Seite 240 von 291 ErsteErste ... 140 190 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 290 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.391 bis 2.400 von 2908
  1. #2391
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.945

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    wenn man keine klare Kennzahlen dafür benennt. ..!
    Hallo Georg,

    Deine Chance ! Schlage doch mal (gern auch mit dem heutigen Wissen) Kennzahlen vor, die man zu Beginn Mitte März hätte definieren können und die zur schrittweisen "Lockerungs-Steuerung" geeignet sind. Sie sollten aber bitte "Tagesschau- Kompatibel" sein (d.h. einfach verständlich, überregional anwendbar/geltend, möglichst alle Fälle, Regionen, ... abdeckend).

    Bin ganz gespannt .... sicher kannst Du den Experten helfen ?

    Grüsse Jürgen

  2. #2392
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.174

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Jürgen, dies hatte ich schon vor vielen Seiten als Musterbeispiel getan, allerdings ohne den Anspruch der Richtigkeit, sondern nur als exemplarisches Beispiel.
    Sicher bedarf ein Fakten-basierter Aktionsplan einer guten Abstimmung der virologischen Ansprüche mit den sozialen und wirtschaftlichen, und somit der hierfür geschulten Spezialisten. Diese meinen ja, so ich es richtig verstehe, dass der R-Faktor die maßgebliche Größe sei und jede Änderung von Lockerungen nach 10-14 Tagen erkennbar ist. Ein weiterer Faktor ist natürlich die Kapazität des Gesundheitswesens.
    Somit hätte man ja bereits ein Werkzeug der faktischen Erhebung, selbst wenn die Daten ein Ungenauigkeits-Toleranz. Nun müsste man die Maßnahmen definieren, ab welchem Wert welche Beschränkungen bzw. Lockerungen möglich sind unter Berücksichtigung einer Hysterese.
    Sicher, selbst dies wäre ein Kompromiss aus medizinischer und sozialer/wirtschaftlicher Notwendigkeiten. Aber es wird planbarer und man weiß was wann und wie kommt.
    Über statistische Methoden Neu-infizierter (wo waren sie die letzten Tage Gaststätten/Theater/Schwimmbad/..) lassen sich Rückschlüsse auf Infektionsquellen schließen, wenn auch nur mit bedingter Genauigkeit.

    Ein Wirt der sieht, dass er in 3-4 Wochen wieder aufmachen kann, wird anders planen als ein Wirt der noch nicht einmal eine Idee davon hat, ob er überhaupt wieder aufmachen kann. Und ein Wirtschaftszweig der sieht, dass die Zahlen wieder steigen, wird eher seine Hygieneregeln strenger kontrollieren, damit ihm eine neue Schließung erspart bleibt.

    Und, was sehr emotional in der Entscheidung sein wird: Jede Lockerung, egal wie gering, verursacht neue Infektionsfälle und somit Tote.
    Es ist also eine ethische Frage, wie man Lockerung und Infektionszahlen unter einen Hut bringt, und somit eine politische und keine medizinische. Dies traut man sich nicht öffentlich klar zu stellen, und tut es doch mal einer (Schäuble/Palmer) steht man schnell im emotionalen Sturm.

    Gruß Georg
    Geändert von raidy (03.05.2020 um 16:08 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  3. #2393
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    818

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Kennzahlen?

    für mich wäre das wie Planwirtschaft, die eh nicht funktioniert.

    Stehe immer noch wie im Februar dafür, das ganze wie ne heftige Grippe Epidemie zu händeln.

    Vorsichtmaßnahmen kommunizieren und gut. Alten Schwachen Hilfe zusichern und auch geben,
    nicht wie sonst so oft nur als Lippenbekenntnisse.

    Und selbst wenn wir so jetzt bei 25k Toten wären, wäre das für mich trotzdem die beste Lösung.
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

  4. #2394
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.605

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von Santana63 Beitrag anzeigen
    ... Und selbst wenn wir so jetzt bei 25k Toten wären, wäre das für mich trotzdem die beste Lösung.
    Gut das es anders entschieden wurde, im Sinne des Grundgesetzes, "Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit"

    Gruß Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  5. #2395
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.863

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Gut das es anders entschieden wurde, im Sinne des Grundgesetzes, "Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit"

    Gruß Bernd
    Schon vergessen was so möglich ist: 1968 die Notstandsgesetze
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  6. #2396
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    818

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Bernd,

    mit der Begründung,
    haben wir von nun an dann alle 5-10 Jahre so einen Lockdown,
    sprich bei jeder größeren Grippewelle.
    Ich bezweifle stark das einer der Anwesenden hier das noch mal erleben wird.
    Weil die Politik für später ein sehr gutes Beispiel hat, wie man es nicht machen sollte.
    Ich denke die haben schon was grundsätzliches gelernt,
    nur kommt das erst zur Geltung, wenn die jetzigen Hauptentscheidungsträger mal alle in polit. Rente sind.
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

  7. #2397
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.318

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Manche müssen als egozentrische Einzelgänger leben um den Tod von anderen Menschen in Kauf zu nehmen.
    Eine Mutter, Freund, Freundin oder wenigstens der tattrige Zigarettenverkäufer am Büdchen....aber irgendeinen möchte doch jeder in seinem Leben nicht missen.
    Liest sich nicht sehr positiv. Ich glaube so in etwa ging es zu Zeiten meiner Großeltern zu. Die haben das Leben der anderen auch nicht geachtet.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  8. #2398
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    679

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    [QUOTE=Santana63;622557

    Und selbst wenn wir so jetzt bei 25k Toten wären, wäre das für mich trotzdem die beste Lösung.[/QUOTE]

    Dann hätten wir jeden Monat 25000 Tote, da wäre ich gespannt wie dann die Meinungen lauten würden.

    Gruß Rolf

  9. #2399
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    7.017

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Mario, wenn ich Deinen Beitrag "25000" lese schüttelt es mich.Ich hoffe das Du das was Du da geschrieben hast nicht ernst gemeint hast!!


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  10. #2400
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.958

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von Santana63 Beitrag anzeigen

    Stehe immer noch wie im Februar dafür, das ganze wie ne heftige Grippe Epidemie zu händeln.
    Kann man nicht vergleichen.

    Für die Grippe gibt es Impfungen.
    Meine Frau und ich lassen uns jedes Jahr gegen Grippe impfen.

    Hat immer geholfen,trotz vieler Grippeinfizierten in unserer Verwandschaft und Umfeld.
    Und da waren auch schon schwere Grippefälle dabei.

    Wenn die Impfung gegen Corona da ist kann man die den auch wie eine Grippe behandeln.
    Gruss Dieter

Seite 240 von 291 ErsteErste ... 140 190 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 290 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "A-Hörnchen & B-Hörnchen" oder: "Who the f*ck is Alice?"
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 19:35
  2. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:34
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39
  4. Wie "lange" sind "lange" Stillstandzeiten?
    Von yogi1 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 00:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •