Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 38 von 38
  1. #31
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    21.07.2014
    Ort
    Ludwigshafen
    Beiträge
    39

    Standard AW: Neues Bürstner Wohnmobil gekauft

    Vielleicht wäre es besser, wenn du dich erstmal mit dem Thema richtig beschäftigst, bevor du so etwas los lässt!

  2. #32
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.936

    Standard AW: Neues Bürstner Wohnmobil gekauft

    Hallo chrisc2
    überdenke Deinen letzten Beitrag noch einmal. Der Toni und der Willy sind alte Hasen mit einem dicken Sack Erfahrung. Und ich schließe mich deren Meinung an.
    Mit 20 L Wasser auf Tour zu gehen ist blödsinnig und eine Erfindung der Hersteller für Fahrzeuge unter 3,5 t
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  3. #33
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.337

    Standard AW: Neues Bürstner Wohnmobil gekauft

    Zitat Zitat von chrisc2 Beitrag anzeigen
    ... Das Maxi Fahrwerk ist deutlich unkomfortabler als das mit Luftfederung aufgelastete Light Fahrwerk.
    Zitat Zitat von chrisc2 Beitrag anzeigen
    Vielleicht wäre es besser, wenn du dich erstmal mit dem Thema richtig beschäftigst, bevor du so etwas los lässt!
    Hallo Hans, wenn Du Dich damit beschäftigst hast, dann verrate uns doch, wie Du zu der Erkenntnis gekommen bist?

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  4. #34
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.251

    Standard AW: Neues Bürstner Wohnmobil gekauft

    Das Maxifahrwerk ist schon deshalb wichtig, weil die Felgen und Bremsen größer dimensioniert sind.
    Ich hatte beide Fahrwerke und einen echten Komfortschub bemerkte ich erst jetzt beim Frankia mit Maxi und ALKO Gestell.
    Aber die Stinkerei bei langen Bergabfahrten in Kroatien mit dem Light Carado hab ich noch in der Nase. Und das Fahrzeug war damals ein Zuladungswunder.

    Die Ausstattung, die ihr habt ist gut und nützlich, aber für 3,5t to much. War doch tief im Herzen auch klar. Schon Dachklima und 2. Bakterie sind geschätzt über 50kg.
    Jedes Zubehörteil geht auf die Leermasse drauf, das steht auch in der Konfiguration so geschrieben. Und der Wassertrick mag für italienische Familien gelten, wo Papa das Mobil zum Gardasee schafft und die ganze Familie mit drei PKW hinterher reisen tut.
    Ein Reisemobil sollte so autark sein, dass die Besatzung wenigstens einmal duschen kann und das Geschirr wieder sauber im Schrank landet.
    Fürs Gewissen würde ich es auflasten. Ich hab mir damals immer Vorteile für 3,5t eingeredet und bin oft überladen gefahren. Jetzt hab ich das zweite 4,5t Mobil und ich bemerke das überhaupt nicht.
    Früher bin ich überladen gefahren, heute überhole ich ab und an im LKW Überholverbot. Und der Transit durch die Schweiz ist durch die Schwerlastpauschale günstiger, als die Fahrt durch das Land des Bösen Malers, wenn man zweimal jährlich nach Italien eh fährt.
    Dein Wohnmobil wird nicht zusammenfallen, technisch kommt es mit dem Mehrgewicht klar, aber das Gefühl beruhigt und wenn Du in Hauptferienzeiten unterwegs bist, ist die Gefahr einer Waage immer im Hinterkopf, wenn du über Autobahnen fährst.

    Trotz allem ist ein Händler nicht fair, der so etwas „fahrbar“ verkauft.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  5. #35
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.895

    Standard AW: Neues Bürstner Wohnmobil gekauft

    Zitat Zitat von chrisc2
    Vielleicht wäre es besser, wenn du dich erstmal mit dem Thema richtig beschäftigst, bevor du so etwas los lässt!
    Ich weiß nicht, ob diese hier zitierte Ansicht mir gilt? Wenn ja, dann zu der 20-Ltr-Frage:

    - Fahre jetzt 18 Ja. vollintegrierte WoMo's, und das fast immer alleine, und, ja, da hab' ich festgestellt, daß ich mit 20 Ltr Wasser nicht fahren kann; andere mögen das anders sehen, ist auch legitim, mir aber egal. - Meine tgl. Körperhygiene braucht mehr als 20 Ltr, dazu kommen noch andere Dinge, wofür ich Wasser brauche. - Dazu sage ich auch noch, daß mein Tank mit 100 Ltr Füllvermögen + 10 Ltr im Boiler für mich und meine Bedürfnisse nicht ausreichend sind - das muß wohl auch bald der Hersteller gemerkt haben, denn ab dem Nachfolgemodell war der Frischwassertank plötzlich 150 Ltr groß

    - zweitens, die Sache mit WMaxi-Fahrwerk = unkomfortabler "?

    Seit genau 10 Ja. fahre ich dieses Maxi-Dings mit Zusatzluftfeder, davor 8 Jahre kein Maxi-Dings, auch mit Zusatzluftfeder. Das Maxi-Dings ist wesentlich komfortabler als das nicht Maxi-Dings, das kannst Du anders sehen, das ist auch legitim, aber Dein Hinweis: " Vielleicht wäre es besser, wenn du dich erstmal mit dem Thema richtig beschäftigst, bevor du so etwas los lässt! "
    ist voll daneben, eine Unhöflichkeit ersten Grades und gibt einen sehr negativen Blick auf Dein Bildungsniveau.

    Sollte Dein Bildungsniveau trotz meiner Einschätzung doch wesentlich höher sein, als ich annehme, kannst Du ja mal dazu Stellung nehmen - aber bitte zitiere dazu nicht die von Willy13 angeführten: "
    Quelle: Die Gebrüder Grimm? " - es wäre eine Beleidigung derselben.
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  6. #36
    Kennt sich schon aus   Avatar von fritzontour
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Hämbörch bald Krefeld-Fischeln
    Beiträge
    447

    Standard AW: Neues Bürstner Wohnmobil gekauft

    Zitat Zitat von Tonicek Beitrag anzeigen
    Ja, Willy, das hab ich erst jetzt gelesen.-
    Ich wußte gar nicht, daß ich schon genau 10 Ja. ein "unkomfortables Fahrwerk" habe - man lernt eben nie aus . . .
    Ich habe auch das Maxi-Fahrwerk, (zGG natürlich permanent überreizt) und war nach 5 Jahren überrascht wie sich der Federweg in der Zeit verringert hat. Vielleicht lag es auch daran, weil in laufe der Zeit ein Schneebesen, ein Milchschäumer, eine kleine Fahrradluftpumpe o.ä. dazukam.... Aber 5 cm Federweg ist für einen Maxi nicht viel. Nach der Auflastung mit Luftfedern & neuen Felgen natürlich ein Riesenunterschied...!
    Viele Grüße aus dem Norden
    Fritz

    Nur tote Pferde schwimmen mit dem Strom ....

  7. #37
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.895

    Standard AW: Neues Bürstner Wohnmobil gekauft

    Zitat Zitat von fritzontour
    Vielleicht lag es auch daran, weil in laufe der Zeit ein Schneebesen, ein Milchschäumer, eine kleine Fahrradluftpumpe o.ä. dazukam....
    Mag sein, solche Dinge wie einen Schneebesen, Milchschäumer usw. nutze ich nicht, und, ja, statt einer kleinen Luftpumpe habe ich eine größere, sonst habe ich noch keine Fahrwerksänderungen festgestellt.
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  8. #38
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    239

    Standard AW: Neues Bürstner Wohnmobil gekauft

    Zitat Zitat von fritzontour Beitrag anzeigen
    Ich habe auch das Maxi-Fahrwerk, (zGG natürlich permanent überreizt) und war nach 5 Jahren überrascht wie sich der Federweg in der Zeit verringert hat.
    Kann ich nur bestätigen. Sogar die Alko-Achse meines 3,85 Tonners war nach 14 Jahren und 154.400 Kilometern durch. Aussage von Fiat Bley in Koblenz (Spezialist für Fahrwerke und Tausch von Alko-Achsen):" ... das ist nicht ungewöhnlich. Wohnmobile sind leer zumeist schon nahe der Belastungsgrenze. Das macht sich irgendwann bemerkbar". Dabei habe ich sogar 800 Kg Zuladung und fahre zu 80 % nur Autobahn. Ich habe mir eine stärkere Achse einbauen lassen und seit dem Ruhe, soweit ich das nach weiteren 10 Jahren und 60.000 Kilometern sagen kann. Aber mein nächstes Womo bekommt eine Vollluftfederung mit allem Pipapo, das ist schon jetzt sicher (Ende nächsten Jahres ist es soweit, und um beim Thema zu bleiben: es wird ein Bürstner Argos Jumbo 2).
    Geändert von Consigliere (18.04.2020 um 17:43 Uhr)

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2015, 18:04
  2. Unser erstes Wohnmobil ist gekauft
    Von daisyduck im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2015, 12:55
  3. Wohnmobil gebraucht gekauft - mit Hagelschaden
    Von egonboehm im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 13:33
  4. Gebrauchter Bürstner ,wer hat gekauft?
    Von rs im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 10:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •