Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 119
  1. #11
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    245

    Standard AW: Hightech vs. proven technology oder: sind Innovationen ein Muss?

    Zitat Zitat von Ebi2 Beitrag anzeigen
    Ich glaube, der TE wollte Erfahrungen. Und nicht die Wiederholung einer schon x-fach geführten Diskussion.
    Jep, genau darum geht es mir.

    Gewichtsprobleme hatten und werden wir nicht haben. Von daher muss ich auch keine Verbrauchsberechnungen anstellen. Wenn´s nicht reicht, wird einfach die Batteriekapazität erhöht. Der Technikbedarf wird sich auch nicht wesentlich ändern. Nur SAT-TV wird dazu kommen und der Kühlschrank wird etwas größer sein, weil wir die langen Winter in Marokko verbringen werden.

    Trotzdem natürlich Danke für die ersten Hinweise. Mir geht es aber wirklich um die Erfahrungen mit der relativ neuen Lithiumtechnik. Von daher schon mal vielen Dank Holger und Ebi. Ebis Avatar entnehme ich, dass wir uns in ähnlichen Regionen bewegen, ich allerdings nicht offroad. in solchen Ländern ist es eher schlecht, wenn die neue Technik nicht so funktioniert, wie sie soll. Ich kenne das schon aus der Freizeitschifffahrt. Dort ist die Technikaffinität noch vielen ausgeprägter, nur funktioniert sie eben häufig nicht so, wie man es sich wünscht bzw. die Komplexität kann - wie Frank es ausdrückt - zur Lebensaufgabe werden oder einen in die Verzweiflung treiben.

  2. #12
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    351

    Standard AW: Hightech vs. proven technology oder: sind Innovationen ein Muss?

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen
    Jep, genau darum geht es mir.

    Gewichtsprobleme hatten und werden wir nicht haben. Von daher muss ich auch keine Verbrauchsberechnungen anstellen. Wenn´s nicht reicht, wird einfach die Batteriekapazität erhöht. Der Technikbedarf wird sich auch nicht wesentlich ändern. Nur SAT-TV wird dazu kommen und der Kühlschrank wird etwas größer sein, weil wir die langen Winter in Marokko verbringen werden.

    Trotzdem natürlich Danke für die ersten Hinweise. Mir geht es aber wirklich um die Erfahrungen mit der relativ neuen Lithiumtechnik. Von daher schon mal vielen Dank Holger und Ebi. Ebis Avatar entnehme ich, dass wir uns in ähnlichen Regionen bewegen, ich allerdings nicht offroad. in solchen Ländern ist es eher schlecht, wenn die neue Technik nicht so funktioniert, wie sie soll. Ich kenne das schon aus der Freizeitschifffahrt. Dort ist die Technikaffinität noch vielen ausgeprägter, nur funktioniert sie eben häufig nicht so, wie man es sich wünscht bzw. die Komplexität kann - wie Frank es ausdrückt - zur Lebensaufgabe werden oder einen in die Verzweiflung treiben.
    Vergesse bitte "Offroad"...

    Worüber wenig gesprochen wird, was man aber nicht vernachlässigen sollte, der Hersteller sollte passen. Ich habe Victron, die haben halt überall Partner. Zumindest da, wo wir unterwegs sind. Es wird immer nur über die Batterieart diskutiert, was in meinen Augen dann ok ist, wenn man sich in Mitteleuropa bewegt. Fährt man weiter, würde ich den Hersteller nicht einfach als Nebensache anschauen.

    Grüße
    Ebi

  3. #13
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    384

    Standard AW: Hightech vs. proven technology oder: sind Innovationen ein Muss?

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen
    ...in solchen Ländern ist es eher schlecht, wenn die neue Technik nicht so funktioniert, wie sie soll...
    Bezüglich deines Einwandes ist zu sagen, dass ich jederzeit, sollte der LiFePO4 Probleme machen, ihn mit einem bleibasierten Akku ersetzten kann.
    Einzige Maßnahme mit dem Austausch ist das Umstellen von ein paar Dipschaltern am Lader.

    Fertig ist der Lack.

    Holger
    Gruß, Holger

    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen, zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel, zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG

  4. #14
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.351

    Standard AW: Hightech vs. proven technology oder: sind Innovationen ein Muss?

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen
    ... Mir geht es aber wirklich um die Erfahrungen mit der relativ neuen Lithiumtechnik. ...
    Du wirst nichts negatives lesen. Langzeiterfahrungen gibt es noch nicht. Gut bei LifePO4 Batterien ist, es lassen sich die Ah Kapazitäten wesentlich höher ausschöpfen. Auf den Strombedarf kommt es an.

    Argument Marokko, mit einer vernünftigen Solaranlage ist man immer auf der sicheren Seite. Es sei denn man überwintert auf einen der vielen Campingplätze mit Landstrom.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (23.05.2020 um 12:20 Uhr) Grund: Nachtrag
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  5. #15
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    966

    Standard AW: Hightech vs. proven technology oder: sind Innovationen ein Muss?

    Nun meine 50 Cent. Hatte AGMs und nur Probleme, 3X innerhalb von 5 Jahren gewechselt. Der Fehler lag in einer verkehrten Instalation des Verkäufers. Alte Technik, alter Fehler = Mist. Danach 2 Jahre ohne Probleme mit der alten Technik. Dann ein Jahr mit Lipos keien Probleme und da ich auf 360AH aufgestockt hatte Energie für meinen Anspruch mehr wie genung.
    Auf Apps, Mbus und so etwas würde ich immer wieder verzichten. zur Not sollten sich die elektrischen Verbraucher auch einzelnd einfach per Schalter an und vor allen Dingen ausschalten lassen. Nicht das man bei einem defekten Druckschalter erst die ganzen Verkleidungen abbauen muß um das Kabel abzuziehen.
    Wer heute meint, er müsse noch mit Technik von vor 40Jahren in die Welt reisen, der sollte erst einmal in die Welt reisen. Manche "Reparierer" in anderen Ländern haben mehr Technikverstand wie manch ein studierter "Servicemann" hierzulande.
    Wenn das Unglück dich trifft, dann immer da wo du nicht vorbereitet bist.
    LG
    Sparks
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  6. #16
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    351

    Standard AW: Hightech vs. proven technology oder: sind Innovationen ein Muss?

    Ab wann ist es denn eine „Langzeiterfahrung“. Die Technik ist ja nun auch schon ein paar Jahre im Einsatz.

  7. #17
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    966

    Standard AW: Hightech vs. proven technology oder: sind Innovationen ein Muss?

    Nach min. 10 Generationen Hi hi hi
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  8. #18
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.893

    Standard AW: Hightech vs. proven technology oder: sind Innovationen ein Muss?

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen
    ....Seit 21 Jahren sind wir mit unserem alten Mobil unterwegs...... Zwei Aufbaubatterien á 100 AH, ein Ladegerät (24 Jahre alt) und seit ein paar Jahren noch ein mobiles 100 Watt Modul von Solarswiss. Das war´s.

    ... Ich komme damit locker 5 bis 6 Tage aus. Heizung und Kühlschrank laufen auf Gas und einen TV haben wir nicht. ...

    Probleme: seit 21 Jahren keine...
    Meine Erfahrungen: seit 7 Jahren unterwegs, 2 x 95 AH AGM, 200 W Solar (seit 6 Jahren), 1x 25 A Booster (seit 5 (?) Jahren). Seit 7 Jahren (ganzjährig) unterwegs, nie am Landstrom gewesen. Probleme: seit 7 Jahren keine. Verbraucher: Licht, Tabletts, Handy, Laptop, Drohne, im Sommer auch mal ein eBike Akku; kein TV.

    Woran Du denken solltest, dass sich Dein bisheriges "Verbrauchsprofil" ändern kann (eBike Akkus unterwegs laden, mache haben Elektroherde im Auto, ....).

    Ansonsten (m.M.) LiFePO4 ist die "neue Technik", modern, spart Gewicht. Wenn Verbrauch eine und Geld keine Rolle spielt kann man darüber nachdenken.

    Grüsse Jürgen

  9. #19
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.351

    Standard AW: Hightech vs. proven technology oder: sind Innovationen ein Muss?

    Zitat Zitat von Ebi2 Beitrag anzeigen
    Ab wann ist es denn eine „Langzeiterfahrung“. Die Technik ist ja nun auch schon ein paar Jahre im Einsatz.
    Zum Beispiel die 15 Jahre des TE mit Nassbleibatterien...

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  10. #20
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    351

    Standard AW: Hightech vs. proven technology oder: sind Innovationen ein Muss?

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Manche "Reparierer" in anderen Ländern haben mehr Technikverstand wie manch ein studierter "Servicemann" hierzulande.
    Wenn das Unglück dich trifft, dann immer da wo du nicht vorbereitet bist.
    LG
    Sparks
    so ist es... Bei mir gab es eh keine richtige Alternative, gastfrei wird man leichter mit der neuen Technik. „Leichter“ wörtlich gemeint. Hatte auch schon mal 375 kg Batterien an Bord, ist ja wurscht, wenn man dann immer noch 4 Tonnen Zuladung hat. Da war ich aber etwas unvernünftig und hab gelernt, auf was es ankommt.
    Geändert von Ebi2 (23.05.2020 um 12:38 Uhr)

Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Innovationen Armaturenbrett
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 08.08.2019, 12:50
  2. Luftzusatzfeder ein Muss oder unnützer Firlefanz?
    Von dodo66 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 12.03.2018, 12:33
  3. Solar: Ein Muss oder brauche ich nicht
    Von raidy im Forum Stromversorgung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 21:59
  4. Heckgarage: Ein Muss oder brauch ich nicht?
    Von raidy im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 20:05
  5. Muss wohl sein, oder?
    Von det203 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 09:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •