Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    11.07.2016
    Beiträge
    28

    Ausrufezeichen Wohnmobilversicherung für nichts in Corona-Zeiten

    Wahrscheinlich bin ich hier falsch, dennoch möchte ich mein Anliegen, welches praktisch alle Wohnmobilbesitzer betreffen wird hier einbringen.
    Ich habe ein Wohnmobil mit einen Saisonkennzeichen 04 bis 10. Bedingt durch die Corona-Verordnungen steht mein Wohnmobil jetzt still, aber Versicherungs- und Steuerkosten laufen weiter.
    Könnte man hier nicht einmal an die Versicherungen herantreten, damit sie vielleicht einen Bonus o.ä. gewähren, zumal es nicht abzusehen ist, wann wir unser Wohnmobil wieder nutzen dürfen/können.
    Dies wäre auch mal einen Artikel in Ihrer Zeitung wert.
    Ach ja: Inzwischen gibt Versicherung, die so etwas anbieten!
    Geändert von wuelleman (23.04.2020 um 11:37 Uhr)

  2. #2
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.525

    Standard AW: Wohnmobilversicherung für nichts in Corona-Zeiten

    Moin.

    So ein Ansinnen halte ich für aussichtslos. Du kannst Deine Wohnmobil ja abmelden, oder wie sonst soll sichergestellt werden, daß Du tatsächlich nicht damit fährst?

    Mit der gleichen Begründung könnte ich mich, falls ich krank und nicht in der Lage bin, rauszugehen, für die Versicherung meines PKW und meines Wohnmobils ebenfalls einen "Bonus" verlangen.

    Abmelden und fertig oder tapfer die Beiträge zahlen und auf baldige Lockerung hoffen.


    Gruß

    Frank

  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.300

    Standard AW: Wohnmobilversicherung für nichts in Corona-Zeiten

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Moin.

    So ein Ansinnen halte ich für aussichtslos. Du kannst Deine Wohnmobil ja abmelden, oder wie sonst soll sichergestellt werden, daß Du tatsächlich nicht damit fährst?
    Ich ergänze Frank, ich halte so ein Ansinnen für VÖLLIG aussichtslos.

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  4. #4
    Stammgast   Avatar von M846
    Registriert seit
    26.01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    2.569

    Standard AW: Wohnmobilversicherung für nichts in Corona-Zeiten

    Das wird nicht funktionieren.
    Du darfst mit dem Womo fahren, das hat keiner verboten.
    Manche nehmen das Fahrzeug auch als Alltagsauto.

    Woher weiß die Versicherung das du wirklich nicht durch die Gegend fährst?
    Ich sehe immer mal wieder welche auf der Straße.

    Jedes Fahrzeug was angemeldet wurde braucht eine Versicherung.
    Also abmelden und fertig.
    Gruß Marko

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.490

    Standard AW: Wohnmobilversicherung für nichts in Corona-Zeiten

    Ein Wohnmobil ist ein Luxusartikel und eh ein kaufmännischer Totalschaden für jeden guten Kaufmann.
    Übers Jahr gerechnet sind 850 Tacken doch zu verkraften. Da im Moment auch alle Restaurants und Elektrogroßmärkte zu haben, spart man es bestimmt an anderer Stelle ein.
    Hätte man eine Haxe gebrochen, würde man im Krankenhaus oder Reha liegen, wär für das Wohnmobil die gleiche Situation, nur man würde nicht nach Schuldigen suchen.
    Mein Spochtwagen wird im Jahr vielleicht 1.000km bewegt, ist aber auch durchgehend angemeldet. Sind doch nur Zeichen, das es uns derzeit gut geht und wir uns so etwas gönnen können.
    Fängt man das Rechnen an, sollte man die Dinge mieten.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von womo174
    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    231

    Standard AW: Wohnmobilversicherung für nichts in Corona-Zeiten

    Vorübergehendes Abmelden kostet um die 10 € und die Neuanmeldung ca. 30 € . Also was spricht dagegen? Ich habs im März gemacht und rechne nicht damit, dass man vor August wieder irgendwohin fahren kann. Die anderen Fortbewegungsmittel kann ich ja weiterhin benutzen.

    Gruß

    Reinhard

  7. #7
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.300

    Standard AW: Wohnmobilversicherung für nichts in Corona-Zeiten

    Mein Mobil wartet angemeldet auf den nächste Start. Eigentlich wäre ich jetzt in Griechenland, was habe ich alles gespart! Diesel, Maut, Verschleiß und den Besuch von Tavernen... Da sind Versicherung und Steuer wahrlich Peanuts...

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  8. #8
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    443

    Standard AW: Wohnmobilversicherung für nichts in Corona-Zeiten

    Zitat Zitat von womo174 Beitrag anzeigen
    Vorübergehendes Abmelden kostet um die 10 € und die Neuanmeldung ca. 30 € . Also was spricht dagegen? Ich habs im März gemacht und rechne nicht damit, dass man vor August wieder irgendwohin fahren kann. Die anderen Fortbewegungsmittel kann ich ja weiterhin benutzen.

    Gruß

    Reinhard
    Genau... Wenn dein Mobil in der Zwischenzeit aber ne Selbstverbrennung durchführt, ist es auch nicht versichert. Und wenn es geklaut wird, auch nicht.

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    5.041

    Standard AW: Wohnmobilversicherung für nichts in Corona-Zeiten

    Zitat Zitat von Sellabah1 Beitrag anzeigen
    .... Übers Jahr gerechnet sind 850 Tacken doch zu verkraften. Da im Moment auch alle Restaurants und Elektrogroßmärkte zu haben, spart man es bestimmt an anderer Stelle ein....
    Sven, guter Punkt. Da jetzt so viel ruht müssen doch alle die dieses Jahr Reisen geplant haben richtig viel Geld gespart haben. Was macht Ihr damit ? In Gesichtsmasken anlegen ? Bernd, das wäre doch ein Thema für einen neuen Thread ? Grüsse Jürgen

  10. #10
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    18.300

    Standard AW: Wohnmobilversicherung für nichts in Corona-Zeiten

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    ... Bernd, das wäre doch ein Thema für einen neuen Thread ? Grüsse Jürgen
    Ich? Warum? Kannst Du das nicht?

    Gruß Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Notwendige Werkstatttermine in Zeiten der Seuche
    Von Sellabah1 im Forum Pflege und Werterhaltung von Reisemobilen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.04.2020, 20:56
  2. Gasversorgung in Zeiten der Krise
    Von Womofan2000 im Forum Gasversorgung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.03.2020, 18:30
  3. Sitten zu Zeiten der Hochkonjunktur
    Von AMWomo24 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 13:31
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 10:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •