Seite 7 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7
Ergebnis 61 bis 69 von 69
  1. #61
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.888

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Hallo Zusammen, zum Titel des Thread zitiere ich mich mal selbst (Quelle):
    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    .... wir waren nicht heute auf der Waage, aber vor Abfahrt in den letzten Urlaub:

    - Auto: Exsis 614, abgelastet auf 3,5 to; "schwere" SA: Maxi Fahrwerk, Komfort Pakt, Markise, GFK Dach, 2. Batterie + viel Kleinkram
    - Tanks: Frischwassser, Boiler, Diesel, 2 Alugasflaschen, alles 100 % voll
    - Gepäck: für 3+ Wochen, Wäsche Kleidung, inclusive Regen- und warme Jacken, Kühlschrank für die ersten (Fahr-) Tage gefüllt; 2 Fahrräder (davon 1 eBike), Tisch, 2 Stühle
    - 2 Personen (mit Normalgewicht ), Hund + Zubehör (ca. 15 kg)
    - unnötiges: 3. Gasflasche (Alu, voll), Frischwasser im Kanister, ca. 50 l, Werkzeug, Kabel, Keile (ca. 20+ kg), (richtige) Bücher.

    Ergibt auf der Waage 3560 kg (1700 / 1860) kg. habe dann das Wasser im Kanister zu Hause gelassen - Punktlandung. Fazit: für unsere Situation gehen 3,5 to ohne Einschränkung....
    Auch nun, zwei Jahre später hat sich daran nichts verändert. Nachdem ich nur ohne den Wagenheber fahre, habe ich sogar einige Kg Spielraum gewonnen.

    Grüsse Jürgen

  2. #62
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.101

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Ja, wir glücklichen Exsisfahrer (der alten Serie) können uns eigentlich entspannt zurücklehnen. Trotzdem geht es weiter mit meiner Liste mit dem Buchstaben D wie Dääätläääf:
    Sorry, hat etwas gedauert, es waren so viele, deswegen auch das neue Design

    Dethleffs

    Trend-Serie:

    T 6557 DBM (Queensb.), 2745kg, L 660
    T 6617 EB / T 6717 (LEB), 2800kg, L 696
    T 6757 DBL (Queensb.), 2865kg, L 696
    T 6757 DBM (Queensb.), 2820kg, L 696
    T 7057 DBM (Queensb.), 2880kg, L 741
    T 7057 EB (LEB), 2880kg, L 741

    Alle Trend 233 breit, ein optionales el. Hubbett erhöht das Gewicht um 55kg und wäre somit für 6757 DBL und 7057 DBM/EB nicht empfehlenswert. Aktuell günstge Edition-Modelle mit mehr serienmäßiger Ausstattung.

    Globebus
    T1 (Querb.), 2680kg, L 599
    T6 (LEB), 2820kg, L 698
    T7 (Queensb.), 2820kg, L 698

    Alle Globebus T 220 breit, Keine Hubbetten aber Bettumbau der Sitzgruppe möglich

    Pulse
    T 6651 DBM (Queensb.), 2840kg, L 699, B 233
    T6611 EB (LEB), 2850kg, L 699, B 233

    Grüße
    Steffen
    Geändert von rumfahrer (15.05.2020 um 09:52 Uhr)
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  3. #63
    Stammgast   Avatar von custom55
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Im Dreieck M-A-IN
    Beiträge
    1.112

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    bei dem DBL drüfte die Länge nicht stimmen!

    Gruß Jürgen


    Gerne auf Tour mit unserem LMC Breezer V643, 148 PS,
    Leergew. incl. Zub. 2672 KG, Reisefertig 3390 KG mit 2 Pers., Motorroller, 2 Fahrräder +ca. 50 KG Sportausrüstung
    für uns perfekt, so groß wie nötig, so klein wie möglich

  4. #64
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.101

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Zitat Zitat von custom55 Beitrag anzeigen
    bei dem DBL drüfte die Länge nicht stimmen!

    Gruß Jürgen
    Ist korrigiert - Zahlendreher sorry aber danke für den Hinweis

    Gruß
    Steffen

    Edit: Korrektur beim Gewicht Trend T 6757 DBL somit ist, wie anfangs schon vermerkt, ein zusätzliches Hubbett kritisch.
    Geändert von rumfahrer (15.05.2020 um 09:51 Uhr)
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  5. #65
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.305

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Es wurden zwei OT Beiträge gelöscht.

    Gruß Bernd als Moderator
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 4.319 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (20.05.2020 um 15:39 Uhr).

  6. #66
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.612

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    Bleiben also noch gut 400 kg für Passagiere und Gepäck. Kommt ihr damit aus?
    Die Frage hast du dir schon selbst beantwortet:

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    Nach dem Einräumen und Befüllen (Wasser 50%, Diesel fast voll) wurde es spannend, denn dann kam unser Mopped in die Garage - ein Suzuki Address 110 mit ganzen 97kg. Die Waage zeigte mit mir 3280kg.
    Bei uns kommt jetzt auch noch ein Moped dazu, zwei Personen und je 20kg Reisegepäck.
    Liebe Grüße, Peter


  7. #67
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.101

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Weiter geht´s:

    Eura Mobil


    PT 675 SB (Franz. B.), 2845 kg, L 699
    PT 695 EB (ELB), 2860kg, L 699
    PT 695 HB (Querb.), 2865kg, L 699


    Alle Profilia T 232 breit, Modelle über 7m liegen bei 2935 bis 2975kg fahrbereit und sind somit in der Praxis (eher) nicht geeignet für 3,5t-Betrieb
    Alle Profilia RS T-Modelle wiegen auch aufgrund ihres zusätzlichen Hubbetts fahrbereit über 3t. Somit ebenfalls keine 3,5t – Eignung schon gar nicht mit mehr als 2 Personen.

    Forster



    FT 599 HB (Querb.+Einzel-HB), 2735kg, L 599
    FT 649 EB (LEB+Einzel-HB), 2815kg, L 649
    FT 649 HS (HB über HSG.+ Einzel-HB), 2895kg, L 649
    FT 649 SB (Franz. Bett+HB), 2790kg, L 649


    Die 7m-Modelle (699 bzw. 741) liegen mit Doppelhubbett über 2900kg fahrbereit. Der FT 649 HS ist mit seiner Hecksitzgruppe grenzwertig. Forster baut breit - 235cm. Muss man mögen.

    Grüße
    Steffen
    Geändert von rumfahrer (19.05.2020 um 11:09 Uhr)
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  8. #68
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.705

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    Weiter geht´s:

    Eura Mobil


    PT 675 SB (Franz. B.), 2845 kg, L 699
    PT 695 EB (ELB), 2860kg, L 699
    PT 695 HB (Querb.), 2865kg, L 699


    Alle Profilia T 232 breit, Modelle über 7m liegen bei 2935 bis 2975kg fahrbereit und sind somit in der Praxis (eher) nicht geeignet für 3,5t-Betrieb
    Alle Profilia RS T-Modelle wiegen auch aufgrund ihres zusätzlichen Hubbetts fahrbereit über 3t. Somit ebenfalls keine 3,5t – Eignung schon gar nicht mit mehr als 2 Personen.
    Grüße
    Steffen
    Sehr gewissenhaft recherchiert.
    Ich habe ja einen Profila RS 660 HB, also mit Hubbett, er wurde beim Verlassen des Herstellerwerkes mit 2960 Kilo gewogen. Dann wurden ein paar Sachen eingebaut, als ich ihn abgeholt habe war eine fast volle Gasflasche drin, Wassertank und Dieseltank etwas halb voll, es zeigte die Waage dann 3080 Kilo.
    Ich fuhr ein paarmal leicht überladen dann zog ich die Konsequenzen und ließ das Fahrzeug auf 4 Tonnen auflasten.
    Wie du richtig festgestellt hast: Es geht nicht als 3,5-Tonner, mit 4 Personen schon gar nicht.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  9. #69
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.101

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Fortsetzung F, H:

    Frankia


    Leider liegt der als 3,5t-geeignet angepriesene M-Line T 7 GD Neo mit seinem fahrfertigen Gewicht bei 2976 kg (Angaben in Preisliste). Lt. Ankündigung in PM soll aber das Leergewicht (fahrfertig ?) unter 2,9t liegen. Nix Genaues weiß man nicht. Mein Gefühl sagt: eher nicht.

    Hobby


    OPTIMA ONTOUR EDITION V65 GF (Querb.) 2897kg, L 678, B 216
    Mit optionalem Hubbett wird es somit knapp, allerdings ist wohl eine Markise schon serienmäßig mit verbaut. Die beiden 7m LEB- und Queensbett-Modelle reißen die 2,9t-Latte aber deutlich. Ebenso die 233-breiten übrigen Ontour-Modelle

    Hymer

    B-MC T 580 (LEB), 2900kg, L 699, B 229
    Punktlandung! Der Querbettgrundriss T 550 reißt die Latte mit 2910kg knapp, wohl aufgrund seines zusätzlichen Seitensitzes und der vielleicht etwas aufwändiger gebauten Winkelküche

    Exsis-t 374 (LEB), 2650kg, L 599
    Exsis-t 474 (LEB), 2725kg, L 659
    Exsis-t 594 (Querb.), 2810kg, L 694
    Exsis-t 678 (LEB), 2880kg, L 744
    Alle klassischen Exsis-t auf Fiat mit AlKo-Chassis 222 breit
    Exsis-t 580 (Fiat Originalrahmen, LEB), 2830kg, L 694, B 222. Das Sondermodell Pure auf C. Jumper kommt voll ausgestattet (incl. Markise, SAT-Anlage, TV etc.) auf 2957kg. Man muss beim 580er mit konstruktiven Abstrichen gegenüber dem Vorgänger 588 leben. Dieser ist leider nicht mehr im Portfolio aufgeführt.

    ML-T 560 (Querb.), ML-T 570 (LEB), 2860kg, L 674, B 222
    Der 7m lange ML-T 580 (LEB) liegt mit 2910kg knapp über der Marke. Die Reihe Tramp S liegt mit Gewichten ab 2950kg deutlich über praxistauglicher 3,5t-Eignung.

    Auch wenn ich mit manchen Entwicklungen und der Modellpolitik meiner Hausmarke nicht immer d´accord gehe, so muss ich immer noch feststellen, dass Hymer bei Modellen mit hochwertiger Aufbautechnik die größte Modellvielfalt im 3,5t-Bereich bietet.

    Gruß
    Steffen
    Geändert von rumfahrer (26.05.2020 um 15:11 Uhr) Grund: Ergänzung zu Ex-t 580
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

Seite 7 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7

Ähnliche Themen

  1. Positive Erfahrungen zum automatisierten Getriebe Comformatic
    Von weissfranz im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 05.02.2019, 14:12
  2. Modelle mit Stockbetten
    Von juliettpapa im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.01.2019, 16:48
  3. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 06.01.2019, 19:55
  4. CMT 2016 Neue Modelle
    Von smx im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.01.2016, 12:30
  5. Innovationen Modelle 2013
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 08:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •