Seite 17 von 18 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 177
  1. #161
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.097

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Und weiter in Persepolis:

    Mit Landschaft drumrum:











    Schrifttafeln:



    Übersicht:









    So viel für heute. Danke fürs reinschauen und schreiben.

    LG
    AlterHans
    Geändert von AlterHans (22.05.2020 um 17:57 Uhr)

  2. #162
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.624

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Immer wieder beeindruckend Hans!
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  3. #163
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.097

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Auf der Fahrt nach Kermanshah im Westen von Iran durchquerten wir wieder mal Wüste und Halbwüste. Hier ein dürftiges aber hübsches wildes Gewächs:



    Spärliche Ernte:



    Ein Ausflugsziel mit Grillmöglichkeit:



    Und hier unser Zwischenziel: eine landwirtschaftliche Versuchsanstalt zur Züchtung besonders anspruchloser Getreide- und anderer Pflanzen mit geringem Wasserbedarf. Wir sind raus aufs Feld gefahren:



    Im Hintergrund die Versuchsgebäude. Der Boden hier offensichtlich wenig fruchtbar. Es war eine sehr regenarme Gegend:



    Am Schreibtisch des Chefs und Versuchsleiters sein kleiner Sohn:



    Verschiedene Anpflanzungen:



    Die Farm wieder verlassen. Hatte uns imponiert. Über Ergebnisse war uns nur wenig bekannt geworden. Es war noch der Anfang der Forschungen gewesen.

    Mauersteine aus Lehm werden hier konventionell hergestellt:



    Alles sehr ordentlich:



    Und so schöne Gebäude können daraus entstehen:

    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  4. #164
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.097

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Für den Dauerregen (endlich!) noch mehr aus Iran zum Angucken.

    Auf dem Dorf bei der landwirtschaftlichen Versuchsfarm waren wir vier Westler eine Sensation.



    Schulkinder:









    Armut:



    Am Dorfrand:



    Über die Dächer. Fast alle Häuser mit Innenhöfen:



    Es wird Abend am Dorfrand:



    Tags darauf Begegnung am Strassenrand. Nomadenfrauen /-kinder.



    Viele Grüße vom
    AltenHans

  5. #165
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    226

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Danke Hans! Das Wetter ist wirklich zäh, schön, dass man die Reise begleiten kann.

    Grüße
    Ebi

  6. #166
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.754

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Auch von mir - danke. Ich überlege gerade, ob ich Euch im Süden noch etwas Regen wünsche . Die letzten Bilder aus dem Iran - zu welcher Jahreszeit war das ? Grüsse Jürgen

  7. #167
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.097

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Danke für Eure Nachricht.
    Im Westen von Persien waren wir Anfang Juni 1976. Um Pfingsten rum.
    Wir können durchaus noch mehr Regen haben. Das Grundwasser hat immer noch Nachholbedarf und wir haben hier recht viele private Trinkwasserbrunnen die nicht besonders tief gründen.
    Dein Wunsch freut mich. Auch in doppelter Bedeutung.

    Grüsse Hans

  8. #168
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.097

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Ein bisschen weiter hinter Kermanshah. Hier wurde es wieder fruchtbarer:



    Das Felsenmonument von Taq e Bostan aus dem 4. Jh n.Chr.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Taq-e_Bostan
    Hier endlich mal zusammen mit anderen Touristen. Daran mussten wir uns erst mal wieder gewöhnen. Zumal wir Persepolis ganz für uns alleine hatten:



    Das Monument aus dem Felsen gehauen ist aus der Ära der Sassaniden und liegt am Rand des Zagrosgebirges:



    Das wurde noch vor Mohammeds Geburt aus den Felsen gehauen. Deshalb ganz normal gegenständlich wie auch bei Römern oder Griechen viel weiter westlich.
    Der Herrscher Darius, der noch weit früher Persepolis geschaffen hatte gründete sein Weltreich weit nach Westen schon vor ca 2.500 Jahren.









    Persien ade! Seither hatten wir Dich nie wieder gesehen obwohl wir 2015 nochmals beinahe hin gefahren wären.
    Das war uns dann aber doch zu weit. Die Fahrt dorthin wäre 2015 natürlich erheblich einfacher gewesen auf weit mehr Autobahnen.

    Türkei. Problemlos über die Grenze zur Türkei.
    In Ostanatolien immer mal wieder Kinder und Jugendliche die unsere Autos mit Steinen bewarfen. War nicht allzu böse darüber zumal uns kaum einer getroffen hatte. Wir sind ausgewichen oder bremsten. Unsere beiden Autos haben die Viehherden immer wieder in die Flucht gejagt so dass sich die Hirtenjungen gerächt hatten. Frank wurde darüber allerdings sehr zornig und riskierte gefährliche Fahrtmanöver.



    Große, recht moderne Festung und Superstrassen:



    Das Auto von Frank und Inge. Unseres sah nahezu gleich aus:



    Den Vansee entlang "verfolgte" uns mit großem Abstand ein LKW, mal schnell, mal langsam bis wir dann mal anhielten. Er dann auch und der Fahrer begrüßte uns freudestrahlend auf deutsch:
    Er fuhr hinter uns her um uns zu beschützen und hatte uns gebeten, nicht im verlockenden Vansee zu baden. Er befürchtete dass uns Kurden die den Berg herab stürmen würden, überfallen wollten. Zwar glaubten wir das nicht, aber wir verzichteten auf ein Bad, fuhren weiter und er hinterher - immer einige 100 m Abstand wie vorher auch schon. Die Strasse war sehr übersichtlich. Bis wir das Ufer zu einem Übernachtungsplatz verliessen und nochmal ein wenig am Auto bastelten, wie so oft an den Reifen und Rädern.

    LG
    AlterHans

    Nachtrag:
    schrieb oben über problemlosen Grenzübertritt.
    Da fällt mir das Problem an der Nepalesisch-indischen Grenze wieder ein.
    Der indische Polizeibeamte entdeckte dass uns am Hinweg von Indien nach Nepal für die Einreise nach Nepal ein Stempel im Pass fehlte. Es mussten immer vier sein: zwei vom Zoll (Indien und Nepal), zwei von der Polizei (Indien und Nepal). Davon hatten wir tatsächlich einen nicht.
    Nun wollte der Inder uns nicht mehr zurück nach Indien fahren lassen.
    Ich fing an, spitzfindig zu diskutieren. Das brachte ihn in Wut. Er hatte bewaffnete Polizisten sowie Gefängniszellen worauf er uns hingewiesen hatte. Wir nicht. Meinen Seitenblick, ob wir einfach abhauen sollten deutete er blitzschnell korrekt mit dem Hinweis dass in wenigen Kilometern eine weitere Polizeikontrolle wäre (hatte gestimmt).
    So haben wir ihn notgedrungen geschmiert. Formal war er ja im Recht. Das war teuer und er wollte Rupien in beiden Pässen finden.
    Hab mich sehr geärgert. Spitzfindig diskutiert hatte ich später nicht mehr. Geduld und Freundlichkeit waren weit nützlicher und ersparten uns weiteres Schmiergeld in anderen Situationen.
    Grenzen waren ab dem Balkan immer etwas belastend für uns Touristen gewesen.
    Geändert von AlterHans (24.05.2020 um 12:08 Uhr) Grund: Einschub und Nachtrag

  9. #169
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Zwischen Stuttgart und Schwarzwald
    Beiträge
    101

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hans, vielen Dank für deinen interessanten Bericht.
    Vergangene Zeiten, durch Kriege und Revolutionen untergegangene Welten.

    LG
    Gisi

  10. #170
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.111

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Toll Hans, was Du gesehen und erlebt hast, kaum zu glauben wie sich diese Regionen in vielfacher Hinsicht nachteilig entwickelten.
    lg
    olly

Seite 17 von 18 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach Klage nimmt KNAUS-Händler Wohnmobil zurück
    Von sonnenscheinfahrer im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 18.09.2019, 21:04
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.10.2018, 23:24
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.12.2013, 12:42
  4. Landweg nach Griechenland
    Von Artur im Forum Südeuropa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 21:41
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 21:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •