Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 208
  1. #1
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Ebi hat die Idee wieder in mir hochgeholt. Dafür meinen Dank.

    Nun benutze ich die erzwungene Reisepause zum Erstellen des schon öfters angedeuteten Bilderreiseberichts unserer Reise Februar bis Juli 1976.
    Jugoslawien, Griechenland, Türkei, Iran, Afghanistan, Pakistan, Indien, Nepal und ähnlich zurück.
    Einige Fotos wurden früher schon gepostet. Hier ergibt sich nun ein besserer Zusammenhang.


    Als Hans das Thema gestartet hat, hoffte ich, dass sich ein paar Leute melden, und wir dann mal wieder Bilder schauen dürfen.

    Ab und zu würde ich aber auch gerne mal exotische Geschichten hier sehen. Hans kramt gelegentlich in seiner Schatzkiste, das verschlinge ich regelrecht.

    Grüße Ebie

    Und auch von Jürgen kam derselbe Wunsch.


    Mein Problem ist:
    so groß ist meine Schatzkiste gar nicht da ich auf Reisen durchschnittlich nur etwa 5 bis 10 Aufnahmen täglich gemacht hatte.
    Ausserdem weiss ich nicht mehr was ich schon alles gezeigt habe.


    Nachtrag: will noch ein wenig umordnen. Das gehz glücklicherweise noch:
    Zuerst die Reiseroute der Hinreise:



    Start am 03. Februar 1976 in Friolzheim
    Im Schneewinter bei Kälte bis minus 30 Grad C. Mit Sommerreifen
    Die Schneeketten blieben im Wagen.
    (Hatte anderswo schon über meine frühere Dummheit gepostet. Aber wir hatten großes Glück).

    Unser Busle mit vielen Ersatzreifen und -rädern. Die Unterkunft für knapp 1/2 Jahr.:

    1

    Übernachtet hatten wir fast immer kostenlos: auf TIR Parkplätzen für LKW, an Tankstellen, In kleinen Parks, an Polizeistationen, am Strassenrand...War alles sehr primitiv und schmutzig.
    Die Hinreise spulten wir bis Indien, fast ohne Besichtigungen, wegen Kälte, Schnee und Eis so schnell als möglich ab.

    TIR Platz:



    Hunde auf dem TIR Platz elend und dürr:




    Schon am Marmarameer das erste Schneechaos. Wir kamen zum Ende der mehrtägigen Vollsperrung aller Strassen westlich Istanbul an und brauchten für die 100 km noch 36 Stunden:

    2

    In Anatolien ausschliesslich FernLKW Verkehr auf glatten Strassen/Pisten:

    Erzurum Militärparade:



    Erzurum Strassenbild:



    Manchmal sind wir mit LKW Fahrern ins Gespräch gekommen:
    ohne Ausnahme rieten sie uns eindringlich: "kehrt um und fahrt wieder nach Westen". Eigensinnig wie wir waren fuhren wir weiter nach Osten.

    Glücklicherweise hatten wir einen Benzinerbus. In Ostanatolien war der Diesel an vielen Tankstellen alle und die Versulzungsgefahr bei den LKW war groß.
    Manche heizten den Motor mit offenem Feuer unterm LKW. Auch ich konnte meinen Benziner nur mit Feuernachhilfe starten: Radkappe mit Benzin gefüllt, angezündet und unter dem Motor und Getriebe sachte hin und hergeschoben. Es hat gewirkt. Nicht mal die Gummimanschetten sind angebrannt.

    3

    Herrliche Schneelandschaften. Nachts bis -30 Grad C:

    4

    Morgens immer der Sonne entgegen. Wochenlang:

    5

    Unbekannte Brücke im Morgenlicht: (Anatolien)

    6

    Untergehende Sonne:

    7

    Die unschönen Seiten: Unfälle noch und noch. Bulgaren die am häufigsten fuhren (im Konvoi) waren nie dabei. Dafür Westeuropäer:

    8

    So sah der T2 beim Antauen der Fahrbahn ständig aus. Nachts war wieder alles gefroren:



    Es wurde wärmer. Vor der iranischen Grenze nahe dem Ararat mit langem LKW Stau an der Grenze. Wir konnten dran vorbeifahren.

    9

    Noch eine schöne Brücke. Irgendwo in Ostanatolien:

    10

    Am Ararat vorbei:




    Ende für heute
    Geändert von AlterHans (31.03.2020 um 16:11 Uhr) Grund: Nachtrag einiger Fotos mit Erläuterungen
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.307

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Wahnsinn Hans, der Mut der Jugend. Wie warm wurde der Bus bei -30 Grad? Hatte der überhaupt eine vernünftige Heizung?

    Ich freue mich auf die Fortsetzung.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 4.319 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (20.05.2020 um 15:39 Uhr).

  3. #3
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hallo Bernd,
    Kleine Benzinstandheizung war da und viele warme Kleidungsstücke.
    Morgens wachten wir mit Eis um den Mund auf da ich wegen dem Akku nachts die Standheizung nicht laufen liess.

    Gruß Hans

  4. #4
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    100

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hallo Hans,

    auf die Fortsetzung freue ich mich jetzt schon unglaublich. Super, dass du dir solch eine Mühe machst. Bin sehr, sehr gespannt auf die weitere Reise.

    Grüße

    Phil
    Gruß Phil

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.888

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hallo Hans, danke, sehr schön auch der begleitende Text. Verrate doch einmal - wie alt warst Du ungefähr, mit wieviel Personen bist Du gereist ? Grüsse Jürgen

  6. #6
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    bei Weimar/Thür
    Beiträge
    367

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    "wir" waren damals auf europa und asientrips"immer" zu zweit im t2, nach persien warens zwei t2 mit jeweils 2 leuten.

    auf meinen afrikatouren hatten wir immer 2 lkw, jeweils beladen mit einem pkw und insgesamt 4 leute, die rückflüge erfolgten individuell je nach lust, geld und zeitbudget.
    so weit - so gut!
    Hartmut von Dem Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal!

  7. #7
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hallo Jürgen,
    Bin Jahrgang 1942, Helen ist 1941. also 33 und 34 Jahre alt da wir nach der Reise Geburtstag haben.
    Wir waren zu zweit im Auto, haben dann an der Afghanisch-Pakistanischen Grenze Dauerreisende (Argentinier mit Italienerinnen) im Bulli getroffen die zu dritt mit Hund unterwegs waren. Wir sind einige Wochen zusammen weitergereist. Und noch mit einem holländischen Paar im Ford Transit.
    Also als Einzelfahrzeug bis ca Khyberpass, dann 3 Fahrzeuge bis Kathmandu, zurück alleine bis Bamiantal in Afghanistan und weiter mit einem anderen Paar aus Berlin bis zum Pilion /GR im T2.
    Den Rest wieder alleine.

    Hallo Phil, danke für Deinen post!

    Gruß vom
    AltenHans

  8. #8
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    bei Weimar/Thür
    Beiträge
    367

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    sorry hans, wollte dir nicht reingrätschen - freue mich auf die fortsetzung!
    so weit - so gut!
    Hartmut von Dem Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal!

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.888

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hallo Hans, danke. Mit ca. Mitte 30 weiss man ja was man tut. Anfang / Mitte der 70er sind auch Bekannte aus meinem Umfeld in Richtung Indien aufgebrochen, teilweise mit dem üblichen Verkehrsmittel (alter Bulli), teilweise Anhalter, Bus, ... Ich war damals zu jung, weiss auch nicht, ob ich mutig genug gewesen wäre. So freue ich mich heute, die Tour mit Deinen Bilder machen zu können. Grüsse Jürgen

  10. #10
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hallo Jürgen,
    der Grund für diese Reise war drohende Arbeitslosigkeit gewesen und der Wunsch als Bauingenieur an Entwicklungshilfebauwerken mitzuwirken. Vorher wollten wir uns da aber mal umsehen.

    PS: Habe meinen Post 1 noch erweitert um Bilder und Erläuterungen.

    Den Bosporus hatten wir noch mit der Fähre überquert. (hatte etwa 4 € gekostet). Die ganze Reise über 5,5 Monate: alle Kosten unterwegs ca 9.000 DM für uns beide.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach Klage nimmt KNAUS-Händler Wohnmobil zurück
    Von sonnenscheinfahrer im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 18.09.2019, 21:04
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.10.2018, 23:24
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.12.2013, 12:42
  4. Landweg nach Griechenland
    Von Artur im Forum Südeuropa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 21:41
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 21:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •