Seite 4 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 119
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.606

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Ich finde, die Abstandsregeln sind sehr gut einzuhalten, 2-3 Meter kein Problem, solange alle mitspielen.

    Da ich ein Haus gekauft, mein jetziges Haus verkauft habe und den Neubau zum Einzug vorbereiten muss, bleibt mir nichts anderes übrig, als Termine zu machen.
    Aber großer Abstand funktioniert hier sehr gut.
    Es wird viel per Mail oder Telefon geklärt und ich schließe auf und wieder ab, bin selber gar nicht im Haus, wenn ein Handwerker durchgeht.
    Gruß von Jan von nebenan
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das schlimmste Wort mit „F“ ​ist eindeutig „Fahrverbot“!

  2. #32
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    376

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    ....Ich käme in dem Fall höchstens mit dem Meister der Reparaturannahme in Kontakt, sonst mit niemandem....
    Nur zum Nachdenken: https://www.rtl.de/cms/corona-auf-pa...n-4506219.html

    Der Mechaniker arbeitet an deinem Auto nachdem er am Auto eines infizierten gearbeitet hat..... könnte genügen, damit du ausreichend Viren auf deine Hände bekommst.... Will man das?

  3. #33
    Stammgast  
    Registriert seit
    05.12.2013
    Ort
    Rhein-Sieg Kreis
    Beiträge
    1.260

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
    Nur zum Nachdenken: https://www.rtl.de/cms/corona-auf-pa...n-4506219.html

    Der Mechaniker arbeitet an deinem Auto nachdem er am Auto eines infizierten gearbeitet hat..... könnte genügen, damit du ausreichend Viren auf deine Hände bekommst.... Will man das?
    Genau deswegen den Sozial-Kontakt weitestgehend einschränken. Und wenn man in der Weltgeschichte herumtingelt, macht man eben genau das nicht, weil man ja auch mal einkaufen muß, tanken etc..
    Aber das sehen genau diejenigen nicht ein, für die dann die Ausgangssperre kommt.
    Wenn jeder mit seinem A. zu Hause bleiben würde, wie wir es jetzt seit 10 Tagen machen, würde das Virus Null Chancen haben sich zu verbreiten, oder fast Null.

  4. #34
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.825

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Ich mußte leider feststellen das es seit heute Morgen bei Eura die Anweisung gibt das nur noch an Fahrzeugen gearbeitet wird die mindestens 72std nicht genutzt wurden.

    Dies war zwar ärgerlich aber für mich nachvollziehbar
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  5. #35
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.167

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Ziemlich bizarre Diskussion:

    Statt mitzuziehen und alles Überflüssige sein zu lassen, werden Erbsen gezählt und die - vermutliche - Rechtslage nach Lücken abgeklopft.

    Ich vermute mal, daß sich die Meisten vernünftig verhalten aber hier im Forum (und in anderen) Geisterdiskussionen zu dem was theoretisch alles trotzdem möglich ist, stattfinden.

    Macht einfach, was Euch gesagt wird und hört auf, nachzudenken, wie man die Bestimmungen umgehen oder auslegen kann. Wenn ihr das nicht macht, treffen Andere für Euch die Entscheidung.


    Gruß

    Frank

  6. #36
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    344

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
    …Also, immer die Kirche im Dorf lassen, man muß es nicht übertreiben...Werde morgen von Böhmen nach Mähren zu Bekannten fahren, und um nicht in der Wohnung der Leute schlafen zu müssen, fahre ich selbstverständlch mit dem WoMo und schlafe darin auch.
    Hoffentlich ist die Kirche im Dorf nicht die Aussegnungkapelle für deine Beerdigung oder die deiner Bekannten, die du besuchst.
    Gruß, Holger

    Erste Reise mit Adria TWIN 640 SLX nach Südnorwegen, zweite Reise mit Elnagh Baron 73 entlang der Mosel, zukünftige Reisen mit eigenem Knaus Van TI Platinum Selection 650 MEG

  7. #37
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.606

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von agent_no6 Beitrag anzeigen
    Genau deswegen den Sozial-Kontakt weitestgehend einschränken. Und wenn man in der Weltgeschichte herumtingelt, macht man eben genau das nicht, weil man ja auch mal einkaufen muß, tanken etc..
    Aber das sehen genau diejenigen nicht ein, für die dann die Ausgangssperre kommt.
    Wenn jeder mit seinem A. zu Hause bleiben würde, wie wir es jetzt seit 10 Tagen machen, würde das Virus Null Chancen haben sich zu verbreiten, oder fast Null.
    Und du musst nicht einkaufen?
    Dann also rechtzeitig gehamstert?
    Gruß von Jan von nebenan
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das schlimmste Wort mit „F“ ​ist eindeutig „Fahrverbot“!

  8. #38
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.11.2016
    Ort
    Hamm Westf.
    Beiträge
    167

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Das ist fast alles eine Empfehlung, wenn ich das so alles betrachte tun wir gut daran uns an die Ratschäge zu halten.
    Gruß aus Hamm
    Thomas

    Bürstner Viseo I 690 G

  9. #39
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.732

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Funktioniert (meistens) sehr gut und ich würde es Begrüßen wenn das so bleibt mit dem Abstandhalten

    Zuerst im Gartenmarkt, die lassen nur eine bestimmte Anzahl in den Laden, keine Beratung, keine Toiletten und alles sehr weitläufig mit wenig Menschen,
    dann zum Hofladen, da durfte man nur einzeln rein und die Kunden vor dem Eingang standen schön in 2m Abstand über den ganzen Hof,
    dann noch ein Spaziergang von 8km durch den Forst und die Auewiesen gemacht und auch hier haben die wenigen Menschen die wir getroffen haben immer auf ausreichend Abstand geachtet.

    Jetzt gehen wir in den Garten, die neu erworbenen Pflanzen setzen und einige Beete auf Stand bringen, mit den Kindern und Enkelkindern wird telefoniert und nach dem Befinden geragt, vieleicht am Nachmittag noch einmal zum EDEKA und wir sind auch ohne Mobil mit unserem Tagewerk zufrieden

    Klar bei diesem schönen Wetter an die See oder auch nur an die Elbe und am Deich Laufen währe schon das Optimum, aber wir wollen ja nichts Heraufbeschwören, warten wir die nächstten Tage, Wochen erst einmal ab,
    Schöne Grüße
    Volker

  10. #40
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.606

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von Dakotajones Beitrag anzeigen
    Hallo Leute!
    Darf ich jetzt nicht mehr alleine mit meinem Wohnmobil einfach mal weg fahren und irgendwo alleine stehen?
    Also kein KP und kein SP. Ich störe oder stecke andere ja nicht an. Ob ich jetzt zu Hause rumsitze oder irgendwo
    alleine rumstehe. Den einzigsten Kontakt hätte ich beim tanken, aber das darf man ja. Einfach mal raus. Was meint Ihr?
    Um nochmal auf den Ausgangspost zurück zu kommen:

    ICH habe am Wochenende auch darüber nachgedacht, in Anbetracht einen fast leeren Grossparkplatzes am Strand, mich mit dem WoMo dahin zu stellen.

    ABER ich habe mich dann doch dagegen entschieden, denn einer macht den Anfang und viele ziehen nach.
    Am Ende wird es dann doch wieder zu den zu vermeidenden Sozialkontakten kommen und somit Futter für die Freunde der Sperrstunde.
    Und dann haben wir irgendwann genau das, was wir eigentlich ja vermeiden wollen, die totale Ausgangssperre.

    Von daher genieße ich die Freiheit per Auto für Kurzausflüge zum Spazierengehen an einsamen Orten, schließlich muss ich mit 2 großen Hunden täglich länger raus.
    Und dann bin ich nach 2-3 Stunden wieder weg und es kann ein anderer den einsamen Ort zum Spazieren nutzen.
    Gruß von Jan von nebenan
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das schlimmste Wort mit „F“ ​ist eindeutig „Fahrverbot“!

Seite 4 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 2907
    Letzter Beitrag: 18.05.2020, 15:15
  2. Den Corona Stubenarrest ohne Koller überstehen.
    Von Sellabah1 im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 22.03.2020, 09:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •