Seite 20 von 21 ErsteErste ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 208
  1. #191
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Nun sind wir zwar nicht mehr aussereuropäisch. Möchte die Reise aber doch noch mit Griechenland und einem Nachwort beenden.

    Herabgeblickt von der Akropolis:



    Weiter zu den griechischen Altertümern. Hier Akrokorinth:





    Epidauros mit seiner sagenhaften Akustik:



    Mykene, das Schatzhaus (Königsgrab) des Atreus:



    Uralte christliche Kirche:



    Kap Sounion östlich Athen:



    Blick über die Ägäis:



    Mystras?



    Byzantinisches Mosaik:



    Noch zwei Folgen und wir haben es vollbracht.
    Geändert von AlterHans (02.06.2020 um 17:32 Uhr)
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  2. #192
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.701

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Schöne Bilder aus Griechenland. Ich hoffe vom traumhaften Pilion folgen auch noch welche.




    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  3. #193
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.888

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hallo Hans,

    wenn ich nun einmal auf Deine Bilder / Deine Reise zurück blicke frage ich mich, wie ihr das alles geplant habt. Damals gab es kein Internet, um (z.B.) Infos zu sammeln und gezielt (die vielen, vielen) Orte anzufahren. Man hat sich die Infos doch vorab aus der Bibliothek / dem Buchlanden geholt, manchmal unterwegs von anderen Reisenden Tips bekommen.

    Für Eure lange Reise müsst Ihr doch Monate, wenn nicht jahrelang mit der Planung beschäftigt gewesen sei ? Wie habt Ihr das damals gemacht ?

    Grüsse Jürgen

  4. #194
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hallo Uwe,
    vom traumhaften Pilion kommt nur ein einziges Bild. Leider wars dann dort nicht ganz so traumhaft. Von den vielen Campingbustouristen und ohne Sanitär wars ziemlich versaut gewesen. Leider!!
    Das Geld und die Filme hatten sich zum Ende geneigt. Die Rückkunft in Europa war mental beschwerlich. Wit trennten uns von unseren Begleitern.
    Die umgebende Landschaft konnten wir dann doch noch geniessen.

    Hallo Jürgen,

    Dein Zitat:
    Man hat sich die Infos doch vorab aus der Bibliothek / dem Buchlanden geholt, manchmal unterwegs von anderen Reisenden Tips bekommen.

    Genauso wars gewesen. Und wir hatten zwei Vorbilder im Freundeskreis die 1974 unterwegs waren. Deren Fotos und Erzählungen hatten uns begeistert.
    Erste Druckschriften im Kopierverfahren von Dreyer und L.Tütting konnten erworben werden. Wenige Bücher begleiteten uns.

    Planung war dann relativ kurz gewesen: Ausrüstung komplettieren, Bus umbauen, Ersatzteile fürs Bussle besorgen,Werkzeug zusammenstellen, Geld (ca 10 verschiedene Währungen), Reisecheques, Visa und Carnet besorgen.
    Nachtrag:
    Paar Strassenkarten hatten wir uns auch besorgt, die Fremdenverkehrsämter der besuchten Länder um Infos (Prospekte und Karten) gebeten und mitgenommen. Postadressen festlegen und zu Hause abgeben: meistens Botschaften der BRD oder auch Hauptpostämter (postlagernd) in großen Städten - die man dann finden musste
    Unterwegs Geld wechseln oder TC einlösen war immer eine Mordsgeschichte. Unter einer Stunde lief da nichts.

    Von 1972 nach der Saharatour bis 1975 bis zum Sommer war ich am Tiefbaubüro stark beschäftigt mit Planungen großer Erschliessungsmassnahmen für Wohngebiete.
    Dann kam der Konjunktureinbruch und die beiden größten Massnahmen wurden gecancelt. Meine Chefs wussten nicht mehr wie lange ich noch beschäftigt werden konnte.
    Also entstand Freiraum fürs Reisen mit abwarten dass sich die Baukonjunktur bis Ende 1976 ? wieder erholt hatte.
    Wir interessierten uns ausserdem für Arbeit im Auslandsbau oder Entwicklungshilfe und wollten uns da umschauen.
    So fuhren wir nach Kündigung im Büro und Helen im Kindergarten etwas Hals über Kopf im Ferbruar 1976 los und gerieten ab der türkischen Grenze in den tiefsten Winter den wir je erlebt hatten. Ab dem Marmarameer bis durchs verschneite und eiskalte Anatolien wurden wir sehr häufig aufgefordert, wieder umzukehren.

    Der Osten mit Frühling lockte stärker als die Befürchtungen. Und wir hatten Glück gehabt.
    Geändert von AlterHans (03.06.2020 um 19:24 Uhr) Grund: Nachtrag
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  5. #195
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.888

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Zitat Zitat von AlterHans Beitrag anzeigen
    ....Man hat sich die Infos doch vorab aus der Bibliothek / dem Buchlanden geholt, manchmal unterwegs von anderen Reisenden Tips bekommen.

    Genauso wars gewesen. Und wir hatten zwei Vorbilder im Freundeskreis die 1974 unterwegs waren. Deren Fotos und Erzählungen hatten uns begeistert.
    ....

    Planung war dann relativ kurz gewesen: Ausrüstung komplettieren, Bus umbauen, Geld (ca 10 verschiedene Währungen), Reisecheques, Visa und Carnet besorgen.

    ...Und wir hatten Glück gehabt.
    Hallo Hans,

    danke. Genau so war es. Man "nahm" sich auch das Glück, d.g. man hatte Zeit und keine grossen Erwartungen. Wie es kam, kam es und alles war (zumindest in der Erinnerung ) schön. Was man heute auch kaum mehr kennt, ist das Thema mit den Währungen, Reisechecks,... Banken suchen ...

    Vieles ist heute viel einfacher, aber früher hat man mehr "erlebt" ? Was ich heute vermisse, ist das "hallo, wo kommt Ihr her, wo wollt Ihr hin. Wie wird das Wetter, habt Ihr Tips auf der Strecke,....". Aus alter Gewohnheit spreche ich Reisende, die wir unterwegs treffen, i.d.R. immer noch an. Leider besteht heute oft wenig Interesse an einem Austausch.

    Grüsse Jürgen

  6. #196
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hallo Jürgen,

    da muss ich gestehen, dass wir inzwischen eher muffelig geworden sind. (1972 in der Sahara war es ein Muss bei jedem Fahrzeug das in Sichtweite kam aufeinander zuzufahren, anzuhalten, auszusteigen und zu sprechen.)
    Bei gegenseitiger Sympathie sprechen wir aber gerne auch heute noch mit anderen Reisenden.
    Häufig werden wir mit unserem gelben Mobilchen recht misstrauisch und abweisend beäugt.
    Hin und wieder mal, gerade wegen dem Mobilchen, werden wir sehr freundlich angesprochen worauf wir dann gerne eingehen.

    Grüsse Hans

  7. #197
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Weiss leider nicht mehr ob das Mystras bei Sparta ist. Googeln bringt mir nicht die letzte Gewissheit:







    Aber nun sind wir in Delphi. Ein Blick ins Land:





    Delphis Ruinen:







    Mosaikfussboden:



    Ein riesiger Olivenstamm. Mein Lieblingsbaum im Olivenhain:

    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  8. #198
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    343

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2



    Danke, Hans!

  9. #199
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.701

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Der Ausblick von Delphi ist immer wieder was besonderes!
    Danke Dir Hans



    Gruß Uwe


    Gesendet von iPhone
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  10. #200
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.134

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hallo Ebi und Uwe,
    Danke für Eure Beiträge.

    Ein Nachtrag zum Organisatorischen 1976 betr. Versicherung des Kfz.

    wir hatten das Glück dass der HDI, unser Versicherer seit Jahren, das Bussle für die gesamte Reisezeit (1/2 Jahr) und alle betroffenen Länder die Haftpflichtversicherung und Vollkasko mit 50% Beitragsaufschleg zur Normalprämie versichert hatte. Das war uns eine große Beruhigung gewesen und wäre heutzutage wohl nicht mehr möglich.
    Offiziell war es damals auch nicht möglich aber auf meine Nachfrage hin wurde mir beschieden, dass einem langjährigen Kunden schon mal entgegengekommen wird und etwas "unmögliches" wahrgemacht werden kann.
    Für Indien brauchten wir dann trotzdem separat eine indische Haftpflichtversicherung (spottbillig) die an der Grenze beantragt und in Delhi beim zentralen Versicherungsbüro (schätzungsweise 100 Mitarbeiter im Großraumbüro) bestätigt wurde. Später erhielten wir die Unterlagen noch über die Botschaft abholbereit. Sehr korrekte Abwicklung, aber glücklicherweise nicht gebraucht.
    Viele Grüsse
    AlterHans

Seite 20 von 21 ErsteErste ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach Klage nimmt KNAUS-Händler Wohnmobil zurück
    Von sonnenscheinfahrer im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 18.09.2019, 21:04
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.10.2018, 23:24
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.12.2013, 12:42
  4. Landweg nach Griechenland
    Von Artur im Forum Südeuropa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 21:41
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 21:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •