Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 69
  1. #51
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.178

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Na ja - tun sie aber. Auch wenn´s anders wäre, würde der Deckel 3,5t bleiben. Nur die Wahrscheinlichkeit sich an diesem Deckel eine schmerzhafte Beule einzufangen wäre leichter zu erkennen.

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  2. #52
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    483

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Zitat Zitat von Consigliere Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, Dich korrigieren zu müssen:
    Du musst mich nicht korrigieren... es war ein Zitat aus der aktuellen Preisliste von Malibu. Wenn deren Gewichtsangaben im im Prospekt so definiert sind, dann sind sie es. Da der Tank eine sogenannte Fahrstellung hat, ist das wohl auch DIN konform da es ja bei sehr vielen Herstellern so gehandhabt wird.

  3. #53
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    2

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Hallo,
    wir fahren seit jetzt 5 Jahren unseren Nasenbär, LMC A694. 7 Mtr. lang, 3,20 hoch. Auch zu viert nie überladen. Uns reichen die 3,5 t. obwohl wir noch nie das Gefühl hatten, dass was fehlt. Markise, Sat-TV und ein paar anderen Kleinigkeiten sind fest verbaut und 4 Fahrräder haben wir auch oft dabei.

  4. #54
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    06.12.2019
    Beiträge
    28

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Hallo Wiki.
    Ja LMC macht auch sehr guten leicht Bau. Unser Breezer 643 hat mit 6,77m und voller Beladung nur 3,2t Gewicht. Mit Dachklima, Wasser und Diesel voll, 2 Personen und Hund.

  5. #55
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    483

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Hmmm dann habe ich mit meinem LMC Breezer 737 wohl Pech gehabt..... 3136kg fahrfertige Masse (sind bereits einige Extras drin u.a. Markise) mit 20ltr. Wasser.... fertig ausgestattet mit AHK, Solar, Reserverad, 2.Batterie, Tank voll, 2 Menschen an Bord mit ihrem Kleinzeug sind das dann 3650kg - allerdings mit einer blöden Gewichtsverteilung HA 2100kg und VA 1550kg

    Aber schön wenn es andere Modelle gibt die unterhalb von 3,5t betrieben werden können....

  6. #56
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    06.12.2019
    Beiträge
    28

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Ja das ist halt auch ein längeres Fahrzeug mit 7,4m. Meiner ist ja nur 6,77m Das macht den Unterschied denke ich
    Ja und AHK , Solar 2 Batterie das bring sicher noch mal 100kg

  7. #57
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    315

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
    Du musst mich nicht korrigieren... es war ein Zitat aus der aktuellen Preisliste von Malibu. Wenn deren Gewichtsangaben im im Prospekt so definiert sind, dann sind sie es. Da der Tank eine sogenannte Fahrstellung hat, ist das wohl auch DIN konform da es ja bei sehr vielen Herstellern so gehandhabt wird.
    Mein Hinweis bezog sich auf Deine Quellen. Sie sind nicht korrekt. Ich halte mich immer an die Rechtslage. Wenn sich ein Käufer eines Wohnmobils durch sagen wir mal "Kniffe" der Hersteller (wie promobil es nennt) zur Umgehung einer verbraucherorientierten Gesetzgebung sehenden Auges über den Tisch ziehen lässt, ist das in Ordnung. Dem Wollenden geschieht bekanntlich kein Unrecht.
    Die DIN kennt diese "Fahrstellung" jedenfalls nicht und die zitierte VO EU schon gar nicht. Die StVZO lässt sich durch diese großzügige Auslegung des Begriffs "System" aber offensichtlich leider aushebeln.

    Das macht die Disposition mit den 3,5tonnern so schwierig. Was nützt ein Leergewicht, dass man im Normalbetrieb nie erreicht. Das hat auch der Gesetzgeber nicht gewollt. Wer fährt schon mit 20 Litern Wasser in der Gegend herum. Das führt den Begriff Reisemobil ja ad absurdum. Und ein voller Tank reduziert die in dieser Klasse so dringend benötigten Zulassungsreserven. Nicht umsonst testet promobil mit vollem Tank.
    Geändert von Consigliere (13.05.2020 um 20:26 Uhr)

  8. #58
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.032

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Das mußt Du mir mal erklären warum ein Mindestbestand an Wasser im Fahrzeug den Begriff Reisemobil ad Absurdum führt.Hier gibt es auf fast jedem SP Wasser,von CP ganz zu schweigen.Ich fahre seit über 15 Jahren mit meinem Wohn(Reise)mobil durch die Gegend,Wassermangel habe ich trotz nur 30 L Wasser im Tank nie gehabt.Dafür aber immer frisches Wasser,vor allem in Norwegen.130 L oder mehr durch die Gegend zu karren weil ein "Reisemobil" (blödsinniger Begriff)das braucht halte ich für hochgradigen Unfug.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  9. #59
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.710

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Das mußt Du mir mal erklären warum ein Mindestbestand an Wasser im Fahrzeug den Begriff Reisemobil ad Absurdum führt. ...
    So unterschiedlich sind wir, ich fahre seit Jahrzehnten stets mit vollem Tank los. So habe ich die ersten Tage Ruhe und darf auch mal duschen. Unterwegs tanke auch stets auch voll, Diesel wie auch Wasser, was sonst auch?

    Diese Fahrstellungen der Frischwassertanks sind in der Tat Augenwischerei, um die 3,5 t Problematik zu verschleiern. Wer allerdings nur ein Ziel hat und sich nach einem Tag Anreise irgendwo stationär einrichtet, der darf gerne mit 30 Liter losfahren. Meine Art zu reisen ist eine andere.

    Gruß Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  10. #60
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.178

    Standard AW: 3,5t - praxistaugliche Konzepte, Modelle und (positive) Erfahrungen

    Ich schlage mal vor, so ärgerlich die "Fahrstellung" am Wassertank auch ist, dass wir das an dieser Stelle ausblenden. Alle Hersteller mogeln ja ähnlich. Das "fahrfertige" Gewicht ist somit die einzige Größe, die ein Neukunde hat um Vergleiche anstellen zu können. Klar - dass man darauf immer die notwendigen Basispakete, zusätzlichen Wasser- und Gasvorrat nach Ermessen draufschlagen muss und dabei die Passagiere nicht vergessen darf. Nur so kann man den Spielraum für Zusatzausstattung und verbleibende Zuladung erfassen.

    Grüße
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Positive Erfahrungen zum automatisierten Getriebe Comformatic
    Von weissfranz im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 05.02.2019, 14:12
  2. Modelle mit Stockbetten
    Von juliettpapa im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.01.2019, 16:48
  3. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 06.01.2019, 19:55
  4. CMT 2016 Neue Modelle
    Von smx im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.01.2016, 12:30
  5. Innovationen Modelle 2013
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 08:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •