett, welches veehältinsmäßig wenig Umbauerei bedeutet ist man enorm eingeschränkt: die Dinette ist nicht mehr nutzbar, das heißt alle müssen zur selben Zeit ins Bett, und bei manchen Mobilen kommt man nicht mal mehr die Aufbautür raus.....
    Gruß Anne
    Mit Knaus SUN TI 650 MEG Platinum Selection unterwegs

  5. #5
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    230

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Zitat Zitat von Caillou Beitrag anzeigen
    Hallo,

    überall wird (nach wie vor) der Alkoven als das Nonpluslultra für einen Familienurlaub (2 Erwachsen + 2 Kinder) angepriesen.
    Ist das noch aktuell ?
    M.E. bieten Teilintegrierte interessantere Grundrisse (Hecksitzgruppe anstelle einer Dinette), so dass sich mir der Vorteil des Alkoven nicht so ganz erschließt; insbesondere wenn man einen Teilintegrierten mit Hubbett wählt.

    Wie ist hier im Forum die Meinung dazu ?

    Ergänzend noch zu erwähnen wäre:
    • Wir möchten das Wohnmobil auch zum Wintercamping nutzen (keine Ahnung ob dies etwas an der Einschätzung ändert)
    • Wir möchten abends nicht immer das "halbe Wohnmobil umbauen müssen" um zwei Betten herzustellen, d.h. der Umbau der Hecksitzgruppe / Dinette zum Doppelbett kommt nicht in Frage. Das Herabziehen des Hubbetts wäre das höchste der Gefühle. Es sollten immer 4 Schlafmöglichkeiten zur Verfügung stehen.


    Vorab vielen Dank für ein Feedback !

    Kai
    Bei diesen Anforderungen bietet sich optimal der alte Alkoven mit Heck Querbett (Garage) oder Stockbetten und möglichst doppeltem Boden (Wintercamping) an. Je nachdem wie alt die Kinder sind, ist eine Doppeldinette bei kleineren Kindern (da kann ein Erwachsener während der Fahrt mit bei den Kindern sitzen) oder Halbdinette bei größeren Kindern passend. Im Winter kann bei einer Doppeldinette der Wohnraum optimal zur Fahrkabine abgetrennt werden. Das alles bieten TI leider nur mit größeren Abstrichen.
    Gruß Hajo

  6. #6
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.824

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Das mit dem Hubbett über der HS war der Frankia FF-4, wird aber nicht mehr gebaut,
    wir haben den FF-4, aber ohne Hubbett, dafür die HS aus dem FF-2 mit den hochschiebbaren Rückenpolstern und der Bettenbau dauert keine 2 Minuten, dafür haben wir jetzt anstelle eines Hubbettes ein riesiges Dachfenster über der HS.

    Das mit dem Hubbett über dem Kopf ging für und garnicht, auch die VI mit den Hubbetten über den Fahrersitzen kommen für uns nicht in Frage, wir fühlen uns da beim Fahren immer wie in einer Mausefalle.
    Zum Anderen hatte das Mobil mit Hubbett eine sehr instabile Kurvenlage - Schwerpunktproblem.

    Also meine Meinung, als Familienmobil immer ein Alkoven, dann mit umbaubarer HS oder eine Dinette und hinten Stockbetten, die kann man bei einigen Mobilen sogar in der Höhe verstellen um damit die Garage den Bedarf anzupassen.
    Schöne Grüße
    Volker

  7. #7
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    06.06.2020
    Beiträge
    2

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Vielen Dank für die Hinweise.

    Zitat Zitat von oldi45 Beitrag anzeigen
    Bei diesen Anforderungen bietet sich optimal der alte Alkoven mit Heck Querbett (Garage) oder Stockbetten und möglichst doppeltem Boden (Wintercamping) an. Je nachdem wie alt die Kinder sind, ist eine Doppeldinette bei kleineren Kindern (da kann ein Erwachsener während der Fahrt mit bei den Kindern sitzen) oder Halbdinette bei größeren Kindern passend. Im Winter kann bei einer Doppeldinette der Wohnraum optimal zur Fahrkabine abgetrennt werden. Das alles bieten TI leider nur mit größeren Abstrichen.
    Gruß Hajo
    Hättest du eine konkrete Modellempfehlung

  8. #8
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.691

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Zitat Zitat von Caillou Beitrag anzeigen
    ... Hättest du eine konkrete Modellempfehlung
    Meine Tochter ist mit einem 7 m Forster 699 VB unterwegs, allerdings kein doppelter Boden, sks 4,4 Tonner. https://www.forster-reisemobile.de/w...oven-a-699-vb/

    Gfk Aufbau, holzfrei, Rahmenfenster. Untermarke von Euro, daher dichtes Servicenetz. Gebaut in Italien, Qualität entsprechend dem Preis- Leistungsverhältnis ordentlich.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (06.06.2020 um 19:23 Uhr) Grund: Nachtrag
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  9. #9
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.652

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist mit einem 7 m Forster 699 VB unterwegs, allerdings kein doppelter Boden, sks 4,4 Tonner. https://www.forster-reisemobile.de/w...oven-a-699-vb/

    Gfk Aufbau, holzfrei, Rahmenfenster. Untermarke von Euro, daher dichtes Servicenetz. Gebaut in Italien, Qualität entsprechend dem Preis- Leistungsverhältnis ordentlich.

    Gruß Bernd
    Ja, Qualität entsprechend dem Preis/Leistungsverhältnis ist ne wunderbare Werbeaussage.

    Ich habe mir dass angeguckt und so lieblos, schmucklos und unwohnlich gefunden, dass ging gar nicht. Die Anbauteile waren billigst, der Möbelbau ne Frechheit, ne, dann lieber was gebrauchtes als so ne Kiste.

    Bei Familien mit Kindern ist n Alkoven alternativlos.

  10. #10
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.691

    Standard AW: Familienurlaub: Alkoven oder TI mit Hubbett

    Mark, ich kenne Deine Einstellung zu Forster, ich teile sie nicht. Und so ganz unbedacht bin ich sicherlich auch nicht.

    Bei uns läuft der Forster jetzt problemlos über ein Jahr. Nur am Anfang eine Handvoll Reklamationen, die der Eura-Forster Händler erledigt hat.

    Ich bin sogar selbst damit unterwegs gewesen.

    Gruß Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 05.05.2020, 15:06
  2. Teilintegrierter mit Einzel- + Hubbett, länger als 7,20m mit Heck- oder Allrad ?
    Von Ralf-mobil im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.10.2019, 18:50
  3. Trend zum Hubbett - Alkoven bald überflüssig?
    Von EURAJörg im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 22:38
  4. Morelo Alkoven, Phoenix oder Concorde auf MAN
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 21:22
  5. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 11:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •