Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Einbau LiFePo

  1. #11
    Kennt sich schon aus   Avatar von blacky9999
    Registriert seit
    01.05.2020
    Beiträge
    119

    Standard AW: Einbau LiFePo

    @blauwe.de. Was mir bei Deinem Winston Akku auffällt. Ich kann es nicht genau erkennen, aber was ich sehe ist, daß am Pluspol ganz rechts auf dem Foto ein Kabel über dem Balancer angebracht ist. Alle Kabel sollten unter dem Balancer angebracht werden, amit kein Strom über den Zellprint des Balancer Moduls fliesst. Wenn Du willst, aknnst du mir gerne ein Foto vom entsprechenden Pol schicken ,mit einer Beschreibung, wo das schwarzeKabel hingeht.

    Grüße.
    Michi.

  2. #12
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.404

    Standard AW: Einbau LiFePo

    Naja, ein Batteriewechsel auf LiFe(Y)PO4 und die richtige Einstellung der vorhandenen Ladetechnik ist

    mit ein bisschen Information und Hilfe nun wirklich kein Hexenwerk mehr, denn so ganz neu ist die LiFePO4-Batterietechnologie

    nun auch nicht mehr.

    Meine ESY-Batterien funktionieren zur vollsten Zufriedenheit seit fast 4 Jahren mit vorher vorhandener Ladetechnik.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  3. #13
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.863

    Standard AW: Einbau LiFePo

    Michi, die Balancer balancieren nur und schalten nichts ab.
    Den Junsi habe ich auch abgebaut.
    Es reicht von Zeit zu Zeit manuell mal zu gucken wie es den Zellen geht.



    Kein OVP oder UVP und keine Temperatur.

    Es hätte jeder andere Balancer auch getan, bis heute.
    z.B. dieser, den nutze ich für die A123-Zellen.



    PS.: es ist aber besser einen Fertigakku einfach einzubauen.
    Der hat dann auch OVP, UVP und Kälteschutz.

    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  4. #14
    Kennt sich schon aus   Avatar von blacky9999
    Registriert seit
    01.05.2020
    Beiträge
    119

    Standard AW: Einbau LiFePo

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Naja, ein Batteriewechsel auf LiFe(Y)PO4 und die richtige Einstellung der vorhandenen Ladetechnik ist

    mit ein bisschen Information und Hilfe nun wirklich kein Hexenwerk mehr, denn so ganz neu ist die LiFePO4-Batterietechnologie

    nun auch nicht mehr.


    Meine ESY-Batterien funktionieren zur vollsten Zufriedenheit seit fast 4 Jahren mit vorher vorhandener Ladetechnik.
    Das freut mich zu hören. Wie gesagt, ich möchte mich nicht aufdrängen. Meiner erfahrung in diesem Bereich zeigt mir, daß gerade bei den Einstellungen Vieles falsch läuft. Gerade im Bereich der Erhaltungsladungsspannung sind viele Anlagen falsch eingestellt
    Der richtige Wert liegt meist bei unter 13,4V. Ich kann Dir sagen, daß fast alle Anlagen, die ich zu sehen bekommen habe nur bei diesem einen Wert falsch eingestellt waren. Das führt auf lange Zeit zu vorzeitiger Alterung und Kapazitätsverlust. Hier reden wir nur von einem Wert und es gibt noch viele andere Fehlerquellen.

    Grüße.
    Michi.

  5. #15
    Kennt sich schon aus   Avatar von blacky9999
    Registriert seit
    01.05.2020
    Beiträge
    119

    Standard AW: Einbau LiFePo

    Zitat Zitat von biauwe.de Beitrag anzeigen
    Michi, die Balancer balancieren nur und schalten nichts ab.
    Den Junsi habe ich auch abgebaut.
    Es reicht von Zeit zu Zeit manuell mal zu gucken wie es den Zellen geht.



    Kein OVP oder UVP und keine Temperatur.

    Es hätte jeder andere Balancer auch getan, bis heute.
    z.B. dieser, den nutze ich für die A123-Zellen.



    PS.: es ist aber besser einen Fertigakku einfach einzubauen.
    Der hat dann auch OVP, UVP und Kälteschutz.

    Sorry, das ist falsch. Deine EV CBM Balancer funktionieren nach dem Daisy Chain Prinzip. Das heisst, dass es eine Sicherheitsleitung gibt. Wird sie unterbrochen durch UVP, LVB, Temperatursensor etc., dann schaltet das Relais ab. Es gibt in meinen Augen kein einfacheres und besseres System. In einen Ferigakku kannst Du meist nicht hineinschauen. Somit ist nicht klar, welches BMS dort verbaut ist. Warum willst Du manuell nachsehen, was mit Deinen teueren Zellen passiert, wenn Deine Balancer Alles gut uns sicher überwachen können?

    Grüße.
    Michi.

  6. #16
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.863

    Standard AW: Einbau LiFePo

    Zitat Zitat von blacky9999 Beitrag anzeigen
    Das heisst, dass es eine Sicherheitsleitung gibt. Wird sie unterbrochen durch UVP, LVB, Temperatursensor etc., dann schaltet das Relais ab.

    Grüße.
    Michi.
    Dieser Akku hat das alles nicht!
    Und er ist doch voll funktionstüchtig,
    Einfach nur gut ausbalanciert.
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  7. #17
    Kennt sich schon aus   Avatar von blacky9999
    Registriert seit
    01.05.2020
    Beiträge
    119

    Standard AW: Einbau LiFePo

    Uwe,

    reden wir vom gleichen Akku, Deinen Winston Zellen mit den EV CBM... Balancern?

    Grüße.
    Michi.

  8. #18
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.863

    Standard AW: Einbau LiFePo

    Zitat Zitat von blacky9999 Beitrag anzeigen
    Uwe,

    reden wir vom gleichen Akku, Deinen Winston Zellen mit den EV CBM... Balancern?

    Grüße.
    Michi.
    Ja, 4 LiFeYPO-Zelllen je 60 Ah und diese 4 EV-Balancer, mehr nicht!
    Über 6 Jahre alt.
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  9. #19
    Kennt sich schon aus   Avatar von blacky9999
    Registriert seit
    01.05.2020
    Beiträge
    119

    Standard AW: Einbau LiFePo

    Sorry, Uwe, aber dann verstehe ich nicht, warum Du Deine Zellen nicht absicherst gegen OVP, UVP und Temperatur. Das kostet doch nur ein paar €, für ein Relais und die EV Platine, die Alles überwacht. Ein einziges OVP, UVP Ereignis kann Deine Zellen in die ewigen Jagdgründe, sprich Sondermüll befördern. Deine Zellprints unterstützen die Sicherheitsabschaltung doch. Ich habe bei mir 4x Winston 300AH verbaut. Gesamtpreis ca. 1400€ für die Zellen, ohne Elektronik und natürlich habe ich sie geschützt. Ein defekter Solarregler kann eine Überspannung von 18-20V erzeugen. Ein langer Winter, mit einem kleinen Verbraucher von ein paar mA der nicht abgeschaltet wurde, kann die Zellen zerstören.

    OK,
    jeder wie er mag, aber das wäre, wie wenn Du mit einem Porsche mit Höchstgeschwindigkeit auf der BAB fährst und 2 Radmuttern fehlen.

    Grüße.
    Michi.

  10. #20
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.863

    Standard AW: Einbau LiFePo

    Zitat Zitat von blacky9999 Beitrag anzeigen
    Sorry, Uwe, aber dann verstehe ich nicht, warum Du Deine Zellen nicht absicherst gegen OVP, UVP und Temperatur.
    Grüße.
    Michi.
    Im Wohnmobil ist es schwer OVP oder UVP zu bekommen.
    Min. im Womo 10,5 V max. 15,5 V laut EBL oder was das so verbaut ist.
    Und Temperatur? Was genau soll das geschalten werden? Und warum?
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LiFePO Akku einbauen lassen
    Von Womofan2000 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 24.11.2019, 15:18
  2. Import von LiFePO Akkus
    Von Bandit1200 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.05.2019, 12:24
  3. LiFePO oder LiFeYPO
    Von WomoGolfer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 19.09.2018, 21:40
  4. SOG Einbau C200
    Von Omniro im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 15:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •