Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    19.03.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    211

    Standard AW: Keramikversiegelung

    Zitat Zitat von Tobi1978 Beitrag anzeigen
    Tja, wenn Geld keine Rolex spielt...

    Für 3.400€ kann man 3400 Std. nen Eurojobber das WoMo putzen lassen... Naja, bisschen weniger. Das ALDI Putzmittel muss ja noch gekauft werden...
    Und was willst du mir damit sagen ? Verstehe ich nicht so richtig.
    Grüß Gott aus München

  2. #12
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.765

    Standard AW: Keramikversiegelung

    Mal ne Frage, was bewirkt so eine Versiegelung eigentlich ?
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  3. #13
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    53

    Standard AW: Keramikversiegelung

    Zitat Zitat von dieter2 Beitrag anzeigen
    Mal ne Frage, was bewirkt so eine Versiegelung eigentlich ?
    Die Oberfläche wird extrem hart und glatt - im Prinzip wie Glas.
    Durch die glatte Oberfläche haften andere Stoffe wie Dreck, Kalk oder auch Pflegemittel nicht mehr.
    Das funktioniert auch klasse - solange der Effekt anhält.
    Geändert von lecter07 (22.02.2020 um 20:30 Uhr)
    Concorde Cruiser 840 RRL

  4. #14
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    24.09.2019
    Beiträge
    83

    Standard AW: Keramikversiegelung

    Und ich versteh nicht warum man 3.400€ für ne Versiegelung ausgibt...
    Beste Grüße vom Tobi

    Bald unterwegs mit Knaus LiveWave 700MEG 4.400kg 2020


  5. #15
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    19.03.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    211

    Standard AW: Keramikversiegelung

    Das musst du auch nicht.....weil es nicht dein Thema ist.
    Grüß Gott aus München

  6. #16
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.870

    Standard AW: Keramikversiegelung

    Ich verstehe es auch nicht. Muss ich auch nicht, denn jeder kann mit seinem Geld machen, was er will.

    Wenn man das Thema jedoch zur Diskussion stellt, darf man nicht nur zustimmende Kommentare erwarten.


    Gruß

    Frank

  7. #17
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.765

    Standard AW: Keramikversiegelung

    Ich denke das ist wie mit der Homöopathie und den Globolin, man muß fest drann glauben.

    Unser Womo sah nach 7 Jahren beim Verkauf noch aus wie neu.
    Wurde nur einmal im Jahr gewaschen,aber nie gewachst.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  8. #18
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    19.03.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    211

    Standard AW: Keramikversiegelung

    Ich diskutiere gern mit Interessenten und Personen , welche die Leistung schon in Anspruch genommen haben. Ich gebe hier auch gern Langzeiterfahrungen weiter. Wir sind im Jahr 7 bis 8 Monate on Tour und da ist das gute Stück schon einigen negativen Einflüssen ausgesetzt. Wie und in welcher Art ich in unser Wohnmobil investiere, dafür lasse ich mich nicht kritisieren. Übrigens....... das Thema muss sehr interessant sein, denn bei HOSS sind die Bücher voll und die Kundschaft kommt aus vielen Ländern.
    Geändert von Heribert2 (22.02.2020 um 21:10 Uhr)
    Grüß Gott aus München

  9. #19
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.765

    Standard AW: Keramikversiegelung

    Zitat Zitat von Heribert2 Beitrag anzeigen
    Wie und in welcher Art ich in unser Wohnmobil investiere, dafür lasse ich mich nicht kritisieren.
    Wenn man nur zustimmende Antworten möchte stellt man sowas auch nicht ins Internet,sondern erzählt es nur seiner Frau
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  10. #20
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    922

    Standard AW: Keramikversiegelung

    Ich möchte den Tröt mal wieder ein wenig ins Gute wenden. Klar frustriert es jemanden, der viel investiert hat, sich dran freut, es teilt und dann viel Negatives lesen tun muss.

    Als Zuffenhausener Youngtimerspochtwagenfahrer sagt euch der alte Mann mal, dass zuviel Pflege besser als zuwenig Pflege ist.
    In meinem zweiten Hobby verbrennen die Kollegen Kohle, als gäb es keine Erben mehr. Der Borsche sieht aus wie ein Kinderpopo und wird vielleicht einmal im Monat bewegt.
    So etwas tu ich nicht. Ich nutze ihn als Dailydriver, wenn das Wetter auf trocken steht, riskier aber auch mal eine Schauer. Alle zwei bis drei Jahre eine normale Wachsversiegelung und gut. Und das reicht auch.
    Meine Alltags V Klasse hat eine spezielle Versiegelung. Die Karre ist Schwarzmetallic und sieht nach einer Schauer meist furchtbar aus. Waschstraße schnell vor einem Kundentermin macht nur weiße Wasserflecken. Mit der Versiegelung fahr ich kurz zur Waschbox, einmal destilliertes Wasser drüber und alles ist auf neu. Die Versiegelung ist nun das dritte Jahr drauf und einmal im Frühling wird nachversiegelt. Das passt und macht Sinn..Für mich und auch mein Kollege ist davon überzeugt.

    Nun das Wohnmobil. Ich hatte ja schon mehrere und alle stehen im Grunde immer draußen und werden südlicher Sonne ausgesetzt. Bei jedem bisher schwächelte als erstes Stirn und Front. Ich löse dies immer mit Folieren. Ich wasche aber auch nicht selbst von Hand, sondern lasse im Truckwash von Hand waschen. Diese Lösungsmittel, die dort benutzt werden, sind bestimmt so krass, dass eine Versiegelung leiden würde. Ich möchte ein sauberes Wohnmobil, aber ich pflege nicht exzessiv. Und irgendwann kauf ich mir eh wieder ein anderes.

    Betreibt aber jemand das Hobby Wohnmobil auf hohem Niveau, hat es in der Standzeit in der Halle stehen, liebt die Pflege von Hand und das Keramik Gedöns ist ihm 3,5 Riesen wert, dann ist das ok. Ob man es haben muss, eine Versiegelung sieht man auf der Oberfläche. Manchmal ist es eine Glaubensfrage und schließlich beschäftigt man Arbeiter damit, was unbedingt gut ist.

    In einem der letzten „Haco“ Videos sieht man den Aufwand und jetzt, wo Hartmut unterwegs ist, sieht man auch die Leichtigkeit mal eben klar Schiff zu machen.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nanoversiegelung / Keramikversiegelung
    Von paulac im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.10.2016, 06:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •