Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 84
  1. #31
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    902

    Standard AW: Afrika - unsere "best off" aus über 30 Reisen

    Danke Eberhard,
    freue mich schon auf die nächste Etape
    Gruß
    Manfred
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  2. #32
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    238

    Standard AW: Afrika - unsere "best off" aus über 30 Reisen

    Zitat Zitat von AlterHans Beitrag anzeigen
    Hochinteressant, Ebi!
    Vielen Dank dafür.
    Die erzwungene Reisepause derzeit lässt mich Reiseberichte besonders geniessen.

    LG
    Hans

    Hans, so ist es ja auch gedacht.

    Grüße
    Ebi

  3. #33
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.785

    Standard AW: Afrika - unsere "best off" aus über 30 Reisen

    Zitat Zitat von Ebi2 Beitrag anzeigen
    ... Bernhard Grzimek

    Kein anderer deutscher Name ist so mit Tansania verbunden.„Serengeti darf nicht sterben“, die gaaanz Alten unter uns erinnern sich noch an diesen Film. Grzimek starb in Deutschland und wurde dann am Rande des Kraters begraben. Auch sein Sohn liegt hier, er ist mit dem Flugzeug abgestürzt.....
    Hallo Ebi, nun frage ich mich, ob ich gaaanz alt bin . Tatsächlich erinnere ich mich sehr gut an Grzimek/ die Serengeti aus meiner Jugendzeit. Es gab damals sogar eine Zeitschrift (für jugendliche ?) . Was ich damals nicht wahr genommen hatte ist die unglaubliche Leistung von Grzimek, der die lokalen Politiker überzeugt hat, die Serengeti als Naturschutzgebiet einzurichten. Dieses riesige Gebiet ist - trotz vieler politischer Veränderungen und dem Bevölkerungswachstum auch dort - heute noch erhalten und bietet wie damals den unglaublich vielen Tieren Platz und Schutz. Man kann Grzimek gar nicht genug dankbar sein ...

    Zitat Zitat von Ebi2 Beitrag anzeigen
    ....Eine Reise nach Tansania würde ich jedem, der körperlich einigermaßen gut drauf ist, ans Herz legen. Die Erinnerungen bleiben für immer. ...
    Dem kann ich mich nur anschliessen. (Vielleicht) ähnlich wie Namibia und Südafrika ist das Land gut zu bereisen. Am besten aber das WoMo zu Hause lassen (in den Parks macht das eh keinen Sinn) und eine Safari in den (und die anderen)m Park(s) in Tansania machen.

    Grüsse Jürgen

  4. #34
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    238

    Standard AW: Afrika - unsere "best off" aus über 30 Reisen

    Jürgen, was haben wir denn für einen Jahrgang?

  5. #35
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    238

    Standard AW: Afrika - unsere "best off" aus über 30 Reisen

    Malawi

    Die Grenzformalitäten treiben einen an den Rand des Wahnsinns, das wäre aber ne lange separate Story…

    Aber irgendwann ist man drin und kommt nach ein paar km an eine Polizeikontrolle. Anhalten, Scheibe runter, und schon kommt die Vermutung, dass da mal wieder ein Polizist Geld haben möchte. Keine Sensation in vielen Ländern Afrikas. Hier ist es nicht so, der Typ salutiert und sagt „welcome to my home country, Malawi, the warm heart of Africa“.

    Solchermaßen begrüßt machen wir uns auf, das Land zu erkunden. Und zwar mit dem Reisemobil, Malawi ist dafür geschaffen. Der Malawisee steht schon so lange auf meiner privaten Liste, dass ich nicht mal mehr sagen kann, wie er da gelandet ist. Das Land ist bettelarm. Das BIP lag 2019 bei 380 € / Einwohner im Jahr, was auch weltweit einen der hintersten Ränge bedeutet.

    Hier sehen wir eine Hauptverbindungsstrecke. Immerhin Teer, irgendein Sponsor muss da sein. Da unendlich viele Radfahrer unterwegs sind, muss man bei der Fahrt höllisch aufpassen, der Stundenschnitt ist auch auf Asphalt deutlich unter 50 km. Wobei die Radfahrer noch gut dran sind, in ländlichen Regionen gibt es wesentlich mehr Fußgänger als Radler.



    Das Leben spielt sich natürlich entlang der Straße ab, sie ist die Lebensader.



    Bevor es an den See geht, besuchen wir den Liwonde Nationalpark. Die Infrastruktur für Touristen ist in Malawi recht überschaubar. Die paar wenigen Leute, die ins Land kommen, sind auf der Durchreise, oder kommen von Sambia rüber. Zum Zeitpunkt unseres Besuches 2019 gibt es noch nirgends im Land Campingfahrzeuge zu mieten. Ein paar Südafrikaner, die eine Lodge gekauft haben, wollten das mal versuchen. Was daraus geworden ist, wissen wir nicht.

    Der Liwonde NP liegt in einer wunderschönen Region, die zum Schutzgebiet erklärt wurde. Es gibt dort allerlei Tierarten, und es sollen durch Umsiedlung weitere hinzukommen. Nicht umgesiedelt mussten die Vögel werden, hier sind Schwarzstörche zu sehen, die sich natürlich aussuchen können, wo sie leben.



    Am Eingang zum NP fallen uns englische Soldaten auf. Was sie dort tun, sollen wir erst ein halbes Jahr später erfahren. Wir fahren in einem herrlichen alten Fahrzeug durch den NP und begegnen zahlreichen Tieren. Stellvertretend für die Tierwelt dort nehmen wir mal die zwei hübschen Hippos.





    Plötzlich rasen 3 Fahrzeug mit Soldaten an uns vorbei und verschwinden in der Ferne. Wir wundern uns, etwas muss passiert sein, wir bekommen aber keine Erklärung. Und so ist es einer der super Zufälle, die einem das Leben beschert, der Licht in die Sache bringt. Beim TV - Zappen zuhause sehen wir Prince Harry bei einer Kranzniederlegung in Malawi. Uns fallen die englischen Soldaten ein, nach 5 Minuten im Internet haben wir Klarheit. Wir waren an dem Tag, als der Soldat starb, im Liwonde NP. Die englischen Soldaten sind dort, um die Leute in Malawi in der Bekämpfung von Wilderern auszubilden. Besonders tragisch: der Soldat war blutjung, und er wurde von dem Tier, das er schützen wollte, getötet. Er ist im hohen Gras einem Elefanten zu nahe gekommen. Was wir auch später erst erfahren, Prince Harry ist der „Präsident“ des Liwonde NP. Wir sprechen von 2019…

    Quelle des folgenden Bildes: BBC



    Wir bleiben ein paar Tage im Liwonde Camp, stehen an schönen Baobabs und werden zum Abendessen aus einer rustikalen Buschküche versorgt. Alle Hitze entsteht aus Holzkohle. Malawi gehört zu den wenigen Ländern, wo man so etwas noch erleben kann.



    Am Wochenende sind ein paar angehende Ärzte aus Deutschland, die ein Auslandspraktikum machen, im Camp. Nach den Erzählungen beschließen wir, in dem Land lieber nicht krank zu werden. Es gibt ein paar Länder, die man im fortgeschrittenen Alter und mit chronischen Erkrankungen besser nicht aufsucht, Malawi gehört sicher dazu.

    Dann geht´s weiter an den See. Das erste Camp ist hässlich, da bleiben wir nicht. Dann soll es noch ein schönes direkt am See geben, dahin machen wir uns auf. Leider müssen wir auf dem Weg dorthin ein kleines Dörfchen durchqueren, das für einen LKW ganz sicher nicht geeignet ist. Wir sind froh, dass wir die Sprache nicht verstehen, vermutlich beschimpft man uns. Irgendwann geht es ums Eck, und da wird es eng. Notgedrungen müssen wir einen Zaun in Schieflage bringen. Und ausgerechnet der Mensch, der durch uns leiden musste, lacht nur, biegt das Ding gerade, und das war es.

    Dann ist es endlich so weit, das Ziel, das viele Jahre mein Wunsch war, ist erreicht. Wir finden ein grünes Plätzchen direkt am See.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Malawisee



    Hier steht die Zeit. Netze werden von Hand geknüpft. Und das, was sich auf dem Wasser abspielt, ist schon lange, lange Zeit so. Und wird es auch bleiben. In Malawi hat man nicht den Eindruck, dass es irgendwie schnell vorangehen könnte.






    Lange sind wir nicht in Malawi, lange genug jedoch, dass ich mir die Malaria einfange. Anhand der Inkubationszeit kann man recht genau errechnen, wo man sich infiziert. Unter Afrikareisenden gibt es offenbar die Annahme, dass man erst richtig dazugehört, wenn man die Krankheit auch mal hat. Zumindest haben mir inzwischen diverse Leute zur „Aufnahme im Club“ gratuliert.

    Auf unserer Reise durch Afrika verlassen wir nun Malawi, weiter geht es mit Mosambik.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5606.jpg 
Hits:	0 
Größe:	55,5 KB 
ID:	33206   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5765.jpg 
Hits:	0 
Größe:	73,3 KB 
ID:	33207   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5688.jpg 
Hits:	0 
Größe:	34,6 KB 
ID:	33208   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5631.jpg 
Hits:	0 
Größe:	69,3 KB 
ID:	33209   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5676.jpg 
Hits:	0 
Größe:	49,3 KB 
ID:	33210  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BBC_Harry.jpg 
Hits:	0 
Größe:	76,5 KB 
ID:	33211   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5698.jpg 
Hits:	0 
Größe:	87,2 KB 
ID:	33212   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5711.jpg 
Hits:	0 
Größe:	68,1 KB 
ID:	33213   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5717.jpg 
Hits:	0 
Größe:	51,5 KB 
ID:	33214   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5622.jpg 
Hits:	0 
Größe:	75,1 KB 
ID:	33215  

    Geändert von Ebi2 (03.04.2020 um 10:24 Uhr)

  6. #36
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    1.060

    Standard AW: Afrika - unsere "best off" aus über 30 Reisen

    Myriaden von Mücken, eiweißhaltige Nahrung der einheimischen Bevölkerung am Malawisee...


    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  7. #37
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    238

    Standard AW: Afrika - unsere "best off" aus über 30 Reisen

    Rolf, wo ist das? Monkey Bay?

  8. #38
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.785

    Standard AW: Afrika - unsere "best off" aus über 30 Reisen

    Hallo Ebi, wieder vielen Dank. Freue mich besonders über die informativen Texte über Land, Menschen und Eindrücke. Das ist viel interessanter als eine Info wie "ich stand an einem tollen See.." . Ähnliches gilt auch für den Bericht vom alten Hans. Grüsse Jürgen

  9. #39
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    1.060

    Standard AW: Afrika - unsere "best off" aus über 30 Reisen

    Zitat Zitat von Ebi2 Beitrag anzeigen
    Rolf, wo ist das? Monkey Bay?

    Wir waren im Juli-August 2007 in Sambia/Malawi rauf bis zum Tanganjikasee und zurück am Malawisee entlang. Damals hatten wir noch keine Koordination in den Fotos...


    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  10. #40
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.629

    Standard AW: Afrika - unsere "best off" aus über 30 Reisen

    Zitat Zitat von Cheldon Beitrag anzeigen
    Myriaden von Mücken, eiweißhaltige Nahrung der einheimischen Bevölkerung am Malawisee...


    Mit freundlichen Grüßen
    Rolf
    Meinst Du damit die dunklen Flecken am Horizont auf dem zweiten Foto?
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reisen ins "feindliche" Ausland
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 29.06.2017, 19:44
  2. Bericht über Reise nach "West"-Frankreich
    Von Drachana im Forum Urlaubsgrüße, Infos und Live Berichte
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 21.06.2015, 22:47
  3. Kurzentschlossen über Ostern "Lahntal"
    Von reimo3 im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2014, 20:41
  4. Jetzt ist mal Zeit für "Über uns"
    Von Hanse im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.03.2014, 09:50
  5. Nach Griechenland über "Autoput"?
    Von Mampfi im Forum Südeuropa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 20:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •