Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 127

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.348

    Standard Während der Krise mit dem Wohnmobil unterwegs.

    Fährt schon jemand wieder?
    Hat nie aufgehört zu fahren?

    Wo kommt ihr unter?
    Wie wurdet ihr aufgenommen?

    Viele Plätze sind derzeit (Stand 3.Mai) geschlossen, einige, reine Übernachtungsplätze aber offen und die einmalige Übernachtung in Deutschland ist gestattet. Auch ist die Nutzung eines Wohnmobils nicht verboten, touristische Reisen sind nicht gewünscht.

    Trotzdem ist ein Wohnmobil ja ein Rückzugsort, der eventuell sicherer als ein Mehrfamilienhaus ist.

    So wäre es schön, hier zu lesen, ob es schon Aktivitäten gibt, oder wann es nach Lockerungen wieder langsam los geht.

    Bitte, bitte, auch wenn mir bewusst ist, dass es nicht funktioniert. versucht mal nur positive Kritik und betrachtet die, die unterwegs sind als Pioniere für unser Hobby und nicht als Seuchenträger.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  2. #2
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.824

    Standard AW: Während der Krise mit dem Wohnmobil unterwegs.

    Seit 15. März zuhause und machen Wohnmobilpflege, Wanderunderungen und Fahrradtouren.
    Unterweg sehen wir zwar öfters Wohnmobile und auch einige Bekannte sind derzeit noch auf Achse, haben wir uns aber bisher verkniffen, dabei steht nicht das Virus im Vordergrund sondern die Touristischen Einschränkungen und ein Teil Angst das uns irgendwelche Neider unser Mobil beschädigen wenn es dann irgendwo "Frei" steht.

    Aber wir haben Ja Hoffnung, am Mittwoch sollen in Niedersachsen die Stell- und Campingplätze wieder öffnen, bis dahin
    alles Gute.
    Schöne Grüße
    Volker

  3. #3
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.929

    Standard AW: Während der Krise mit dem Wohnmobil unterwegs.

    Ich pendel ja fast wöchentlich Köln-Schwarzwald, da ich auf dieser Strecke von 420km fast 300km Landstraße nutze fahre ich häufig zwei Tage, ich lasse mir halt gerne Zeit. Ich bin bisher zwei oder drei mal von solchen "Blockwarte" angesprochen worden welche mich belehren wollten, dass man dieses nicht darf, ansonsten habe ich keine Probleme beim Übernachten gehabt, und frische Brötchen gab es fast jeden Morgen, ich vermisse den Abschnitt den ich sonst durch France gefahren bin, das essen dort sowie den Einkauf dort vermissen wir alle und hoffen das sich dieses bald wieder ändert. Was auffällt ist das es einfacher ist einen Nachtplatz zu finden
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  4. #4
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    687

    Standard AW: Während der Krise mit dem Wohnmobil unterwegs.

    Zitat Zitat von Sellabah1 Beitrag anzeigen
    , die unterwegs sind als Pioniere für unser Hobby und nicht als Seuchenträger.

    LG
    Sven
    Denke, dass diese für unser Hobby nicht sehr gut ankommen.

    Gruß Rolf

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.024

    Standard AW: Während der Krise mit dem Wohnmobil unterwegs.

    Pioniere für unser Hobby? Das sind dann aber "Pioniere" im negativen Sinn aus dem Blickwinkel von Nichtmobilisten.Muß doch nicht sein.Ich war heute morgen fischen,habe eine schöne Forelle gefangen und heute mittag gegessen,danach war ich Bogenschießen (Sonntags wird kein Krach gemacht),so kann man auch seine Freizeit verbringen.Aber man lernt ja nie aus,es gibt Drogenjunkies,Adrenalinjunkies,Alkoholjunkies und scheinbar auch Wohnmobiljunkies die ohne Fahrerei mit dem Womo nicht leben können oder das zumindest glauben.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  6. #6
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.929

    Standard AW: Während der Krise mit dem Wohnmobil unterwegs.

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Pioniere für unser Hobby? Das sind dann aber "Pioniere" im negativen Sinn aus dem Blickwinkel von Nichtmobilisten.Muß doch nicht sein.Ich war heute morgen fischen,habe eine schöne Forelle gefangen und heute mittag gegessen,danach war ich Bogenschießen (Sonntags wird kein Krach gemacht),so kann man auch seine Freizeit verbringen.Aber man lernt ja nie aus,es gibt Drogenjunkies,Adrenalinjunkies,Alkoholjunkies und scheinbar auch Wohnmobiljunkies die ohne Fahrerei mit dem Womo nicht leben können oder das zumindest glauben.

    Gruß Arno
    Arno, jeder hat seine Denkweise. Und ob eine Fahrt notwendig ist oder nicht kannst Du nicht entscheiden, das entscheidet jeder selbst. Und was das mit "deinem Hobby" zu tun hat erschließt sich mir nicht, wenn Du Mitläufer suchst, die wirst Du finden.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.024

    Standard AW: Während der Krise mit dem Wohnmobil unterwegs.

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Arno, jeder hat seine Denkweise. Und ob eine Fahrt notwendig ist oder nicht kannst Du nicht entscheiden, das entscheidet jeder selbst. Und was das mit "deinem Hobby" zu tun hat erschließt sich mir nicht, wenn Du Mitläufer suchst, die wirst Du finden.
    Lieber Willy,ich suche keine Mitläufer und maße mir auch nicht an über die Wichtigkeit einer Fahrt zu entscheiden.Was ich aufzeigen will ist die Tatsache das man seine Zeit auch anders als mit dem Wohnmobilhobby verbringen kann wenn es notwendig ist.Ich denke das wohl jeder noch ein anderes Hobby hat das er ausüben kann,sollte also alles kein Problem sein.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    1.256

    Standard AW: Während der Krise mit dem Wohnmobil unterwegs.

    Schade, es gibt doch viele unvernünftige Reisende. Da ziehe ich doch bei der nächsten Tour unauffällig einen Wanderparkplatz vor.
    https://www-come--on-de.cdn.ampproje...-13746382.html

    Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.777

    Standard AW: Während der Krise mit dem Wohnmobil unterwegs.

    Zitat Zitat von Cheldon Beitrag anzeigen
    Schade, es gibt doch viele unvernünftige Reisende. Da ziehe ich doch bei der nächsten Tour unauffällig einen Wanderparkplatz vor.
    https://www-come--on-de.cdn.ampproje...-13746382.html

    Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk
    Allein dieses Zitat aus dem Bericht muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:

    Die meisten anderen Stellplätze in Deutschland waren zu diesem Zeitpunkt längst geschlossen. Das dürfte mit ein Grund dafür gewesen sein, dass plötzlich so viele Wohnmobile nach Altena kamen, meint Stefan Weidenfeld.

    Der Journalist arbeitet bei der Fachzeitschrift Promobil und kennt sich deshalb aus mit Wohnmobilisten und deren Psyche. Es handele sich um ein geselliges Völkchen, auf den Stellplätzen würden schnell Kontakte geknüpft, sagt er.

    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.024

    Standard AW: Während der Krise mit dem Wohnmobil unterwegs.

    Zitat Zitat von Chief_U Beitrag anzeigen
    Allein dieses Zitat aus dem Bericht muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:

    Die meisten anderen Stellplätze in Deutschland waren zu diesem Zeitpunkt längst geschlossen. Das dürfte mit ein Grund dafür gewesen sein, dass plötzlich so viele Wohnmobile nach Altena kamen, meint Stefan Weidenfeld.

    Der Journalist arbeitet bei der Fachzeitschrift Promobil und kennt sich deshalb aus mit Wohnmobilisten und deren Psyche. Es handele sich um ein geselliges Völkchen, auf den Stellplätzen würden schnell Kontakte geknüpft, sagt er.

    Das passt zu den "Umfragen" dieses Herrn,hat die gleiche journalistische Qualität,zum schreien.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gasversorgung in Zeiten der Krise
    Von Womofan2000 im Forum Gasversorgung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.03.2020, 18:30
  2. Wart ihr schon mit dem Wohnmobil auf einer Fähre unterwegs?
    Von Sophia_Pfisterer im Forum Thema des Monats
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.10.2017, 18:51
  3. Mit Gottes Segen im Wohnmobil unterwegs
    Von womofan im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.08.2016, 04:18
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.01.2016, 15:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •