Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56
  1. #21
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    19.10.2015
    Beiträge
    310

    Standard AW: Booster WA 121525 anschließen

    Der Booster von Schaudt habe ich bereits gekauft. Alle Funktionen die jetzt funktionieren sollen auch weiterhin funktionieren. Verbaut ist kein Schaudt EBL wie in den meisten Wohnmobilen. Hat sich einer mal den Stomplan angesehen bevor man einfach etwas vorschlägt? Wenn ja bitte mal die Änderung vorgeschlagene einzeichnen. Ladebooster ebenso wie das neue Ladegerät sind Lifepo4 fähig dmenach also kein rausgeschmissenes Geld, lediglich eine Vorbereitung auf eine neue Batterie in ca. einem Jahr.

    Gruß
    Jörg

  2. #22
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    DE
    Beiträge
    244

    Standard AW: Booster WA 121525 anschließen

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen

    nur mal so 'ne Frage: warum gehst Du nicht einfach parallel zur derzeitigen Installation, mit einem entsprechend dimensioniertem Kabel vom Plus der Starterbatterie zum Boostereingang. Dann eine weitere Leitung vom Boosterausgang zur Bordbatterie, dazu den Minus vorbei am Booster zur Bordbatterie und vom Minusausgang des Boosters zur Bordbatterie?
    Sollte es wirklich so laienhaft installiert sein, ist der Booster absolut sinnfrei.
    Einfach mal nach "im Kreis laden" googeln.

    Jörg, deaktiviere das originale Trennrelais. Es reicht die Steuerspannung zu unterbrechen.
    Das neue Ladegerät kannst Du dann direkt auf die Batterie klemmen.

    Gruss
    Henk
    Diese Signatur wurde verschoben.

  3. #23
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    DE
    Beiträge
    244

    Standard AW: Booster WA 121525 anschließen

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Hallo Jörg,

    wenn die Kabel für die Boosterinstallation von der Starterbatterie vorbei am Trennrelais oder EBL direkt zur Aufbaubatterie laufen, passiert gar nichts.
    Sehr gut erkannt: Nichts passiert!
    Wozu den Booster, wenn er durch eine parallel laufende Leitung überbrückt wird?
    Schon erstaunlich, mit was für einer Selbstsicherheit so ein Murks hier verkauft wird.

    Gruss
    Henk
    Diese Signatur wurde verschoben.

  4. #24
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.368

    Standard AW: Booster WA 121525 anschließen

    Hallo Henk,

    ich bin deiner Empfehlung mal gefolgt und habe nach "im Kreis laden" gegoogelt.

    - https://www.google.com/search?q=im+K..._AUoAHoECAEQAA

    Die gefundenen Ergebnisse sind sehr aufschlußreich !

    Hast du noch weitere Vorschläge ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  5. #25
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    DE
    Beiträge
    244

    Standard AW: Booster WA 121525 anschließen

    Ach WalterBauer bleib bei deinen Kartoffeln....sagte mein Grossvater immer.
    Zeichne Dir deine Installation einfach mal auf & folge dann ganz langsam dem Leitungsweg.
    Vielleicht merkste dann was.
    Du schaffst das ganz bestimmt.

    Gruss
    Henk
    Diese Signatur wurde verschoben.

  6. #26
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    406

    Standard AW: Booster WA 121525 anschließen

    Henk, du hast natürlich recht --> der Ladebooster hat das höchste Spannungsniveau und wird deswegen zumindest einen Teil seiner Leistung via Plus Kabel - Trennrelais wieder zurück zur Starterbatterie führen (insbesondere wenn da bei Euro 6 d-temp Fahrzeugen ein "intelligentes Lademanagement" vorhanden ist)

    Deswegen würde ich den Ladebooster zwischen Starterbatterie und Trennrelais einfügen (wenn ausreichend Strom über das Trennrelais fließen kann, müsste hier im Einzelfall geprüft werden) und vor allem den meist recht dürftigen Kabelquerschnitt der OEM Installation anpassen.

  7. #27
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    14.10.2013
    Ort
    50 KM nördlich von Stuttgart
    Beiträge
    258

    Standard AW: Booster WA 121525 anschließen

    Hallo

    Das Problem sollte sich,so wurde es mir erklärt,durch ein sogenanntes Umschaltrelais lösen lassen das zwischen Starterbatterie und EBL kommt. Gebe aber auch nur weiter was mir von Votronic mitgeteilt wurde.

    Gruß Timo

  8. #28
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    DE
    Beiträge
    244

    Standard AW: Booster WA 121525 anschließen

    Zitat Zitat von ManfredK Beitrag anzeigen
    Deswegen würde ich den Ladebooster zwischen Starterbatterie und Trennrelais einfügen (wenn ausreichend Strom über das Trennrelais fließen kann, müsste hier im Einzelfall geprüft werden) und vor allem den meist recht dürftigen Kabelquerschnitt der OEM Installation anpassen.
    Hallo Manfred,

    stimmt. Hatte übersehen, das es sich "nur" um das 25A Gerät handelt.
    Bei einem zwischenschalten verliert man jedoch die EBL-seitige Ladeunterstützung der Starterbatt, wenn die Aufbaubatterie (z.B. durch Solar) ein gewises Spannungsniveau besitzt. Vorteil: keine Änderung an der werksseitigen Elektronik.

    Beim deaktivieren des Trennrelais, bleibt die Stützladung der Starterbatterie erhalten. Der Booster muss dann jedoch direkt an die Batterie (alternativ hinter dem Trennrelais) geklemmt werden. Nachteil: Eingriff in die werksseitige Elektronik / Vorteil: kaum Ladestromverluste & Stützladung bleibt erhalten.

    Die Integration eines Booster in die Nordelletronica EBL sind leider nicht ganz so easy, wie bei den Schaudt Systemen.

    Gruss
    Henk
    Diese Signatur wurde verschoben.

  9. #29
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.763

    Standard AW: Booster WA 121525 anschließen

    Der Ladebooster ersetzt das Trennrelais
    Beides zusammen funktioniert nicht
    Also beim Einbau eines Ladeboosters das Trennrelais deaktivieren.

    Nicht zu Empfehlen, den Booster über Trennrelais, dass kann zur Spannungserhöhung im EBL und die Angeschlossenen Verbraucher führen und damit zur Zerstörung.
    Schöne Grüße
    Volker

  10. #30
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.205

    Standard AW: Booster WA 121525 anschließen

    @hb1965
    Hallo Henk,

    ob nun "sinnfrei" oder nicht, es funktioniert. Das Schaltbild in der Votronik- Bedienungsanleitung sagt nichts zu Abschaltung von EBL und/oder trennrelais. Für die Einbindunt ins EBL / Nutzung des Trennrelais gibt es weitere Schaltplan-Schaubilder.

    Vllt. funktioniert es bei mir, weil mein Fahrzeug 15 Jahre alt ist. Die Solaranlage geht seit 15 Jahren, ist nicht ins EBL eingebunden, sondern der MPPT-Reglerausgang geht seit dieser Zeit parallel zum EBL-Laderausgang und hat ebenso, wie jetzt der Booster, seit dem 09.02.2005 meine Bordbatterie mit Strom versorgt. Ich bin, außer in Wintermonaten auf meinem Abstellplatz in einer Scheune selten bis nie an Landstrom, besaß bisher aber immer eine gut geladene 200 Ah -Batterie.

    Aber, ich lass mich gerne beraten, wie man einen Schaltplan zeichnet, hab ich im Studium nicht gebraucht und zudem, da das Studienende 1971 war, auch mittlerweile verdrängt/ bzw. nie nutzen müssen. Ich hatte dienstlich eine gute E-Werkstatt für alle relevanten Probleme, die sich so in einer Glashütte ergeben.

    Warum also sollte ich mir Gedanken machen zu einem jetzt, mit Booster und 180 Ah LiFe PO4-Akku, gut funktionierendem Stromnetz in meinem Sprinter Bj.2005?

    PS schau Dir den Schaltplan auf Seite drei der von mir schon verlinkten Ba zum VCC 1212-50 (-70, -90) an und erkläre den Leuten von Votronik, was sie alles "Falsch" machen. [Bitte tragt persönliche Angriffe per PM aus, oder am besten gar nicht; Andi, Mod]
    Geändert von AndiEh (18.03.2020 um 15:56 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Booster und Lichtmaschinen-Management
    Von MobilLoewe im Forum Stromversorgung
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 17.03.2020, 17:28
  2. tragbares Batterie Starthilfe Booster
    Von erniebernie im Forum Stromversorgung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2018, 12:36
  3. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.02.2016, 09:10
  4. Immer genug Strom an Bord mit Lade-Booster
    Von guan im Forum Stromversorgung
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 16:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •