Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 119
  1. #11
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.174

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Jan, ich erwarte nicht, dass meine Meinung von jedem geteilt wird. ICH verhalte mich bis auf weiteres so, das Mobil bleibt im Carport. Halt MEIN Augenmaß... Gruß Bernd
    Wir sind wieder bei der Diskussion "Gesetz versus Moral" angelangt, vergleichbar mit Tempo 130.
    Per Gesetz darf man mit einem Wohnmobil fahren. Wie man dies "moralisch" sieht ist tatsächlich jedermanns eigene Sache. Ich werde dies nicht werten oder bewerten. Mein Wohnmobil bleibt auf jeden Fall erst mal stehen, für mich gibt es wichtigeres.
    Aber das kann jeder für sich selbst entscheiden, ich drücke niemanden eine Moral auf, wie bei Tempo 130 eben auch.

    Du hast aber klar zum Ausdruck gebracht, dass dies eben auch deine Meinung ist, und somit völlig o.k..
    Gruß Georg
    Geändert von raidy (23.03.2020 um 11:36 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.892

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von MobilLoewe
    Meine Meinung unabhängig von der rechtlichen Lage aus einem anderen Thread: Ich denke wir Reisemobilsten sollten unser Privileg Reisemobil bis auf weiteres nicht öffentlich präsentieren und uns solidarisch zur Gesamtbevölkerung verhalten.
    Bernd, das verstehe ich jetzt nicht: Von welchem Privileg sprichst Du? Was für eine Solidarität?

    Meine Nachbarn spazieren täglich in den Wald, mehrere Stunden mit den Hunden; ich mache das Gleiche mit dem WoMo, nur eben ohne Hunde - was ist hier mein Prívileg? Und wenn ich auf einem Parkplatz parke, packe ich mein Fahrrad aus und radele aus sportl. Gründen mehrere Stunden, das ist auch kein Privileg.

    Dann fahre ich in den Supermarkt, hole Essen + Trinken, stelle mich auf den Parkplatz eines gesetzlich geschlossenen Hotels, mache meine Brotzeit + gehe schlafen.

    Ich sehe hier kein Privileg, auch eine nötige Solidarität kann ich nicht erkennen - man kann alles auch übertreiben.

    Mich beunruhigt leicht, daß ich gestern hier gelesen habe, daß man plant die Grenzen für 2 Ja. geschlossen zu halten, andere sprachen von mindestens 6 Mon. - das heißt, während dieser Zeit komme ich nicht in mein Vaterland - ist natürlich auch kein Privileg, aber beunruhigen tut's mich schon.

    Aber deswegen geht die Welt nicht unter - die Hauptsache, man steckt sich nicht an oder wird angesteckt . . .

    Jan in # 8 : Volle Zustimmung !
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  3. #13
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.605

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    ...
    Per Gesetz darf man mit einem Wohnmobil fahren. Wie man dies "moralisch" sieht ist tatsächlich jedermanns eigene Sache. Ich werde dies nicht werten oder bewerten. Mein Wohnmobil bleibt auf jeden Fall erst mal stehen. ...
    Georg, da stimmen wir überein.

    Gruß Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  4. #14
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.318

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    In deinem Bundesland darfst Du dich unter Einhaltung der derzeitigen Regeln frei bewegen. Mit einem Wohnmobil darfst Du auf alle Parkplätze, ausgenommen denen, wo Wohnmobile ausgeklammert sind. Findest Du einen freien, nicht gesperrten Stellplatz, kannst Du darauf.
    Eine Nacht zur Wiederherstellung der Fahrtauglichkeit darf in der BRD im Wohnmobil übernachtet werden.
    Unauffällig bleiben und alles ist immer gut.

    Ich hab schon in feinsten Wohnsiedlungen wild gestanden, wo alle halbe Stunde die Rennleitung um den Block fuhr.


    Im Moment geht es nur darum, dass Menschen sich nicht anstecken. Es geht nicht darum keinen Spaß mehr haben zu dürfen und aus Solidarität Trauermine aufzusetzen.
    Ich fahr momentan auch mal ab und an sinnfrei mit meinem Porsche im Bergischen den Tank leer. Vielleicht leb ich durch die Situation in zwei Jahren auch in 20qm Dachgeschoss und kassier Hartz IV. Aber im Moment lebe ich in vollen Zügen. Und das ist seit dem Tod meines Vaters mein Motto.
    Wichtig ist keinen anderen zu schaden.


    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.892

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von Jagstcamp-Widdern
    nat kann man mit dem womo zum einkaufen, zum arzt oder auf arbeit fahren, aber für alles andere gilt (auch mit dem pkw) stehen lassen
    Wer bestimmt das, was ich stehen lasse? Gesetzliche Grundlage? Kannst Du sicher belegen, Hartmut, oder etwa doch nicht?

    Man kann auch alles übertreiben, und ja, ob ich zu Hause in meinem Bett liege u. aus dem Fenster schaue, oder das Gleiche in meinem WoMo tue, ich sehe keinen Unterschied.
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  6. #16
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    537

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Bayern hat eine weitreichende Ausgangsbeschränkung und die wird auch deutlich kontrolliert. Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen (ausser LKW) werden immer wieder angehalten und überprüft. Und wo willst du hin ? Alle Stell- und Campingplätze, Cafes, Restaurants, Baumärkte etc. sind zu. Auch wirst du vermutlich keine Ver- und Entsorgung finden und bei der Bevölkerung sind solche "Uneinsichtigen" alles andere als willkommen. Bleib zu Hause, für dich gehen genug Krankenschwester, Arzte und Pflegepersonal in die Arbeit.
    Gestern im ZDF und ARD: In anderen Bundesländern wird es ähnlich gehandhabt.

    der Link zum nachlesen gerne hier: https://www.bayern.de/service/inform...rona-pandemie/
    Liebe Grüße Terry

  7. #17
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    bei Weimar/Thür
    Beiträge
    387

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    nee toni, das hat keine gesetzliche grundlage.
    aber wenn du und die anderen sich nicht wegbewegen, dann bewegt sich das virus auch nicht weg - es ist ganz einfach!
    wir brauchen die ausgangssperre - die leute begreifen es nicht!
    so weit - so gut!
    Hartmut von Dem Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal!

  8. #18
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.892

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von Sellabah1
    Mit einem Wohnmobil darfst Du auf alle Parkplätze, ausgenommen denen, wo Wohnmobile ausgeklammert sind. Findest Du einen freien, nicht gesperrten Stellplatz, kannst Du darauf. Eine Nacht zur Wiederherstellung der Fahrtauglichkeit darf in der BRD im Wohnmobil übernachtet werden.
    Unauffällig bleiben und alles ist immer gut.
    Ich hab schon in feinsten Wohnsiedlungen wild gestanden, wo alle halbe Stunde die Rennleitung um den Block fuhr.
    Es geht nicht darum keinen Spaß mehr haben zu dürfen und aus Solidarität Trauermine aufzusetzen.
    Sehr treffende und sehr passende Worte.
    Eine Nacht stehen zu dürfen, ist richtig, aber auf SP sogar mehrere Nächte, meist so lange, wie man will.
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  9. #19
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.945

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von Gerberian Shepsky Beitrag anzeigen
    Bernd, wenn ich irgendwo im Nirgendwo mit meinem WoMo stehe, schaffe ich wohl kaum mehr Neid als zu normalen Zeiten.....

    ... leider das alte egoistische Thema. Es passiert ja nix, wenn ich das alleine mache. Aber es gilt gleiches Recht für alle. Und wenn alle das Recht für sich in Anspruch nehmen .... Da bleibt ein als erster Schritt ein Appell an die Solidarität. Als zweiter Schritt dann die Verbote. Ihr wollt es so.

    Meine Meinung. Grüsse Jürgen

  10. #20
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.166

    Standard AW: Fahren trotz Ausgehverbot? (Corona)

    Zitat Zitat von Terry Beitrag anzeigen
    Bayern hat eine weitreichende Ausgangsbeschränkung und die wird auch deutlich kontrolliert. Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen (ausser LKW) werden immer wieder angehalten und überprüft. Und wo willst du hin ? Alle Stell- und Campingplätze, Cafes, Restaurants, Baumärkte etc. sind zu. Auch wirst du vermutlich keine Ver- und Entsorgung finden und bei der Bevölkerung sind solche "Uneinsichtigen" alles andere als willkommen. Bleib zu Hause, für dich gehen genug Krankenschwester, Arzte und Pflegepersonal in die Arbeit.
    Gestern im ZDF und ARD: In anderen Bundesländern wird es ähnlich gehandhabt.

    der Link zum nachlesen gerne hier: https://www.bayern.de/service/inform...rona-pandemie/
    Volle Zustimmung - der Punkt 4 ist eindeutig:

    4. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt.

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 2907
    Letzter Beitrag: 18.05.2020, 15:15
  2. Den Corona Stubenarrest ohne Koller überstehen.
    Von Sellabah1 im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 22.03.2020, 09:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •