Seite 249 von 291 ErsteErste ... 149 199 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.481 bis 2.490 von 2908
  1. #2481
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.01.2018
    Beiträge
    686

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Hallo,
    die ersten Wochen waren sehr gut, jetzt nichts anders als planlos, schade.

    Gruß Rolf

  2. #2482
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    818

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    ... genau, dies Argument gilt ja auch für Reise in "exotische" Länder. Hier wie dort ist es so - es berichten nur die Überlebenden - und die berichten natürlich das positive. Grüsse Jürgen


    Du weißt ja auch was mit Überbringer schlechter Nachrichten so passierte.
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

  3. #2483
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.652

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Jetzt bringt es herzlich wenig die bisherigen Entscheidungen in Frage zu stellen, sondern besser optimistisch in die Zukunft zu blicken. Da ist der kommende Mittwoch sicherlich ein entscheidendes Datum. Ich erhoffe mir weitgehende Aufhebungen der Einschränkungen unter Berücksichtigung von einigen Regeln, wie Hygiene, Masken und Abstand. Jetzt sollte Eigenverantwortung Vorrang haben.

    Gruß Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  4. #2484
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.184

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Ich glaube du denkst falsch über meine Denkensweise.
    Ich bin weder Befürworter noch Gegner von Beschränkungen und Lockerungen. Jede Beschränkung ist ein Eingriff in die persönliche Freiheit, jede Lockerung stellt eine Gefahr dar. Da ich den richtigen Weg nicht wissen kann, akzeptiere ich natürlich, dass unsere Mediziner und Politiker die Regeln festlegen. Ich habe mich an die Regeln gehalten, ich werde mich an die Regeln halten. Wenn sie morgen Großveranstaltungen zulassen sollten (was sie nicht tun werden) , würde ich trotzdem nicht hingehen.
    Ich jauchze jetzt auch nicht vor blinder Freude, weil die Gaststätten wieder aufmachen, Preis unbekannt.
    Einzig will ich wissen, auf Grund welcher Basis welche Entscheidung getroffen wird, und dies halte ich für mein gutes Recht.
    Ein "lass die einfach machen, die wissen schon was richtig ist" gehört nicht in eine funktionierende Demokratie. Jeder Politiker hat sein handeln zu begründen, denn er ist ein VolksVERTRETER, also ein Stück "ich".

    Unterm Strich wäre ich dennoch sehr zufrieden, wenn die Lockerungen und das Virus irgendwie im Einklang stehen und ein "möglichst normales" Leben wieder möglich wird.

    Bleibt trotz allen die ethische Frage: Jede Lockerung, egal wie gering, kostet Menschenleben.
    Wie hoch darf der Preis der Lockerung sein? Wird jetzt einfach die "Opferlatte" höher gelegt, oder plant man die "Opferlatte" zu lassen und trotzdem durch zu kommen?
    Diese Wahrheit anzusprechen ist unangenehm und man macht sich als Politiker nicht unbedingt beliebt damit (siehe Schäuble) . Aber so viel Arsch in der Hose muss sein, dass man die Entscheidung auch gut und fundamentiert begründet.

    Politik muss nicht gefällig sein, aber ehrlich!
    Geändert von raidy (04.05.2020 um 16:04 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  5. #2485
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    818

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Wird jetzt einfach die Messlatte tiefer gelegt, oder plant man die Messlatte da oben zu lassen und trotzdem drüber zu kommen?
    Schöner Vergleich.
    ich wäre für ersteres, weil das insgesamt mehr schaffen, übrig bleiben,
    bei zweitem würden die einfach auf Dauer zu viele Reißen meiner Meinung nach.

    Diese Wahrheit anzusprechen ist unangenehm und man macht sich als Politiker nicht unbedingt beliebt damit (siehe Schäuble) . Aber so viel Arsch in der Hose muss sein, dass man die Entscheidung auch gut und fundamentiert begründet.
    Wäre schön, ist aber aus Erfahrung schlecht fürs polit. Überleben.
    Siehe Aussagen 1990 zu Wende Kosten von der SPD Damals.
    Die Politik hat es oft schwer mit der gewonnenen Einsicht beim Bürger auch in % zu Landen.

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Politik muss nicht gefällig sein, aber ehrlich!
    Georg, wären alle Wähler wie Du,
    würden sie bestimmt öfter mit den auch unliebsamen Wahrheiten rüber kommen.
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

  6. #2486
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.965

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Fakt ist doch,die Regierung hat die Aufgabe das Volk zu schützen.

    In diesen Fall muß sie also jede Unwägbarkeit berücksichtigen und danach handeln.
    Ob das einigen Leuten gefällt oder nicht.

    Die große Mehrheit steht hinter den Maßnahmen,ich auch.

    Ich würde noch weitergehen,wenn so eine App nachgewiesen einen Erfolg bringen würde sollte sie vorgeschrieben werden.

    Am besten in das Betriebssystem einbinden.
    Ohne laufende App kein Empfang
    Gruss Dieter

  7. #2487
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.09.2019
    Beiträge
    663

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von dieter2 Beitrag anzeigen
    Fakt ist doch,die Regierung hat die Aufgabe das Volk zu schützen.

    In diesen Fall muß sie also jede Unwägbarkeit berücksichtigen und danach handeln.
    Ob das einigen Leuten gefällt oder nicht.

    Die große Mehrheit steht hinter den Maßnahmen,ich auch.

    Ich würde noch weitergehen,wenn so eine App nachgewiesen einen Erfolg bringen würde sollte sie vorgeschrieben werden.

    Am besten in das Betriebssystem einbinden.
    Ohne laufende App kein Empfang
    Dann macht der dezentrale Ansatz der App aber auch keinen Sinn, und dann wären wir tatsächlich Ruckzuck beim Überwachungsstaat.

    Die App setzt zu 100% auf Freiwilligkeit und Selbstverantwortung. Finde ich gut, wer nicht will den soll man auch nicht zwingen!
    Gruß Anne
    Mit Knaus SUN TI 650 MEG Platinum Selection unterwegs

  8. #2488
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    2.159

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    I
    Einzig will ich wissen, auf Grund welcher Basis welche Entscheidung getroffen wird, und dies halte ich für mein gutes Recht.
    Ein "lass die einfach machen, die wissen schon was richtig ist" gehört nicht in eine funktionierende Demokratie. Jeder Politiker hat sein handeln zu begründen, denn er ist ein VolksVERTRETER, also ein Stück "ich".

    Politik muss nicht gefällig sein, aber ehrlich!
    So weit, so gut, lieber Georg.

    Die Entscheidungen der Politiker vor und während der Coronakrise fussten notgedrungen auf Unsicherheiten, falschen Gewissheiten, widersprechenden Ansichten.
    Daraus eine schlüssige Begründung herzuleiten ist eigentlich nicht möglich. Ein unüberbrückbares Dilemma.

    Deshalb trage ich alle Beschränkungen zwar missmutig, aber ziemlich vollständig mit. Auch um den inneren Frieden der Bevölkerung nicht anzugreifen.
    Von Anfang an war ich aber skeptisch da ich schnell erkannt hatte wie ungewiss die Nachrichtenlage und die Forschungsergebnisse sind. Ausserdem bin ich in dieser Hinsicht (Entwicklung der Krankheit) eher optimistisch für die Zukunft.
    Auch heute hat man kaum mehr Gewissheit über die Krankheit, ausgenommen die dass einige Staaten ziemlich katastrophal davon überrollt wurden.

    Wir Menschen neigen dazu zu meinen wir würden fast alles wissen und den Rest bald erforschen können.
    Dass das nicht stimmt zeigt mir die Krankheit mal wieder sehr deutlich.

    Allwissend und unsterblich werden wir nicht werden, auch nicht mit KI.
    Es ist Bescheidenheit gefragt, in jeder Hinsicht. Auch für Umwelt und Weltklima.
    Geändert von AlterHans (04.05.2020 um 17:57 Uhr) Grund: Erläuterung)
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

  9. #2489
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.167

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Die App mag dem Grunde nach eine brauchbare Idee sein, aber in Anbetracht der Datenschutz/missbrauchsskandale halte ich die App nur bei absoluter Freiwilligkeit für sinnvoll
    den Datenkraken privat oder öffentlich traue ich nicht
    lg
    olly

  10. #2490
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.965

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von Trailwild Beitrag anzeigen
    Dann macht der dezentrale Ansatz der App aber auch keinen Sinn, und dann wären wir tatsächlich Ruckzuck beim Überwachungsstaat.

    Die App setzt zu 100% auf Freiwilligkeit und Selbstverantwortung. Finde ich gut, wer nicht will den soll man auch nicht zwingen!
    Wenn der Staat Dich überwachen will könnte er das jetzt schon,jederzeit.

    Und auf freiwilliger Basis hat noch nie was funktioniert.
    Gruss Dieter

Seite 249 von 291 ErsteErste ... 149 199 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "A-Hörnchen & B-Hörnchen" oder: "Who the f*ck is Alice?"
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 19:35
  2. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:34
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39
  4. Wie "lange" sind "lange" Stillstandzeiten?
    Von yogi1 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 00:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •