Seite 6 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 79
  1. #51
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    08.08.2014
    Beiträge
    226

    Standard AW: Droht nun eine „Wohnmobilepedemie“?

    Ich weiß wir sind echt privilegiert : Beide in Pension, wunderschönes Landhaus an einem Bach und im Naturpark und ein Wohnmobil im Carport. Normalerweise sind wir 2 Monate im Frühjahr unterwegs und 2 Monate im Herbst. Wir hatten schon gepackt und wollten gerade abfahren als Corona kam. Also haben wir umdisponiert und schon länger fällige Reparaturen am Haus getätigt. Seit Jahren haben wir den Frühling in Österreich nicht mehr mitbekommen, wir waren total begeistert wie schön es bei uns ist. Leider hatte ich nach dem Lockdown einen schweren Unfallu bin nun auch noch bis Ende August ausser Gefecht (Rippen und Wirbel Bruch).
    Seit 50 Jahren bin ich begeisterter Wohnmobil Fahrer. Nicht wegfahren zu können war immer für mich eine Horrorvision. Doch siehe da ich sehe alles etwas anders, freue mich über unser schönes Zuhause und bin unendlich dankbar nicht Querschnitt gelähmt zu sein.

    Insgeheim haben wir uns schon länger über den zunehmenden Wohnmobil Wahnsinn Gedanken gemacht. Schön im Juni beginnt die Hauptsaison und dauert bis Ende September. Auch Ostern, Pfingsten und Herbst Ferien sind zu vergessen. Zeiten in denen wir versuchen nicht unterwegs zu sein. Wir sind immer 1 Woche in den Ferien mit unseren Enkelkindern unterwegs. Was wir da im Vorjahr bei unserer Bayern Rundfahrt erlebt haben, nein nie wieder. Ähnliche Ergebnisse hatten wir 2018 im Salzkammergut. Wenn ich nur mehr gegen Vorreservierung einen Stellplatz bekomme und dann 2 m vor mir das nächste Wohnmobil steht, stellen sich bei mir die Haare auf.

    Ja liebe Wohnmobil Freunde für mich geht eine lange und wunderschöne Camper Zeit zu Ende, schade !

    Das Wohnmobil wird natürlich nicht verkauft, bestimmt gibt es noch Zeitfenster wo nicht soviele Wohnmobile unterwegs sind. Auch andere Urlaubsformen werden wir wohl nicht mehr ausprobieren. Flugreisen kommen aus ökologischen Gründen (und unserem Hund) nicht in Frage. Auch mit Segeltörns haben wir ähnliche Erfahrungen gemacht, oft schrecklicher als auf Stellplätzen. Kreuzfahrten ein Grauen, Pauschalreisen mit Liegestuhl Reservierung nein Danke.

    Unsere Alternative auch wenn's schwerfällt siehe oben !

    Leid tun mir die jüngeren, welche Wohnmobil Reisen nur mehr so kennen lernen wie es heute normal ist. Mit Freiheit, Naturnah und Einsamkeit hat das kaum mehr etwas zu tun.

  2. #52
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.061

    Standard AW: Droht nun eine „Wohnmobilepedemie“?

    Zitat Zitat von weissfranz Beitrag anzeigen
    Ich weiß wir sind echt privilegiert...
    Franz, das nehme ich auch für uns in Anspruch. Wir wohnen nah der Innenstadt, nur 600 m zur schönen Altstadt. Ringsum viel grün an der Ruhr.

    Das Reisemobil ist noch immer ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Antizyklisch reisen fällt uns nicht schwer, dann gibt es oft entspannte Möglichkeiten auf den Stellplätzen.

    So wie hier kürzlich nah der Mosel, als wir Freunde getroffen haben. Insgesamt bin ich nicht so pessimistisch, wir planen gerade unsere nächste Reise nach Griechenland.

    Franz, ich wünsche Dir gute Besserung.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (11.07.2020 um 18:23 Uhr)
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  3. #53
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    696

    Standard AW: Droht nun eine „Wohnmobilepedemie“?

    Hallo,
    ein Wohnmobilurlaub heist für mich nicht Stellplatzurlaub. Wir gehen meistens nach 9Uhr zum wandern oder Fahrradfahren und kommen 16Uhr zurück. Dann gemütlich hinsitzen etwas trinken und lesen. Ob ich 2m oder 8m vom nächsten Wohnmobil entfernt stehe stört mich nicht. Ansonsten muss ich auf einen CP, aber da sind die meisten Platzbenötiger zu geizig.

    Gruß Rolf

  4. #54
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Region Basel
    Beiträge
    434

    Standard AW: Droht nun eine „Wohnmobilepedemie“?

    Guten Abend

    Franz hat unter # 51 sehr gut die aktuelle Situation für Mobil Reisende beschrieben.
    Alles sehr zutreffend und mit einer gewissen Wehmut zu lesen - leider.

    Wir konnten noch den Beginn dieser Art des Reisens vor Jahrzehnten erleben.
    Ohne Stellplätze und weiteren Bequemlichkeiten wie Entsorgung, Elektrisch usw.
    Eine Zeit, die kaum nochmals wieder kommen wird, jedenfalls für uns nicht mehr in diesem Leben.

    Ich frage mich, warum soll ich unser kleines Paradies in einer Gegend verlassen, in der andere Leute ihre Ferien verbringen?
    Das ReiMo steht derweil in der Halle und mir genügt heute die Gewissheit, dass ich jederzeit weg könnte, so ich denn wollte.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo02 (11.07.2020 um 19:29 Uhr)
    Der Mensch kann zwar unter dem Bann des Schicksals stehen,
    er kann aber auch es erkennend über ihm stehen, es wandeln oder sogar abwerfen.
    Max Ferdinand Scheler 1874-1928, deutscher Philosoph

  5. #55
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.180

    Standard AW: Droht nun eine „Wohnmobilepedemie“?

    Franz und Urs,ich muß Euch leider voll zustimmen.Was Haus usw.betrifft bin ich in der gleichen Situation wie Ihr,ich muß nicht fahren und bei mir ist mein Wohnmobil auch noch nicht wie bei anderen Leuten zur Obsession geworden zumal ich auch noch andere Hobbys habe.Mir reicht es in der derzeitigen Situation das mein Wohnmobil in seiner Garage steht.Kreuzfahrten kommen für mich ebenfalls nicht in frage,aber probiert doch mal Frachtschiffreisen aus,die nehmen heute fast alle Fahrgäste mit,das ist Entspannung und Seefahrt pur,ich habe das schon gemacht und werde es wieder machen,vor allem wenn ich nächstes Jahr in Rente gehe.

    Gruß Arno
    Geändert von Alaska (11.07.2020 um 19:17 Uhr)
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  6. #56
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.061

    Standard AW: Droht nun eine „Wohnmobilepedemie“?

    Zitat Zitat von ivalo02 Beitrag anzeigen
    ... Eine Zeit, die kaum nochmals wieder kommen wird, jedenfalls für uns nicht mehr in diesem Leben. ...
    Klar Urs, es hat sich viel verändert. Ich habe ja nach fast 40 Jahren Reisen mit dem Mobil auch Vergleichsmöglichkeiten.

    Trotz schönes Zuhause, aber ständig die gleiche Umgebung "genießen"? Kommt eh noch zwangsläufig mit dem Alter, aber bis dahin werde ich gerne die heimatliche Umgebung verlassen. Wenn man die Hotspots und Hauptreisezeiten meidet, dann finden sich noch immer schöne Plätze mit dem Reisemobil, nicht nur in Deutschland.

    Nur Mut und immer schön optimistisch bleiben!

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  7. #57
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    405

    Standard AW: Droht nun eine „Wohnmobilepedemie“?

    Ich weiß ja nicht wo ihr rumfahrt, wir jedenfalls vorwiegend in F und in I. Außerhalb der Saison ist Freistehen dort kein Problem und die CP sind so leer, dass man den Kontakt zum Nachbarn schon gezielt suchen muss, wenn man das braucht.

    Und in der Saison musste man in E, F oder I in der Nähe von Hotspots oder an der Küste schon in den 70ern buchen, wenn man einen Platz auf einem CP wollte. Zugegeben, Stellplätze waren zu dieser Zeit noch kein Thema, aber Wohnmobile eben auch noch nicht.
    Geändert von MobilLoewe (12.07.2020 um 18:07 Uhr) Grund: Editiert wegen persönlicher Animositäten
    Saluto
    Thomas-Hagen

  8. #58
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    08.08.2014
    Beiträge
    226

    Standard AW: Droht nun eine „Wohnmobilepedemie“?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Klar Urs, es hat sich viel verändert. Ich habe ja nach fast 40 Jahren Reisen mit dem Mobil auch Vergleichsmöglichkeiten.

    Trotz schönes Zuhause, aber ständig die gleiche Umgebung "genießen"? Kommt eh noch zwangsläufig mit dem Alter, aber bis dahin werde ich gerne die heimatliche Umgebung verlassen. Wenn man die Hotspots und Hauptreisezeiten meidet, dann finden sich noch immer schöne Plätze mit dem Reisemobil, nicht nur in Deutschland.

    Nur Mut und immer schön optimistisch bleiben!

    Gruß Bernd
    Ja lieber Bernd, kann dir voll zustimmen ! Wenn mein Beitrag zu pessimistisch rüber kam so stimmt das nicht ganz. Eher dankbare Wehmut. Natürlich werden wir bis zu unserem Ende mit dem Wohnmobil unterwegs sein. Aber es wird halt immer enger. Ist natürlich auch klar, dass man jüngeren Wohnmobil Fahrerinnen das gar nicht mehr vermitteln kann um was es mir geht. Ich bin auch nicht verbittert dass vieles was früher möglich war nicht mehr möglich ist. War auch nicht alles toll . Aber eine Ära geht zu Ende, das ist gewiss ! Es gilt für mich immer mich den Tatsachen zu stellen und nicht's schön zu reden. Natürlich gibt es auch heute Nischen aber man muß sie suchen !

    Einen schönen Abend wünscht euch Franz

  9. #59
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.061

    Standard AW: Droht nun eine „Wohnmobilepedemie“?

    Zitat Zitat von weissfranz Beitrag anzeigen
    ... Natürlich gibt es auch heute Nischen aber man muß sie suchen !
    Und nicht verraten...

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  10. #60
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    08.08.2014
    Beiträge
    226

    Standard AW: Droht nun eine „Wohnmobilepedemie“?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Und nicht verraten...

    Gruß Bernd
    Genau oberstes Gebot ! Siehst du das war früher auch anders !
    Liebe Grüße Franz

Seite 6 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was für eine Batterie ist das?
    Von lopu im Forum Stromversorgung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.03.2018, 11:55
  2. Ist eine Reise nach England zu planen eine gute Idee?
    Von reisemobil im Forum Westeuropa
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.07.2016, 20:51
  3. Nur eine Tür
    Von Rudieins im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.01.2016, 10:12
  4. Was ist eine go box?
    Von Crosserlady im Forum Maut
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 06:39
  5. Ist das eine Schottlandreise ?
    Von aldie im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 07:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •