Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.080

    Standard Unkritische Berichterstattung

    Liebe Redaktion,

    habe mir gerade den Online-Artkel zum Exis 580 Pure durchgelesen. Sicher ist es löblich, wenn Hymer versucht auch im Einsteigersegment etwas anbieten zu können, wobei ich 63.000 € für einen Teilintegrierten auch nicht so billig finde.

    Ja, es gibt einige Ausstattungsfeatures serienmäßig dazu. Allerdings wird außer über die Basis, kein Wort darüber verloren, wo überall gegenüber dem Vorgänger 588 gespart wurde. Der 580/Pure kommt auf Originalrahmen mit Starrachse und Blattfedern statt auf AlKo-Chassis (mit Einzelradaufhängung). Die vormals große serienmäßige Garagentüre auf der Fahrerseite entfällt für eine aufpreispflichtige Miniluke und die Garage ist total entkernt - keine Ablagefächer mehr.

    Das alles wäre ja noch verzeihlich, wenn Hymer seine bisherige Cashcow den 588er Exis mit Alko-Fahrwerk weiter produzieren würde. Leider wurde der gestrichen und es steht zu befürchten, dass diese Entwertung der gesamten Exis-Baureihe blüht. Das finde ich sehr schade.

    Beste Grüße
    Steffen (der rumfahrer)
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  2. #2
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    156

    Standard AW: Unkritische Berichterstattung

    Mich wundert es schon, dass sich Hymer darauf einlässt, insbesondere so ein Fahrzeug als Exsis bezeichnet. Es gibt doch im Konzern schon günstige Einsteigermodelle, oder wenn schon Hymer drauf stehen muss, dann auf keinen Fall Exsis weil das ja bisher ein gewisses Qualitäts- und Ausstattungsniveau suggeriert. Noch unschöner finde ich diese Situation, weil vor gar nicht allzu langer Zeit es zwei Fahrzeuge gab, auf denen nicht Exsis stand, sondern “nur“ VAN, allerdings in diesem Fall voll auf Exsis Niveau waren, also Ducato, Alko-Rahmen und eine gleichwertig gute Ausstattung. So wird das Label Exsis nur verwässert und abgewertet, würde ich jedenfalls nie kaufen.
    Grüße Manfred

  3. #3
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.639

    Standard AW: Unkritische Berichterstattung

    Eines scheint doch klar zu sein:
    Hymer wurde an einen amerikanischen Investor verkauft. Hat erst mal ein Investor seine Hände im Spiel ist doch oberste Prämisse: Gewinnmaximierung !
    Die von Steffen angesprochene Hymer-Baureihe wird also fürs gleiche Geld wie vorher angeboten, jedoch viel billiger hergestellt. Sollte dabei auch die Qualität ein wenig leiden wird es u.U. kritisch. Man weiß nicht wie der neue Besitzer von Hymer tickt.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  4. #4
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.080

    Standard AW: Unkritische Berichterstattung

    Franz, ich denke das ist vielleicht ein wenig einfach gedacht. Den Amerikanern gefällt bei Hymer ja gerade die bisherige Hymer-Qualität - wenn man Bob Martin (Präsident und CEO von THOR Industries) glaubt.
    Meine Interpretation geht eher dahin: Der Exis ist nun die einzige Baureihe bei der Hymer-Kernmarke, die weiterhin auf Fiat aufgebaut wird. Das führt zu einer Abkoppelung von den übrigen, auf MB basierenden Modelle. Obwohl eigentlich die Kombination schmaler Aufbau trifft schmalere Basis dafür sprechen würde, auch den Exis mit dem Sprinter zu verheiraten, scheut man diesen Schritt wohl aus Kostengründen. Ganz vom Segment 60-80k will man sich aber doch nicht zurückziehen. Wenn man also eine Fiat-Reihe sozusagen "mitschleppen" muss und diese auch den geforderten Gewinn abwerfen soll, bleibt nur rigide Reduktion. Teure Fahrwerks- und Aufbaukomponenten müssen damit weichen, genauso wie eine größere Grundrissauswahl. Standard-Zubehörkomponenten (die Hymer in großen Stückzahlen einkauft), kann man dann schmerzfreier als Zugabe anpreisen (Pure Sondermodell).
    Der Exis war eigentlich nie ein Billigmodell. Er sprach Kunden an, die ein kompaktes, schmales aber dennoch hochwertiges Fahrzeug suchen und nicht unbedingt jeden Zentimeter weniger an Länge, Breite, Höhe in Abzug vom Fahrzeugpreis bringen. So war es zumindest bei uns.
    Sei´s drum - wir haben unseren - noch aus der guten alten Exis-Ära. Da wir auf absehbare Zeit keinen Wechsel anstreben, kann bzw. könnte es mir also egal sein, was Hymer da treibt. Trotzdem tut´s weh!

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  5. #5
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.080

    Standard AW: Unkritische Berichterstattung

    Zur Ergänzung:

    Habe gerade nochmal nachgeschaut. Der Fiat-Originalrahmen sorgt auch für eine geringere Zuladung. Beim T-Modell sind´s 30kg weniger beim VI 40kg (Vergeich T/I 588 vs. 580, ausgehend von der Masse im fahrbereiten Zustand lt. Prospekt*). Gerade in der gewichtssensiblen 3,5t-Klasse ist das kein Ruhmesblatt.

    Gruß
    Steffen

    *Edit: da ich nur die Angaben vom Mj 2017 habe, ist davon auszugehen, dass der tendenziell etwas leichter gewordene Faceliftjahrgang 18-19 eine noch bessere Gewichtsbilanz gegenüber der neuen Exisgeneration aufweist.
    Geändert von rumfahrer (16.03.2020 um 11:34 Uhr) Grund: Edit
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  6. #6
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Unkritische Berichterstattung

    Verstehe die ganze Aufregung nicht.

    Das kommt doch nur für Leute zum tragen die vor haben ein neues Womo zu kaufen.
    Entweder dehnen gefällt es,oder eben nicht,und kaufen was anderes.

    Aber wenn ich ein Womo habe interessiert es mich nicht was da für ein Chassis verbaut wird in einen Exis.

    Ich persöhnlich hätte aber lieber das original Chassis.
    Gruss Dieter

  7. #7
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.080

    Standard AW: Unkritische Berichterstattung

    Zitat Zitat von dieter2 Beitrag anzeigen
    Verstehe die ganze Aufregung nicht.

    Das kommt doch nur für Leute zum tragen die vor haben ein neues Womo zu kaufen.
    Entweder dehnen gefällt es,oder eben nicht,und kaufen was anderes.

    Aber wenn ich ein Womo habe interessiert es mich nicht was da für ein Chassis verbaut wird in einen Exis.

    Ich persöhnlich hätte aber lieber das original Chassis.

    Interessant - du fährst also lieber mit Starrachse und Blattfedern und schleppst unnötige Extrakilos mit.

    Ok, ich hab ja geschrieben dass es mir eigentlich egal sein könnte, wir haben ja ein für uns optimales Fahrzeug, Der Exis war in vielen Details einzigartig. So vor allem die Kombination aus hochwertigem Chassis, Aufbau, schlanker Breite und fast uneingeschränkter 3,5t-Tauglichkeit. Dazu gab es früher eine größere Grundrissauswahl. Da war wirklich für jeden Anspruch was dabei. Allein durch den Wegfall des 414 und unseres Grundrisses ging schon viel Wahlmöglichkeit abseits des Mainstream verloren. Trotzdem bin ich aus obigen Gründen ein Fan der Baureihe geblieben. Nur was sich jetzt mit dem 580 abzeichnet sollte sich nicht mehr Exis nennen dürfen. Damit genug der Aufregung.

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Unkritische Berichterstattung

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    Interessant - du fährst also lieber mit Starrachse und Blattfedern
    Genau, ich mag diese Torsionsfederung nicht.

    Ob Starrachse oder Alko,Unser Ducato fährt absolut spurtreu und gut.
    Gruss Dieter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •