Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 54
  1. #11
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.459

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Gibt es für die Reifendruckkontrolle denn keine Kalibrierung im Bordcomputermenü?
    Mein Duc von 2016 hat keine, eventuell aber, weil es ein 4,5Tonner ist.
    Aber wenn ich auf meiner V Klasse Winter/Sommer Räder gewechselt habe, kann ich die erfassten Reifendrücke als „Standardwerte“ übernehmen.

    Zur Inspektion halte ich es so, dass ich beim Wohnmobil die Zeitvorgabe ignoriere mit Ausnahme des Zahnriemens und die Servicearbeiten ein wenig auf die Jahre verteile.
    Mein Ducato hat jetzt im zweiten Jahr 16.500km runter, da bleibt Öl und Filter drin. Er hat im August 18 bei Übergabe eine große Inspektion gehabt. Die zwei Jahre davor hat er beim Händler nur gestanden. Reifentausch vorn/hinten mache ich nicht, weil die Dinger nicht den Kilometertod sterben, sondern wegen ihres Alters irgendwann runter müssen.
    Wie ich mich kenne, werde ich das Wohnmobil dann schon wieder getauscht haben, obwohl ich mich diesmal recht schwer tu, weil es bis auf die zu kleine Hecksitzgruppe perfekt ist.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  2. #12
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.880

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Ich hab noch weitere Fahrzeuge, u.a. einen Suzuki Jimny und einen Mercedes B 180 CDi, mit beiden war ich im Frühjahr zu Wartungsdiensten in einer freien Werkstätte. Beim Suzuki wurde Öl und Filter gewechselt sowie vorn neue Bremsscheiben und Beläge montiert, machte € 520,-, beim Mercedes wurde der "Assyst B5" gemacht, kostete € 705,-. Bei Mercedes wird man von der Service-Intervallanzeige jedes Jahr in die Werkstatt genötigt, unabhängig von der Kilometerleistung, und da langt man richtig hin beim Schreiben der Rechnung. Der Mercedes läuft bei uns ca. 7000 Kilometer im Jahr, andere fahren das dreifache und müssen auch nicht öfter zur Wartung. Das ist Geldschneiderei und nicht zeitgemäß. Der Arbeitsumfang ist anhand der Rechnung beim Ducato der gleiche wie beim Mercedes, es werden exakt die selben Filter gewechselt, die kosten beim Mercedes im Schnitt 20 % mehr. Der Mercedes wurde in einer freien Werkstätte gewartet, in einer Vertragswerkstatt hätte es mehr gekostet.
    Ich rege mich also über die Kosten der Fiat-Werkstatt wirklich nicht auf, der Tarif ist absolut fair.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.459

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Die Bordcomputer sind die Gelddruckmaschinen.
    Mein Benz schreit nunmehr den 33.Tag nach Service A. Ich hab aber keinen Bock, die Karre nach Benz zu schaffen, weil ich im Moment damit vielleicht 100km im Monat fahre.
    Mein bester Freund hat sich letztes Jahr einen Opel Mokka gekauft und ist seitdem keine 3.000 km damit gefahren, weil er damit nur Getränke kauft. Letzt ging die Inspektionsanzeige an. Er fährt sonst Motorräder und holt schon die Feuchttücher nach einer Pfützendurchfahrt raus. Mit der Orangenen Lampe im Armaturenbrett machte sein Leben kein Sinn mehr. Er war richtig glücklich als ich ihm den Internetlink zum zurücksetzen geschickt habe.
    Mein Spochtwagen geht alle zwei Jahre in eine freie Werkstatt, braucht dann eh TÜV. Die Wartung wird dann angepasst und immer der altersgerechte Verschleiß berücksichtigt, damit kein Restaurierungsstau aufkommt. Aber bei etwa 1.500 - bis 2.000 km im Jahr mache ich keine Regelinspektionen mehr.

    Meine Firmenbusse, Transen und Peugeot, also durchaus mit den Wohnmobilen vergleichbar, bekommen keine Inspektion. Sie müssen jährlich wegen dem Personenverkehr abgenommen werden, bekommen dabei eine Durchsicht. Hauptsächlich sind es Bremsen und Reifen. Hauptproblem an den Autos ist Partikelfilter, Sensor und Sonde, frisches Öl gibt es nur, wenn der Motor auf muss. Nach 350.000-400.000km gehen die eh nach Afrika, das ist weit weg.

    Wohnmobile bauen auf Basiswagen für wirklich robusten und schonungslosen Einsatz auf. Und werden im Gegensatz zum kongolesischen Paketwagenfahrer von uns gestreichelt. Und ich behaupte mal, das die Kisten, wo Motor und Getriebe explodiert, auch ohne jegliche Wartung hochgegangen wären.

    Bremsen, Reifen und Zahnriemen im Auge halten. Alle 30-40 Tausend mal das Öl und die Filter raus zusammen mit einer Klimaanlagenwartung und dabei auch den Pollenfilter tauschen. Was soll sonst kommen?

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  4. #14
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.877

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Zitat Zitat von Sellabah1 Beitrag anzeigen
    Die Bordcomputer sind die Gelddruckmaschinen.
    Mein Benz schreit nunmehr den 33.Tag nach Service A. Ich hab aber keinen Bock, die Karre nach Benz zu schaffen, weil ich im Moment damit vielleicht 100km im Monat fahre.

    LG
    Sven
    Beim Benz kannst maximal 89Tage oder 1500km überziehen, ohne die Garantie zu verlieren.




    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  5. #15
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.058

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Mein Alpa hat heute die HU bestanden (über 3,5 t teurer), Gasprüfung, Inspektion mit Öl und Filter, sowie die Alko Hinterachse wurde abgeschmiert. Gut geklappt bei Fiat Eis in Oberhausen, von 8 bis 11 Uhr. Alles in allem 866 Euro...

    Der Käufer kann sich freuen...

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  6. #16
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.877

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Wartet schon ein Käufer?



    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  7. #17
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    400

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Mein Eura hat vergangene Woche auch die HU bestanden (> 3,5t teurer) mit Gasprüfung 192,26 Euro , 5 l Öl Mannol 5W30 23,95, Champion Ölfilter 8,79 Euro, Luftfilter 10,90. Macht zusammen 235,90 + Arbeitskosten 19,90 für das Abschmieren der Alkoachse bei Fiat. Und Luftdruck prüfen, Scheibenwischer besichtigen sowie Scheibenwaschwasser auffüllen habe ich mir auch noch selbst zugetraut
    Geändert von Consigliere (04.08.2020 um 21:17 Uhr)
    Saluto
    Thomas-Hagen

  8. #18
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.058

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Gut und billig gemacht für den Youngtimer. Für mich ist die Rechnung von Fiat Professional verkaufsfördernd, auch wegen Erhalt der Garantie.

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  9. #19
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    400

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Da hast Du recht, das wird beim Verkauf im nächsten Frühjahr bei mir wohl nicht von Relevanz sein. Ich kompensiere das außerdem mit allen Rechnungen der vergangenen 22 Jahre (so viele sind es ja zum Glück nicht )
    Saluto
    Thomas-Hagen

  10. #20
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    48

    Standard AW: Inspektion am Ducato

    Mein Fiat Händler wollte für die erste Inspektion am Ducato (Jahr 2019)nach 2 Jahren, ca. 20 tkm, rund 690 € haben. Eine Fehleinstellung des Scheibenwischers, der bei nasser Scheibe gegen die A-Säule schlug, konnte oder wollte er trotz meines Hinweises nicht erkennen. Habe mich dann für eine Boschwerkstatt entschieden. Kosten für Inspektion nach Werksvorgabe rund 350 €. Der Fehler am Scheibenwischer wurde kostenlos eingestellt.

    Schöne Grüße
    Jens

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Inspektion Fiat Ducato nach Zeit oder km?
    Von VoCoWoMo im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 24.04.2018, 12:05
  2. Fiat Ducato 250 Inspektion und Service. Wann muss er wirklich hin?
    Von M846 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 09.06.2017, 15:49
  3. Fiat Ducato Inspektion
    Von hape im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.03.2017, 17:53
  4. Nötigung zur Inspektion
    Von Rombert im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.09.2016, 16:16
  5. Motorölwechsel - Inspektion
    Von Bonito im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 14:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •