Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    10.05.2020
    Beiträge
    1

    Standard Mein erster Camper-Transporter

    Hallo zusammen,

    Ich bin neu hier und plane für den Herbst diesen Jahres den Ausbau meines ersten Campers. Ich habe mir viele Einrichtungsmöglichkeiten angeschaut und suche als erstes ein Fahrzeug als Grundlage meines Projektes. Dabei habe ich 3 Fahrzeuge (Transporter) in die engere Auswahl genommen.

    VW Crafter (vor 2017)
    Fiat Ducato
    Hyundai H350

    Dabei habe ich besonders den Hyundai ins Auge gefasst. Ich lese darüber sehr viel Gutes, besonders was den kleinen Geldbeutel angeht. Die Ausstattung für den Preis ist traumhaft. Aber sehe kaum Camper mit dem Fahrzeug fahren.

    Könnt ihr mir Tipps geben, warum der Hyundai keine gute Wahl ist? Bzw. Warum der Ducato oder der Crafter die bessere Wahl sind?

    Liebe Grüße
    Camperfox

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.322

    Standard AW: Mein erster Camper-Transporter

    Hallo CamperFox,

    ein herzliches Willkommen hier im Forum der promobil.

    Über den Hyundai wurde hier geschrieben: https://www.promobil.de/forum/thread...amperliebe-CL1

    Neben dem Crafter kannst du den weitgehend baugleichen "alten" Sprinter in Betracht ziehen, die liefen vom gleichen Band.

    Gruß MobilLoewe
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 4.319 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (20.05.2020 um 15:39 Uhr).

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.249

    Standard AW: Mein erster Camper-Transporter

    Nun der Ha Dreifuffzich ist der beste Sprinter den Hyundai je gebaut hat. Ein günstiger, guter und zuverlässiger Transporter.
    Leider setzt sich die Leichttransporterschiene der Asiaten in Europa nicht so richtig durch, denn wenn die Dinger auf dem Niveau der PKW produziert werden, ist es gute Ware.
    Und man sieht am Mitsubishi Canter, der hier bei Mercedes die Lücke stopft, den der fehlende Vario gerissen hat, das die Asiaten gute Fahrzeuge bauen können.

    Im Campingbereich in Europa hat sich wegen Preis, Leistung und Werkstattnetz der Fiat einfach mit den Jahren an die Spitze gekämpft. Auch der konsequente Verbleib des Frontantriebs hat dazu beigetragen.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  4. #4
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    bei Weimar/Thür
    Beiträge
    368

    Standard AW: Mein erster Camper-Transporter

    meines wissens gips den h350 in d nicht mehr zu kaufen. verkauft wurden sehr wenige, also ist auch der gebrauchtmarkt äuszerst dünn.
    bin zwar kein fordfan, aber bei schmalem budget würde ich auch nach denen gucken.
    am besten ist der gebrauchtmarkt bei fiat, citroen, peugeot...
    so weit - so gut!
    Hartmut von Dem Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal!

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.715

    Standard AW: Mein erster Camper-Transporter

    Zitat Zitat von Jagstcamp-Widdern Beitrag anzeigen
    meines wissens gips den h350 in d nicht mehr zu kaufen. verkauft wurden sehr wenige, also ist auch der gebrauchtmarkt äuszerst dünn.
    bin zwar kein fordfan, aber bei schmalem budget würde ich auch nach denen gucken.
    am besten ist der gebrauchtmarkt bei fiat, citroen, peugeot...
    Nur 74 Stück auf mobile.de!
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  6. #6
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    231

    Standard AW: Mein erster Camper-Transporter

    Und wenn man ein Mobil selbst ausbaut, wird man es auch nicht gleich wieder verkaufen wollen. Mein Eura auf Duc 230 ist 24 Jahre alt. Ersatzteile überhaupt kein Problem ... überall in Europa. Versuch mal in Portugal, Polen, Rumänien oder auch nur Italien eine Werkstatt und Teile für einen 24 Jahre alten Hyundai zu finden, wenn der streikt, was ein Duc 230 ohnehin nicht macht
    Geändert von Consigliere (11.05.2020 um 22:36 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Mercedes Transporter vom Abgasskandal betroffen
    Von Vanagaudi im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 24.07.2017, 12:37
  2. Unser Transformer: Vom Transporter zum Campingmobil und zurück :-)
    Von BulliTfive im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2016, 12:39
  3. mein erster eindruck von diesem forum
    Von scottonin im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 00:19
  4. Mängelbericht Transporter
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 12:45
  5. Mein erster Campingbus ist wieder aufgetaucht
    Von moving-zen im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 17:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •