Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. #11
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.061

    Standard AW: Skandinavien Tour (Fokus auf den Norden) Aug-Okt // Beste Route?

    Hallo JohnJayjr!

    Wir sinde in der Zeit August bis Anfang Oktober vor Jahren folgende Route gefahren: ab Travemünde nach Malmø. Dann über Trelleborg, Ystad, Ljungby, Motala, Ørebro, dann die E4 oberhalb Stockholm genutzt bis zur schwedisch finnischen Grenze. Immer wieder mal von dieser Magistrale abgewichen, musste einfach sein.
    Der einzige Fehlgriff war das "Dorf des Weihnachtsmannes" bei Rovanniemi mit 24 h internationalen Weihnachtsliedern.
    Über das Westufer des Inarisee dann nach Kirkenes. Einmal zum östlichsten Punkt Norwegens nach Grense Jakobselv, zur weiteren Traumerfüllung dann die Häfen der Hurtigrute von der Landseite angefahren. Dabei auch auf das "Wohnmobil-Nordkap" in Slettnes, Gemeinde Gamvik. Dafür ließen wir die Touristenhochburg "Nordkap" auf Magerøya bewusst aus.

    Alles, was nördlich des Polarkreises liegt, gefällt uns persönlich besonders gut, weil tatsächlich sehr viel" Gegend", was uns besonders gefällt. Also, kaum Menschen, viel Ruhe.
    Hammerfest, Alta mit seinem Museum, dem Dom. Abzweig von der E6 nach Tromsø. Wanderung auf den Hausberg, durch die Altstadt usw.

    Dann über die Insel Senja. Dort wollten wir mit der Fähre auf die Vesterålen, klappte nicht, weil eine Tourismus-Fähre, also leider nur in der Saison fahrend.

    Also über Land Richtung Narvik, dann auf die Vesterålen, ins Hurtigruten Museum Stockmarkenes.
    Dann über die Lofoten bis Å, zurück ab Sortland aufs Festland über Fauske zu RV 17. Dieser folgend bis Steinkjer, mit insgesamt über sechs Fähren, vorbei am Svartisen Gletscher usw.

    Ab Steinkjer kurz der E6 bis Stjordal, dann über Selbu nach Røros, Andalsnes, Trollstign, Runde, Ålesund, Geiranger, Brigsdals Breen, dann über die "Gamle Strynefjell-Strasse" auf die 15 bis Otta, dort auf die E6 bis zur Fähre Oslo-Kopenhagen.

    Das waren dann acht Wochen, ca. 8500 km. Wetter bis hoch nach Kirkenes mit Sonne und etwa 22 Grad. Am Wohnmobil-Nordkap dafür dann am 23. August nur 3 Grad. Ab etwa Alta wieder mehr als 20 Grad.
    In der letzten Woche, also Anfang Oktober, gab es zwischen Otta und Oslo Bodenfrost und innen gefrohrene Scheiben.
    Ich würde die Runde bei einer Wiederholung genau anders herum fahren, um bei der Rückreise noch mehr von Finnland und Schweden zu sehen.

    Eine Empfehlung, woher und wohin kann ich nur ablehnen, einfach selbst zusammenstellen.

    Siehe meinen Nickname, mein liebste Reiseziel für die Zeit zwischen 1995 und 2002 war die Vogelinsel Runde. Da haben wir selbst im Mai schon Schnee erlebt. Inzwischen haben wir uns doch lieber für Nordnorwegen entschieden, weil für uns einfach ruhiger.
    Also Wetter gibt es in Norwegen, nur nicht immer so, wie sich manche es wünschen. Zwischen 1995 und 2010 waren wir 18 mal in Norwegen, Wetter hat uns nie gestört.
    Viel Spaß bei der Planung!
    Geändert von rundefan (24.02.2020 um 17:39 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  2. #12
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    389

    Standard AW: Skandinavien Tour (Fokus auf den Norden) Aug-Okt // Beste Route?

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Das Nordkap haben wir uns erspart … und an der rostigen Eisenkonstruktion hauptsächlich fotografierende Touristen zu sehen seien, wenn man denn überhaupt was sieht …
    Guten Abend

    So ist es. Wer möchte, kann sich täglich hier informieren und den weiten Weg sparen:
    http://nordkapp.kystnor.no/
    Vor der rostigen Weltkugel haben wir 1972 ebenfalls fotografiert.

    Wir sind mehrfach entweder über Finnland oder Schweden bis weit in den hohen Norden gefahren.
    Erst oberhalb des Polarkreises dann nach Norwegen.
    Spätestens in Narvik dann wieder nach Osten und über Schweden zurück.

    Gut gefallen hat uns die Anreise durch das Baltikum und von Tallin nach Helsinki mit der Fähre.
    Danach die Via Karelia bis nach Kirkenes - Grense Jakobselv - Gamvik - Narvik.

    Während der ersten Reise 1972 mussten wir in Kiruna das Fahrzeug auf die Bahn verladen bis nach Narvik.
    Heute existiert eine gut ausgebaute Strasse.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo02 (24.02.2020 um 17:53 Uhr)
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte Indianerweisheit

  3. #13
    Kennt sich schon aus   Avatar von Trollmobil
    Registriert seit
    05.02.2011
    Beiträge
    142

    Standard AW: Skandinavien Tour (Fokus auf den Norden) Aug-Okt // Beste Route?

    Meine Vorschläge:


    https://www.youtube.com/watch?v=JfNS1-Y9zps
    ttps://www.youtube.com/watch?v=0rIr6AJQA8o

    Ansonsten flexibel auf das Wetter und die eigene Stimmung reagieren.

    Viele Grüße
    Karsten
    trollmobil

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Route vom Norden nach Italien/ Adria
    Von auf-reisen im Forum Urlaubsgrüße, Infos und Live Berichte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.01.2020, 11:18
  2. Skandinavien 2016 - Tour durch Schweden-Finnland-Norwegen-Dänemark
    Von arco1111 im Forum Urlaubsgrüße, Infos und Live Berichte
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 16.04.2017, 09:35
  3. Tour durch Polen nach Norden
    Von norlieb@kabelmail.de im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.08.2016, 13:39
  4. wie ist das mit dem Gas in Skandinavien?
    Von anglernr.1 im Forum Nordeuropa
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.03.2015, 15:29
  5. Skandinavien Rundreise
    Von rubricats im Forum Nordeuropa
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 12:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •