Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 94
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.646

    Standard AW: Wo ist Mark-86? + Info Südamerika

    Ich glaube dass Einzige Mal wo wir uns verarscht vorkamen war dass Museum am Ende der Welt... Das Eintrittsgeld war gefühlt in den Gulli geworfen.

    Wir sind dann nach Ushuaia nochmal nach Osten abgebogen auf die Routa J und da runter gehts dann wirklich ans Ende der Welt. Ushuaia ist wohl nur die letzte große Stadt, aber da runter kommt man dann wirklich ins letzte verschlafene Fischerdorf, so wie man sich halt dass Ende der Welt vorstellt.

    Ans Cap Horn selber kommt man nur per Schiff von Ushuaia aus, dass ist eine 5 Tägige Schiffsreise, wir haben das gelassen und auf den weiteren Weg nach Chile gemacht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191206_113915.jpg 
Hits:	0 
Größe:	42,5 KB 
ID:	34047   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191207_185241.jpg 
Hits:	0 
Größe:	27,0 KB 
ID:	34048   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191207_181052.jpg 
Hits:	0 
Größe:	64,9 KB 
ID:	34049   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191210_172807.jpg 
Hits:	0 
Größe:	44,8 KB 
ID:	34050  

  2. #32
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.646

    Standard AW: Wo ist Mark-86? + Info Südamerika

    Bis unten haben wir dann so ca. 7.000 Pistenkilometer abgerappelt (mit Nationalparkbesuchen, sind ja auch mal eben 200km Nationalparkrunde und so). Aber alles ohne große Schäden. Nen Schraubendreher lässt man irgendwann in der Besteckschublade liegen, n gebrochener Auspuffhalter, hier und da mal ne Schraube zum nachziehen, recht weit am Anfang hat die 5 Jahre alte Shurflow Druckwasserpumpe durch Inkontinenz geglänzt, die konnte die 4 Wochen trocken aufm Schiff nicht ab und 2 Pushlocks wollten ersetzt werden, so Abends mal 5-10 Minuten Aktionen (OK, die Shurflowpumpe war eher ne Aktion von ner ganzen Stunde). N undichter Wasserhahn, naja, Pistenfahrten ist wie ne Keksdose nehmen und schütteln und dass 7.000km am Stück, dann weis man was für Belastungen son Fahrzeug mit macht...

    Nach einer sehr entspannten Einreise nach Chile (es sollte nicht die letzte sein) überraschten uns endlich richtig richtig gute Straßen. Bisschen Fähre fahren, bisschen Straßen, wobei es keine ganze Straße durch Chile durch gibt. Man muss n paar Strecken mit Fähren fahren, und ein paar Strecken hats auch irgendwie nur n Eselskarrenweg durch den Urwald. Man zweifelt dran, dass man wirklich auf der Hauptstraße durch Chile ist, aber es ist und bleibt n Eselkarrenweg ohne Eselskarren...

    Der Perito Moreno Gletscher war dafür sehr sehr sehenswert
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191215_184531.jpg 
Hits:	0 
Größe:	93,0 KB 
ID:	34051   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191211_115058.jpg 
Hits:	0 
Größe:	36,4 KB 
ID:	34052   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191211_160925.jpg 
Hits:	0 
Größe:	42,4 KB 
ID:	34053  

  3. #33
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.772

    Standard AW: Wo ist Mark-86? + Info Südamerika

    Wow! Du machst mich etwas neidisch Mark!



    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  4. #34
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.646

    Standard AW: Wo ist Mark-86? + Info Südamerika

    Dann gings durch Chile hoch, nach Frutila, zwischenzeitlich haben wir mal mit einem Fährkapitän n bisschen geschnackt, paar Reisetipps abgeholt, alles ganz entspannt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191212_201050.jpg 
Hits:	0 
Größe:	67,0 KB 
ID:	34054   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191217_121805.jpg 
Hits:	0 
Größe:	58,0 KB 
ID:	34055   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191208_114222.jpg 
Hits:	0 
Größe:	66,6 KB 
ID:	34056   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191129_111554.jpg 
Hits:	0 
Größe:	55,9 KB 
ID:	34057   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191126_150850.jpg 
Hits:	0 
Größe:	64,1 KB 
ID:	34058  


  5. #35
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.159

    Standard AW: Wo ist Mark-86? + Info Südamerika

    Danke für Deinen interessanten Bericht, Mark.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  6. #36
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.646

    Standard AW: Wo ist Mark-86? + Info Südamerika

    Ich muss ja selbst erstmal nachgucken, wo ich überall so gewesen bin.

    Naja, nach Regenwald unten im Süden und Bootfahren, Gletschern und Bergsteigen, Mücken & Strand ging es dann Stück für Stück durch Chile. Recht unspektakulär. Teuer war es, in Chile war alles teuer. Wir haben 1 Monat gebraucht bis Peru....

    Natürlich haben wir Santiago nicht ausgelassen.

    Wir sind ziemlich genau am 24.12. in Santiago gewesen, haben das Auto in die Stadt gestellt, wegen Weihnachten wenig Verkehr, alles ruhig, noch andere Traveler getroffen und zu viel Pisco getrunken...

    Wir haben uns dann Santiago angeschaut. In der Stadt ist alles auf 3m Höhe verblecht und verschweißt gewesen. Auch Supermärkte hatten nur kleine Türen in Stahlwänden geöffnet. Alles an Straßenlaternen, Ampeln, etc. war kurz und klein geschlagen. Wir haben eine Nacht dort verbracht, die "Proteste" hielten sich wegen Weihnachten in Grenzen, die Polizeiautos waren von Straßenschlachten gezeichnet.

    Am 25. spitzte sich die Lage aber zu, zum Einbruch der Dämmerung wurde alles verrammelt, die Menschen verließen die Straßen, Wasserwerfer und Polizei zogen auf Gefechtsstellung, Demonstranten / Aufständler sammelten sich, da haben wir zugesehen dass wir weg kommen.

    Wir sind dann nach Vina del Mar gefahren und haben dort ein paar Tage verbracht und Valparaisio als Tagesausflug mit dem Bus gemacht, dort war das Bild ählich wie in Santiago...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191218_175104.jpg 
Hits:	0 
Größe:	111,2 KB 
ID:	34062   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191218_175351.jpg 
Hits:	0 
Größe:	53,1 KB 
ID:	34063   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191218_180513.jpg 
Hits:	0 
Größe:	113,8 KB 
ID:	34064   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191228_104143.jpg 
Hits:	0 
Größe:	49,8 KB 
ID:	34065   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191228_103003.jpg 
Hits:	0 
Größe:	67,3 KB 
ID:	34066  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191228_112105.jpg 
Hits:	0 
Größe:	85,1 KB 
ID:	34068   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191203_190912.jpg 
Hits:	0 
Größe:	59,6 KB 
ID:	34069  

  7. #37
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.646

    Standard AW: Wo ist Mark-86? + Info Südamerika

    Die Landschaft wurde immer Trister, der Weg durch Chile zog sich über Wochen. Vorbei an endlosen Stromleitungstrassen über Teerstraßen durch die Wüste, Tag ein Tag aus...

    Zwischendurch haben wir dann noch den Humberstone Nationalpark besucht. Dass ist im Prinzip ne alte Wüstenstadt in der die Mineralien die man in der Wüste abbaut, früher per Dampfloks zusammengekarrt wurden zur Weiterverarbeitung. Irgendwann ist dass recht unberührt stehen geblieben und heute ein sehr gut erhaltenes Museum. Auf jeden Fall ein Besuch wert.

    Damit wir nicht aus der Übung kommen, was schlechte Pisten angeht, ging es dann weiter in den Osten über Imalac durch die Atacamawüste nach San Pedro de Atacama. Jetzt wurden die Strecken echt hart.
    Meine leidlich mit 2 Ketten am Sandblechhalter befestigten Zusatzsandbleche waren für den Sandblechhalter etwas zu viel, 4 Sandbleche mochte der nicht, Schraubenabriss, sich natürlich in den Kotflügel verkeilt und noch die Kotflügelstütze abgerissen. Unterwegs dann mal wieder n Auspuffhalter gewechselt, die Tage durch die Wüste zogen sich, die Pisten waren Grauenhaft. Ein paar Mineralienminien haben wir uns noch angeschaut und ganz ohne es zu wissen wurde ich erstmals recht kurzatmig, obwohl ich gar nicht mit bekommen habe dass wir schon auf über 2800m Höhe waren... Das Thema Höhe sollte später für noch mehr Spass sorgen...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200101_171547.jpg 
Hits:	0 
Größe:	124,3 KB 
ID:	34070   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200101_171919.jpg 
Hits:	0 
Größe:	85,3 KB 
ID:	34071   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200101_211311.jpg 
Hits:	0 
Größe:	39,9 KB 
ID:	34072   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200104_192841.jpg 
Hits:	0 
Größe:	67,3 KB 
ID:	34073   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200105_120608.jpg 
Hits:	0 
Größe:	110,0 KB 
ID:	34074  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200105_121713.jpg 
Hits:	0 
Größe:	28,0 KB 
ID:	34075   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200125_140916.jpg 
Hits:	0 
Größe:	44,2 KB 
ID:	34076   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200109_143059.jpg 
Hits:	0 
Größe:	33,9 KB 
ID:	34077  

  8. #38
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.646

    Standard AW: Wo ist Mark-86? + Info Südamerika

    Die Pisten werden härter, die Luft wird dünner, wir resignieren. Unterwegs fliegt unser Kühlschrankgitter samt Innenrahmen weg, die Reparaturzeiten Abends werden länger... Wir resignieren. Nach Tagen in der Wüste auf den schlimmsten Pisten und Offroadstrecken unserer Reise erreichen wir endlich auf der letzten Schweißelektrode San Pedro de Atacama.

    Wir sind tot, wir sind gefühlt Pleite, Chile hat unsere Reisekasse arg gebeutelt, aber wir treffen zum ersten Mal Traveler in einer nennenswerten, ja überraschend großen Anzahl.

    San Pedro ist voller Backpacker. Wir treffen viele Leute, es gibt um San Pedro einiges zu sehen. Wir haben dass Glück dass wir keine teuren Geländewagentouren buchen müssen, sondern einen dabei haben. Wir schauen uns Flamingos an, schwimmen im Salzsee fällt aus, den Eintritt gibt unsere Reisekasse nicht her. Im Gemischtwarenladen kaufen die Leute Handykabel und Rucksäcke, ich kaufe ein Bündel schweißelektroden. Die letzte ist schon lange vergrillt... Ich sollte von dem Bündel in den nächsten Monaten jedoch keine mehr brauchen

    Wir kaufen ein, es gibt baars und lokale, wir suchen uns Happy Hour Angebote raus und bleiben ein paar Tage, einkaufen, Wasser fassen. Wir mieten Mountainbikes und gehen auf Biketour, naja, in der Wüste Fahradfahren war nicht so ganz der Hit.
    Nach 2 Tagen verlassen wir San Pedro gegen Abend um die heißen Naturquellen auf zu suchen. Auch hier ist der Eintritt gesalzen, aber wir kommen nach Feierabend, so dass wir ohne Eintritt ganz alleine ein Bad in den heißen Quellen genießen.

    Das wir mitlerweile um 3500m hoch sind und nach der Mountainbiketour am morgen noch einen langen Fußmarsch von unserem Uebernachtungsplatz runter zu den Quellen haben und wieder rauf, merken wir gar nicht. Egal, es war wunderschön

    Leider holt mich in der Nacht die Höhenkrankheit ein. Eine schlechte Nacht, Durchfall, Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit, ich trinke Cocatee, irgendwie geht es, meine erste Konfrontation mit der Höhe. Eine überraschende Erfahrung.

    - So, genug für heute, to be continued....
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200105_121717.jpg 
Hits:	0 
Größe:	44,3 KB 
ID:	34088   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200105_163653.jpg 
Hits:	0 
Größe:	39,3 KB 
ID:	34089   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200106_195414.jpg 
Hits:	0 
Größe:	74,8 KB 
ID:	34090   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191223_175819.jpg 
Hits:	0 
Größe:	93,9 KB 
ID:	34091   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191223_182919.jpg 
Hits:	0 
Größe:	50,2 KB 
ID:	34092  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191211_141249.jpg 
Hits:	0 
Größe:	91,2 KB 
ID:	34093  

  9. #39
    Stammgast  
    Registriert seit
    09.02.2015
    Ort
    Kreis Neuburg / Donau
    Beiträge
    744

    Standard AW: Wo ist Mark-86? + Info Südamerika

    Zitat Zitat von Chief_U Beitrag anzeigen
    Wow! Du machst mich etwas neidisch Mark!



    Gruß Uwe




    Gesendet von iPhone

    Um Gottes willen, ich wüßte nicht was ich dort täte. Ich wundere mich immer wieder was sich die Leute alles antun um dort gewesen zu sein.

    Grüße Hans

  10. #40
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.647

    Standard AW: Wo ist Mark-86? + Info Südamerika

    Grüß Dich Mark,

    sehr spannend, eine Herausforderung für Mensch und Material, Wahnsinn. Unsere Weißware würde sich zerlegen, dein solider Lkw kam durch, wenn auch mit Blessuren. Sowas gelingt nur mit purer Abenteuerlust, und den starken Willen die Welt in allen ihren Facetten "On the Road" kennenzulernen. Meinen Respekt hast du.

    Allerdings kommt bei mir nicht der Wunsch auf eine ähnliche Tour zu fahren, das traue ich mir nicht zu. Insofern bleibt nur staunen, ohne jeglichen Neid. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

    Viele Grüße Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.04.2019, 17:46
  2. Mark fährt nach Albanien . . .
    Von Tonicek im Forum Wintertouren im Reisemobil
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 09.01.2019, 16:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •