Seite 12 von 22 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 211
  1. #111
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.892

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Zitat Zitat von Jabs
    ... wäre spannend, einmal zu erfahren wie es heute dort aussieht. Toni, bitte berichten . Grüsse Jürgen
    Bhaktapur und auch Nagankot hat es arg getroffen vom Erdbeben 2015, muß eine Katastrophe gewesen sein.
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  2. #112
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.159

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Ja, Toni. Daran hatte ich gar nicht gedacht.



    Von Kathmandu zurück nach P. über Pässe und durchs wilde Flusstal Kali Gandaki:





    An Felswänden vorbei:



    Und immer wieder Reisfelder:



    Hier wird gearbeitet:



    Wir sind wieder in Pokhara angelangt und haben Wanderpläne für ca eine Woche.
    Etwa diese Route von Südosten nach Nordwesten und im Bogen zurück:

    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  3. #113
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.159

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Also wie diese Soldaten können wir nicht marschieren. Die Nepalesischen Soldaten waren weltberühmt für ihre Treue, Zähigkeit und Tapferkeit.

    In Kathmandu:

    I

    Pferde hatten wir auch keine. Sind in Nepal nur sehr selten als Tragtiere eingesetzt gewesen.
    Aber einen Träger für einen Teil unserer Sachen. ZB ein kleines Zelt.
    Hier naht er von links:



    Der gehörte zu den Pferden. Adelig vielleicht?:




    Also von vorne geschildert:

    In einem Lokal in Pokhara fanden wir zwei Jugendliche,"Johnny" und Joganath, die uns führen wollten. Es waren keine ausgebildeten oder offiziellen Führer. Sie waren miteinander verwandt, sie gehörten aber zu zwei verschiedenen Kasten. Johnny war aus der höheren Kaste. Die beiden durften nicht aus derselben Schüssel essen. Wir Europäer hatten damit kaum Probleme.
    Den Träger fanden wir, glaub ich, auf der Strasse. Alle drei waren bescheiden in ihren Forderungen so vereinbarten wir die Route und den Start.
    Wir wurden von zwei Mädchen angesprochen ob sie mit dürften: Nadina aus Jugoslawien und Elisabeth aus Heidelberg.
    War oK und wir wanderten am 05.04.76 zu siebt los nach Nordwesten Richtung Macchapuchare und Annapurna.
    Der Träger hatte seinen eigenen Schritt und manchmal auch Weg so dass wir ihn manchmal stundenlang nicht gesehen hatten. Abends war er immer freudestrahlend am vereinbarten Übernachtungsort, meist einer sehr einfachen Herberge wo es auch Reis mit Dal zu essen gab.

    Hier unsere kleine Truppe ohne den Träger auf einer Hängebrücke:



    Hinten naht unser Träger mit seinen ca 25 Kg Last auf dem Rücken am Trageband vor dem Kopf, vorne hat gerade ein Eierlieferant überholt. Natürlich mit den üblichen Schlappen an den Füssen:





    Wir wanderten durch herrliche Rhododendronwälder in voller Blüte:







    Und hatten wunderschöne Ausblicke. Tägliche Höhenunterschiede von über 1.000 m waren üblich. Für uns untrainiertes Trüppchen ziemlich viel:



    Geändert von AlterHans (07.05.2020 um 21:57 Uhr) Grund: umgestellt und fortgesetzt
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  4. #114
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.774

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  5. #115
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    366

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Danke, Hans! Du vermisst immer mal wieder unüberlesbar diese Reisen. Irgendwann sind die anstrengenden Reisen halt für alle Menschen nicht mehr machbar. Aber du hast sie wenigstens gemacht und zehrst immer wieder neu davon. Ich bewundere dich dafür und habe nur Mitleid mit Leuten, die die Möglichkeit gehabt hätten, und dennoch nie was gemacht haben.

    Grüße vom Fan Ebi


    P.S: Es gibt hier im Forum jemand, der eine fantastische Reise gemacht und einen supertollen Reisebericht verfasst hat. Vielleicht wird er von Hans ermutigt, andere auch teilhaben zu lassen.
    Geändert von Ebi2 (08.05.2020 um 09:25 Uhr)

  6. #116
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.960

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    ... Hans, danke für die Eindrücke. Das kann Dir keiner nehmen ! Grüsse Jürgen

  7. #117
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.159

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Zitat Zitat von Ebi2 Beitrag anzeigen
    Danke, Hans! Du vermisst immer mal wieder unüberlesbar diese Reisen. Irgendwann sind die anstrengenden Reisen halt für alle Menschen nicht mehr machbar. Aber du hast sie wenigstens gemacht und zehrst immer wieder neu davon. Ich bewundere dich dafür und habe nur Mitleid mit Leuten, die die Möglichkeit gehabt hätten, und dennoch nie was gemacht haben.

    Grüße vom Fan Ebi


    P.S: Es gibt hier im Forum jemand, der eine fantastische Reise gemacht und einen supertollen Reisebericht verfasst hat. Vielleicht wird er von Hans ermutigt, andere auch teilhaben zu lassen.
    Hallo Ebi,

    wen meinst Du hier im Forum?
    Manche Reiseberichte kenne ich, aber nicht allzuviele.

    Du hast recht dass ich das Reisen vermisse. Genauso recht hast Du dass das heute für uns nicht mehr geht. Es ist sehr viel geruhsamer geworden und aussergewöhnliche Erlebnisse sind kaum noch. Dafür aber immer mal wieder kleine auch lustige Begebenheiten die uns auch erfreuen.
    Die Gesundheit jenseits von Corona lässt natürlicherweise nach.
    Nach A,CH,I, DK würden wir gerne bald wieder aufbrechen. Das Mobilchen wartet mit neuer Windschutzscheibe für gute Sicht und ist in gutem Zustand. Müsste eigentlich hinhauen.

    Grüße vom Fan Hans.

  8. #118
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    366

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hans, den Namen kann ich leider nicht nennen. Ich hoffe, er fühlt sich angesprochen und wird aktiv. Zeit hat er, er kann ja gerade auch nicht losziehen.

    Grüße
    Ebi

  9. #119
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.159

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Weiter gehts mit den 1001 Erzählungen...


    Blasen an den Füssen gabs reichlich. Abkühlung war schön.
    Hygiene notdürftig auch an Fleissgewässern.



    Die Rhododendronblüte und der Macchapuchare:



    Nochmals das nepalische Matterhorn bzw. "Fischschwanz":



    Herrliche Aussichten:









    Am Umkehrpunkt auf neuen Wegen: Gorapani mit Einzelgehöft eines Schweizers der in seiner einfachen Touristenunterkunft herrliche Pfannkuchen mit Apfelmus gebacken hatte.



    Blick durchs Fernglas zur Annapurna vom Punhill peak aus.H= 3.200 müNN. Diese Höhe war meine persönliche Grenze. An Schlaf war da nicht mehr zu denken. So machte ich mich gerne auf den Rückweg:



    Gruß vom Alten Hans

  10. #120
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.892

    Standard AW: Auf dem Landweg 1976 nach Nepal und zurück im VW T2

    Hans, der Anapurna-Trek ist sehr populär, lese immer im Nepal-Forum einiges dazu.
    Für mich kommen und kämen solche Höhen-Treks nicht in Frage, die Luft wird immer dünner, würde ich mir gesundheitlich nicht mehr zumuten wollen. Man liest auch immer, daß man tägliche Pausen zwecks Akklimatisation einhalten sollte. Ich bleibe lieber in den Städten, gehe im Uhrzeigersinn um verschiedene Tempelanlagen oder verharre in einem Dorf, ist auch hochinteressant.-

    Die von Dir genannten unlizensierten Führer + Träger sind nicht mehr zulässig, es ist wohl einiges passiert, was man jetzt vermeiden wolle. Weibliche Treker können sogar von einer Agentur weibliche Führer und weibliche Gepäckträger anfordern. Da gab es auch Komplikationen zwi. weibl. Trekern und männlichen nepal. Führern.

    Aber das ist ein anderes Kapitel . . .
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

Seite 12 von 22 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach Klage nimmt KNAUS-Händler Wohnmobil zurück
    Von sonnenscheinfahrer im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 18.09.2019, 21:04
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.10.2018, 23:24
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.12.2013, 12:42
  4. Landweg nach Griechenland
    Von Artur im Forum Südeuropa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 21:41
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 21:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •