Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.157

    Standard AKW Würgassen, eine Atomruine wird reaktiviert

    Hallo, dieses Thema hat nun rein garnichts mit mobilem Reisen zu tun. Berührt mich aber trotzdem extrem

    Ich lebe etwa acht Kilometer Luftlinie von besagtem ehemaligen AKW Würgassen. Das wurde 1994 stillgelegt und dann bis 2014 einem "Rückbau" unterzogen. Es wurde davon gesprochen, dass nach Rückbauende, also ca nach 12 Jahren,dort wieder eine "grüne Wiese" entstehen sollte. Als erste Erkenntnis folgte, das 12 Jahre nicht reichten. Nach 17 Jahren standen dann etliche Castore auf dem Gelände, Jeder weiss, ohne Endlager geht nichts mit der so tollen Atomenergie. Von einer "grünen Wiese" kann auch nicht gesprochen werden, denn mit Ausnahme der Kühltürme steht ja noch Alles.

    Heute dann der Hammer: die bundeseigene Gesellschaft für Zwischenlagerung (GFZ) hat mitgeteilt, dass in Würgassen ein Stahlbetonbau errichtet wird. Der Bürgermeister der Kernstadt Beverungen, zu der Würgassen gehört, wurde heute von dieser Entscheidung informiert.( laut Mitteilung des WDR im Radio ) .
    Nun soll also auf der Sonderfläche "AKW Würgassen" bundesweit gesammelter schwach bis mittelstark strahlendes Material gelagert und sortiert werden. Angeblich bis 2028, dann würde der ganze "Dreck" im Schacht Konrad landen. Das ist zwar ein offizielles Lager für solche Abfälle, aber jede Anlieferung dort wird sicher mit Protesten begleitet.
    All diese Probleme lassen sich nach Ansicht der Betreiber ja gut und ohne Bürgerinformation umsetzen. Ich könnte .

    Man sollte die Verantwortlichen für diese Technologie umsiedeln in Regionen, wo der von ihnen produzierte Müll gelagert wird. Dann würden plötzlich ganz viele Wirtschaftsbosse und Regierungsmitglieder im Dreiländereck NRW, HESSEN , NIEDERSACHSEN leben. Ich fürchte allerdings, die wissen gar nicht, wo das ist.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  2. #2
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: AKW Würgassen, eine Atomruine wird reaktiviert

    Ja so ist das mit der Atomkraft, dem in Wirklichkeit teuersten Strom der Welt. Dem Volk hat man Jahrelang erzählt dass die kWh nur 2 Cent in der Erzeugung kostet, die 20€ pro kWh für Rückbau, Zwischenlagerung, und tausenden Jahren Endlagerung hat man nicht erzählt. Und es gibt immer noch Befürworter die als einzige Argumente diese 2 Cent und das CO2 heranziehen.
    Und letztlich gilt bei dem Atommül für die meisten auch das Florians-Prinzip: „Heiliger Sankt Florian / Verschon’ mein Haus, zünd’ and’re an!“
    Darum mein Vorschlag: Wer heute noch für Atomstrom ist, bekommt einen Castorbehälter in den Keller gestellt. Da spart man Heizkosten, denn die Dinger strahlen noch Jahrelang mehre kW Wärme aus, und ein paar Neutronen...

    ironische Grüße
    Georg
    Geändert von raidy (06.03.2020 um 18:07 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  3. #3
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.157

    Standard AW: AKW Würgassen, eine Atomruine wird reaktiviert

    Noch ein kleiner Nachtrag: seit wenigen Monaten wird hier auch so ab und an bei Tiefflugübungendurchs Oberwesertal, wie schon in der Betriebszeit, das ehemalige AKW als Wendemarke genutzt.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  4. #4
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: AKW Würgassen, eine Atomruine wird reaktiviert

    Wusstest du dass ein einzelner Castor-Behälter die "Gesamtstrahlungsdosis" (Becquerel) von fast sechs Hiroshima- plus sechs Nagasaki-Atombomben hat? Quelle
    Und pro Zwischenlager sind rund 400 solcher Behälter geplant.
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.294

    Standard AW: AKW Würgassen, eine Atomruine wird reaktiviert

    Werner,
    irgendwie muss ja Strom produziert werden, bei den Elektroautoplänen der Regierung.

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Das war bis 8/19 unser behindertengerecht, angepasster Bürstner und bald mit einem Euro 6d-Temp Carado/ Clever unterwegs.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

  6. #6
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: AKW Würgassen, eine Atomruine wird reaktiviert

    Zitat Zitat von Ralf_B Beitrag anzeigen
    Werner,
    irgendwie muss ja Strom produziert werden, bei den Elektroautoplänen der Regierung.
    Eine Million Elektroautos würden deutschen Stromverbrauch um nur 0,35 Prozent steigern Quelle
    Wenn intelligente Ladeelektronik dafür sorgt, dass nicht 40 Millionen E-Autos in der gleichen Minute laden, und der Netzausbau wie geplant voran getrieben wird ist es technisch kein Problem.
    Habe ich dir schon mal erklärt, aber scheinbar bist du Fakten-resident.
    Geändert von raidy (06.03.2020 um 18:39 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.737

    Standard AW: AKW Würgassen, eine Atomruine wird reaktiviert

    Klar, die AKW's kennt jeder und haben ja auch genug "Atommüll" produziert,
    dass wir kein vernünftiges Endlager haben ist aber eine politische Entscheidung,
    und bei allen Schimpfen und Aufregen sollten wir eins nicht vergessen,
    selbst wenn alle Atomkraftwerke rückgebaut sind fällt noch genug radioaktiver Müll an, der aufbereitet und eingelagert werden muß

    Dieser Müll kommt aus Altlasten ehemaliger Uranbergwerke;
    Zitat:
    "Auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland fallen vor allem die Abfälle aus der Uranproduktion der ehemaligen SDAG Wismut in Sachsen und Thüringen ins Gewicht: ca. 3.700 ha radioaktiv kontaminierte Halden, Absetzanlagen und Betriebsflächen, über 300 Mio. m³ Bergmaterial auf ca. 48 Halden abgelagert, 160 Mio. m³ Schlämme mit radioaktivem Material und anderen Schadstoffen sowie die Altlasten von ca. 1.900 Altstandorten. Dazu kommt in Baden-Württemberg die Halde Krunkelbach aus der Uranförderung in Menzenschwand und Haldenablagerungen im Müllenbach- und Sauersboschtal, in Rheinland-Pfalz die Abfälle aus der Uranerzaufbereitungsanlage in Ellweiler und in Bayern mehrere Halden in Oberfranken und der Oberpfalz. "

    Weiterer radioaktiver Müll kommt von Ärzten (jeder Zahnarzt hat so ein Röntgengerät), Krankenhäuser (Radiologie), Industrie (Messtechnik), Militär, Forschung, usw.

    Quelle:
    https://www.atommuellreport.de/theme...-abfaelle.html

    Und all dieser Müll fällt weiterhin an, muß sortiert, aufbereitet und Eingelagert werden.
    Schöne Grüße
    Volker

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.294

    Standard AW: AKW Würgassen, eine Atomruine wird reaktiviert

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Eine Million Elektroautos würden deutschen Stromverbrauch um nur 0,35 Prozent steigern...
    Die 0,35% sind schuld daran warum man alte AKW´s reaktiviert.

    Georg denke mal und du kannst das!!!

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Das war bis 8/19 unser behindertengerecht, angepasster Bürstner und bald mit einem Euro 6d-Temp Carado/ Clever unterwegs.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.828

    Standard AW: AKW Würgassen, eine Atomruine wird reaktiviert

    Dann frage ich mich aber warum in Finnland das derzeit größte AKW der Welt im Bau ist und auch das Problem mit dem Zwischenlager gelöst wurde während hier bei uns nur geschwafelt wird.Ich persönlich hätte absolut nichts dagegen neben einem AKW zu leben.Frag doch mal die Franzosen,die haben kein Problem mit ihren AKW und belächeln unsere "Deutsche Angst" und das zu recht.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  10. #10
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.157

    Standard AW: AKW Würgassen, eine Atomruine wird reaktiviert

    So, jetzt mal deutliche Antwort an Dich, Ralph.

    Hier, bzw. In D wird kein AKW wieder reaktiviert, erst recht nicht für den Betrieb von vollelektrischen Fahrzeugen.
    Schau vllt. mal bei Google nach dem E-Auto Lightyear, das Teil wird mit Solartechnik betrieben.

    Hier wird eine "Sammel- und Sortierstelle für mittel und schwach strahlende Abfälle" auf einem Teil des ehemaligen AKW Würgassen gebaut. Zu Deiner Erbauung, die zu samnelnden Produkte: das sind z.B. Arbeitskleidung von Menschen, die in AKWs arbeiten, Laborabfälle aus Forschungsanlagen, Abfälle aus Kernforschungsanlagen usw. Das rückgebaute AKW ,also das Containment und alle noch bestehenden Nebengebäude, wird nicht benutzt.

    Ich finde es erstaunlich, dass z.B. der niedersächsische Innenminister erst am heutigen Nachmittag von dieser Entscheidung informiert wurde, sogar erst nach dem Bürgermeister von Beverungen.

    Ich denke, da hat der Wirtschaftsminister und die Umweltministerin zusammen entschieden, dass die GZV ( bundeseigene Gesellschaft) diese Sammelstelle auf dem Gelände eines stillgelegten AKW bauen zu lassen. Da leben nicht so viele Menschen, die werden wohl keinen Trouble machen. Warten wir es ab. Zu Betriebszeiten hab ich mit Familie vor dem Zufahrtstor von Würgassen demonstriert und wir als große Gruppe wurden von befreundeten Polizisten weg getragen. Wir, als betroffene Bürger, waren glücklich, als 1994 der Stilllegungsbeschluss kam.

    Eigentlich sind alle Experten der Ansicht, man hätte so eine Sammel- und Sortierstelle direkt vor Ort am Schacht Konrad machen sollen, weil die generelle Gefährdung für die betroffene Bevölkerung so einfach viel größer wird, weil a) zur Sammelstelle transportiert und b) nach der Sortierung dann nochmals zum Schacht ein zweites Mal transportiert wird. Überall kann ja auch auf dem Bahntransport zu Unfällen kommen.

    Und kurz zu Dir, Arno:

    Was man in einem so dünn besiedelten Land wie Finnland, ja selbst Frankreich macht, wie das von der Bevölkerung akzeptiert wird, interessiert mich dagegen sehr wenig.

    Und, genau darum hab ich dieses Thema gestartet, mich berührt diese Situation , im extremen Schadensfall erlebe ich die Nachteile von atomaren Fehlentwicklungen nur für weniger als zwei Sekunden. Vielleicht seht Ihr das vollkommen entspannt, ich bin eher Realist.
    Geändert von rundefan (06.03.2020 um 23:43 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Es wird eng auf Stellplätzen - eine Pseudodiskussion
    Von bingobingo im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 28.05.2017, 19:42
  2. Ist eine Reise nach England zu planen eine gute Idee?
    Von reisemobil im Forum Westeuropa
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.07.2016, 20:51
  3. Gelöschte Threads: Wird eine Anzeige bei der Polizei gemacht?
    Von Urmel im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.2014, 20:41
  4. Was für eine Anhängerkupplung wird benötigt?
    Von Ahnungsloser im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2013, 13:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •