Seite 117 von 291 ErsteErste ... 17 67 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 167 217 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.161 bis 1.170 von 2908
  1. #1161
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    901

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Den Gedanken finde ich auch gut, vielleicht ist man von staatlicher Seite heute dazu bereit. Vor einigen Jahren wurde so ein Ansinnen mit zwei Zeilen abgebügelt.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  2. #1162
    Stammgast   Avatar von Snowpark
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    710

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Gedankenspiel:
    In Deutschland gibt es jetzt schon nachweislich rund 7000 Menschen die sich vom Corona vollständig erholt haben, täglich werden es mehr.
    Nach jetzigem quasi (99,x%) gesicherten Kenntnisstand sind diese nun immun gegen Corona und können auch den Keim nicht weitertragen.
    Ein Teil dieser Menschen wäre sicher in der Lage in den Krankenhäusern zu helfen, und wenn es nur die Verteilung von Frühstück, Mittagsessen und Abendessen ist und anderen nicht medizinischen Hilfsleistungen um das qualifizierte Personal zu entlasten. Ein Teil wäre sicher sogar bereit dies zu tun, wenn sie dafür vom AG freigestellt und wie gewohnt bezahlt werden. Könnte es nicht Sinn machen, diese Personen schon mal zu befragen, ob sie es auf freiwilliger Basis tun würden, wenn absolut Not am Mann ist? Natürlich kann man nicht jeden nehmen, eine gewisse physische Stabilität ist sicher erforderlich.
    Bald werden auch wir Zehntausende Geheilte (und noch viel mehr Kranke) haben, dann wäre ein großes Potential vorhanden. Immer freiwillig natürlich!

    Was meint ihr?

    Gruß Georg
    Hallo Georg,
    Zitat: "Nach jetzigem quasi (99,x%) gesicherten Kenntnisstand sind diese nun immun gegen Corona und können auch den Keim nicht weitertragen."

    Das verstehe ich nicht, kann man nicht trotz Immunität den Virus weitergeben.
    Oder hat man wegen Immunität keinen Virus mehr an sich zum verteilen?
    Mobil reisen und wohnen

  3. #1163
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.641

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Bei uns wurde vor wenigen Monaten der Zusammenschluß der Kreiskliniken Mühldorf und Altötting verkündet. Nun zeigt diese Fusion eine bemerkenswerte Wirkung: Das Krankenhaus Mühldorf ist seit heute Isolierklinik und wird ausschließlich mit Corona-Patienten belegt, alle anderen Patienten werden in die angeschlossenen Kliniken in Haag, Altötting und Burghausen verlegt. Die Notaufnahme in Mühldorf ist ab sofort Isolierstation.
    Ein Problem wurde allerdings mit dieser Maßnahme nicht gelöst: Es fehlt an Mundschutzartikeln und Schutzanzügen, jedoch zeichnet sich hier Abhilfe ab.
    Hoffentlich zeigt diese Maßnahme die erhoffte Wirkung.
    Jedenfalls wird seitens der Regierung und der Verwaltung hier sehr schnell und unbürokratisch reagiert.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  4. #1164
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.823

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Ich habe seit heute einen Coronafall in direkter Nachbarschaft,eine ältere Dame,ist im Krankenhaus.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  5. #1165
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von Snowpark Beitrag anzeigen
    Das verstehe ich nicht, kann man nicht trotz Immunität den Virus weitergeben.
    Oder hat man wegen Immunität keinen Virus mehr an sich zum verteilen?
    Ich rede jetzt mal von der Influenza, da weiß man es zu 100%.
    Ein einmal an Influenza-X Erkrankter ist ab der völligen Genesung immun gegen Influenza-X.
    Atmet er Influenza-X ein, so werden diese sofort vom Immunsystem angegriffen und deaktiviert.
    Er kann also keine "eigenen" Influenza-X Viren mehr an Dritte weitergeben.
    Rein theoretisch könnte es natürlich sein, dass er ein paar Viren gerade eingefangene Viren an den Händen oder im Speichel trägt, die er bei Kontakt oder Husten innerhalb weniger Stunden an Dritte weitergeben könnte. Jedoch wird dies als rein theoretisch und praktisch äußerst unwahrscheinlich beschrieben.

    Fazit: Ein Immunisierter ist nicht mehr gefährdet und auch quasi nicht ansteckend.

    So habe ich es gelesen, aber Arzt oder Virologe bin ich natürlich keiner.

    Gruß Georg
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  6. #1166
    Stammgast   Avatar von Snowpark
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    710

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Ich rede jetzt mal von der Influenza, da weiß man es zu 100%.
    Ein einmal an Influenza-X Erkrankter ist ab der völligen Genesung immun gegen Influenza-X.
    Atmet er Influenza-X ein, so werden diese sofort vom Immunsystem angegriffen und deaktiviert.
    Er kann also keine "eigenen" Influenza-X Viren mehr an Dritte weitergeben.
    Rein theoretisch könnte es natürlich sein, dass er ein paar Viren gerade eingefangene Viren an den Händen oder im Speichel trägt, die er bei Kontakt oder Husten innerhalb weniger Stunden an Dritte weitergeben könnte. Jedoch wird dies als rein theoretisch und praktisch äußerst unwahrscheinlich beschrieben.

    Fazit: Ein Immunisierter ist nicht mehr gefährdet und auch quasi nicht ansteckend.

    So habe ich es gelesen, aber Arzt oder Virologe bin ich natürlich keiner.

    Gruß Georg
    Danke dir, das habe ich in etwa verstanden.
    Grüße Snowpark
    Mobil reisen und wohnen

  7. #1167
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.882

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Gedankenspiel:
    In Deutschland gibt es jetzt schon nachweislich rund 7000 Menschen die sich vom Corona vollständig erholt haben, täglich werden es mehr.
    Nach jetzigem quasi (99,x%) gesicherten Kenntnisstand sind diese nun immun gegen Corona und können auch den Keim nicht weitertragen.
    Ein Teil dieser Menschen wäre sicher in der Lage in den Krankenhäusern zu helfen, und wenn es nur die Verteilung von Frühstück, Mittagsessen und Abendessen ist und anderen nicht medizinischen Hilfsleistungen um das qualifizierte Personal zu entlasten. Ein Teil wäre sicher sogar bereit dies zu tun, wenn sie dafür vom AG freigestellt und wie gewohnt bezahlt werden. Könnte es nicht Sinn machen, diese Personen schon mal zu befragen, ob sie es auf freiwilliger Basis tun würden, wenn absolut Not am Mann ist? Natürlich kann man nicht jeden nehmen, eine gewisse physische Stabilität ist sicher erforderlich.
    Bald werden auch wir Zehntausende Geheilte (und noch viel mehr Kranke) haben, dann wäre ein großes Potential vorhanden. Immer freiwillig natürlich!

    Was meint ihr?

    Gruß Georg
    Hallo Georg ,
    ein sehr guter Gedanke. Ich habe eine Notiz gelesen, wonach sich eine Druckereibesitzerin freiwillig zu dem Krankenhausdienst gemeldet hat.
    Da kam mir der Gedanke, dass es doch zur Zeit so viel Einzelselbstständige gibt, die keine Einkommensmöglichkeit haben und vom Staat ein Geschenk erhielten.
    Eventuell gibt es da den Ein- oder Anderen, der was zurück geben möchte. Oder noch besser, die Kleinfirmen mit einer Zuwendung in Größenordnung. Auch die könnten doch helfen.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  8. #1168
    Stammgast   Avatar von billy1707
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Freising
    Beiträge
    706

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Guten Abend Georg,
    die Idee ist gut und sicher auch medizinisch begründet, zumindest für dan aktuellen Virus.

    Wir müssen uns aber vorstellen, daß wir von Leuten sprechen ("Normalos"),
    die nicht wissen wie es in Krankenhäusern hinter den Kulissen zugeht.
    Ich fürchte da wären viele, sehr viele psychisch überfordert !
    Das is nix für Bäume Umarmer und play-station-Zocker.

    Das wirklich interessante wäre hier ein schneller, verlässlicher Test auf Antikörper.

    Ich sehe hier Kinderbetreuung für systemrelevante Berufe oder Einkauf für
    alte oder quarantänierte Personen usw. für eher angebracht.
    Einsatz, damit der Laden weiter läuft.

    Beispiel :
    Unsere Tochter ist beim ASB.
    Diverse Ausbildungen, sie könnte helfen.
    Sie ist seit nun 13 Tagen in Quarantäne.
    Sie hatte leichte Symptome, husten und bischen Fieber.
    Ein Test fand nach X Anrufen bei der 116117 fand am Tag 6 statt.
    Am Tag 10,11,12 erfolgten jeweils Anrufe am Gesundheitsamt,
    wie denn nun der Test ausgefallen ist. Natürlich nach kilometerlanger Warteschleife.

    Antwort: Wir haben kein Ergebnis aber nach 14 Tagen dürfen sie die Q. beenden.
    ---> hilflos, überfordert, ahnungslos !

    Sie hat jetzt zwei Möglichkeiten:
    Sie hatte covid19 oder eine Grippe (ist noch aktuell bei uns im Süden).
    Im ersten Fall wäre alles ok, sie könnte helfen.
    Im zweiten Fall wäre sie eine 1a Übertragungsquelle, gefährdet sich und andere !

    Eine schwere Entscheidung wenn es keine Klarheit gibt.
    Klarheit kann nur ein Antikörper Test bringen.

    Unser System ist teuer und durchdacht, funktioniert allgemein sehr gut !
    In '19 sollten noch Kliniken zusammengelegt, geschlossen werden.

    Wir sollten uns in 12 Monaten mal umdrehen, zurückschauen, was besser gemacht wurde.
    Hoffentlich sind wir dann nicht mehr von 6 mio Masken abhängig, die in Nigeria
    auf dem Flugfeld "verschwinden".
    Welche Schmach für das Gesundheitssystem in D, das so umfangreich und teuer ist.

    Resumee:
    Leute, die die Geschichte durchgestanden haben können / sollten helfen
    aber nur nach Antikörper Test und nicht im KH.

    Nur meine Meinung.......

    Schönen Abend an Euch
    Grüße Billy
    Geändert von billy1707 (28.03.2020 um 21:43 Uhr)

  9. #1169
    Moderator  
    Registriert seit
    09.08.2018
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    89

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Hallo Zusammen, bitte beim Thema bleiben. Spekulationen, ob eingesetzte Finanzmittel an den richtigen Stellen ankommen gehören nicht dazu. Entsprechende Beiträge wurden gelöscht. Für die Mods - Jürgen

  10. #1170
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.167

    Standard AW: Corona-Virus "Covid 19" als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite

    Moin.

    Ich finde es sehr interessant, daß Einige genau wissen, was Andere machen müssen. Wie wäre es, mit Gutem Beispiel voranzugehen.......?


    ......ach ja, ich vergaß.......


    Geht ja nicht weil.............


    Gruß

    Frank


    PS: Tut mir leid. Ich kann leider manchmal mit Bemerkungen nicht an mich halten. Manchmal hilft schon der Versuch, eine Außenansicht auf die Situation in Deutschland, die vergleichsweise noch - hoffentlich bleibt es so - recht überschaubar ist, einzunehmen.

    Hier mal auszugsweise ein wörtliches Zitat aus einem Whats-App-Chat mit einer Freundin, Schweizerin, in Frankreich verheiratet und lebend:

    "Hallo xxxxx und xxxxx.

    ...........
    Ich hoffe, die Lage beruhigt sich bis Ende April. Die Schulen hier sind jedenfalls mal mindestens bis Ende April geschlossen.
    In den französischen und den schweizer Medien wird Eure Kanzlerin und das deutsche Krisenmanagement so gelobt. Ihr testet viel mehr Leute und habt so viel weniger Todesfälle. Man spricht vom Musterschüler Deutschland in der Krisenbewältigung.
    .....

    Liebe Grüße

    xxxxxxx

Seite 117 von 291 ErsteErste ... 17 67 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 167 217 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "A-Hörnchen & B-Hörnchen" oder: "Who the f*ck is Alice?"
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 19:35
  2. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:34
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39
  4. Wie "lange" sind "lange" Stillstandzeiten?
    Von yogi1 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 00:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •