Seite 7 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 76
  1. #61
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.224

    Standard AW: Erstes Womo: Hymer ML-T oder MC-T?

    Zitat Zitat von HaDo 7151 Beitrag anzeigen
    Hallo Steffen, wie kommen denn die 2 Kanister dahin, lässt er die sich mit dem Taxi liefern? Für mich ist das nix, da um jeden Tropfen Wasser feilschen, auch wwenn man nicht frei steht mach ich voll. Denn bei der Anreise zum Urlaubsziel steht man doch oft auf Stellplätzen wo es keine E+V gibt. Auch will ich nicht mir permanent gedanken ums Wasser machen, habs schon erlebt das da manchmal eine übel riechendes ( vermutlich stark gechlort) Wasser aus der Leitung kommt.
    Grüße Hans
    Ich habe damit lediglich darauf hinweisen wollen, dass Hannes mit seinen Favoriten ML-T und B-MC bis zu 180l Frischwasser bunkern kann. Im Normalfall wird er die vermutlich gar nicht zur Gänze brauchen und muss sie deswegen auch nicht voll in seine Gewichtsbilanz einpreisen. Meine Vergleichsgröße ist der Exsis, der nur einen 100l Wassertank hat. Wenn wir ganz voll machen kommen wir damit mindestens drei Tage aus. Mit Duschen übrigens - dafür braucht es auch gar keine so immensen Wassermengen. Wir haben trotzdem immer zwei zusätzliche Wasserkanister dabei 10 + 20l. Wobei wir eigentlich immer nur den 10l Kanister knapp voll machen, weil wir daraus unser Trinkwasser entnehmen (das Münchner Wasser hat Mineralwasserqualität). Mit dem 20l-Kanister können wir bei Bedarf (Thema Freistehen) noch eine zusätzliche Reserve bunkern. Da wir einen Roller in der Garage haben, können wir mit Kanister(n) auch zur nächsten Wasserstelle fahren um ggf an einem schönen Plätzchen noch einen Tag dranhängen zu können. Das passiert aber eigentlich nur in einsamen Gegenden wo eher Außerirdische landen als dass ein Cop mit der Radwaage vorbeikommt. Technisch ist unser 3,5-Tonner ja sowieso ein 3,85-Tonner.

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  2. #62
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.879

    Standard AW: Erstes Womo: Hymer ML-T oder MC-T?

    Diese ganze Herumfieselei um jedes Gramm Zuladung und jeden Tropfen Wasser würde mir die Freude am Wohnmobil ruinieren.
    Ich habs kurze Zeit mitgemacht und dann mein Mobil auf 4 Tonnen aufgelastet, schon kann ich einladen was ich will und mit den herbeibeschworenen Nachteilen von mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht kann ich leben.
    Nur beim LKW-Überholverbot fällte es mir verdammt schwer.....
    Wenn ich erwischt werden sollte habe ich halt Pech gehabt.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  3. #63
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.048

    Standard AW: Erstes Womo: Hymer ML-T oder MC-T?

    Zustimmung Franz!

    Noch ein Hinweis zum ML-T, bei einer Länge von 7 m und einem doch spärlichen Radstand von 3.665 mm ergibt sich ein recht langer Hecküberhang. Ärgerlich beim Sprinter, derzeit nicht mit der optimalen Euronorm lieferbar, dennoch muss AdBlue getankt werden.

    Als 3,5 Tonner nur mit Einschränkungen und wenig Kreuzchen auf der Zubehörliste möglich. Wassertanks mit Fahrstellung sind auch aus meiner Sicht Banane.

    Mein Fazit, es sind einfach zu viele Kröten zu schlucken.

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  4. #64
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.562

    Standard AW: Erstes Womo: Hymer ML-T oder MC-T?

    Laut COC und Fahrzeugzulassung Teil 1 und 2 handelt es sich die Schadstoffklasse VI-D , mit der Schlüsselnummer 66D0
    EURO VI; A-D; M, N
    Kein Euro VI D
    Das Zeichen ( ; ) macht den Unterschied
    Richtig wäre Euro VI D und das gibt es noch nicht.

    Wenn es mal so kommen sollte das Euro 6 nicht mehr in Stadt darf wäre der Benz auch betroffen.

    Aber das ist ein anderes Thema
    Geändert von M846 (01.06.2020 um 00:04 Uhr)
    Gruß Marko

  5. #65
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.224

    Standard AW: Erstes Womo: Hymer ML-T oder MC-T?

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Diese ganze Herumfieselei um jedes Gramm Zuladung und jeden Tropfen Wasser würde mir die Freude am Wohnmobil ruinieren.
    Franz, das nehme ich mal als Reaktion auf meinen vorausgehenden Beitrag. Sei beruhigt - ich fiesele ganz bestimmt nicht um jedes Gramm auch nicht beim Wasser. Was ich meine zu brauchen kommt mit (und meistens noch mehr) und wenn ich für länger als übers WE wegfahre wird Wasser max aufgefüllt. Aber warum soll ich 100l Wasser durch die Gegend fahren, wenn ich weiß, dass ich am Sonntag Abend die Hälte davon wieder im Gulli entsorge.

    Der MLT ist sicher ein beliebtes gutes Fahrzeug. Uns würde er als Querbettgrundriss 560 besser passen. Da hängt dann ein viertel Meter weniger hinten dran.

    Grüße
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  6. #66
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.879

    Standard AW: Erstes Womo: Hymer ML-T oder MC-T?

    Hallo Steffen,
    mit "Rumfieselei" habe ich ganz bestimmt nicht deinen Beitrag als Ursache genommen, du hast ausführlich dargelegt wie und warum du mit 3,5 Tonnen auskommst, bei deinem Exsis geht das, bei den meisten anderen Mobilen eigentlich nicht.
    Sehr viele Schreiber streuen sich selber Sand in die Augen wenn es um die mögliche Zuladung geht und rechnen sich alles schön. Im Falle des Anfangs beschriebenen Hymer auf Sprinterfahrgestell würde ich mir persönlich es nicht antun mit 3,5 Tonnen herumzufahren, das wäre mir zu knapp, noch dazu wo die gewichtsträchtigen Sonderausstattungsmöglichkeiten beim Sprinter sehr umfangreich sind.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  7. #67
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    19.09.2018
    Beiträge
    26

    Standard AW: Erstes Womo: Hymer ML-T oder MC-T?

    Zum Thema 6b bis 6d-temp

    Die verschiedenen Unternormen unterscheiden sich lediglich ab wann und Art des Test- Genehmigungsverfahren.
    Die Grenzwerte CO NOx HC+NOx PM PN sind bei 6xy identisch.
    Daher heißt es Euro 6 Grenzwerte.

    Zu VI den ein Sprinter aktuell hat, da Sprinter Standard Gewicht 3,88t den Hymer verbaut. Siehe auch MB Angaben am Fahrersitz.
    "...
    Laut Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes mit Sitz und Flensburg und dem International Council on Clean Transportation (ICCT) stießen Lkw, die auf dem neuesten Stand der Technik sind, Anfang 2017 etwa 200 mg Stickoxide pro Kilometer aus. Ein Diesel-Pkw der Abgasnorm Euro 6 kam zu dieser Zeit hingegen auf etwa 500 mg.
    Doch wie lassen sich diese Unterschiede erklären? Die rechtlichen Grundlagen sind zu diesem Zeitpunkt für Lkw und Busse sehr viel strenger als für Pkw. Bereits im Jahr 2013 wurde die Abgasnorm Euro VI eingeführt. Diese sieht weitaus härtere Abgastests vor. Bei diesen erfolgen Messungen an gewissen Punkten im sogenannten Motorkennfeld. Diese Punkte werden zufällig ausgewählt, so dass die Hersteller im Vorfeld keine entsprechende Optimierung vornehmen können.
    .."



  8. #68
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.562

    Standard AW: Erstes Womo: Hymer ML-T oder MC-T?

    Die Grenzwerte CO NOx HC+NOx PM PN sind bei 6xy identisch.
    Das stimmt leider nicht.

    WHSC und WHTC haben unterschiedliche Grenzwerte.
    Beispiel:
    CO bei WHSC = 1,5
    CO bei WHTC = 4

    NOX bei WHSC = 0,4
    NOX bei WHTC = 0,46

    Und jetzt reicht das, weil die Frage war doch eine andere
    Gruß Marko

  9. #69
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    19.09.2018
    Beiträge
    26

    Standard AW: Erstes Womo: Hymer ML-T oder MC-T?

    Die von mir genannten Grenzwerte sind bei allen 6xy gleich.
    Die von Marko zitierten zwei Werte sind zusätzliche Werte die aufgrund des PKW-Dieselskandal ("Schummel Software") hinzu gekommen sind.
    CF-FaktorRDE (NOx) CF-FaktorRDE (PN)
    Siehe auch Kraftfahrtbundesamt.

    "...
    Seit dem 1.9.2017 (Euro 6d-TEMP) und ab dem 1.1.2020 (Euro 6d) müssen die Abgas-Laborwerte der neuen Fahrzeugtypen durch Messungen im Straßenbetrieb überprüft werden. Unzulässige Abschalteinrichtungen à la VW könnten so leichter entdeckt werden.
    Die EU-Kommission hat für diese RDE-Messungen eigene Grenzwerte festgelegt, indem sie auf die Euro-6-NOx-Grenzwerte Berichtigungskoeffizienten anwendet, sogenannte Ubereinstimmungsfaktoren CF (Conformity Factor). Mit diesen Toleranzzuschlägen sollen die statistischen und technischen Ungenauigkeiten ausgeglichen werden, die im Rahmen der RDE-Messungen auftreten können.
    .."

    Zurück zum Thema ML T.
    Die MB Sprinter Modelle 414CDI + 416CDI + 419CDI für den ML T sind von Hause aus LKW, da zGG > 3,5t.
    In der Hymer Preisliste als Sonderausstattung 3,88t ohne Aufpreis, bei 4,1t Aufpreis von 260,-- Euro
    Hier gilt die gegenüber PKW Schadstoffnorm 6d wesentlich strengere LKW Abgasnorm VI.
    Im Hymer Prospekt steht "Euro VI-D", im Standard von Hymer wird dann auf 3,5t abgelastet.

    Der B-MC T hat als Serien Fahrgestell einen Sprinter 314 CDI.
    Laut Hymer Prospekt ist hier die Abgasnorm "Euro 6c Gr. III WLTP"

  10. #70
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.449

    Standard AW: Erstes Womo: Hymer ML-T oder MC-T?

    Ich halte die Abgasnormen für Wohnmobile nicht für wirklich kaufentscheidend. Habe derzeit auch ein Euro 5, welches ich für ein Euro 6 eingetauscht habe.
    Bisher hatte ich nicht eine Situation, wo ich eingeschränkt war oder gar einen Verstoß begangen hätte.

    In der obigen Auswahl zählt glaube ich, eher ob man Daimler oder Fiat bevorzugt und wie man den Innenraum empfindet.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

Seite 7 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bin fast dabei mein erstes Womo zu kaufen
    Von Skyshield im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.02.2017, 10:15
  2. Erstes Womo (Sunlight A68), erste Erfahrungen
    Von Larsito im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2016, 19:32
  3. Mein erstes ( gebrauchtes ) Womo - suche Tipps
    Von bentley40 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.07.2016, 16:02
  4. Erstes Womo: Dethleffs, Bürstner, Sunlight oder Knaus?
    Von Larsito im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.10.2014, 17:45
  5. Erstes Womo - Carado/Sunlight, LMC oder?
    Von Gagravarr im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.09.2014, 20:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •